• Online: 1.573

Die Catheads: Garage,Autos,Leute und das Leben.

Die Catheads: Eine lockere Gemeinschaft rund ums Thema Schrauben egal ob an Auto Motorrad oder allem anderem

25.07.2013 14:47    |    nosdriver    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 924, Porsche

Hallo liebe MT-Gemeinde und Freunde der Catheads,

Es ist etwas stiller geworden hier im Blog,doch das soll nicht heissen das wir nichts tun :)

 

Der Busty zum Beispiel ist kräftig am Bus bauen um ihn auf seine bevorstehende Norwegentour von 4 Wochen vorzubereiten.

Der Stephan hat sich seine Innenausstattung zur Brust genommen und der Hannes ist fleissig am P7 schweissen...

Zum Bus und dem Kombi folgen in den nächsten Tagen auch Artikel doch da muss ich erstmal die Zeit finden die aufgenommenen Bilder zu verkleinern und auszuwerten.

Denn ganz neben all dem Geraffel muss ich auch ab und an mal arbeiten :D :D

 

Allerdings nicht am heutigen Tage :)

Da die Temperaturen nach einem schönen Gewitter erträglich blieben am Vormittag nahm ich dies zum Anlass um mich meiner Weber Drosselklappe zu widmen.

 

Da ich die Ansaugbrücke ja schon einmal draussen hatte aus dem feuerroten Spielmobil wusste ich was mir bevorsteht.

So schlimm wars nicht und der Umbau war in nicht einmal 3 Stunden erledigt,natürlich alles schön in Ruhe :).

 

Als erstes mal wie fast immer:Batterie abklemmen.

Dann ging es los mit dem entfernen des LufiKasten,den gesamten Gummihutzen sowie den Unterdruckschläuchen.

Hier half mir ein kleiner Handakkuschrauber mich vor einer Sehnenscheidenentzündung zu bewahren.

Danach verliess der Zusatzluftschieber seinen Platz.

Weiter ging es damit den Warmlaufregler und das Kaltstartventil von der Brücke zu trennen.

Den WLR hatte ich wohlweislich bei der letzten Aktion am Ansaugtrakt nur noch mit einer Schraube befestigt.Was das ganze seeehr erleichterte,denn die zweite Schraube sitzt in Untiefen und so versteckt das selbst koreanische Winkelfinger fast daran verzweifeln.

Das Kaltstartventil dagegen ist eine Minutensache,da sehr einfach zugänglich.

Ich brauchte nicht einmal die spritführenden Leitungen der beiden Bauteile lösen.

Die 2 Schrauben des Gaszuges waren als nächstes dran.

Den Gaszug aushängen und mitsamt Halter vorsichtig beiseite legen.

Danach ging es weiter in den Tiefen des Motorraums...

Ölmesstab und untere Halterung der Ansaugbrücke verliessen ihren Platz.

Die unterste Schraube der Brückenkonsole ist,wenn sie noch nie gelöst wurde,ein Problem.

Sie sitzt seehr tief am Block und hat auch noch eine Sicherungslasche welche erstmal weggebogen werden muss.

Beim ersten mal bin ich fast daran verzweifelt.

Nur eine Konstruktion aus 4(!) Verlängerungen für die 1/2 Zoll Ratsche liess mich die Schraube überhaupt erreichen und dann sass das Drecksding auch noch mörderisch fest....:mad:

Heute war das alles etwas entspannter da ich wusste wie es geht und auch das Sicherungsblech das letzte mal nicht wieder umgebogen habe.;)

Noch ein Massekabel hier und da wegschrauben und schon liegt die Brücke frei mit ihren 8 Befestigungspunkten,welche auch die Halterung für den Motorkran aufnehmen.

Ich hatte kurz überlegt diese wegzulassen entschied mich jedoch dann dagegen.

Bevor ich diese jedoch löste,wurde der Motorraum mit einem Kompressor durchgeblasen,damit kein Dreck in den Ventiltrieb kommen konnte.

Meine Vorher angepasste Brücke wurde noch einmal an den Anlageflächen plan gezogen und eine neue Dichtung für das Kaltstartventil wurde noch fix zurechtgeklöppelt.

Alles nochmals schön ausblasen und mit Bremsenreiniger entfetten und raus mit der alten und rein mit neuen bearbeiteten Brücke,natürlich auch unter Verwendung einer neuen Dichtung.

Der Adapter fand schon vor dem Einbau seinen Platz natürlich auch neu abgedichtet.

Als nächstes ging es Schritt für Schritt rückwärts...

Die Ansaugbrücke wieder festschrauben,den WLR und das Startventil wieder an ihren Platz bringen,

Die Massekabel wieder anschrauben,den Gaszughalter befestigen,Unterdruckschläuche wieder an ihren Platz bringen etc...

Die Drosselklappe liess sich etwas bescheiden verschrauben da 2 von ihren 4 Befestigungen nur

schlecht zugänglich sind im eingebautem Zustand...Aber auch das kriegt man hin ;).

Bevor die Hutzen wieder aufgesteckt wurden habe ich die mechanische Grundstellung der Klappe vorgenommen.Dafür gibt es eine Anschlagschraube am Gehäuse und die Verstellung am Gaszug

Beim Gaszug muss etwas getrickst werden...

Beide Muttern müssen erstmal runter und die Gaszughülle wird direkt in den Halter gesteckt,nur noch von

einer Seite wird er gegen herausrutschen gesichert.

Sonst wäre der Zug zu kurz und die Klappe würde permanent offen stehen.

Auf den Bildern seht ihr was ich meine.

Nun wurde nur noch alles gesprüft und die Standgasschraube wurde erstmal nach groben Augenmass hereingedreht.

Die Gummihutzen passen im übrigen auch 1:1 wieder auf die neue Drossel.Nur an der Drossel selbst isses nen ganz schöner Akt diese wieder aufzuziehen...

Aber nach etwas fluchen und zuhilfnahme eines Tropfen Fitwassers liess auch sie sich montieren.

Den Rest vom Gummigeraffel drauf,Zusatzluftschieber wieder einsetzen,Batterie anklemmen und:

Fertig :)

Nun kam der Moment der ersten Schlüsseldrehung...

Ob ihr es glaubt oder nicht:

Der Porsche sprang an und lief sofort bei knappen 900Touren laut Drehzahlmesser.

Ich war echt erstaunt und hatte mich auf einen längeren Einstellungsprozess gefasst gemacht.

Aber hey: Es kann auch mal was auf Anhieb klappen im Leben :D

Nach der ersten längeren Probefahrt war ein erhöhtes Standgas da,aber das ist mit einer halben Umdrehung der Stellschraube wieder in der Toleranz.

Der Kaltstartversuch morgen früh um 5 zeigt obs so bleibt :D

Mein zusätzlich eingebautes Kaltstartventil hab ich noch nicht mit in das gesamte System eingebunden,

mal schauen ob es überhaupt nötig wird.

Das wird sich bei fallenden Temperaturen zeigen...

Aber bis dahin ist ja Gott sein dank noch ein wenig Zeit.

 

Nach der ersten Proberunde hab ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen...

Der kleine hängt spontaner am Gas,zieht etwas kräftiger durch und der Klang erinnert an ein wütendes Wildschwein :D :D :D

Zumal ich noch den Rüssel des Lufi Kastens entfernt habe.Für alle die jetzt denken na toll nen Loch im Kasten: Nein,da hat Porsche mit Plastikspreiznieten eine Trennstelle vorgesehen ;).

Das Filterelement habe ich original belassen.Denn diesen sieht man jetzt eindeutig :D

Und ich will mir doch nicht von der Rennleitung unterstellen lassen ich hätte den Motor getunt... ;) :D

 

Im "Stop and go Stadtverkehr" wird es doch etwas ruppiger werden mit dem Anfahren...

Aber daran gewöhne ich mich sicherlich.

Das ist eben der Nachteil einer grossen Drosselklappe.

 

Ganz nebenbei haben der Stephan und ich angefangen ein paar Sitze eines Golf 3 GT auf die Konsolen des Taunus umzubauen.

Dazu muss ich sagen das die Sitze von Stephan seinem Taunus wirklich runtergerockt sind und nur zu absoluten Mondpreisen sich etwas vernünftiges auftreiben lässt...

Und Mondpreise gibts im "Catheads" nicht :D

Also werden die Sitze umgestrickt,aber unter der Auflage das alles nur verschraubt wird.

Denn die originalen werden in den nächsten Monaten neu bezogen.

Doch da fehlts noch an vielen Kleinteilen. :)

 

Desweiteren habe ich letzte Woche noch ein kleines "Schmuckstück" für das anstehende RUST'N ROLL Meeting gefrickelt.:D

Der Thomas wollte unbedingt mit einem rostigen Dreirad mitmischen.

Also aufm Sperrmüll nen Dreirad aufgetrieben das ganze verlängert und fertig :D

Allerdings wird das Teil nicht rostig sonder mit einer Dose Kupferspray zum "Catheads-Cooper-Chopper" :D :D :D

Wer es fertig sehen will kann ja auf dem "RUST'N ROLL" mal bei uns am Pavillon vorbeikommen :).

Evtl. nimmt der Thomas ja damit am HillClimb Wettbewerb teil :D :D :D

 

Im übrigen alle Infos zu dieser grossartigen Veranstaltung findet ihr hier:

Rust 'N' Roll

Ich kanns kaum abwarten dort wieder ein schönes Partywochenende mit all den durchgefeuerten Chaoten zu haben :)

Eventuell sieht man sich dort :)

 

So nun hoffe ich habe euch gelangweilt mit unserem Unfug

Jetzt seid ihr dran mit Kommentieren und dummen Sprüchen :D

 

Grüsse euer Krischan


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über Uns :

Wir sind,einfach gesagt,ein Haufen Autoverrückte Leute.

Bei uns wird geschraubt,gelacht und gelebt.

Jeder der mal rumkommen möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Wir freuen uns über Mails und Kommentare zu unserem Unfug...

Catheads

  • busty784
  • Hannes Zwo
  • LeitGwolf
  • nosdriver

Was passiert im Catheads Revier?

  • 18.Mär: Neuer Leser: NilsWaldowski

Catheads-Rudel (35)

Schnuppern im Revier der Catheads:

  • anonym
  • schrapke
  • sblue56
  • kaites
  • OCHSE2010
  • Liam_88
  • marco495
  • CptHirni
  • reidiekl
  • sawal

Artikel Teaser