• Online: 5.457

Die Catheads: Garage,Autos,Leute und das Leben.

Die Catheads: Eine lockere Gemeinschaft rund ums Thema Schrauben egal ob an Auto Motorrad oder allem anderem

20.11.2013 19:58    |    nosdriver    |    Kommentare (19)

Servus Gemeinde und Freunde der Catheads. :)

 

Bei uns gibts ja immer was zu tun wie ihr wisst und auch um einigen Blödsinn sind wir nie verlegen.

Genau von solchem Blödsinn handelt dieser Artikel...:)

 

Wenn ich,bedingt durch meine Schichtarbeit, Freiwoche habe schraube ich ja gern an meinen Autos und muss dafür auch mal das Fahrzeug im Catheads stehen lassen.

Für solche Fälle steht dort immer mein geliebtes Marin Fahrrad bereit.

Schliesslich solls ja auch wieder irgendwie nach Hause gehen und laufen ist doof... :D

Das kleinere Problem daran:

Unser ortsansässiger blauweisser Trachtenklub findet das vermehrt uncool wenn ohne Licht mitm Rad gefahren wird.

Ich finds auch doof,da man a. nicht gesehen wird und b. auch selber nicht sieht was die Gasse so bietet.

Also musste Abhilfe her...

Nen paar "Frogs" waren schnell geordert und angebaut.

Doch so richtig toll sind die Dinger nicht,für hinten ausreichend vorne eher mau...

Vor ein paar Wochen jedoch fiel mir etwas in die Hände von dem ich sofort wusste:

DAS wird meine neues Fahrradlicht :)

 

Ihr seht oben diesen kleinen knuffigen Kumpel der eigentlich von einer Kinderspardose stammt.

Also wurde der Peter befragt ob er nicht noch ein paar lustige LEDs irgendwo rumkullern hat.

Dem war auch so, ihr seht oben auf eine Lochplatine eine 1Watt Led auf einer Lochplatine aufgelötet.

Dann wurden dem Kumpel 2 Löcher verpasst.

Eines als "Pupille" seines offenen Auges und eines an der Rückseite um einen Kippschalter zu verbauen.

Das ganze Flugs noch mit Kabeln und Schrumpfschlauch versehen,einen 9Volt Block angeklemmt und fertig ist das "Piratenlicht".:)

Das ganze hat nix gekostet,ist praktisch und sieht zudem auch noch gut aus :D.

Und das wichtigste: Der kleine Kumpel dient meiner Sicherheit...

Lasst euch vom letzten Bild nicht täuschen...

Wer dem kleinen Kumpel in das Auge guckt der sieht ne Weile nur noch Sternchen :D :D

 

Wie ihr seht schrauben und schweissen wir nicht nur an unseren Alteisen sondern machen ab und an auch mal was sinnvolles :D.

 

In diesem Sinne,kommt gut durch die beginnende Dunkle Zeit...

Und immer schön dran denken.

Es gibt jene die stehn im Schatten und jene die stehen im Licht.

Doch die im Schatten sieht man nicht...;)

 

Viel Spass beim Lesen gucken und kommentieren...

Grüsse euer Krischan aka Nosdriver


19.11.2013 09:00    |    nosdriver    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 924, Porsche

Servus Freunde Gemeinde und Freunde der Catheads :)

 

Nachdem ich euch im letzten Artikel über meinen genialen Tag bei Mercedes berichtet habe,kommt hier wieder etwas neues Geklüngel aus der Werkstatt.

Okay, zugegebenermassen ist das alles nicht an einem Tag entstanden und auch nicht ganz aktuell.

Doch der Reihe nach...

Die Bilder welche ihr oben seht sind im Laufe der Zeit entstanden in der ich den Porsche seit seiner Zulassung bewege.Also ab Mitte Juli.

Der Grund für die Ausführung der hier gezeigten Arbeiten:

Der Porsche zickte beim Starten immer wieder rum...:rolleyes:

Mal drehte der Anlasser nur halb,dann ein anderes mal wollte er gar nicht drehen beim Schlüsseldreh.

Doch nicht immer...

Also wurde das PFF.de gequält um Hinweise zu bekommen was dies verursachen könnte...

Es wurden mehrfach immer wieder die gleichen Ursachen durchgekaut in unzähligen Threads.

Als Hauptverantwortliche wurden ausgemacht:

-Der Kabelbaum zwischen Lichtmaschine und Starter

-Der Zündanlassschalter

-Der Anlasser selbst bzw. dessen Magnetschalter

 

Also wurde ein "Mehr-Monats-Schlachtplan" entwickelt....

Zuallerst tauschte ich den Zündanlassschalter aus.

Wem das nix sagt: Der Schalter ist für eure Schlüsselstellungen im Zündschloss zuständig und damit der erste Teil für einen guten Motorstart...

Diesen Schalter hatte ich in nagelneu aus einem Ebay-Konvolut noch hier rumliegen.

(Im übrigen baugleich mit Golf 1 und 2.)

Also mit fast 0 finanziellem Aufwand war dieser Teil der Starterkette Geschichte.

Allerdings ist es eine ganz schöne Frickelei den zu tauschen...

Gebraucht habe ich ca. 1,5 Stunden für einen sauberen Ein und Ausbau des ganzen.

Auf den Bildern seht ihr das Innenleben des alten Schalters.

Die Kontakte waren abgebrannt und korrodiert,also war das schonmal nicht soo verkehrt den zu tauschen :).

Im Zuge des Zusammenbau hielt auch wieder das Hella Sportlenkrad Einzug.

Dieses hatte ich für die H-Abnahme gegen ein originales 2 Speichen-Lenkrad getauscht.

Das Hella-Lenkrad war schon montiert als ich das Auto bekam.

Es verdeckt mir zwar etwas die Sicht auf die Instrumente,allerdings mit dem spindeldürren Original kann man keinen Porsche fahren ;) :D...

 

Ein paar Wochen später nahm ich mich dann des Kabelbaumes an.

Auch hier war der Ausbau etwas verzwickt...

Lichtmaschine raus,Ölfilter raus, um an die Anlasseranschlüsse zu kommen.

Der Kabelbaum ist mir fast in den Händen auseinandergefallen...:eek:

Die Isolierung war brüchig oder nicht mehr existent,die Kabel völlig voller Grünspan und die Anschlüsse hatten es auch hinter sich.

32 Jahre alte Motorraumkabel...

Eigentlich bis hierhin ein Wunder das der Porsche noch angesprungen ist oder nicht abgebrannt...:eek:

Also wurden bei Stahlgruber entsprechende Crimpösen und Flachstecker,sowie ein alter VW-Anlasserkabelbaum für entsprechend gekennzeichnete Kabel besorgt.

Schon war alles beisammen was man brauchte um einen neuen Strang zu basteln...

Alles wurde sauber vercrimpt,verlötet,mit Schrumpfschlauch versehen und wieder im originalen Hitzeschutzschlauch versenkt.

Anschliessend wurde der Kabelbaum auf einem neuem Wege zum Originalstecker verlegt.

Dies ist empfehlenswert da die originale Führung doch recht nah am Auspuff sitzt und Hitze nicht ganz so gut ist für die Kabel :).

Das alles brauchte einen guten halben Tag um in "Neu" zu erstrahlen.

Doch im Zuge dessen tauchte ein neues Problem auf...

Beim Ausbau der Lichtmaschine wurde der Regler gehimmelt.:rolleyes:

Nun ja,passiert.Den mit zu tauschen schadete auch nicht.

 

Nun stand nur noch der Starter selbst als letztes auf der Liste und ich hätte schwören können das da kein Handlungsbedarf bestehen würde...

[Wer weiss wie der zur Season Open Party gequält wurde der hätte auch nicht drauf getippt ;):).]

Doch: Falsch gedacht!!!:rolleyes:

 

Ich suchte immer mal wieder das Netz ab nach einem passenden Starter.

Die Auswahl ist recht gross und die Preise auch recht unterschiedlich...

Wie immer und bei allem wenn online Preisnachfrage betrieben wird :D

Allerdings kam ein unerwarteter Schlag von einer anderen Seite.:rolleyes:

Die Benzinpumpe und das Benzinpumpenrelais hatten beide zur selben Zeit beschlossen ihren Dienst zu quittieren...

Das Relais liess mich an 2 aufeinander folgenden Tagen im Stich die Pumpe 3 Tage später.:mad:

Die Worte welche in der Zeit ausgesprochen wurden gehören nicht hierher.

Ganz jugendfrei war das alles nicht :D :D

 

Eine Pumpe aufzutreiben war das kleinste Übel,doch die nun verschieden Grossen Anschlüsse auf einen Nenner zu bringen erforderte doch ein wenig Bastelarbeit.

Da geh ich auch nochmal ran,zufriedenstellend ist das nicht...

 

Nachdem dies geschehen tauschte ich Anfang des Monats noch die Batterie und war eigentlich auf der sicheren Seite das der Winter kommen könnte.

Und wieder einmal lag ich falsch...

 

Letzte Woche war es dann soweit das der Anlasser seine Dienste nicht mehr zur Verfügung stellte.

Mitten in EF-City,am Bahnhof,mit meiner Frau an der Seite,im kalten und dunkeln...:mad:

Wieder einmal fielen besagte nicht jugendfreien Worte.

Ich wurde ins Catheads geschleppt und der Anlasser ins freie befördert.

Nicht ganz so einfach...

Hatte ich das in diesem Artikel schon mal erwähnt??? :D ;)

Lichtmaschine,Ölfilter,Anlasserkabelbaum,Hosenrohr und Hitzeschutzbleche mussten demontiert werden bis der Anlasser sich zum Auftauchen entschloss.

Eine ganz schöne Quälerei unter einem nur aufgebockten Fahrzeug...

 

Wie sich rausstellte war dieser bereits einmal überholt worden und hatte seine letzten Funken ausgehaucht.

Alles war völlig ausgeschlagen und verdreckt.

Eine Führungsbuchse hatte sich in ihre Atome zerbröselt und der Welle im Gehäuse freies Spiel gelassen um Schaden anzurichten.

Über den Stress der die nächste Tage bei mir ausbrach sag ich jetzt nix...:p

Zum Glück fand sich innerhalb weniger Stunden passender Ersatz,Pff.de sei dank.

Also überweisen und warten.

Sonntag Abend konnte das ganze Geraffel,nach einer 10h-Schicht auf Arbeit,wieder montiert werden.

Hierbei geht ein Riesendank an den Stephan und den Peter.

Ohne die beiden hätte ich ganz schön im Regen gestanden :).

 

Nun habe ich schon etliche Startvorgänge wieder hinter mir und ich muss sagen alles funktioniert wie es soll.

Allerdings werde ich die recht frische Batterie noch einmal umtauschen,schliesslich gibts Garantie drauf.;)

Sicher ist Sicher vor dem Winter,denn mal schauen was sich so für Temperaturen ergeben.

Und da habe ich mit meinem alten Auto schon genug zu kämpfen...

Aber das er nicht startet,damit sollte nun Schluss sein.:)

 

Abschliessend bleibt zu sagen:

Ich hatte das Auto ein knappes Jahr in meinen Händen und frage mich warum ich nach dieser Kette nicht längst vorher mal geschaut habe.

Und vor allem:Warum bin ich sie falsch herum angegangen :D.

Tja,so was lernt man eben erst aus den ersten eigenen Restaurationsschritten :)

Zumal sich Defekte eben meist erst beim benutzen eines Fahrzeugs zeigen...

 

Also,ich hoffe ich habe genug gelangweilt mit meinem Bastelgefrickel...

Viel Spass beim kommentieren,kritisieren oder dumme Fragen stellen :D :D :D

 

Grüsse,

Euer Nosdriver aka Krischan

 

 

 


02.11.2013 13:36    |    nosdriver    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: AMG, Meilenwerk-Saisonabschluss, Mercedes, Treffen

Hallo Freunde der Catheads und Servus liebe MT-Gemeinde,

Bevor ihr euch diesem Artikel mit vollem Lesegenuss widmet muss ich ein wenig "OffTopic" gehen :).

Mein Buderherz hat sich vor einigen Jahren entschlossen sein Glück im "wilden Westen" zu versuchen.

Und hat sich dabei im eher beschaulichen Böblingen niedergelassen...

Da dies nun vom Catheads HQ nun doch ein "kurzer" Weg ist sehen wir uns entsprechend wenig.

 

Vor ein paar Wochen jedoch gab es Anlass ihn doch einmal zu besuchen :)

Der Grund dazu war ein Anruf aus der Zentrale von unserem "MotorTalk.de".

Ich war auserwählt worden am "AMG-Performance-Day" teilzunehmen...WOW!

Davon war ich dann doch etwas überrumpelt :)

 

AMG: Diese 3magischen Buchstaben,die Faszination die sich dahinter vebirgt und ich darf dabei sein?

Cooles Ding!!! :D

Also mein Bruderherz telefonisch geimpft das ich auf dem Weg bin um seine Gegend unsicher zu machen ;).

 

Vor 2 Wochen Freitag am 18.10 gings los....

Meine Frau auf Arbeit abgeholt,ein paar heimische Spezialitäten(Bier:D :D) in das feuerrote Spassmobil geladen und dann hiess es: "Off we go,down South..." :)

Eine enstpannte Fahrt durch schönste herbstliche Landschaften stand an und wir genossen in ruhigem Tempo alles was wir zu sehen bekamen.

Am Ziel angekommen wurden wir beide von meinem Bruder in sein Stammlokal entführt.

Dort bekamen wir ein wunderbares Abendbrot von der Chefin des Hauses serviert und liessen den Abend entspannt ausklingen...

 

Am nächsten Morgen aus dem Bett und voller Vorfreude ging es bei bestem Wetter ab Richtung Stuttgart.

Zieladresse: Mercedesstrasse 102,Hauptniederlassung Mercedes Benz Stuttgart.:)

 

Empfangen wurden wir vom AMG Rennboot welches sich majestätisch vor dem Mercedes-Museum präsentiert hatte. :)

Also war schon mal die Richtung für heute geprägt:

Diese 3 Buchstaben stehen heute ganz vorne an...

 

Das MT-Team vor Ort begrüsste uns freundlich und schickte uns erstmal weiter zum Frühstücksbüffet und Kaffee schwarz intravenös :D.

Danach wurden alle Anwesenden von einem Mercedes Mitarbeiter herzlichst Willkommen geheissen und uns der Ablauf des Tages geschildert.

Anschliessend wurden Formalitäten geklärt und die MTler in 2 Gruppen aufgeteilt.

Eine Gruppe fährt,die andere Fachsimpelt mit den netten Herren von AMG.

Ich wurde der ersten Fahrrunde zugeteilt und die Anspannung wuchs....

Was darf ich fahren?

Zur Auswahl standen:

E220 CDI Limo,C63 AMG Limo,C63 AMG Coupe und CLA 180 CGI.

 

Der Schlüssel für die weisse E-Klasse wurde mir in die Hand gedrückt und los gings...:)

Dabei gabs am Anfang nur ein kleines Problem:

Wie startet man so ein modernes Playmobil Auto in welchem man noch nie gesessen hat...?:confused:?

Auf die simple Idee den Schlüssel zu drehen kam ich irgendwie nicht von ganz alleine :D :D :D

Danke ans MT-Team für den zielgebenden Hinweis...:D.

 

Also auf die erste Runde um den Block...

Mit mächtigem Dieseldrehmoment schob ich über die vorgegebene Route und war schon beeindruckt vom Fahrzeug und dessen Aggregat...

Aber das war nur ein Windhauch gegen das was als zweites folgte...

Der C63 AMG...

Das schreit geradezu nach Power,Spass und doch viel Komfort.

Und ich wurde nicht enttäuscht.

Der grossvolumige Motor der schon beim Starten zu sagen scheint:

Ich will NICHT bloss spielen...

Danach verwandelt er sich in ein ruhiges Lüftchen welches kaum unter der Haube wahrgenommen werden kann.

Nur beim beherzten Tritt aufs Gas weiss der Fahrer was gleich los geht....

 

Also aufs neue die Testrunde.

(Anm.der Red.:Mir fehlen um das zu beschreiben,einfach die Worte also nicht für ganz voll nehmen :D ;) )

Dieses Auto ist einfach nur geil....

Tritt aufs Gas=Vorwärts,ohne Kompromisse....

Tritt auf die Bremse=Negativbeschleunigung,ohne Kompromisse....

Der Pure Wahnsinn.Ich beneide jeden der so etwas sein Eigen nennen darf.

Mit solch einem Geschoss zu fahren ist eine ganz andere Welt.

Um mal auf "Gut Deutsch" alles auszudrücken:

Ich musste das Schiebedach aufmachen da ich nicht wusste wie gross ER wird und meine Frau machte sich ernsthaft Sorgen da sie keinen Wechselslip eingepackt hatte.... :D :D :D

 

Viel zu schnell wurde die Testrunde absolviert.Aber es hiess ja noch das ganze als QP fahren zu dürfen.;)

Also der ganze Spass noch einmal vor vorn.

 

Danach folgte der CLA 180 CGI...

Machen wir uns nichts vor,Mercedes hat ein wunderschönes Obere-Mittelklasse-Auto konstruiert.

Aber nach dem Ritt auf der Kanonenkugel entlockte dieses Fahrzeug meiner Frau und mir ein kurzes:

"Nett..."

Das ganze darf allerdings als nicht objektiv gedeutet werden :D.

Wir waren einfach noch zu geplättet von den Dingen die uns vorher sprichwörtlich Widerfahren sind.

 

Anschliessend an die 2 Stunden Probefahrt hiess es Mittagessen...

Mit einem vollem Magen diskutiert bzw. fährt es sich besser :).

Denn nach dem recht üppigem Büffet hiess es Gruppen tauschen.

Die MT-User die vorher das Vergnügen hatten die sehr symphatischen Herren von AMG kennen zu lernen durften nun hinters Steuer :).

Und wir durften Fragen stellen und fachsimpeln bis uns die Lippen fusselig wurden.

AMG-Geschichten,Getriebediskussionen,Designdetails,Zulässigkeiten...

Dies alles kam zur Sprache und wurde wissbegierig aufgenommen,diskutiert oder auch hinterfragt.

Man hätte ewig so weiter machen können :).

Gegen 16 Uhr war dann auch die zweite Gruppe zurück vom AMG-Virus geimpft und genauso beeindruckt wie Wir :)

 

Es hiess Abschied nehmen...

Doch nicht ohne weiteres Highlight:

Ein Paar Eintrittsgutscheine für das Mercedes-Museum nebenan.

Ich entschied mich dagegen da wir auch zu meinem Bruder zurück wollten.

Dafür werde ich meinen Bruder ein weiteres mal besuchen und einen automobilen Kulturtag einlegen in Verbindung mit dem Porsche Museum.

Die nette Dame von Mercedes konterte diese Aussage mit dem Spruch:

"Zuffenhausen?? Das ist doch schon Norddeutschland" :D :D

 

Auf der Rückfahrt begegneten uns schon einige automobile Schätze...

Und ihr habt es ja auch in der Überschrift gelesen:

Es ging zum Saisonabschluss am Meilenwerk Böblingen ;)

Dort angekommen liessen wir uns in einem der ansässigen Restaurants nieder.

In der Wartezeit auf unser Essen schlenderte ich noch kurz über den Platz und schoss ein paar der obigen Bilder...

Nach einem stärkendem Abendessen ging es weiter über das Gelände....

Live Musik in der Schrauberhalle zwischen teuren Autos gibts auch nicht jeden Tag ;).

Dazwischen gab es skurrile Sachen wie den Mini-Schreibtisch,das Ju52 Konferenzzimmer oder die beiden Easy Rider als Stahlskulptur.

Abschliessend parkten wir den Porsche bei meinem Bruder und entschlossen uns noch den Tag bei einem Cocktail abzuschliessen.

 

Den Sonntag liessen wir mit einem guten Frühstück ruhig angehen und gegen Mittag machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Leider bei nicht ganz so schönem Wetter aber immer noch überwältigt von den Erlebnissen des Vortages.

 

Alles in allem muss ich sagen:

Dieses WE war ein absolutes Highlight!

Abschliessend möchte im mich,auch im Namen meiner Frau,nochmals recht herzlich bei MT und Mercedes für die Einladung zu diesem absolut tollem Tag bedanken.

So etwas kriegt man schwer wieder aus dem Gedächtnis.:)

Wenn ihr sowas nochmal plant: Gerne wieder bin ich dabei :D

 

So liebe Freunde der Catheads ich hoffe ich habe euch genug gelangweilt mit dem Familienausflug der besonderen Art.

Aber ich denk mal in den Bildern ist auch für Lesemuffel was zum gucken dabei :D

 

Bis dahin:

Euer Nosdriver aka Krischan :)

 

P.S.: Wer mir sagt was das für ein Fahrzeug auf den Bildern 62 und 63 ist,der darf sich bei mir ein kühles Bier persönlich abholen.

Ich hab so etwas noch nie gesehen aber es hat mich absolut fasziniert :).


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über Uns :

Wir sind,einfach gesagt,ein Haufen Autoverrückte Leute.

Bei uns wird geschraubt,gelacht und gelebt.

Jeder der mal rumkommen möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Wir freuen uns über Mails und Kommentare zu unserem Unfug...

Catheads

  • busty784
  • Hannes Zwo
  • LeitGwolf
  • nosdriver

Was passiert im Catheads Revier?

  • 18.Mär: Neuer Leser: NilsWaldowski

Catheads-Rudel (35)

Schnuppern im Revier der Catheads:

  • anonym
  • HerrLehmann
  • schrapke
  • sblue56
  • kaites
  • OCHSE2010
  • Liam_88
  • marco495
  • CptHirni
  • reidiekl

Artikel Teaser