• Online: 1.688

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

18.01.2014 21:11    |    cleanfreak1    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 176-farenheit, Fahrzeugpflege, Lackpflege, Wachs, Wax

carclean000carclean000

mit dem "Starter" kommt hier nun das letzte Wachs zum testen. Da ich gerade heute die Lieferung kam und ich die Verarbeitungshinweise dazu gelesen habe, dachte ich mir, verarbeitbar auch bei 4-5° Aussentemperatur :confused:.

Just zu dem Zeitpunkt kontaktierte mich mein Kollege mit einem Problem an seinem Benz-Lack. Er hat sich einen Kratzer rein gezogen :eek::mad:.

 

Naja, dann kann man doch gleich zwei Fliegen mit einer klatsche schlagen!!

 

 

 

 

 

Uhrzeit aus gemacht und nun Stand er mit seinem Problem bei mir im Hof. Kratzer`lein angeschaut und habe ihn erst mal beruhigt, das es nix schlimmes ist was wir nicht sofort beheben können.

Bewaffnet mit dem Exzenter und einem orangen Pad und der grünen 3M-Politur wegen dem harten Lack, wurde der Kratzer in zwei Durchgängen beseitigt. Weiters gab es noch einen Durchgang auf dem blauen Pad mit der 3M Antihologramm Politur.

carclean001carclean001

carclean002carclean002

 

Nun war der Lack soweit vorbereitet und ich konnte testen, wo von mein Kollege ja nichts wusste :D. Der staunte nicht schlecht wegen dem Wachs und meinte nur, geht das den bei den Temperaturen??

carclean003carclean003

carclean004carclean004

 

Mit dem Finger etwas aus der Dose genommen und in der Hand zerrieben, was doch aufgrund der Temperatur leicht schwer ging. Es dauerte auch beim auftragen etwas, bis sich das Wachs sauber verteilen ließ.

carclean005carclean005

 

Wie auf dem Bild zu erkennen ist, liegen da zwei Baumwollhandtücher für das erste abwischen und das funktionierte genauso so wie in meinem anderen Blog-Artikel, aber auch wie der Hersteller mir beschrieben hat.

Im Anschluss daran wurde das ganze mit einem MFT das kurze Fasern hat, weiter auspoliert.

carclean006carclean006

carclean007carclean007

 

Einen Moment später wurde mit einem flauschigen MFT alles nachpoliert und wie das nun aussieht, zeigen die folgenden Bilder ;)

carclean009carclean009

carclean010carclean010

carclean011carclean011

 

Und um zu sehen wie sich das Wachs verhält nach dem auftragen bei diesen Temperaturen, habe ich meinen Kollegen gebeten, diese Stelle nur noch zu waschen und kein weiters Produkt auf zu bringen.

 

Nun könnt ihr euch selber ein Bild von dem Wachs "Starter" machen.


18.01.2014 22:03    |    Elchtest2010

Das 45% hatte ich auch schon so bei ca. 7°C verarbeitet und das ging sowohl von Hand als auch per Pad ganz gut. Man darf ja nicht vergessen, dass hier - obwohl von "Starter" die Rede ist, trotzdem 45% Carnauba Volumenanteil drin ist, also fast die Hälfte der Dose besteht aus 100% reinem Carnauba Wachs. So viel haben sonst nur die "Edelwachse".

 

Ich fand das Auspolieren des 45ers auch mit einem normalen langflorigen Mikrofasertuch kein Problem. Bei den 60,65 oder 77% Wachsen fand ich es etwas schwieriger, weil ich da auch etwas viel genommen hatte und diese auch prinzipiell so gut wie gar nicht ablüften. Hat natürlich aber auch den Vorteil, dass man sich ewig Zeit lassen kann. Das Wachs lässt sich nach 5 Minuten genauso leicht / schwer abnehmen wie nach 2 Std. Da gibt es Kandidaten, die nach 2 Std schon richtig Ärger machen ;)


18.01.2014 22:27    |    MonaLisa_22

Kann das so unterschreiben, Elchtest. Ich habe das 90% ausprobiert (allerdings bei normalen Temperaturen). Kurz nach dem Auftrag hat jemand aus Versehen meine Kamera ins Wasser geschmießen und wir beschäftigten uns mit der Rettung. Erst am nächsten Tag ist mir aufgefallen, dass ich vergessen habe das Wachs abzunehmen. Ging ganz normal. :p


19.01.2014 10:13    |    cleanfreak1

das mit dem auspolieren mit den Baumwollhandtüchern habe ich jetzt nur testen wollen wie es sich hier bei dem "Starter" verhält. Naklar werde ich das "Starter" auch noch auf meinen Test Bauteilen auftragen und danach mit dem normalen MFT auspolieren.

 

@Elchtest, dass das Starter auch bei niedrigeren Temperaturen funktioniert, konnte ich der Beschribung entnehmen wo auch ein Hinweis Stand, das es von dir eine Anregung war die umgesetzt wurde (wenn ich das so richtig gelesen habe!).


19.01.2014 16:16    |    Kuro8

Hi, Markus

 

super, besonders das letzte Bild,wo sich das Haus auf der Heckklappe spiegelt und noch einTeil von Deinem ML zu sehen ist:D

 

Bin immer wieder sprachlos,wenn ich Deine Arbeitsergebnisse sehe !!

 

Ab morgen ,eine gute neue Woche:D

 

 

Grüße,an den Bodensee

 

Michael


01.02.2015 19:54    |    Trackback

Kommentiert auf: Außen- & Lackpflege:

 

Welches Wachs für den Winter?

 

[...] verarbeiten lässt, so schaue dir mal das "Starter 45%" von Farenheit an. Habe es selber schon bei ca. 5grad Aussentemperatur angewendet, siehe Blog

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Test: 176-Farenheit "Starter 45%" und Anwendung bei ca. 5° Aussentemperatur"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • artkos
  • boyco69
  • LT 4x4
  • bootsfreunde.com
  • Serj
  • borsi112
  • Fimpen
  • JesseKatzur
  • calypso77

Blog Ticker