ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Diesel Motor zu laut?

Diesel Motor zu laut?

BMW 3er F30
Themenstarteram 20. Februar 2014 um 20:15

Ich fahre seit 1,5 Jahren den 2.0 Diesel und fand den Motor besonders, wenn er kalt war zu laut. Habe es aber so hingenommen, schließlich ist es einen Diesel dachte ich.

Heute bin ich während Werkstattaufenthalt den 1.8 Diesel mit AT Getriebe bekommen und musste tatsächlich feststellen, dass er beim Beschleunigen und im Stand deutlich ruhiger war.

Wieder in den 2.0 L Manuel Gebriebenen F30 eingestiegen und konnte den Unterschied deutlich erkennen, der ist lauter.

Woran liegt es? Sind diese Motoren wirklich von Laufruhe her so unterschiedlich oder stimmt etwas mit der Schal-Dämmung meines Fahrzeuges nicht?

Oder hat Bmw zwischen 2012 und 2014 etwa die Schaldämpfung umgebaut?

Beste Antwort im Thema
am 21. Februar 2014 um 9:38

Bar ist ein Maß für Druck nicht für Lautstärke.

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

Also der meiner Meinung nach interessanteste Link mit dem besten Informationen in diesem Thread kam von Rambello... ;)

Auch mich stört es kollosal, dass der Vierzylinder-Diesel mit den Jahren immer lauter geworden ist.

Zu dem Thema habe ich gestern Abend den Thread Aral Ultimate Diesel | Wird der Motor dadurch wirklich leiser im Fünfer-Forum gefunden.

Ich verspreche mir davon, dass der nach schnellen Autobahn-Etappen doch sehr laute 184 PS Diesel damit leiser wird. Werde das mal in den nächsten Wochen testen.

Gibt es hier im 3er-Bereich vielleicht jemanden, der mit Aral Ultimate Diesel schon Erfahrung hat?

Viele Grüße,

Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dirk-andree

....

Ich verspreche mir davon, dass der nach schnellen Autobahn-Etappen doch sehr laute 184 PS Diesel damit leiser wird. Werde das mal in den nächsten Wochen testen.

Gibt es hier im 3er-Bereich vielleicht jemanden, der mit Aral Ultimate Diesel schon Erfahrung hat?

Viele Grüße,

Dirk

Ich tanke das fast ausschließlich. Aber selbst wenn ich mal was anderes tanke, hör ich keinen Unterschied.

gruß

flash

Ich habe gerade einen 320dA F30 als Werkstattwagen für meinen (beim Kundendienst) vor der Türe stehen. Laut ist das Ding, wie ich es wirklich nur von den Pumpe-Düse-Dieseln des VW-Konzerns damals kenne. Ok, auf der Bahn ab ca. 150 hört man davon fast nichts mehr, weil die Windgeräusche nochmal deutlich lauter sind... :rolleyes:

Was lernt Bartman daraus?

Er ist nicht die Zielgruppe.

Das war jetzt ja einfach.

Lautes Verbrennungsgeräusch und Pumpe-Düse ist mir auch gleich dazu eingefallen.

CR hat ja unter anderem durch Mehrfacheinspritzung den Vorteil, eine weichere Verbrennung beim Arbeitstakt zu realisieren.

Bei Pumpe-Düse gab es keine Mehrfacheinspritzungen, so dass die Hauptverbrennung recht unkultiviert ablief.

Allein der Einspritzdruck sagt wenig über das Verbrennungsgeräusch aus, denn die Verbrennung wird bei CR durch kleine Voreinspritzungen eingeleitet, um den starken Druckanstieg im Zylinder zu verringern.

Es ist also ein Zusammenspiel von mehreren Komponenten und Parametern, was dann als Motorengeräusch wahrgenommen wird.

Zitat:

Original geschrieben von RalphM

Was lernt Bartman daraus?

Er ist nicht die Zielgruppe.

Das war jetzt ja einfach.

Dann sind so einige, die vorher die Zielgruppe waren, nicht mehr in dieser. Was läuft da schief?!

Zitat:

Original geschrieben von Felux

Schade eigentlich, jeder zweite Thread landet spätestens auf der dritten Seite in einer Ellenlangen Diskussion über "früher war alles besser", "moderne Motoren halten überhaupt nichts aus", "mir fehlt der 6 Zylinder" oder "alles viel zu wenig Hubraum".

 

Das lustige ist das von diesen ganzen Parolen nichts wirklich ankommt, BMW verkauft mehr Autos den je, der Durchschnittsverbrauch aller verkauften Autos sinkt auf dem Papier ebenso wie in Wirklichkeit die Luft wird immer sauberer und von Motorschäden liest man hier abgesehen von den Steuerketten maximal von 1-2 Einzelfällen die auch in der Vergangenheit wirklich jeder Motor hatte. Ich frag mich ob das gelaber dann überhaupt einen Sinn hat.

er ist wirklich sehr laut und für viele einfach störend. Hinsichtlich des Geräuschkomforts nähern wir uns beim 20D wieder den Anfängen der Direkteinspritzer - dies ist für empfindliche Zeitgenossen, die den Wagen per Firmenpolicy oder per Katalogbestellung ordern, einfach superärgerlich.

 

Ich meine, für 40K+X € sollte doch hier ein Minimum an Qualität erfüllt werden. Es ist erstaunlich, das fast alle anderen Herstellter es schaffen, leisere Diesel zu bauen.

@Lone_25

Wie kannst du nur sowas behaupten? Im F30-Forum darf man nur gutes über dieses Fahrzeug schreiben! :D

Also ich bin den 320d GT auf einer 3stündigen Probefahrt gefahren und habe den Motor nicht als zu laut empfunden. Ist der im GT besser gedämpft?

Habt Ihr den Motor mal im direkten Vergleich nebeneinander laufen gehabt oder wie entsteht diese Aussage: "Es ist erstaunlich, das fast alle anderen Hersteller es schaffen, leisere Diesel zu bauen."?

:confused:

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Also ich bin den 320d GT auf einer 3stündigen Probefahrt gefahren und habe den Motor nicht als zu laut empfunden. Ist der im GT besser gedämpft?

Habt Ihr den Motor mal im direkten Vergleich nebeneinander laufen gehabt oder wie entsteht diese Aussage: "Es ist erstaunlich, das fast alle anderen Hersteller es schaffen, leisere Diesel zu bauen."?

:confused:

Von Fahrern eines GT, welche zugegebenermaßen recht selten sind, habe ich noch keine Kritik gehört. Ich selbst habe einen 3er GT auch noch nicht bewegt.

Zitat:

Ich meine, für 40K+X € sollte doch hier ein Minimum an Qualität erfüllt werden. Es ist erstaunlich, das fast alle anderen Herstellter es schaffen, leisere Diesel zu bauen.

Dafür ist BMW bei Verbrauch und Leistung vorne. Das dürfte kein Zufall sein, sondern ein bewusst in Kauf genommener Trade-Off. Ich vermute die meisten BMW-Kunden würden den auch so machen - wobei das entscheidende (mit Blick auf Verbrauch) wohl ohnehin der Co2-Flottenverbrauch sein dürfte.

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Also ich bin den 320d GT auf einer 3stündigen Probefahrt gefahren und habe den Motor nicht als zu laut empfunden. Ist der im GT besser gedämpft?

Nein er hat die gleiche Dämmung wie der normale 3er. Das findet sich in etlichen Threads hier im Unterforum. Es gab nämlich eine ganze Reihe die den 3er GT dem 5er vorgezogen hätten, wenn denn der 3er GT besser gedämmt gewesen wäre.

Jeder empfindet das Geräusch als unterschiedlich störend. Früher habe ich trotz geringer Fahrleistung immer den Diesel bevorzugt - das Geräusch hat mich nie gestört. Mittlerweile bin ich da angekommen, dass ich trotz hoher Jahresfahrleistung lieber Benziner fahre, weil ich die Geräusche/Vibrationen beim Diesel störend empfinde (egal welche BMW-Generation, egal welcher Hersteller).

Ist sehr subjektiv und abhängig davon was man sonst so kennt. Bei mir kam der Wandel durchs Motorradfahren - anscheinend hat sich unterschwellig eine sehr positive Verknüpfung zwischen Benziner-Klang und Freude entwickelt. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Also ich bin den 320d GT auf einer 3stündigen Probefahrt gefahren und habe den Motor nicht als zu laut empfunden. Ist der im GT besser gedämpft?

Nein er hat die gleiche Dämmung wie der normale 3er. Das findet sich in etlichen Threads hier im Unterforum. Es gab nämlich eine ganze Reihe die den 3er GT dem 5er vorgezogen hätten, wenn denn der 3er GT besser gedämmt gewesen wäre.

Vom 5er kommend denkt man eh, man ist im falschen Film. Das ist nicht böse gemeint, aber eine ganz andere Klasse Auto mittlerweile. :(

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Also ich bin den 320d GT auf einer 3stündigen Probefahrt gefahren und habe den Motor nicht als zu laut empfunden. Ist der im GT besser gedämpft?

 

Habt Ihr den Motor mal im direkten Vergleich nebeneinander laufen gehabt oder wie entsteht diese Aussage: "Es ist erstaunlich, das fast alle anderen Hersteller es schaffen, leisere Diesel zu bauen."?

:confused:

also in dieser Klasse schon! Ich habe jetzt keinen Punto oder Smart 3-Zylinder TDI daneben gestellt.

 

Bin in letzter Zeit einige 2l Diesel gefahren (C-Klasse: 200/220 CDI, e90: 318D, 320D 177 PS, A4/A6 143/177 PS, E87: 120D/123D, F10: 520D, F30: 320D).

 

Der 2.0l 184 PS ist schon am markantesten. Im F10 innen geht es ja noch durch die gute Dämmung, aber außen ist es schon ein Trauerspiel. Der 2.0l Diesel von VAG (Achtung: herstellerneutrale Meinung:p!) dagegen ist eine andere Welt (säuft aber auch mehr).

Deine Antwort
Ähnliche Themen