ForumCivic 10
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 10
  7. allgemeine Probleme

allgemeine Probleme

Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7)
Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 15:16

Hallo zusammen,

Ich habe mich mal durchs Forum gekämpft und diverse Probleme gefunden die mir sehr bekannt vorkommen .

Würde gerne mal wissen bei wem genau welches Problem auftritt , bin jetzt seit einem halben Jahr mich mit Honda am streiten zwecks Ausbesserung der nachfolgenden Fehlern-Probleme .

Meisten wird mir gesagt diese Probleme wären nicht bekannt und ein Einzelfall was ich mir kaum vorstellen kann .

Zu paar Problemen gibt es auch Fotos

 

Mein Fahrzeug Honda Civic 1.5vtec fk7

 

1. außen Zierleisten über Fenstern löst sich die Folie .

2. Navigationsgerät seit Dreiviertel Jahr nicht in Betrieb ,da kein gps Empfang .

3. klappern im Armaturenbrett rechts und links an den Lüftungen .

4. klappern in der Beifahrertüre.

5. Schweller Fahrerseite löst sich am hinteren Radkasten .

6. Regensensor macht was er will , egal ob regen oder nicht .

7. niedriger Ölstand wird bei Autobahn fahrt angezeigt,

halte dann immer an und Ölstand ist in Ordnung auf Max.

8. Feuchtigkeit in den Rückleuchten .

9. Parksensoren springen bei nassem wettern dauernd bei der Fahrt an .

 

 

Das wäre es erstmal , Fall mir noch etwas einfällt ergänze ich es !

 

Grüße

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen und ein Grüäzi aus der Schweiz

Ich besitze einen Civic Prestige, 1.5 Turbo CVT Baujahr 03/2017 und habe soeben bei 101'000 Kilometer 4x neue Bremsklötze montieren lassen. Sonst nur reguläre Wartung.

Technische Probleme hatte ich in dieser Zeit absolut keine, bei Regen oder Schnee haben die Sensoren (z.B. Toter-Winkel oder das Sensing-System bei Schnee / Salz) nicht immer funktioniert, was für mich absolut in Ordnung ist.

Der Motor ist eine Wucht, an das CVT habe ich mich längst gewöhnt (bin sonst nie Automatik gefahren, immer nur manuelles Getriebe) und das Platzangebot für diese Klasse ist hervorragend.

Im Schnitt fahre ich das Auto mit einem Verbrauch von 5.5 - 6.0 Liter, fahre aber auch nie schneller als 130km/h.

Ebenfalls bin ich viel mit einem Motorrad-Anhänger, total ca. 700kg, unterwegs und das Auto lässt sich super fahren und das CVT spielt perfekt mit.

Nachteil an diesem Fahrzeug ist die Verarbeitung. Mein Honda Händler hat auf Garantie:

- den Dachhimmel gewechselt (der hat sich aufgrund zu wenig Leim von der Carrosserie am Dach gelöst)

- beide Rückleuchten gewechselt (Wassereintritt)

- die Stossstange vorne abmontiert, neue Halterungen montiert und die Stossstange wieder angebracht (Spaltmasse)

Ärgerlich, da ich für das Geld entsprechend gute Qualität erwarte. Für mich jedoch OK, die Technik hält was sie verspricht und diese Verarbeitungsprobleme hat mein Händler anstandslos erledigt.

Es ist mein erster Honda (bin bis jetzt 12 Jahre nur Mazda gefahren) und wird definitiv nicht mein letzter sein, sofern der Civic mein Kriterium von pannenfreien 250'000km erfüllt. Meine Mazda's haben dies alle gemacht.... :-)

Grüsse an alle hier und bleibt gesund!

1092 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1092 Antworten

Mir gefällt der 10er Civic optisch sehr gut. Aber von den Downsizing Motoren habe ich von Anfang an nix gehalten. Beim 1,5er habe ich schon zweifel mit der Haltbarkeit aber als ich 1,0 Liter Motor erstmals gehört habe, musste ich als langjähriger Honda Fahrer lachen. Soichiro Honda würde sich wahrscheinlich im Grab rumdrehen, wenn er das wüsste...

Meinst Du den, der ein Nutzfahrzeug mit einem 0,36 l Motor gebaut hat mit 85 Sauger-PS/l vor 55 Jahren?

Fährt sich aber ausgezeichnet der 1.0 Liter :)

Zitat:

@Vtec79 schrieb am 6. November 2020 um 00:32:20 Uhr:

Mir gefällt der 10er Civic optisch sehr gut. Aber von den Downsizing Motoren habe ich von Anfang an nix gehalten. Beim 1,5er habe ich schon zweifel mit der Haltbarkeit aber als ich 1,0 Liter Motor erstmals gehört habe, musste ich als langjähriger Honda Fahrer lachen. Soichiro Honda würde sich wahrscheinlich im Grab rumdrehen, wenn er das wüsste...

das ist nun mal lauf der dinge. vor über einhundert jahren sagte

auch mal eine berühmte persönlichkeit:

"ich fresse einen besen, wenn das automobil die kutsche ersetzt"

vor nicht all zu zu langer zeit brauchte honda auch mehr als 2L hubraum,

um 320 ps zu generieren, und die type-r halten bis jetzt ausgezeichnet!

Ich hab jetzt gegoogled und ich finde zwar den T360, der hat aber "nur" 30 PS.

Edit: pro liter überlesen xD dann hab ich zumindest den richtigen Motor gefunden! :D

Zitat:

@gabbagand0lf schrieb am 6. November 2020 um 07:59:38 Uhr:

Ich hab jetzt gegoogled und ich finde zwar den T360, der hat aber "nur" 30 PS.

Edit: pro liter überlesen xD dann hab ich zumindest den richtigen Motor gefunden! :D

Und das Ding ist echt der Renner, ich hatte schon Gelegenheit mit zu fahren.

Kurze Rückmeldung von mir zum erneuten Motorschaden: Honda hat nun doch die kompletten Kosten übernommen, habe das Auto gestern abgeholt. Schade, dass man sich erst einen Anwalt nehmen muss, aber das scheint in der heutigen Zeit "normal" zu sein.

Immerhin ist das Auto wieder heile, fragt sich nur, wie lange....

Danke für das Update. Wurde repariert oder hast du jetzt wieder einen neuen Motor bekommen?

Ich wünsche dir alles gute mit dem 1.0er, hoffentlich hält er jetzt.

Zitat:

@hugo1896 schrieb am 4. November 2020 um 15:06:05 Uhr:

Honda Deutschland hat sich gemeldet und würde 50 % übernehmen, Kosten = 4400 €, das Autohaus würde auch noch einmal 500 € zuschiessen, damit bleibe ich auf 1700 € sitzen, Herzlichen Glückwunsch.

Das war mein erster und wird mein letzter Honda bleiben!

Weißt du mit welcher Begründung Honda damals nur 50% der Kosten übernehmen wollte?

Zitat:

@Civic10CVTLimosine schrieb am 10. Dezember 2020 um 12:48:43 Uhr:

Danke für das Update. Wurde repariert oder hast du jetzt wieder einen neuen Motor bekommen?

Ich wünsche dir alles gute mit dem 1.0er, hoffentlich hält er jetzt.

Zitat:

@Civic10CVTLimosine schrieb am 10. Dezember 2020 um 12:48:43 Uhr:

Zitat:

@hugo1896 schrieb am 4. November 2020 um 15:06:05 Uhr:

Honda Deutschland hat sich gemeldet und würde 50 % übernehmen, Kosten = 4400 €, das Autohaus würde auch noch einmal 500 € zuschiessen, damit bleibe ich auf 1700 € sitzen, Herzlichen Glückwunsch.

Das war mein erster und wird mein letzter Honda bleiben!

Weißt du mit welcher Begründung Honda damals nur 50% der Kosten übernehmen wollte?

Es wurde repariert, das hat sich dann auch noch etwas verzögert, weil die Einzelteile nicht zusammen, sondern getrennt immer peu à peu eingetrudelt sind.

Laut Autohaus war die Begründung von Honda, dass das Auto aus der Garantie raus ist. Als ich dann persönlich bei der Kulanzstelle von Honda angefragt habe, gab es keine Rückmeldung. Mit Garantie hat das aber auch nicht viel zu tun. Stichwort: Produkthaftung.

Nach dem Schreiben meines Anwalts ging es dann doch relativ schnell, die Antwort des Justiziars glich zwar einem Webeprospekt, aber das ist in Ordnung, Hauptsache Honda hat die Kosten übernommen, womit ich ehrlich gesagt nicht mehr gerechnet habe.

Bei unseren 1.0er 2020er Sport Lines sind die Heckleuchten nach der Waschanlage gerne mal beschlagen (minimal, kleine Stelle). Normal? Egal bei Full-LED?

Son bisschen beschlagen die schonmal, solange sich keine Tropfen bilden und es wieder verschwindet, alles i.o.

Wieso full LED?

Bremslicht, Blinker und Rückfahrscheinwerfer sind kein LED

Keine Tropfenbildung und verschwindet auch wieder. Dachte der hat überall LED.

Ne, man sieht ja sogar die Glühbirnen dort :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen