• Online: 1.999

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

07.11.2014 20:00    |    MrMinuteMan    |    Kommentare (237.090)

bild1bild1

Der Anfang eines Autolebens ist groß, bunt und knallig. Werbeanzeigen, schöne Frauen mit wenig Stoff oder einfach die klassische Familie mit Mutter, Vater, Kind, die ihr neues Auto in Empfang nehmen. Das sowohl die Familie als auch der familiäre Autokauf immer seltener werden. Okay, ein anderes Thema für einen anderen Tag.

 

Dort wo man einen 45PS Corsa B mit abgeplatztem Lack und verblichenem Verkaufsschild findet. Eingequetscht zwischen ein paar Abfalltonnen und leeren Ölfässern, als wäre er nie ein Neuwagen gewesen auf den sich jemand freute. Dort wo die Sprinter mit den weggefressenen Radläufen hausen. Da wo Papas gewienerter Stolz landet, sobald er die 150 oder 200.000 KM gefressen hat.

 

Und natürlich zum Ende aller Dinge. Dem Schrottplatz. Ob groß oder klein, wie der Mensch auf dem Friedhof, so landet auch dort irgendwann ein mal jedes Auto. Diese Plätze gilt es zu erkunden und ausdrücklich sind dabei Fahrzeuge von besonderem Interesse, die man sonst nie anschaut und bedenkt.

 

Mazda 626, Opel Tigra, Ford Sierra und Focus mit ausgeblichenem Scheinwerfer. Toyota Tercel so man ihn den noch findet und Toyota Corolla. Alte Helden aus längst vergangenen Zeiten. Mercedes, BMW, wenn es unbedingt muss, aber die findet ihr auch wo anders. Seit ihr auf der Suche nach solchen Autos, nach schönem Blech und Neuwagenzustand. Bitte zieht weiter, für euch gibt es hier nichts zu sehen.

 

Wer sich aber traut in die hintersten Ecken der zugewuchertsten Gebrauchtwagenhöfe zu steigen, nur um einen der letzten Kadett E Caravan zu finden. Wer einem KA Lufthansa-Edition beherzt in den Schweller greift um den Rost zu spüren, wer einem ölsiffenden R19 die letzte Ölung gibt oder wer den Unterschied zwischen einem 92er und einem 95er Fiesta kennt. Der ist hier richtig.

 

Also. Wer bereit ist in die Welt der automobilen Schatten zu erkunden. Wer auf Autofriedhöfen bis ins letzte Schlachtobjekt kriecht, wer keine Scheu vor Ölschlamm, brackigem Kühlwasser, hängendem Himmel und blinden Scheinwerfern hat. Der soll hier ein Forum und Gleichgesinnte finden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 48 von 59 fanden den Artikel lesenswert.

  • 1
  • nächste
  • von 5.928
  • 5928

03.06.2018 19:02    |    bronx.1965

Zitat:

In den Top 3 der Unglücke, die mir am meisten im Kopf hängen blieben, kommt nach 9/11 die Concorde. (...)

Ein Flieger kann noch so top gewartet sein, wenn andere schlampen in ihrem Job, hast du keine Chance!

Als sie die Titan"leiste" überrollte war die "Entscheidungsgeschwindigkeit" bereits überschritten. Der Absturz auf das Hotel vervollständigte die Tragik zur Gänze.


03.06.2018 19:05    |    Christian8P

Zitat:

Die DB selber hat meines Wissens nach schon lange keine tödlichen Unfälle im größeren Stil (mehr als 5 Tote unter den Zuginsassen) gehabt. So was wir Brühl eben.

Es mögen keine Züge von uns betroffen gewesen sein, die verantwortlichen Fahrdienstleiter gehör(t)en aber zu uns...

Das Netz gehört uns ja immer noch, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen.


03.06.2018 19:11    |    MrMinuteMan

@ Bronx: Wer Fehler gemacht hat und was vermeidbar gewesen wäre, ist für mich in dem Fall eher sekundär. Es ist einfach irgendwie nur unvorstellbar gewesen bis zu dem Zeitpunkt, dass dieses technische Wunderwerk abstürzt. Und dann auch noch durch eine verlorene Titanleiste, also etwas eigentlich recht banales.

 

@ Christian: Interessant, dachte da sitzt auch "Fremdpersonal" der jeweiligen Betreibergesellschaft. Aber wenn euch das Netz (noch) gehört, ist es so rum natürlich logisch.


03.06.2018 19:14    |    Christian8P

Zitat:

@ Christian: Interessant, dachte da sitzt auch "Fremdpersonal" der jeweiligen Betreibergesellschaft. Aber wenn euch das Netz (noch) gehört, ist es so rum natürlich logisch.

Das "Filetstück" konnten wir bis jetzt fest umklammern, auch wenn man da seitens der Politik immer ran wollte.


03.06.2018 19:16    |    bronx.1965

Zitat:

Es ist einfach irgendwie nur unvorstellbar gewesen bis zu dem Zeitpunkt, dass dieses technische Wunderwerk abstürzt.

Rakete, in Relation deines Alters zum Absturzzeitpunkt habe ich das auch genau so verstanden. ;)


03.06.2018 19:19    |    British_Engineering

Ich habe noch ein paar aktuelle Fahrzeug-Fotos.

 

Der Volvo 145 Kombi ist das Exemplar aus Celle, von dem ich hier schon mehrfach berichtet habe. Kürzlich hatte ich einen Arzttermin mit meiner Mutter und sah das Fahrzeug aus dem Fenster des Arztes heraus auf einem Parkplatz stehen. Der Wagen sieht sehr benutzt aus, wird aber anscheinend jeden Tag gefahren, denn ich habe ihn auch schon mal im tiefsten Dezember im Straßenverkehr gesehen.

 

Den Uno kann man kaufen. Falls jemand einen Ersatz-Fiat braucht, kann ich den Kontakt herstellen.



03.06.2018 19:22    |    MrMinuteMan

Bronx, dass ist eben auch was Christian wohl meinte mit "Unglücke kann man sich oft vorher so nicht vorstellen." Relatiert auch zu meinem Posting "das war halt die Post-Terrorphase." Man hat damals, nicht nur vom Alter her, anders auf große Unglücke reagiert. Da waren solche schweren Vorfälle noch echt "Highlights", die ein mal im Jahr passierten und zu denen es dann Sondersendungen und Brennpunkte gab, die das ganze TV-Programm verzerrten.

 

Wenn du dir da die heutige Lage anschaust, an die wir uns so langsam gewöhnt haben. Nehmen wir alleine das Wochenende

 

Der erwähnte Stromausfall im Hamburger Airport:

 

https://www.ndr.de/.../...rt-stellt-Flugbetrieb-ein,flughafen1470.html

 

Schießerei im Berliner Dom:

 

http://www.fr.de/.../...zte-nach-schiesserei-im-berliner-dom-a-1517466

 

Wieder mal eine Leiche in der Hamburger Elbe gefunden

 

https://www.ndr.de/.../...eckt-Leiche-in-der-Elbe,wasserleiche176.html

 

In Brühl wurde auch ein Toter aus dem Gewässer gefischt:

 

https://www.rnz.de/.../...che-aus-dem-rhein-geborgen-_arid,362941.html

 

24 Jährige vom eigenen Freund erschossen:

 

https://www.welt.de/.../...ehrige-im-Streit-von-Freund-erschossen.html

 

Das waren alles für sich schon Dramen damals. Heute sind das nur noch Randnotizen, weil man sich dran gewöhnt hat.

 

Mein Artikel des Tages, ist aber der hier. Wenn man ihn ließt will man erst mal den Kopf auf den Tisch knallen, aber die Kommentare weiter unten drunter rücken alles in ein anderes Licht.


03.06.2018 19:27    |    bronx.1965

Zitat:

Man hat damals, nicht nur vom Alter her, anders auf große Unglücke reagiert. Da waren solche schweren Vorfälle noch echt "Highlights", die ein mal im Jahr passierten und zu denen es dann Sondersendungen und Brennpunkte gab, die das ganze TV-Programm verzerrten.

 

Wenn du dir da die heutige Lage anschaust, an die wir uns so langsam gewöhnt haben.

Da stimme ich dir auch zu. Besser sind die Zeiten nicht geworden. Man ist wirklich dabei, sich an solche Nachrichten zu "gewöhnen". So bescheiden das auch klingen mag. . .

 

@BE: der Volvo ist ja ein recht frühes Exemplar. Hat sogar noch das vordere Dreiecksfenster! Nice. :cool:


03.06.2018 19:33    |    MrMinuteMan

Alleine die Schießerei in Lüttich neulich mit zwei toten Polizisten und einem toten Zivilisten sowie dem Attentäter der von der Polizei erschossen wurde. Das wäre damals tagelang in den Medien gewesen. Heutzutage ist das nach 24 Stunden schon fast wieder vergessen, weil in einem IC nach Flensburg ein weiterer Angreifer erschossen wurde oder die Infrastruktur (A1 bei Bad Oldesloe) mal wieder abknickt. Man sitzt manchmal da und fragt sich "war das jetzt der vom Dienstag, ist das schon wieder ein neuer Vorfall, korrespondiert das oder was war da eigentlich los?"

 

Gleichzeitig hat sich auch noch die Qualität der Presse reduziert. Bei dem was hier an Stromausfällen seit Frühlingsbeginn aufläuft, hätte früher sich das "Sturmgeschütz der Demokratie" aus dem nahen Hamburg hinter geklemmt und gefragt warum und wieso. Heute bringt man hingegen den 23. "Trump ist böse" Artikel raus und wundert sich warums keiner mehr lesen möchte.


03.06.2018 19:48    |    Christian8P

Die Tagesschau vor 20 Jahren

 

 

KLICK

Nicht nur Eschede


03.06.2018 19:59    |    MrMinuteMan

"Man darf die Wähler nicht beschimpfen, man muss sie gewinnen."

 

Wahrlich. Andere Zeiten :p


03.06.2018 20:01    |    Christian8P

1998 war ja auch Wahljahr.


03.06.2018 20:07    |    bronx.1965

Interessant auch: der Börsengang von Jenoptik. Das "Cleverle" Lothar Späth hatte da seine eigene Erfolgsgeschichte ins Rollen gebracht. Mit 28-34 Mark war man dabei. Die 4 fache Überzeichnung vor der Ausgabe gab ihm ja auch Recht. . .

 

Eschede: danke Christian für den Link.


03.06.2018 20:13    |    MrMinuteMan

Haben und hatten wir auch die letzte Zeit. Da wars dann aber trotzdem das Pack aus Dunkeldeutschland :eek: Wenn man aber sieht wie dynamisch Kohl selbst mit seiner Körpermasse da noch durch Boxberg wälzt und das mit der ewigen Raute vergleicht. Jonge.

 

Auch die Flüchtlingszahlen. 50.000 unterwegs, 2000 heute. 2015 lacht leise im Hintergrund ;)

 

Für mich persönlich interessant auch die Rettungskräfte in Eschede. Wie man damals rumlief. Einsatzklamotten als wenn man gerade bei Opa in der Werkstatt Vogelhäuschen baut. Und der Unimog der ganz am Anfang im Hintergrund leicht zu erkennen ist, dient unter Umständen heute noch.


Bild

03.06.2018 20:26    |    Christian8P

Zitat:

Für mich persönlich interessant auch die Rettungskräfte in Eschede. Wie man damals rumlief. Einsatzklamotten als wenn man gerade bei Opa in der Werkstatt Vogelhäuschen baut. Und der Unimog der ganz am Anfang im Hintergrund leicht zu erkennen ist, dient unter Umständen heute noch.

Ich weiß nicht ob der Link sofort funktioniert, sonst mal den 3.6.98 suchen, da gibt es noch mehr Bilder mit den Einsatzkräften.

KLICK


03.06.2018 20:35    |    MrMinuteMan

Also ich seh jetzt nur eine Startseite die irgendwann in den 90ern gemacht wurde. Mehr leider nicht :(

 

Man merkt aber eben, wie sich der Rettungsdienst immer weiter entwickelt. Einfach so mit Latzhose würde heute keiner mehr machen. Das THW hatte damals zum Glück schon die Latzenhosenzeit hinter sich und die nächste Generation Uniform ist schon unterwegs. Wenn wir die dann haben, ist das der nächste Sprung nach vorne. Geht schon fast hin richtung Militär mit MOLE-System, körperbetont geschnitten und von erfahrenen Kräften extra für den Einsatz entwickelt.


03.06.2018 20:36    |    Christian8P

Zitat:

Also ich seh jetzt nur eine Startseite die irgendwann in den 90ern gemacht wurde. Mehr leider nicht :(

Klick mal auf Chronik.


03.06.2018 20:55    |    MrMinuteMan

Schon interessant. Früher hat man das mit einem Zelt geregelt, heute gibts für so was und das ist nur eine dieser Versionen.

 

Der mit dem gelben Helm ist einer von uns. Leider kann man nicht viel erkennen, aber was man z.B. sieht, ist das man früher weder eine Lampe am Helm befestigen konnte, der Kerl keine Schutzbrille dabei hat und 0 Reflektoren an den Klamotten. Aber drunter ein schickes Bürohemd. Ginge heute alles nicht mehr. Zum Vergleich unten mal die Zukunft.

 

Auch wenn man sich die Autos von damals anschaut. Aber man hats auch hin bekommen ;)

 

Mal zur neuen Uniform und warum ich sie so erstmal recht geil find: Die großen gelben Reißverschlüsse sorgen dafür, dass du das Ding schnell mal "lüften" kannst. Man kann also schnell eine gute Belüftung her und wieder abstellen, was besonders gut ist wenns draußen warm ist und man aber auf Grund der Einsatzlage trotzdem die Schutzbekleidung komplett tragen muss. Die besonders belasteten Bereiche wie Schulter und Knie sind verstärkt und dank dem MOLE (die schwarzen Streifen an der Brust) kannst du dir individuell nach eigenem Bedarf Taschen an die Uniform basteln, damit du alles griffbereit hast was du brauchst.

 

Außerdem scheint man damit auch endlich eine Möglichkeit zu haben, endlich sich den Helm "ordentlich" den Frack zu hängen wenn man ihn nicht braucht. Du hast jedes mal bei Übungen und Einsätzen irgendwo Helme liegen, weil man nicht weiß wohin wenn man die gerade nicht auf dem Kopf trägt. Viele basteln irgend was um den sich an den Gürtel zu hängen, aber da haut dir das Ding dann auch immer gegen die Beine :rolleyes:



03.06.2018 20:59    |    Christian8P

Es musste irgendwie gehen, auch was danach erst kam.


03.06.2018 21:03    |    MrMinuteMan

Und in so einer Lage bist du eh am improvisieren. Das Ding da wo Katastrophenschutz draufsteht ist auch interessant und hab ich so noch nie gesehen. Zeigt aber eben den Nachteil älterer Fahrzeuge, zum entladen der Schubladen musst du sicher sehr weit über Kopf arbeiten. Zumal das noch Türen sind die aufschwingen und keine Rollläden. Kann man sich sicher wunderbar selber den Weg mit verbauen. Besonders wenn nebenan einer vielleicht noch was anderes ab- oder aufladen will.

 

Hier sieht man schön das man über die Fenster in den Zug eingedrungen ist. Sauber ausgeschnitten.


03.06.2018 21:10    |    British_Engineering

Ich muss mich mal ausklinken, auch wenn es noch interessant ist. Eine kleine Aufgabe ist heute noch zu erledigen.

 

Gute Nacht allerseits.


03.06.2018 21:11    |    bronx.1965

Schönen Abend noch, BE. Ich las etwas von Klassen-Arbeiten korrigieren. ;)


03.06.2018 21:14    |    MrMinuteMan

Gute Nacht BE. Ich muss gleich noch mal unter die Dusche und dann bin ich auch bald weg. Aber etwas bin ich noch hier. Da mir gerade nix besseres einfällt, noch das Lied zum gestrigen Abend :D

 

https://www.youtube.com/watch?v=ijMI9_CI8W4


03.06.2018 21:15    |    Christian8P

Zitat:

Das Ding da wo Katastrophenschutz draufsteht ist auch interessant und hab ich so noch nie gesehen.

Ich würde auf einen Magirus tippen. Die Experten mögen mich korrigieren.

Zitat:

Hier sieht man schön das man über die Fenster in den Zug eingedrungen ist. Sauber ausgeschnitten.

War aber alles andere als leicht und erschwerte die Rettungsmaßnahmen ungemein, darum haben die ICEs (und nicht nur die) heute Nothämmer.

 

Gute Nacht, BE!


03.06.2018 21:17    |    bronx.1965

Zitat:

Da mir gerade nix besseres einfällt, noch das Lied zum gestrigen Abend :D

:D:D:D

 

War, nach dem Funkverkehr vorhin, jetzt iwie klar!


03.06.2018 21:18    |    MrMinuteMan

Das Eindringen war damals eh so ein Thema. Hat ewig gedauert, weil man die dicken Fenster der ICE und die besonders hochgeschwindigkeits feste Hülle mit damaligen Mitteln kaum aufbekam. Am Ende erfolgte das eindringen dann oftmals über die Faltenbälge, weil die wohl noch am schnellsten Aufgingen. Wobei man natürlich auch an anderen Zugängen weiter gearbeitet hat wie eben die Fenster, da man anders die Trage mit dem Verletzten kaum raus bekommt.

 

Bezüglich des Truck bräuchten wir jetzt Volker oder motorina hier ;)


03.06.2018 21:20    |    Christian8P

Zitat:

Das Eindringen war damals eh so ein Thema. Hat ewig gedauert, weil man die dicken Fenster der ICE und die besonders hochgeschwindigkeits feste Hülle mit damaligen Mitteln kaum aufbekam.

Die Fenster der Türen waren als Notausstiege konzipiert, die hätte man mit einer Lasche rausziehen können. Zur Bergung von Verletzten aber eher ungeeignet.

Mit einem Szenario, wie in Eschede, hatte ja auch niemand gerechnet.


03.06.2018 21:21    |    MrMinuteMan

Bronx, in etwa gings dann noch so ab und das hier hat die Tore zur Hölle so weit geöffnet, dass der Teufel persönlich von drin versucht hat die Dinger (vergeblich :D) versucht hat zu zu ziehen :D

 

Interessant das mit den Türen. Jetzt weiß man nur nicht, ob das auch die Einsatzkräfte vor Ort wussten und ob das noch so gut funktioniert hat als alles verzogen war. Mittlerweile gibts bei uns auch einen eigenen Weiterbildungskurs "Technische Hilfe auf Bahnanlagen", wo unter anderem Knacken von Zügen vermittelt wird. Leider nur für Führungspersonal, sonst hätte ich mich da schon lange mal drauf beworben.


03.06.2018 21:23    |    bronx.1965

Zitat:

Ich würde auf einen Magirus tippen. Die Experten mögen mich korrigieren.

FM 130 D 9 FA

 

Liegst richtig!

 

Klick!


03.06.2018 21:24    |    MrMinuteMan

Woher eher das wieder gefunden und gesehen hat :confused: :cool: Der Rote dürfte so auch noch im Einsatz sein, beim DRK und Co hingegen hat man seit dem kräftig modernisiert. Die letzten Transit MK2 hab ich bei der unglücklichen Loveparade 2010 gesehen. Seit dem ist das älteste Fahrzeug im Schnitt irgend ein Sprinter von um 2000 rum. Und eben noch ein paar Rundhauber, aber die sind auch selten wie Wasser in der Wüste.


03.06.2018 21:27    |    bronx.1965

Zitat:

Woher eher das wieder gefunden und gesehen hat :confused:(...)

In aller Bescheidenheit, einige Jahre Nutzfahrzeugsparte im ersten (Berufs-)Leben verschaffen etwas marginales Wissen. ;) :D


03.06.2018 21:27    |    Christian8P

Zitat:

Interessant das mit den Türen. Jetzt weiß man nur nicht, ob das auch die Einsatzkräfte vor Ort wussten und ob das noch so gut funktioniert hat als alles verzogen war.

Das hätte es eigentlich sogar erleichtern müssen, da die Scheibe innenseitig am oberen Rand die besagte Lasche trug, um die Gummieinfassung zu lösen und so die Scheibe rausdrücken zukönnen.

Durch die Wucht des Aufpralls dürfte es weite Teile der Türverriegelungen eh "gesprengt" haben.

Zitat:

FM 130 D 9 FA

 

 

 

Liegst richtig!

:p


03.06.2018 21:31    |    Christian8P

@MMM:

ICE-1 360° Innenansicht vor dem Redesign, also auch Zustand 1998:

KLICK

Da kann man schön die besagten Notausstiege in den Türen sehen.

Auch wenn die Außenansicht einen ICE-2 zeigt, aber das mal nur am Rande...

 

Edit.: Auf "Eingang" klicken.


03.06.2018 21:32    |    motorina

motorina weiss nicht alles, MMM!

Dumm geboren, nichts dazu gelernt ... und die Hälfte vergessen!;)

Deswegen war ich heute bei einer "Weiterbildung" in Neumarkt ... Bilder folgen noch ...

Mein persönliches emotionales Highlight s.u. ...

 

Nach der oben hochgezogenen Frontscheibe zu urteilen, könnte dein Katatrophenauto:D;) ein Mercedes-Benz sein. Schau mal hier...

 

 

 

 

Edit:

Wie schon heute einmal erwähnt: Ich bin zuuu laaangsam! Und dieses Mal anscheinend nicht exakt genug nachgeschaut...:rolleyes:



03.06.2018 21:37    |    bronx.1965

Zitat:

Nach der oben hochgezogenen Frontscheibe zu urteilen, könnte dein Katatrophenauto:D;) ein Mercedes-Benz sein. Schau mal hier...

Nope. Schau dir mal das Radhaus an und das vordere Dreiecksfenster.


03.06.2018 21:38    |    MrMinuteMan

@ Christian: "da die Scheibe innenseitigam oberen Rand die besagte Lasche trug" Was schlecht ist, wenn innenseitig keiner mehr in der Lage ist irgend eine Lasche zu ziehen. Wie du sagst, mit so was hat damals niemand gerechnet. Nicht die Rettungskräfte, nicht die Konstrukteure und auch nicht die DB. Für Details wie und wo man dann genau eingedrungen ist, muss man aber echt mal jemanden finden der dabei war. Sollte ich mal wieder zur Bundesschule kommen, frag ich mal einen Ausbilder ob der was weiß. Da sind viele alte Hasen.

 

Und selbst wenn du das Fenster draußen hast. Was bekommst du da durch? Und wie sieht es dahinter aus? Wenn direkt hinterm Fenster alles so verbogen ist, dass kein durchkommen ist, dann hilft das auch nicht weiter. Das Re-Design wurde sicher auch in Hinsicht auf das Unglück gemacht, so weit ich weiß wurden dann zB auch normale Passagierfenster teilweise so eingebaut, dass man sie leicht raus gehauen bekommt.

 

@ Bronx: Simple Faszination wie man aus so einem grobpixeligen Bild und einem halben Auto so eine detaillierte Information saugen kann :)

 

@ motorina: Aber immerhin auf dem Plattencover einer sehr guten Band gelandet :D. Und bei den ganzen Nichtwissern heutzutage machen große Lücken auch nichts aus. Lieber nur die Hälfte wissen als gar nix ;) Und kommts mir so vor, aber die Front sah doch sonst immer anders aus beim F102. Zumindest bei deinem Blauen :confused:


03.06.2018 21:41    |    bronx.1965

Zitat:

Und bei den ganzen Nichtwissern heutzutage machen große Lücken auch nichts aus. Lieber nur die Hälfte wissen als gar nix ;)

Spruch des Tages! Danke dafür. :):p


03.06.2018 21:42    |    Christian8P

Zitat:

Das Re-Design wurde sicher auch in Hinsicht auf das Unglück gemacht, so weit ich weiß wurden dann zB auch normale Passagierfenster teilweise so eingebaut, dass man sie leicht raus gehauen bekommt.

Die heutigen Notausstiege wurden schon vor dem Redesign eingebaut, wie ja auch die gesamte ICE-1-Flotte wieder auf "Vollräder" umgerüstet wurde.

Im Übrigen wäre der Einsatz gummigefederter Radsätze auch heute noch möglich.

Das EBA (Eisenbahnbundesamt) hat sie für den ICE nicht verboten, auch wenn gerne mal gegenteiliges behauptet wird.


03.06.2018 21:43    |    Christian8P

Zitat:

Zitat:

 

Und bei den ganzen Nichtwissern heutzutage machen große Lücken auch nichts aus. Lieber nur die Hälfte wissen als gar nix ;)

 

Spruch des Tages! Danke dafür. :):p

Jepp!:D


03.06.2018 21:46    |    motorina

bronx, Radhaus hat mich überzeugt.

Mein erster Gedanke war zwar auch Iveco/Magirus; habe mich dann aber vom MB "blenden" lassen ...:rolleyes:

Anhand der Rückspiegeln wollte ich die beiden unterscheiden ... aber das Bild hat bei mir nicht viel Info hergegeben.

 

Hier ein Zuckerle für deinen Tipp!

 

... und meinen nächtlichen Beitrag zur gestrigen Tour hast ja mitbekommen:confused:...



  • 1
  • nächste
  • von 5.928
  • 5928

Deine Antwort auf "Der Schrottplatz - Spiegelsymmetrisch des Showrooms"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • British_Engineering
  • bronx.1965
  • motorina
  • MrMinuteMan
  • PIPD black
  • ToledoDriver82

Banner Widget

Blogleser (143)

Broschis Reisehelfer

Die 1000er, wo Broschi schon war

 

1/2/5. ToledoDriver (Chemnitz)

3. Bronx

4. Dortmunder65 (Dortmund)

6. V8-Junkie (Wien)

7. MrMinuteMan (Lübeck)

8. Dortmunder65 (bei Frankfurt wie ich jetzt weiß)

9. ToledoDriver (Chemnitz)

10. V8Junkie (Wien)

11. el lucero orgulloso (Frankreich bei Saarbrücken)

12. Dortmunder65 (Frankfurt Main)

13. Armlehnenhoheit (Zwickau)

14. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

15. V8Junkie (Wien)

16. Dortmunder65 (Dortmund)

17. Dortmunder65 (Dortmund)

18. ToledoDriver (Chemnitz)

19. Christian8P (Greifswald)

20. ToledoDriver (Chemnitz)

21. ToledoDriver (Chemnitz)

22. Christian8P (Greifswald)

23. Bronx

24. ToledoDriver (Chemnitz)

25. Toledo etc.

26. MrMinuteMan (Lübeck)

27. MrMinuteMan (Lübeck)

28. Dynamix (Köln)

29. Christian8P (Greifswald)

30. Christian8P (Greifswald)

31. British Engineering (Hannover)

32. ToledoDriver (Chemnitz)

33. ToledoDriver (Chemnitz)

34. Christian8P (Rostock)

35. Christian8P (Rostock)

36. Christian8P (Rostock)

37. MrMinuteMan (Lübeck)

38. MrMinuteMan (Lübeck)

39. Christian8P (Rostock)

40. Dortmunder65 (Dortmund)

41. ToledoDriver (Chemnitz)

42. Christian8P (Rostock)

43. Christian8P (Rostock)

44. Bronx

45. Dortmunder65 (Dortmund)

46. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

47. MrMinuteMan (Lübeck)

48. ToledoDriver (Chemnitz)

49. Christian8P (Rostock)

50. ToledoDriver (Chemnitz)

51. V8Junkie (Wien)

52. ToledoDriver (Chemnitz)

53. Bronx

54. ToledoDriver (Chemnitz)

55. ToledoDriver (Chemnitz)

56. Christian8P (Rostock)

57. ToledoDriver (Chemnitz)

58. Bronx

59. Dynamix (Köln)

60. GD_Fahrer (HOL, Niedersachsen)

61. Christian8P (Rostock)

62. Bronx

63. Christian8P (Rostock)

64. GD_Fahrer (HOL)

65. Dynamix (Köln)

66. Bronx

67. PIPD black

68. MrMinuteMan (Lübeck)

69. MrMinuteMan (Lübeck)

70. ToledoDriver (Chemnitz)

71. Bronx

72. Volker (IZ)

73. Bronx

74. Dynamix (Köln)

75. Christian8P (Rostock)

76. ToledoDriver (Chemnitz)

77. Bronx

78. PIPD black

79. Dynamix (Köln)

80. MrMinuteMan (Lübeck)

81. Christian8P

82. Dynamix (Köln)

83. Christian 8P

84. PIPD black

85. Dynamix (Köln)

86. ToledoDriver (Chemnitz)

87. ToledoDriver (Chemnitz)

88. GD_Fahrer (HOL)

89. Bronx

90. MrMinuteMan (Lübeck)

91. Dortmunder65

92. MrMinuteMan (Lübeck)

93. ToledoDriver (Chemnitz)

94. ToledoDriver (Chemnitz)

95. ToledoDriver (Chemnitz)

96. Bronx

97. ToledoDriver (Chemnitz)

98. Christian 8P

99. ToledoDriver (Chemnitz)

100. Dynamix (Köln)

101. V8Junkie (Wien)

102. Dynamix (Köln)

103. V8-Junkie (Wien)

104. ToledoDriver (Chemnitz)

105. Bronx

106. Volker (IZ)

107. Volker (IZ)

108. Christian 8P

109. PIPD black

110. MrMinuteMan (Lübeck)

111. PIPD black

112. ToledoDriver (Chemnitz)

113. Christian 8P

114. el lucero orgulloso

115. Christian 8P

116. Christian 8P

117. ToledoDriver (Chemnitz)

118. Dortmunder 65

119. Christian 8P

120. PIPD black

121. Christian 8P

122. ToledoDriver (Chemnitz)

123. MrMinuteMan (Lübeck)

124. Dynamix (Köln)

125. Christian 8P

126. Christian 8P

127. ToledoDriver (Chemnitz)

128. Bronx

129. Christian8P (Rostock)

130. ToledoDriver (Chemnitz)

131. Christian8P (Warnemünde)

132. PIPD black

133. Christian8P (Warnemünde)

134. V8-Junkie (Wien)

135. Bronx

136. Christian8P (Warnemünde)

137. MrMinuteMan (Lübeck)

138. ToledoDriver (Chemnitz)

139. MrMinuteMan (Lübeck)

140. Christian8P (Warnemünde)

141. V8-Junkie (Wien)

142. PIPD black

143. Christian8P (Warnemünde)

144. Christian8P (Warnemünde)

145. PIPD black

146. PIPD black

147. Christian8P (Warnemünde)

148. MrMinuteMan (Lübeck)

149. Christian8P (Warnemünde)

150. Christian8P (Warnemünde)

151. PIPD black

152. Christian8P (Warnemünde)

153. Christian8P (Warnemünde)

154. PIPD black

155. PIPD black

156. Christian8P (Warnemünde)

157. Christian8P (Warnemünde)

158. Christian8P (Warnemünde)

159. Christian8P (Warnemünde)

160. Christian8P (Warnemünde)

161. Christian8P (Warnemünde)

162. PIPD black

163. PIPD black

164. Null

165. V8-Junkie (Wien)

166. Bronx

167. ToledoDriver (Chemnitz)

168. Bronx

169. Christian (Warnemünde)

170. Bronx

171. PIPD black

172. ToledoDriver (Chemnitz)

173. Bronx

174. Christian8P (Warnemünde)

175. Christian8P (Warnemünde)

176. MrMinuteMan (Lübeck)

177. Christian8P (Warnemünde)

178. V8-Junkie (Wien)

179. Volker (IZ)

180. PIPD black

181. Christian8P (Warnemünde)

182. PIPD black

183. Christian8P (Warnemünde)

184. Christian8P (Warnemünde)

185. MrMinuteMan (Lübeck)

186. MrMinuteMan (Lübeck)

187. Volker (IZ)

188. Christian8P (Warnemünde)

189. PIPD black

190. Christian8P (Warnemünde)

191. PIPD black

192. PIPD black

193. PIPD black

194. ToledoDriver (Chemnitz)

195. Volker (IZ)

196. Bronx (Usedom)

197. motorina (aus dem Fränkischen)

198. Christian8P (Warnemünde)

199. Christian8P (Warnemünde)

200. ToledoDriver (Chemnitz)

201. Christian8P (Warnemünde)

202. Christian8P (Warnemünde)

203. ToledoDriver (Chemnitz)

204. Christian8P (Warnemünde)

205. Bronx

206. PIPD black

207. Bronx

208. motorina (Franken)

209. ToledoDriver (Chemnitz)

210. motorina (Franken)

211. motorina (Franken)

212. motorina (Franken)

213. MrMinuteMan (Lübeck)

214. Toledo Driver (Chemnitz)

215. Volker (IZ)

216. MrMinuteMan (Lübeck)

217. Toledo (Chemnitz)

218. motorina (Franken)

219. PIPD black

220. PIPD black

221. Badland

222. PIPD black

223. ToledoDriver82

224. motorina (Franken)

225. PIPD black

226. Bronx

227. Bronx

228. Bronx

229. Bronx

230. ToledoDriver82

231. Bronx (DW. + U.)

232. Volker (W. + M.)

233. Bronx

234. ToledoDriver82

235. Bronx

236. motorina (Franken)

237. Bronx

Besucher

  • anonym
  • PIPD black
  • Badland
  • ToledoDriver82
  • VolkerIZ
  • MrMinuteMan
  • buffgrimmel
  • bronx.1965
  • SunIE
  • Christian8P