• Online: 3.132

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

24.03.2009 17:46    |    XC70D5    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Auto

einstellfahrt1
Einstellfahrt1

Am 21.03.2009, also letzten Samstag, waren die Einstellfahrten zur RCN. Die Einstellfahrten dienen zu Saisonbeginn dazu, den - eventuell modifizierten oder neuen - Wagen nach der Winterpause mal wieder auf der Nordschleife zu bewegen, bevor es mit den Rennen losgeht.

 

Am Samstag also zeitig in die Eifel gefahren, um 9:00 Uhr sollte es losgehen. Bedingt durch den Bezug des neuen X3-Parkplatzes kam ich allerdings ein halbes Stündchen später. Da hatte der Werksrennwagen (ja, das war er einmal) bereits seine ersten Ründchen gedreht. Es war noch ziemlich kalt, aber kein Wölkchen am Himmel und im Laufe des Tages sollte es auch noch etwas wärmer werden. Im März ein echtes Ereignis, wenn man am Ring nicht friert. Das sollte sich gegen Abend aber auch noch durch einen fürchterlichen Sonnenbrand auf der Glatzmurmel rächen. Ob da die Haarverpflanzung schon geholfen hätte???

 

Nebeneffekt dieses gefährlichen Wetters war dann leider auch ein Haufen an Schrott. Blauer Himmel, Hitze im Wagen, da vergisst man leicht, dass die Strecke noch recht kalt ist...

 

Unser "Sitzlieferant" verspätete sich leider etwas und auch der Einbau des Beifahrersitzes erwies sich als nicht so einfach, sollte dann aber doch funktionieren.

 

Dann kam auch irgendwann der Zeitpunkt, als ich an der Reihe war. Ich hatte ja vorher schon die eine oder andere Gelegenheit, als Beifahrer die Nordschleife zu befahren. Das höchste der Gefühle war bis jetzt ein M3 CSL mit Semislicks. Das war schon eine beeindruckende Fahrt. Was aber heute folgen sollte, liess alles bisher erlebte wie Bobbycarfahrten auf dem Wohnzimmerteppich erscheinen.

 

Ich nehme also Platz, bzw. schäle mich irgendwie durch den Käfig auf den Sitz, ziehe den auf 4-Punkt abgespeckten 5-Punkt-Gurt fest (sonst hätte der Sitz ja nicht gepasst), setze meinen Helm auf, und schon geht es los.

 

Wir fahren durch die "Tourizufahrt", ein Wink vom Streckenposten, dass die Strecke frei ist, und schon werde ich in den Sitz gepresst. Bis hierhin alles o.k., ich habe schon brachialere Beschleunigung erlebt ;)

Dann geht es auf die erste richtige Kurve, T13, und ich denke so für mich, dass ich längst mal die Bremse getreten hätte, Pustekuchen, auf den letzten Drücker, aber mit einer Gewalt, die, wenn man es nicht selbst erlebt hat, kaum zu beschreiben ist.

 

Hatzenbach runter dann die ersten vagen Vorstellungen der Haftung von echten Slicks. Flugplatz bekommt auf einmal eine andere Bedeutung und am Schwedenkreuz sehe ich mich schon ans selbige genagelt. Meine Fresse, geht die Kiste. Dazu eine Geräuschkulisse wie in einem Stahlwerk. Das Klacken der Gänge, das Hochdrehen des Motors, der Auspuffsound, einfach der Hammer.

 

Da man Schwedenkreuz ja etwas schneller wird, geht es Arremberg natürlich wieder brutalst in die Bremse. Gut, dass die Bügel meiner Sonnenbrille am Helm festklemmen ;)

 

Ich will jetzt nicht jeden Streckenabschnitt kommentieren, deshalb soll mit Adenauer Forst auch Ende sein. Wer gerne Achterbahn fährt und die Querbeschleunigung liebt, kommt auch im Rennwagen hier auf seine Kosten. Spätestens jetzt weiss man, warum Seitenhalt und Gurte so wichtig sind.

 

Wie oben bereits geschrieben, habe ich bei Tourifahrten schon gedacht, das wäre schnell, aber was ich da erlebt habe, unbeschreiblich. Wenn man es nicht selber erlebt hat, kann man sich das gar nicht vorstellen. Respekt! Vor allem Respekt vor den Fahrern. Über die Nordschleife muss man wohl nichts schreiben, aber 16 Runden RCN in Renntempo in einem mehr oder weniger modifizierten Straßenwagen sind schon ´ne Hausnummer. Dazu die Hitze, die im Wagen entsteht, obwohl es nur ca. 6-8° im Schatten hatte. Im Sommer möchte ich das gar nicht erleben.

 

Wie im Offroadbereich schon geschrieben: für mich wäre das nichts, aber toll, das mal erleben zu dürfen. Ich danke hier noch einmal dem Rehsraceteam für die Möglichkeit, Leo-Motorsport für den Sitz und allen, die zu einem super Tag beigetragen haben!

 

Sollte sich die Gelegenheit nochmal ergeben, bin ich natürlich wieder dabei :D

 

 

Gruß

 

Martin


24.03.2009 18:02    |    XC70D5

Edith: Bild angefügt


24.03.2009 18:13    |    Emmet Br0wn

Schöner Bericht.

 

Da kriegt man direkt wieder Lust, nochmal zum Ring zu fahren.

 

Kennst du das Team oder wie kam es zu der Gelegenheit, da mal mitzufahren?


24.03.2009 18:21    |    XC70D5

Ja, ist ein Freund von mir.

 

 

...und so ganz nebenbei werde ich diese Saison wohl etwas mehr in der Box mitarbeiten ;)

 

 

Gruß

 

Martin


24.03.2009 18:28    |    Emmet Br0wn

Mittdendrin statt nur dabei. :)

 

 

Trägst du dann auch nen Team-Overall mit dem neuen Hauptsponsor (=Beathe Uhse) drauf ? :):D


24.03.2009 18:31    |    XC70D5

Nein, nur ´ne Jacke und Poloshirts :D

 

 

Gruß

 

Martin

 

schärfer Bloggen


24.03.2009 18:33    |    Emmet Br0wn

Echt genial, wie die auf der Homepage den neuen Sponsor in die Teamphilosophie integriert haben. :D


24.03.2009 18:54    |    Trackback

Kommentiert auf: Offroad:

 

Matsch- und Schlammbilder

 

[...] Touri-Pipifaxfahrten, sondern mit echten Slicks und bösen Bremsen.

[...]

 

Artikel lesen ...


24.03.2009 20:19    |    Druckluftschrauber2011

Coole Sache. Da kann man ganz ganz schnell neidisch werden


25.03.2009 17:40    |    Eifel-Elch

Da will ich doch auch mal gratulieren. Irgendwas im Leben muß ja mal positiv laufen...

 

Kann man da auch mal (im Rahmen einer beruflichen Fortbildung) im Weg rumstehen? :) Ich wäre interessiert...

 

 

Gruß

 

Markus


25.03.2009 21:17    |    XC70D5

Zitat:

Irgendwas im Leben muß ja mal positiv laufen...

:confused:

 

Berufliche Fortbildung nicht, aber so ganz privat ginge das schon. Kommt allerdings auf das Event an. Empfehlen kann ich da das letzte Rennen der Saison. Das ist dann Nordschleife mit GP-Kurs, die Teams sind dann auch den den Boxen, wie auch bei der Formel1, und man kann als Zuschauer ganz nah dabei sein.

 

Bei den normalen Rennen hat man ohne "Zutrittskarte" (bekommt man als Team-Mitglied) keine Chance in erster Reihe dabei zu sein.

 

 

Gruß

 

Martin

 

Mit Zutrittskarte :D


26.03.2009 14:16    |    BILDCHEF

..... Flugplatz bekommt auf einmal eine andere Bedeutung und am Schwedenkreuz sehe ich mich schon ans selbige genagelt. Meine Fresse, geht die Kiste. Dazu eine Geräuschkulisse wie in einem Stahlwerk. Das Klacken der Gänge, das Hochdrehen des Motors, der Auspuffsound, einfach der Hammer.......

 

:) :)

 

Hallo, Kollege! Toll geschrieben!!

 

Immer wieder ein Genuss, hier mal vorbei zu schauen!!

 

:)

 

Gruss Michael (etwas neidisch wegen der Renneindrücke...würde ich auch mal gerne..aber ich bin so ein Xeix-Beifahrer!!)


26.03.2009 14:20    |    XC70D5

Danke!

 

Als guten Beifahrer würde ich mich auch nicht direkt bezeichnen, aber man ist einfach zu verkrampft, um sich in die Hose zu machen :o ;)

 

 

Gruß

 

Martin


28.05.2009 15:22    |    XC70D5

Hier sieht man den Wagen in Aktion, allerdings ohne Beifahrersitz. Die Rundenzeiten dürften aber nicht viel langsamer bei der Taxifahrt gewesen sein.

 

 

Gruß

 

Martin


Deine Antwort auf "Taxifahrt im RCN-Rennwagen"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • yomam
  • Tirol-er
  • Lucca1409
  • CivicEJ2
  • .n3
  • Rollyebs53
  • philipp.sascha.schne
  • Ahka11
  • PwnY_AT

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (308)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Blog Ticker