• Online: 2.070

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

24.09.2008 12:00    |    XC70D5    |    Kommentare (65)    |   Stichworte: Miscellaneous

Ich wollte ja nie einen Hund...

 

Ich mag Hunde, schließlich bin ich mit einem Schäferhund aufgewachsen, damals, kurz nach dem Krieg bei unseren Vermietern. Aber einen eigenen!?

 

Unsere mittlere Tochter vertrieb sich die Zeit häufig, in dem sie mit den Hunden aus der Nachbarschaft Gassi ging. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis sie nach einem eigenen fragte.

 

Meine Frau konnte von dieser Idee schnell begeistert werden, ich nicht.

 

Sie wünschte sich einen Hund zu Weihnachten, den sie natürlich nicht bekam. Alles was sie sich zum Geburtstag wünschte, war ein Hund, den sie natürlich nicht bekam. Sie versprach immer ihr Zimmer aufzuräumen, ihr gesamtes Geld für den Hund zu geben, inkl. Taschengeld für die nächsten Jahre, sich immer um den Hund zu kümmern etc. etc.

Ich blieb hart.

 

So zogen die Monate ins Land, in denen sie immer wieder ihren Wunsch nach einem Hund äußerte. Meine Frau schickte mir ständig Bilder über Skype, von irgendwelchen besonders niedlichen Hunden, die sie auf den verschiedensten Händler- und Tierheimseiten gefunden hatte, ich blieb hart.

 

Nach den Sommerferien 2007, ich dachte über den Urlaub wäre die Sehnsucht nach einem Hund abgeflacht, ging es wieder so weiter. So kam es, dass der Händler mal wieder eine Ladung frische Hunde bekam. Das erste Bild in diesem Blog ist eines der Bilder, die meine Frau mir dann mal wieder geschickt hatte.

 

Es waren Border-Collie-/Labrador-Mischlinge. Da habe ich mich erstmal schlau gemacht, was denn diese beiden Rassen so ausmacht. Und was ich so las, gefiel mir eigentlich ganz gut. Wenn man jetzt noch Glück hat, und nur die guten Eigenschaften beider Rassen herauskommen, hat man den perfekten Familienhund, der auch etwas anspruchsvoller ist und gefordert werden muss.

 

Es war an einem Sonntag im Oktober. Die Mädels waren Schwimmen und ich sagte zu meiner Frau, "...lass´ uns mal zu dem Händler fahren." Natürlich mit der Gewissheit, dass wir an diesem Tag mit mehr Lebewesen nach Hause kommen, als wir auf der Hinfahrt waren.

 

Wir fuhren also dorthin und begutachteten das Angebot. Im letzten Zwinger waren dann die Border-Collie-/Labrador-Mischlinge. Eine ganze Meute drückte sich an die Scheibe, nur ein besonders kleiner stand abseits und schaute mich mit seinen Knopfaugen an. Der musste es sein. Wir ließen und diesen Hund herausnehmen und es war wohl Liebe auf den 1. Blick, von allen Seiten. Nach ca. 2 Stunden sind wir dann mit diesem Hund zurück gefahren. Es gab nur eine Bedingung: ich habe alles von mir gewiesen. Ich würde mich also nicht um den Hund kümmern müssen, außer ich tue es freiwillig.

 

Als wir zuhause ankamen, waren die Mädels noch nicht da. So konnte unser neues Familienmitglied sich schon mal ganz kurz akklimatisieren. Als dann die Mädels kamen, wurde erstmal kräftig geheult vor Glück.

 

Dann ging es an die Namensfindung. Die dämlichsten Namen kamen dabei zutage und wir einigten uns irgendwann darauf, dass es ein holländischer sein muss, da das ja das Geburtsland unseres Hundes war. Mein Vorschlag "Meisje" wurde leider mit 4:1 Stimmen abgelehnt, aber mein 2. Vorschlag war es dann: Enie.

 

Enie durfte die ersten Wochen noch nicht raus (außer auf unser Grundstück), so wie es der Tierarzt empfohlen hatte. Das war natürlich nicht im Sinne unserer mittleren Tochter, genau, das ist die, die sich immer um alles kümmern wollte. Zu diesem Zeitpunkt war sie diejenige, die sich am wenigsten um den Hund geschert hat. Aber uns war ja vorher schon klar, dass wir uns am meisten um den Hund kümmern müssen (plant man als Eltern ja vorsorglich so ein).

 

Zu ihrer Entlastung sei eingefügt, dass sie sich jetzt sehr gut um Enie kümmert.

 

Es stellt sich schnell heraus, dass Enie sehr gelehrig ist. Sie wird schnell stubenrein und hört auch schnell auf Kommandos. Das eine oder andere "Kunststückchen" hat sie auch sofort drauf, wenn man es ein bisschen mit ihr übt. Sie "gibt 5" und fällt auch um, wenn man sie erschießt ;)

 

Schon nach wenigen Wochen können wir uns gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne Enie wäre (ich möchte gar nicht daran denken, wenn sie Lottes Schicksal ereilt).

 

Auch ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt. Samstags und sonntags morgens gehe meist ich mit ihr. Möglichst früh, so dass wir wenig anderen Hunden begegnen. Mittlerweile genieße ich die Spaziergänge in unserer schönen Gegend und es ist für mich eine Möglichkeit von der harten MT-Woche zu entspannen.

 

Es gibt nur 3 Dinge, die mich an Enie stören:

1. sie geht immer noch nicht gut an der Leine, schließlich ist sie es von Anfang an gewöhnt, fast immer ohne zu gehen. Das ist der Nachteil, wenn ein Hund sofort gut hört.

2. sie unterwirft sich teilweise noch immer fremden Hunden, auch wenn sie nur halb so groß sind.

3. sie steht nicht auf Autofahren. Da sind wir mit dem Glück autofester Kinder gesegnet und dann sowas.

 

Was ich an Enie bemerkenswert finde:

1. jeder der bei uns ein- und ausgeht wird auf individuelle Weise begrüßt. Wirklich jeder. Bei kleinen Kindern, die vielleicht etwas Angst zeigen, ist sie ganz vorsichtig. Bei mir besonders wild. Unser Sohn hängt sich, wenn er aus der Schule kommt, erst einmal halb auf ihren Rücken und reitet eine Runde durch das Erdgeschoss (Enie ist ein Erdgeschosshund, auf den anderen Etagen hat sie nichts zu suchen).

2. sie spielt auch individuell. Bei unserem Sohn ist sie sehr vorsichtig, auch wenn er es übertreibt. Meine Frau knabbert sie nur leicht an und bei mir weiß sie, dass es auch mal heftiger zur Sache gehen darf.

3. sie schläft länger, wenn wir auch mal etwas mehr Schlaf brauchen. Pünktliches Gassigehen zu festgelegten Zeiten ist also nicht erforderlich.

4. man kann sie gut alleine lassen. Sie macht nichts kaputt und sie kläfft auch nicht (Ergebnis einer Nachbarnbefragung ;-).

5. sie kläfft nicht, wenn andere, vorzugsweise kleinere Hunde, einen Bellanfall kriegen.

 

Die erste Läufigkeit hat sie auch schon hinter sich gebracht, glauben wir. Wenn es das wirklich war, und auch so bleibt, dann sollte sich das Thema Kastrieren vielleicht erledigt haben. Richtig anfreunden konnte ich mich mit dem Gedanken nie, aber wir sind uns da auch noch sehr unschlüssig. Die einen empfehlen es, die anderen verteufeln es. Wie habt Ihr es mit Eueren Hunden gehalten?

 

Ich könnte noch Unmengen schreiben, aber das liest ja dann eh keiner mehr ;)

 

 

Gruß

 

Martin


24.09.2008 12:13    |    Emmet Br0wn

So einen Hund hätte ich auch gerne. Die Mischung hört sich auch genial an.

 

Leider fehlt uns die Zeit dafür.

 

Oder gibt es einen Hunderasse, die mit einmal tägl. Gassigehen und tagesüber Alleinebleiben zurechtkommt?

 

 

P.S. Teilweise kann man deine Fotos ja als "Moderne Kunst" betrachten, man beachte die künstlerische leicht sureal-naiv-reale Gestaltung des Werkes "Nordwijk II" :D


24.09.2008 12:20    |    Rostlöser27853

Würd ne Katze empfehlen, da entfällt auch das Gassigehen. ;)

 

Schicken Hund hast du da, Martin. Würd mir auch sehr gefallen. Und vor allem als Welpe sehr sehr süß. :)

 

Gruß

Mirco


24.09.2008 12:24    |    Emmet Br0wn

Katzen mag ich nicht. Die "verarschen" einen eigentlich nur.


24.09.2008 12:35    |    Druckluftschrauber2011

Da ist aber recht viel Labrador drin :)

Ja so ein Hund ist schon ein Quell der Freude, der Entspannung und der Unterhaltung. Nur muss der halt ständig beschäftigt werden und braucht eben viel Zeit. Man bindet sich halt auch eine Verantwortung ans Bein.


24.09.2008 12:43    |    XC70D5

Bei 5 Personen im Haushalt verteilt sich das aber recht gut ;)

 

Optik ist mehr Labrador, aber Verhalten mehr Border Collie.

 

 

Gruß

 

Martin 


24.09.2008 13:21    |    Spannungsprüfer3156

:) Schöner Hund, gefällt mir auch :) :D besser als Katzen :mad: ;)

 

Aber was heißt nach harter MT-Woche? :) Arbeitest Du bei MT oder meinst Du "hartes" Beitrag Schreiben ;)


24.09.2008 13:34    |    Druckluftschrauber47008

bei fast 9 Beiträgen am Tag ;)

 

süßer Hund, eine schöne Wahl hast du da getroffen


24.09.2008 13:55    |    XC70D5

Ich arbeite bei MT, aber nebenberuflich und unentgeltlich :rolleyes:

 

Gut, dass die Beiträge in den Blogs nicht mitgezählt werden :D ;)

 

 

Gruß

 

Martin


24.09.2008 14:04    |    Eric E.

warum wurde der Hund nicht unkenntlich gemacht?

 

Grüße,

Eric


24.09.2008 14:16    |    XC70D5

Wurde er. Ich habe ihm für die Fotos immer das Fell der Nachbarskatze übergezogen. Außerdem habe ich extra wechselnde Halsbänder benutzt.

 

 

Gruß

 

Martin


24.09.2008 14:19    |    Druckluftschrauber47008

:D rofl


24.09.2008 14:20    |    Eric E.

dann ist das natürlich O.K.! 

 

Wobei natürlich darauf zu achten ist, dass beim Lederband das Kuhgesicht nicht erkennbar ist :D


24.09.2008 14:25    |    XC70D5

Naja, das Katzenfell ist etwas klein, weshalb auch das Fell unseres weißen Hundes an einigen Stellen durchlugt :(

 

 

Gruß

 

Martin


24.09.2008 14:32    |    antichrist666

Hi Leute,

 

also ich habe mich ja früher regelrecht vor Hunden geekelt, bis wir uns, inspiriert von Fotos in der Amica :rolleyes:, vor fünf Jahren eine Weimaraner Hündin zugelegt haben (Fotos in meiner Sig.).

 

Was soll ich sagen: es war die beste Entscheidung unseres Lebens!

 

Da wir sowieso Outdoorfreunde sind, ist auch das Gassigehen kein Problem. Gut, es sind jeden Tag so an die 2 Stunden am Stück und noch morgens etwas eher aufstehen als früher, aber das bekommt man zigfach wieder. Und man hat immer jemanden, über den man lachen kann und der nicht gleich beleidigt ist.

 

Außerdem hat man im Winter immer eine Wärmflasche (ja, sie schläft mit im Bett ;)).

 

Im Übrigen Glückwunsch zu der tollen Mischung, Martin. Sehr toller Charakter, was Du da so beschreibst. Ist ja quasi eine Mischung der klügsten und gelehrigsten Rassen.

 

Mit Zerstörungswut hatten wir im Welpenalter kleinere Probleme, aber nur Blumentöpfe, die sie aus Neugier vom Fensterbrett warf. Und das mit dem Alleinsein ist auch wichtig, denn man geht ja schließlich arbeiten und will die Nachbarn nicht nerven.

 

Ich wünsche Euch viel Glück mit der Kleinen.

 

Viele Grüße aus Leipzig

 

Torsten


24.09.2008 14:37    |    andixc90

Hi Martin,

 

schöne Beschreibung!

Zum Thema Kastration:

Gerade Labradorhündinnen neigen zu Geschwüren, wenn sie nicht kastriert sind. Will man nicht züchten, so sollte man nach der ersten Läufigkeit schon aus diesem Grund eine Kastration ins Auge fassen. Das Risiko der Geschwüre minimiert sich drastisch. Solltet Ihr in eure Überlegungen mit einbeziehen.

 

Gruß Andi

 

PS: Gruß auch von Alina an Enie :D


24.09.2008 14:56    |    Emmet Br0wn

Schade, dass Martin keinen XC mehr fährt... Volvo, Cordhose und Labrador im Kofferaum :D *Spässle*


24.09.2008 15:13    |    antichrist666

Also bei der Kastration der Hündinnen gehen die Meinungen arg auseinander.

 

Mein Tierarzt und einige meiner Freunde, die Tiermeditin studiert haben, sind Verfechter der Frühkastration, d.h. Kastration vor der ersten Hitze. Auch für mich ist das vom Logischen her das einzig sinnvolle, da in diesem Stadium weder Gesäuge noch Eierstöcke und Gebärmutter voll ausgebildet sind und somit der Gefahr der Bildung von Geschwüren entgegengewirkt wird.

 

Die Neigung zu Geschwüren ist bei einer Frühkastration gleich null, nach der ersten Hitze schon bei 50%.

 

Wir haben unsere Kleine vor der ersten Hitze mit ca. 7 Monaten kastrieren lassen und die hat das weggesteckt, als wäre nichts gewesen. Ich kann auch, außer einer gewissen Dominanz und der Neigung zum Markieren incl. Beinheben, keine Veränderung zu vorher beobachten.

 

Aber, wie gesagt, das handhabt jeder Tierarzt anders.

 

Viele Grüße aus Leipzig

 

Torsten


24.09.2008 15:35    |    tino27

Respekt, dass du dir einen Hund hast aufbinden lassen. :D

 

Kenn einige Leute mit Hund und ich bin so froh, dass wir einen Kater haben.

 

Die Vorteile überwiegen meiner Meinung nach extrem. Aber es gibt nun mal zu 90% nur Hunde- oder Katzenliebhaber, beides gibt es wohl eher selten. Und die einen werden die anderen wohl nie verstehen können.


24.09.2008 15:52    |    XC70D5

@andixc90:

Euer Besuch mit Hund war ja nicht ganz unschuldig an meiner Entscheidung :D Gruß zurück!

 

Danke an alle, besonders für die Tips, denen hoffentlich noch einige folgen werden.

 

@tino27:

Ich kenne einige Leute, die Hund und Katze(n) halten. Kommt bei mir aber nicht infrage wg. Allergie.

 

@Emmet:

War nicht der Golden Red River der Volvohund? :D

 

 

Gruß

 

Martin 


24.09.2008 15:59    |    rallediebuerste

Kann mich emmets erstem Beitrag vollumfänglich anschließen.

Freundin und ich hätten auch gerne nen Hund (Optik Labrador / Verhalten Border-Collie ist schon die Traumkombi), aber wir sind beide berufstätig. Das würde nicht funktionieren :(

 

Schade.


24.09.2008 16:12    |    Emmet Br0wn

Zitat:

War nicht der Golden Red River der Volvohund? :D

Golden Retriever ist der Audi Avant-Hund, Berner Sennenhund der BMW X5/Touring-Hund und Irish-Setter der Mercedes-T-Hund) ;)


24.09.2008 16:19    |    Dr Seltsam

Also *hust* deine Familie erinnert mich irgendwie an die Simpsons :D :D

 

Aber zum Thema: SOOOOO VERDAMMT KNUDDLIG!

Das oder sowas ähnliches war das erste was mir durchen Kopf gegangen ist als ich die Fotos gesehen habe :) :) :) :)

 

Hund is schon was tolles, wir ( meine Familie ) hatten nie einen Hund, zuviel Arbeit, meistens Stadtwohnung u.s.w. aber unsre Nachbarn zur Linken haben einen und daher kann ich etwas nachempfinden wie viel Freude bei euch momentan im Haus herschen muss. Aufjedenfall wünsch ich euch viel Freude und wenn man das so ließt habt ihr ja n echtes Prachtexemplar erwischt :) :) :)

 

Nur noch ein Kleiner Tip von mir: Gewöhnt den nich zu sehr an euer Auto :D

Der Hund meines Nachbarns meinte er ist clever und prägt sich genau ein wie Herrchens Auto aussieht. Das blöde ist nur das "Herrchens Auto" ein MK 4 Fiesta ist und von dem gibts in meine Straße noch zwei weitere ( einer davon meiner ) weswegen der Hund jedesmal wenn einer der 3 die Straße hochkommt dem Auto kläffend hinterher jagt weil er meint " da kommt Herrchen ". Hat auch schon dazu geführt das ich die Tür aufgemacht hab und das kuschelwütige Fellbündel aufem Schoss hatte :D :D :D :D :D


24.09.2008 16:33    |    Druckluftschrauber2011

Wir hatten mal einen Hund, der stand total auf Autofahren. Da konnte man keine Tür oder die Heckklappe offen lassen. Der war sofort drin :D

Sehr schön, wenn man den Einkauf oder so rausholen will und man bevor man überhauot was greifen kann schon den Hund drin sitzen hat.

Aber irgendwann konnten wir ihm das abgewöhnen.


24.09.2008 16:35    |    XC70D5

Unser Eingangsfoto hatte ich doch schon mal gepostet :D

 

Unser Hund erkennt unsere Autos am Geräusch. Wenn der Golf meiner Frau oder mein X3 nur in die Nähe des Hauses kommen, springt sie schon auf und rennt zur Tür.

 

 

Gruß

 

Martin 



24.09.2008 17:55    |    Dr Seltsam

Musst ich sofort an den Blog hier denken :D :D :D

 

http://www.bildschirmarbeiter.com/fun_13598_hund-vs-burrito.html


24.09.2008 17:58    |    Rostlöser27853

Kann aber nicht so gesund sein. ;)


24.09.2008 19:42    |    -> Neurocil <-

Ich hab auch so n Pelzterroristen.:D

 

Greez Neurocil



24.09.2008 19:46    |    XC70D5

:D

 

Auch nicht schlecht! Tarnt besser als das Katzenfell ;)

 

 

Gruß

 

Martin 


24.09.2008 20:20    |    volvocrasher

Zitat:

Golden Retriever ist der Audi Avant-Hund

nö... bin mit golden groß geworden, hab immer noch einen und fahre volvo, eltern auch.ok, es gibt da auch einen a6 avant, aber den mag der hund nicht :D

meine eltern haben früher golden gezüchtet, war immer ein spaß mit 8 oder 10 welpen, aber auch 8 wochen schei..e entsorgen.

 

ich kann martin also voll verstehen, wenn man auf den hund gekommen ist, dann für länger.



24.09.2008 20:24    |    MV12

Ich habe 2 Jahre gebraucht,um die Eltern von nem Hund zu überzeugen,die alte Dame hab uch nun 10Jahre-Bild stell ich nachher noch ein.

 

Zum Thema Katzen und Tarnen wollte ich eins von Brüderchens Kater anhängen;)

Die können das,die Viecher^^



24.09.2008 20:24    |    XC70D5

Golden Red River heißen die!!!

 

Es heißt korrekt und komplett auch Labrador Red River.

 

Wir haben also einen Border-Collie-Labrador-Red-River!

 

:D

 

 

Gruß

 

Martin 


24.09.2008 20:28    |    -> Neurocil <-

@MV12

 

perfekte tarnung .... respekt.:D


24.09.2008 20:30    |    volvocrasher

"red river" :confused:

das kommd dafon, wänn man dii dinge so schreipt wii mann sii schpricht.


24.09.2008 20:48    |    MV12

So das Bild von beiden;)

 

@XC

 

Ich mag Hunde in dieser Farbe-warum wohl?!



24.09.2008 21:26    |    AlbertV6

Hallo Martin,

schön zu lesen wie du auf den Hund gekommen bist und wie gut es dir dabei geht :D

 

Kastration nach der ersten Hitze zieht erheblich geringere Wesensveränderungen nach sich

heißt es. Die Ausprägung des Wesens soll dann schon festgelegt sein und der Hund seine normale Entwicklung vollziehen. Was ich täglich mit meinem Hauswolf an kastrierten Damen treffe würde dies bestätigen (Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder).

 

Mag der Hund das Autofahren nicht, oder mag er das Auto nicht?

Lach mich nur aus - mein "Wolf" schreibt mir Marke und Typ per Probefahrt vor. Er fährt gerne (im) Auto, aber wenn ihm der Wagen nicht zusagt dann hyperventiliert er und wenn es partout nicht gefällt kotzt er in die Karre.

 

Grüsse und weiterhin viel Spaß mit dem süßen "Miniwolf" der nicht immer so niedlich "mini" bleibt

 

wünschen Albert & Falko (Hauswolf seines Zeichens)



24.09.2008 23:11    |    Spiralschlauch31491

Herrlich, extrem putzig als Welpe :)

 

Hätte ich 1. genug Zeit, 2. mehr Platz und 3. genug Kohle auf der hohen Kante, könnte ich mir das auch vorstellen


24.09.2008 23:19    |    Faltenbalg1690

Zitat:

 

Oder gibt es einen Hunderasse, die mit einmal tägl. Gassigehen und tagesüber Alleinebleiben zurechtkommt?

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ja ein nicht vermenschlichter Hund der Draußen lebt, dort wo er hingehört!!

 

 

sind wir hier in einem Auto-Forum oder im Tierheim!?!


25.09.2008 07:53    |    Druckluftschrauber2011

Wir sind in den Blogs, wo jedes Thema behandelt werden kann :)


25.09.2008 09:43    |    volvocrasher

vielleicht sollte über jedem blog ein schild angebracht werden: "überwiegend technikfreie zone"


Deine Antwort auf "Hundebloque"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • Tirol-er
  • Lucca1409
  • CivicEJ2
  • .n3
  • Rollyebs53
  • philipp.sascha.schne
  • Ahka11
  • PwnY_AT
  • junglist219

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (308)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Blog Ticker