• Online: 1.599

26.09.2012 20:08    |    Kleinheribert    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: 4A (C4), Audi, S4

Es geht weiter.

 

Letztens habe ich ja so euphorisch vom neuen Fahrwerk und den neuen Bremsen berichtet..nun, das Wintertreffen rückte näher..

ich wollte den Dicken nach Hause holen, um dann in aller Frühe mit Frau und Haustier (Sebi) zum Wintertreffen aufzubrechen. Pustekuchen, die Karre stand in der Werkstatt und rührte sich nicht.

Der dicke Motor hatte sichtlich Mühe, die Karre aus der Werke zu schleppen.

 

Die Diagnose: Alle 4 Bremsen fest. Das kann doch echt nich wahr sein. Nun, erstmal suchen, wo lag denn der Fehler?

 

ABS Block?

HBZ (Evtl. verreckt beim Entlüften)

Niveauregulierung (Bremskraftregler)

Sättel selber?

Dreck im System (Der Supergau?)

BKV? oder dessen Hydraulikversorgung?

 

 

Nach viel hin und her musste einfach geprüft werden, was es ist.

Der HBZ und BKV waren es schonmal nicht.

Puh, Glück gehabt, der ist mit über 300€ nicht wirklich ein Schnäppchen (ich rede jetzt nur vom Hauptbremszylinder)

 

Es stellte sich dann nach ewigem Entlüften heraus, dass

 

a) die Beläge vorne von der Belagfläche nicht passten, daher gab es keinen Freiraum mehr.

Also erstmal die alten Scheiben verbaut, um das Ganze ein bisschen einzubremsen.

Die Beläge wollte ich dann doch nur ungern abschleifen :rolleyes:

 

b) Der Bremskraftregler für die Hinterachse defekt war.

Da Robert mir einen Schlachter anbot, haben wir das Ding erstmal provisorisch überbrückt.

Nach dem Treffen wird das dann umgebaut.

 

Und siehe da, der schwere Saukarrn rollt wieder..und das nichtmal schlecht.

Die Bremsleistung kann sich sehen lassen, und auch das Fahrwerk überzeugt!

 

Dann noch schnell zum Spureinstellen zu ATU..ich weiß, da sollte man nicht hin, aber die Spur war so verstellt (incl. Sturz)

das ich die kürzeste Strecke wählte.

Und selbst die war nichtmal mit 80 befahrbar..wäre ich schneller gefahren, hätts mich von der Straße gezogen :eek:

 

Nun die Erlebnisse bei ATU:

Ganz entgegen meiner Vorahnung..ich kam dran, ein junger, soeben ausgelernter Mechaniker nahm sich meines Autos an.

Lustig war es, zu sehen, wie er den Dicken aufschloss, und dann in die Halle fuhr :D

Allein mit meinem leicht defekten Getriebe:p

 

Ich kam dann auch gleich dazu, da ich niemanden ohne Aufsicht an die Karre ranlasse.

Unser junger Freund hatte zwar keine Ahnung vom Auto, aber ein bewundernswertes Durchhaltevermögen.

Ich habe ihm alles Nötige zu den Handgriffen erklärt, und wir haben in Teamarbeit in ca. 1,5 Stunden Spur-und Sturzeinstellung vorne+hinten nahezu perfekt hinter uns gebracht.

 

Zwischendurch kam immer mal der Meister mürrisch vorbei, und nervte den Kleinen mit Sprüchen wie:

"Mach schneller, das lohnt sich doch eh nicht" usw. Der Kerl ging mir gehörig auf den Sack.

 

Probefahrt wollte er dann allerdings doch machen..wir hatten unseren Spaß, denn er scheiterte wie erwartet an allen Tücken,

die ein 20 Jahre altes Auto eben so mit sich bringt.

Tja, wers nich kann, solls lassen. Soll er doch seine Plastikbomber fahren.. :cool:

 

Der Mechi und ich hatten jedenfalls einen Riesenspaß, ihm beim Fluchen und Gangreinwürgen zuzuschauen..;)

 

Nach dieser Aktion hat der Dicke das Wintertreffen und die Fahrt erfolgreich gemeistert, und uns super hin-und wieder zurückgebracht. Dazu noch erstaunlich wenig Sprit verbraucht..Spaß hats auf alle Fälle gemacht :cool:

 

Schnee hat der Gute ja noch nie gesehen..erst war er ein bisschen vorsichtig, aber dann hat er so richtig Spaß gehabt..

Mühelos ging es in alle Richtungen, in die ein artgerecht gehaltener Quattro denn so will..

 

Nur habe ich ein bisschen Piano gemacht, da ich auf das defekte Getriebe Rücksicht nehmen wollte.

Auch das Bremsverhalten war recht eigenartig, so hat die Hinterachse wegen des fehlenden Reglers bei jedem bisschen überbremst und blockiert.

Das nur für ein paar Sekunden, bis das ABS aufwachte und meinte..

 

"Hoppla da blockiert ja was"

 

und dann munter die Hinterachse regelte..:)

 

 

 

Jetzt kommt aber noch eine weitere Neuerung..es gibt ein Brüderchen:

 

Ich habe gerade einen neuen S4 gekauft. Dieser wird wohl als Schlachter und damit Teilespender herhalten.

Evtl. nehmen wir sogar die Karosse her, da mir die Farbe gefällt, und er einfach besser dasteht.

Die Ausstattung is zwar ein Traum, angesichts der langen Standzeit (Tüv 2008 abgelaufen)

muss man aber fragen, was davon alles noch funktioniert :)

Also, diese Frage lieber nicht stellen, sonst wird aus der Ausstattungsliste recht wenig werden :p

 

Aufgefallen isser uns bei einem kleinen Autohändler, der mit seinem polnischen Kumpanen in einer ehemaligen Tankstelle hauste.

Mit Standplatten, reichlich Dreck und gestohlenen SRA-Düsen schaute er uns traurig an.

Aussen fehlten die Zierleisten, hinten in der Heckklappe ne Riesendelle.

Sonst aber im Innenraum recht in Ordnung und daher als Teilespender durchaus brauchbar :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man vereinbarte also einen Termin, lies die Kiste laufen..und siehe da, die Batterie hatte noch Saft,

aber der dicke V8 brauchte doch ein wenig mehr..somit musste ein polnischer Heizölbomber noch kurz nachhelfen.

 

Schon brummelte der V8 fröhlich vor sich hin.

 

Nun, ein bisschen den Preis verhandelt, und für 1700€ war er meiner. Kilometerstand 206000km.

 

Eigentlich wollte ich ihn erst am Freitag holen, allerdings ist es schon mal ne Probefahrt wert, das Teil ;)

 

Daher 5 Tages Kennzeichen geholt, und die Kiste am Mittwoch abgeholt.

Angeschmissen, Reifen notdürftig aufgepumpt und los gings zur nächsten Tankstelle.

Dort roch es dann nach Toast..(Wiedermal), Bremse hinten rechts fest.

 

Auch habe ich es während der Fahrt gewagt, den Scheibenwischer zu betätigen, um etwas zu sehen.

Welch ein Fehler, der Wischer ging zwar, wischte aber im Abstand von einem cm über die Scheibe und nix passierte.

Jaja, die Standschäden..:rolleyes:

 

Also sah es an der Tanke recht lustig aus, Tobi wusch die Scheiben, während ich abwechselnd an den Scheibenwischerarmen riss

(um die wieder gängig zu machen)

und die Bremse mim Hammer bearbeitete.

Währenddessen brabbelte der V8 fröhlich vor sich hin, lud die Altersschwache Batterie und freute sich über neuen, frischen Sprit..

 

Noch schnell die Reifen aufgepumpt, und los gings. 100Km freie Autobahnfahrt nach Hause.

War irgendwie nicht übel..immer mehr Dinge funktionierten auf einmal wieder, selbst die Heizung.

Das Fahrwerk is zwar fertig, aber dennoch besser als beim Giovanni -vor der Revision- :p

 

Daheim angekommen musste ich auch wieder zur Nachtschicht, daher nur mal schnell noch ein Ankunftsfoto gemacht,

und nochmal kurz die Anwohner mit dem brachialen V8 Geböller in Aufruhr versetzt :D Der Sound macht echt Laune!

 

 

Heute gings dann weiter, ab zur Waschanlage, den Karren mal grob saubermachen und den Lack begutachten.

Tobi war auch wieder mit von der Partie, und wollte natürlich auch fahren :rolleyes:

Dort angekommen, hatten wir einen Riesenspaß dabei, einer Frau dabei zuzusehen, wie sie auf dem doch recht

ansehnlichen Parkplatz mit einem wahnsinnig großen Toyota Aygo rangierte,

um in die Waschanlage zu kommen..war recht lustig.

( Sie brauchte 8 Versuche)

Vorallem danach deren Bedienung.

Das dauerte dann so lange, bis der Servicetechniker der Waschanlage sich erbarmte,

und ihr die sagenhaft schwere Programmierung der Waschanlage abnahm :cool:

Unser Gelächter schallte über den Hof..

 

Auf der Rückfahrt verreckte uns dann auch noch die Kupplung, vielmehr deren Betätigung..(im Stadtverkehr)

...hat der Tobi wieder toll kaputtgemacht :rolleyes:

Wird wohl eher ein Tribut des Nehmer/Geberzylinders an die lange Standzeit sein.

Aber ohne Kupplung fährt es sich auch ganz gut.

Man sollte halt ein Auto nie waschen...bloß keine Liebe zeigen, dem Ding! :mad:

 

Aber so sieht er gewaschen aus:

 

 

 

Sodenn, bald geht es weiter mit der nächsten Story..die Fahrt zum Robert :cool:

 

Bid dahin freue ich mich auf (hoffentlich zahlreiche) Kommentare ;)


26.09.2012 21:23    |    flesh-gear

Der V8 hat schon einen geilen Klang. Ich hab jetzt schon Herzklopfen wenn ich die Bilder sehen und meinen Ser aus seinem Sommerschlaf im Oktober holen werde.

Als 6Gang echt ne Rackete. Zum Schlachten ist er schon fasst zu schade.

Was ist das für ein BJH ? Hat der noch 280 PS oder schon 290 PS ?


26.09.2012 21:57    |    Kleinheribert

Warte nur, das böse Erwachen kommt (leider) noch...

 

Es ist noch ein S4, sprich der ABH mit 280PS. Allerdings schon die überarbeitete Variante mit 400NM. ;)


26.09.2012 23:06    |    Daemonarch

Wo liegt denn jetzt schon Schnee? :confused:


27.09.2012 07:22    |    flesh-gear

Den S4 gab auch mit AEC und 290 PS. Aber nur kurz, bis der S6 gekommen ist.

 

Welches böse Erwachen ?


27.09.2012 07:49    |    HTC

Kupplung defekt? Ups, kenne ich von irgend wo her. Wird wohl wieder mal das Ausrücklager fest sein :(

 

HTC


27.09.2012 09:47    |    T5-Power

Na,bevor man über Mechaniker lästert,sollte man vielleicht mal selbst vor seiner eigenen Haustür kehren.

Wer mit so einer fahrenden Baustelle unterwegs ist,sollte sich niocht wundern,wenn es mal länger dauert.

Einige Fahrzeuge gehören halt nicht mehr auf die Straße.....

 

 

 

Martin


27.09.2012 10:00    |    HTC

@Martin: Außer der Mechaniker ist bei ATU beschäftigt. Dann kann man über ihn alles sagen, was man will und es ist immer noch politisch korrekt :)

 

HTC


27.09.2012 10:54    |    Daemonarch

Den Kommentar hätt der T5-Typ sich jetzt auch gern ohne viel flutschi genüsslich in den Anus schieben können...


27.09.2012 11:17    |    HTC

Für Flutschi ist immer Zeit :)

 

HTC


27.09.2012 12:08    |    the_WarLord

Naja, wer von uns ist denn nicht schon mit defekter Bremsanlage und defektem Getriebe in der Gegend rumgejuckelt, in der Hoffnung, dass nix passiert? :D


27.09.2012 12:17    |    oxi

warum liegt da schnee?


27.09.2012 12:29    |    Kleinheribert

@ T5-Power:

 

Lies meinen Beitrag nochmal richtig, nimm dir viel Zeit zum Nachdenken, und dann verstehe, dass ich nicht über den Mechaniker gelästert habe, sondern eigentlich positiv überrascht war, welch Mühe er sich gegeben hat. Und zum Thema "Fahrende Baustelle": Sicher, aber kehre mal vor deiner Tür, wenn du wirklich einen T5 fährst...das is mal ne Baustelle :D (oder wird mit Sicherheit eine werden)

 

Schnee liegt dort übrigens, da die Storys etwas älter sind. Jedoch möchte ich die Geschichte von meinem Auto und meinen Schraubereien gerne komplett erzählen ;)

 

Bremsanlage hat ja funktioniert, jedoch einfach zu gut. Wenn man es weiß: Kein Problem. Wenn nicht: lernt man es ;)

 

Mit wirklich defekten Bremsen, also im gegenteiligen Effekt (keine Bremswirkung) würde ich nie fahren.

 

Das Getriebe selbst hatte nur die Macke, dass der Erste und der Zweite eben nicht immer wollen, bzw. muss man einfach wissen, wie :rolleyes:


27.09.2012 15:43    |    HTC

Na ja, der erste Gang geht bei fast jedem Audi schwer rein, und beim zweiten könnte ein defekter Synchronring die Sache etwas erschweren, aber mit etwas weniger Gas sollte das machbar sein, wenn man tatsächlich ein Meistertitel hat (ist dann sowieso besonders lächerlich)...

 

HTC


27.09.2012 16:40    |    volvo850xx

Ich verstehe nicht, wieso du auf einmal den T5 schlecht machst? :confused: Ist ein zuverlässiges Fahrzeug, wenn man ihm ab und zu mal ein bisschen Pflege zukommen lässt. Ist doch bei Audi genauso. :)

 

Ansonsten noch viel Spaß mit deinem S4 :D

 

Grüße, Tim


27.09.2012 16:53    |    T5-Power

Nicht jeder T5 ist ein VW:rolleyes:

Habe aktuell 2 T5,beide in sehr gutem Zustand,TÜV-Prüfung ohne Mängel ist selbstverständlich.

Dazu noch 2 Low-Pressure Turbos,beide auch in absolut fahrbaren Zustand.

 

Und mit Kilometerleistung wo die meisten VW und Audi schon lange in der Presse sind;)

In dem oben beschriebenen Zustand hätte ich mich nicht auf die Straße gewagt,nicht einmal zu ATU.

 

Soviel dazu...


27.09.2012 17:32    |    pieb

Dann muss es ein Volvo sein - denn das Klischee besagt schliesslich gaaanz klar das so etwas nur Volvos fertigbringen :D

 

Zum Glück Läuft mein Audi noch - *auf Holz klopf*


27.09.2012 17:37    |    Magnus-Vehiculum

Zitat:

Na ja, der erste Gang geht bei fast jedem Audi schwer rein

Ist nicht Markenabhängig wenn Kupplung oder Syncronringe nichtmehr die besten sind. :)

 

Zitat:

TÜV-Prüfung ohne Mängel

musste lachen :D

 

 

Sieht gut aus dein neuer alter S4. Zum Schlachten fänd ichs ja schon zu schade drum ;)

 

 

Grüße

Magnus


27.09.2012 17:46    |    Kleinheribert

@ T5 Power:

 

Welchen Zustand? Den des Schlachters? Ach, der musste genau 2 Fahrten überstehen, meiner ist da schon deutlich besser dran. Und zum Spureinstellen muss ich ja irgendwie kommen, für einen Privatmann lohnt sich die Ausrüstung nunmal nicht ;)

 

Bei T5 bin ich natürlich vom VW-Bus ausgegangen, und da gibts jede Menge Ärger :rolleyes:

 

Was hat dein Volvo für ne KM Leistung? Letztendlich kommt es dabei nicht auf die Marke an, sondern auf die Qualität der Teile und natürlich der Pflege (oder des Fahrverhaltens) der Vorbesitzer...

 

Zum Thema Getriebe:

 

Mein Vorbesitzer hat es irgendwie geschafft, im Getriebe die Schaltstange für die Gänge 1 und 2 zu verbiegen...um da nen Gang reinzubekommen, muss man genau wissen was man tut. Da kann der Meister eigentlich nichts für, ich hab ihn aber bewusst in die Falle tappen lassen, weil er seinen Mitarbeiter die ganze Zeit davon abhalten wollte, die Spur gescheit einzustellen. Ich meine, sie sind doch selber Schuld, wenn sie einen Pauschalpreis verlangen. Und ich bestehe darauf, dass die Spur bestmöglich eingestellt wird..und da muss man halt hinten auch mal Schrauben öffnen, um den Sturz einzustellen..und mir nich doof kommen mit "kann man bei dem Auto nicht einstellen" :p


27.09.2012 18:07    |    T5-Power

@ Kleinheribert:

 

 

Also:

 

S 70 T5 von 1997: Aktuell 360.000 KM

C 70 T5 von 1999: Aktuell 290.000 KM

XC 70 2.4 T AWD von 1999: Aktuell 365.000 KM

850 2.4 T AWD von 1997: Aktuell 204.000 KM

 

Alle mit dem ersten Motor,dem ersten Getriebe.

In alle wurde aber natürlich immer wieder Geld investiert (vor Allem bei den AWD/Allradlern),die speziell bei Volvo als Exotenmarke sehr teuer sind.

 

Aber ich sage ja immer: Selbst das beste Auto geht irgendwann kaputt,wenn es nicht gepflegt wird.

Und das kostet nunmal sehr viel Geld.

Aber gerade bei den AWD´s sind auch extrem viele Ruinen dabei,bei denen die Besitzer am falschen Ende gespart haben.

 

Die Motoren an sich sind aber unkaputtbar,Laufleistungen von 500.000 KM bei den Turbo-Fünfzylindern sind nicht selten,fast schon die Regel.

 

Meine beiden T5 (Serie 240 PS) sind zudem noch ziemlich heftig mechanisch und elektronisch modifiziert,was aber bei guter Pflege generell kein Problem ist.

 

Zu Audi:

 

Hätte mir vor rund 10 Jahren fast einen S 6 4.2 gekauft,bin dann aber irgendwie bei Volvo hängengeblieben.Anfang des Jahres wollte ich mal was Neues und habe mir diverse RS 6 angeguckt.

Leider gab es dort in der anvisierten Preisklasse (rd. 20.000 Euro) ziemlich viele Baustellen,deswegen bin ich bei Volvo geblieben.

 

Hab dort auch das Fachwissen,Spezialwerkzeug und etliches an Ersatzteilen,bei Audi hätte ich von Neuem anfangen müssen.

 

Gruß,Martin


27.09.2012 18:11    |    Kleinheribert

Hm, täusch dich da nicht. Volvo und Audi sind sich in der 5 Zylindertechnik recht ähnlich.

 

Bei mir zeigt der Tacho derzeit 278tkm, dennoch glaube ich, dass er einiges mehr runter hat. Wurscht, ist eh schon fast alles neu.

 

Ich weine aber immernoch meinem Audi 200 Turbo Quattro hinterher..bei dem ist der Tacho bei 408000km stehengeblieben...die Kiste würde immernoch fahren, wäre meinem Kumpel nicht eine Frau reingefahren..:rolleyes:


27.09.2012 18:34    |    T5-Power

Ähnlich,ja.

Beide haben 5-Zylinder Reihenmotoren,teilweise mit Turbotechnik.

Aber das wars dann auch schon.

 

Nur der alte 2.5er TDI wurde 97-01 bei Volvo verbaut,die Benziner waren eigene Motoren.

Wird aber gerne von Unwissenden falsch wiedergegeben.

 

 

Martin


27.09.2012 18:50    |    flesh-gear

Der AEL wurde im Volvo V70 bis 2001 gebaut ? Glaub ich bald nicht. Schon wegen der Abgsanorm nicht. Ist aber eh der beste Motor den Audi gebaut hat. Meiner ist grad eingefahren und hat 369800 km runter.


27.09.2012 19:05    |    T5-Power

Doch,wurde er.

Im V 70 II / S 60 I und S 80,dazu natürlich im 850 Mj. 97 und S/V 70 I bis Mj.00

103 KW / 140 PS mit Euro 2,leider keine Chance auf eine gelbe oder gar grüne Plakette,deswegen sind die Dinger quasi wertlos.(Motortyp D5252T)

Ab Mj.02 kamen dann die Commonrail-Diesel (eigene Motoren)

 

 

Martin


27.09.2012 19:28    |    flesh-gear

Aber 98 kam die Euro3, da kann ich mir kaum vorstellen das Volvo in Deuschland noch den AEL mit Euro2 verkaufen durfte.

Es gibt aber seit kurzem einen Sinnlosfilter für den AEL auf Grüne Plakette für kleine 2000 Euro. :D

Aber wer braucht das schon.


27.09.2012 19:30    |    volvo850xx

Glaub doch mal, den TDI hat Volvo bis 2001 beim V70II eingebaut. Diese verkaufen sich deshalb auch so gut wie garnicht. ;)

Können aber schöne Schnäppchen sein (wenn da nicht die Umweltzonen wären.....) :(

 

Grüße, Tim

 

EDIT: bisher konnte man den TDI bei Volvo aber nicht aufrüsten.... Ich glaube gelbe war allerhöchstens drinne ;)


28.09.2012 07:12    |    HTC

Dann brauch ich mich mit meinen 350 Tsd Km ja nicht verstecken :)

 

HTC


28.09.2012 08:24    |    volvo850xx

Nein, musst du ja auch nicht. :D

Sind doch auch robuste Kisten. Bis vor einem halben Jahr war hier auch ein S4 unterwegs, ist dann aber einem Unfall zum Opfer gefallen. :(

 

Allerdings sind diese Km-Zahlen bei uns im Forum relativ normal. ;)

 

Grüße, Tim


30.09.2012 02:45    |    100avantquattro

A.T.U.???

Naja, auch ich kenne diese Momente größter Verzweiflung oder Zeitnot. :D

Im Regelfall aber wirklich nur noch Licht-, Bremsen- und Fahrwerkstest bei A.T.U.

Quasi alles, was man für max. 5,- € Festpreis dort bekommen kann.


30.09.2012 15:11    |    T5-Power

Bin der Meinung,das es auf die einzelne Person bei ATU ankommt,an die man gerät.

Habe einerseits sehr gute Erfahrungen bei denen gemacht,andererseits mache ich mittlerweile die meisten Sachen selbst.

Habe aus meiner damaligen Kundschaft aber auch schon echte böse Stories gehört,nicht nur Geschichten vom Hörensagen.

 

Wenn man denen ganz explizit sagt,was sie zu tun und zu lassen haben,machen die durchweg gute Arbeit.

Als umbedarfter Laie läuft man (wie in jeder anderen Profitorientierten Werkstattkette auch!!!) natürlich Gefahr,das man Zusatzarbeiten aufgebrummt bekommt,die an sich nicht notwendig waren.

Ich nenne mal die Firma Pit Stop,die da sehr bekannt für war....

 

 

Martin


01.10.2012 06:28    |    Kleinheribert

Ich habe ja geschrieben, dass ich durchaus positiv überrascht war. Nur der Meister ging mir auf den Sack, weil er permanent den Mechaniker (vor mir als Kunden!) angemault hat, er solle schneller machen, und das Einstellen an der Hinterachse lassen..bringt eh nix, und braucht nur Zeit..:rolleyes:


01.10.2012 19:08    |    Passat_VR5

Kann ich mitmachen, bei meinem AGZ 5-Ender mit 286tkm ;).

 

Auf jeden Fall ne schöne Story! Bin ja immoment selbst auf der Suche nach einen schönen Auto zum basteln, aber mit dem Lehrlingsgehalt ist eben nicht viel drinne (oder besser gesagt garnix).


02.10.2012 07:54    |    Shanny

4.2 Liter mit Handschaltung, wie geil ist das denn! Muss sich ja anfühlen, als wenn man ein LKW schaltet. Sollte aber wirklich spaß machen, wenn der wirder richtig laufen sollte.

Viel Erfolg!


Deine Antwort auf "Von bremsenden Bremsen bis hin zum Spureinstellen bei ATU"

Der hat das verbrochen:

Kleinheribert Kleinheribert

Kleinblogschreibbert

Audi

Hmm, über mich?

 

Ich bin IT-Systemelektroniker, absoluter Technikfreak und bastel halt dann auch irgendwie so n bisschen viel an allem technischen rum :)

 

Meine momentan größte Baustelle:

Audi S4 C4 20V Turbo Quattro.

 

Infos dazu in der Fahrzeugvorstellung, dem Blog, oder ihr fragt mich einfach;)

Die haben das gelesen! (84)

die Italoschlampe

Aktuell