• Online: 4.032

Kinixys

Erfahrungen mit den Modellreihen 19e und 35i

22.11.2009 11:53    |    Kinixys    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Da gestern Räderwechsel angesagt war, habe ich nochmal eine von den BBS-Felgen drangeschraubt. Der Querschnitt des Reifens (205/55R16) passt natürlich nicht, eventuell wandert nächste Woche ein passender Gummi in 205/45R16 drauf. Was meint ihr?

 


09.11.2009 11:38    |    Kinixys    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Um erneut zu prüfen, wie die Lage auf den hiesigen Schrottplätzen kurz nach der Abfuckprämie ist, fuhr ich am Freitag mit einem Kumpel nach Offenbach. Die Anzahl der Golf III, Audi 80 und Polos auf dem ersten Platz war kaum überschaubar, für mich aber uninteressant. Leider traf ich dort auch auf ein Fahrzeug, dessen Anwesenheit mich sehr nachdenklich stimmte... Es handelte sich um einen Golf II GTI von 1986 in marsrot mit 112PS (MKB: EV). Der Wagen war zu 100% original, in einem guten bis sehr guten Zustand und die Laufleistung kann nicht hoch gewesen sein. Lediglich an den hinteren Radläufen war Rost vorhanden, der aber leicht zu beseitigen gewesen wäre. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei und so bleibt als Erinnerung an diesen Wagen nur die Servicemappe und eine Farbkopie des Fahrzeugscheines. Die geklebten Seitenleisten mit rotem Zierstreifen habe ich nicht mitgenommen, sollte sich jemand hierfür interessieren, kann ich sie aber das nächste Mal mitnehmen.

 

 

Auf dem zweiten Platz geht es immer ziemlich chaotisch zu und hier sind die Jungs einfach mit dem Zerlegen noch nicht hinterhergekommen, was darin resultiert, dass nur der Vorplatz zugänglich, das eigentliche "Selbstbedienareal" aber gesperrt ist, weil dort noch unzählige komplette Autos auf ihre Hinrichtung warten...

 

 

Aber auch direkt an der Bremsen- und Fahrwerkshalle stand ein für mich recht attraktives Fahrzeug herum, nämlich ein Passat Variant Facelift in lila/violett. Mir fiel direkt auf, dass es ein 94er Modell war weiterlesen


28.10.2009 12:12    |    Kinixys    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Auch die Zeit nach dem letzten Blog-Eintrag widmete ich der Teilebeschaffung. Ganz oben auf der Liste stand der Abgaskrümmer, denn die undichte Stelle kann zweifellos zu einem erhöhten Verbrauch führen, weil eindringende Falschluft die Lambdasonde beeinträchtigt.

 

Also ging die Suche los und da in den letzten Monaten einige ABFs geschlachtet wurden, war die Auswahl größer als sonst und auch in der Bucht gingen einige Teile weg. Nach einer gewissen Wartezeit ersteigerte ich einen Abgaskrümmer der neueren Version mitsamt dem Hosenrohr und Metallkat zu einem annehmbaren Preis. Die letzteren beiden Teile sind bei den neuern ABFs und im Passat generell zu einem zusammengefasst. Zwar habe ich schon einen Ersatz liegen und die Dinger gehen wohl äußerst selten kaputt, aber sowas lässt sich ja dann gegebenenfalls weiterverkaufen.

 

Allerdings ließ die Lieferung dann doch recht lange auf sich warten und es folgten einige Mails, um den Verbleib zu klären. Nach 2,5 oder 3 Wochen klingelte dann der DHL-Mensch an der Tür und überreichte mir zwei Pakete. Ich überprüfte direkt den Abgaskrümmer und musste zu meiner Enttäuschung feststellen, dass er gleich mehrfach gerissen war... :mad:

 

weiterlesen


19.09.2009 15:14    |    Kinixys    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Nach über einem Monat nun mal wieder ein kleiner Zwischenbericht und ein paar Anmerkungen zur Ersatzteilebeschaffung...

 

Das Studium hält mich aktuell ziemlich auf Trab und die Aceton-Dämpfe lassen so langsam mein Geruchsvermögen schwinden! ^^

 

Am Wagen selbst ist nicht allzu viel passiert. Zwischenzeitlich war ich damit beschäftigt, Kleinteile für den Kofferraum, gescheite Innenkotflügel und anderes Zeugs zu suchen und zu besorgen. Während des Zusammenbaus der Kofferraumverkleidungen war mir aufgefallen, dass irgendwie zu wenige Schrauben vorhanden waren und beim Wechsel des Fahrwerks an der Vorderachse stellte sich heraus, dass die Innenkotflügel nur noch zu kleinen Teilen vorhanden waren, wohl weil die Tieferlegung vorne doch recht deftig war und das Plastik im Weg gestanden hatte... :rolleyes:

 

 

weiterlesen


14.08.2009 14:05    |    Kinixys    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: 35i, Fahrwerk, H&R, Passat, Volkswagen, Weitec

Es ist vollbracht...

 

 

Die ganze Aktion hat sich jetzt fast über einen Monat hingezogen, aber seit vorgestern ist das Fahrwerk komplett gewechselt. Um es nicht in der Werkstatt machen zu müssen, baute ich die Seitenverkleidungen im Kofferraum bereits im Vorfeld aus. Eine wohl von allen Variant-Fahrern geliebte Arbeit... :rolleyes: Um an die zwei Schrauben der hinteren Stoßdämpfer zu kommen, müssen die Verkleidungen zu einem Großteil demontiert werden und auch die Gurtrollen müssen weg. Die großen Verkleidungen über den Radkästen habe ich drin gelassen, weil sich diese recht gut wegdrücken lassen, während man mit den Schrauben beschäfigt ist.

 

Zunächst wechselte ich nur das Fahrwerk an der Vorderachse. Dies geschah deshalb, weil die Spureinstellung direkt vor Ort erfolgte und dies recht viel Zeit in Anspruch nahm. Diesen Zwischenzustand dokumentiert das zweite Foto. So stand er schonmal gar nicht schlecht und hätte auch so bleiben können, allerdings lassen sich verschiedene Federn auf Vorder- und Hinterachse schlecht eintragen... :D Das Fahrverhalten war natürlich anders als vorher... Gaaaanz anders!

 

Unebenheiten werden weggefedert, es kommt ein sehr komfortables Fahren zustande. :) Für viele eine Selbstverständlichkeit, für mich nach den quälenden sieben Monaten eine Wohltat und letztendlich auch für den Passat.

 

Vorgestern kam es dann zum Wechsel der hinteren Stoßdämpfer. Dieser ging sehr zügig vonstatten, so dass ich noch Zeit hatte, die hinteren Bremsleitungen soweit wie möglich einzufetten und die Ursache für den (immer noch) lauten Auspuff zu lokalisieren. Entweder ist wohl der Krümmer oder das Hosenrohr undicht, was allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt beseitigt werden kann. Einer Eintragung steht dies aber wohl nicht im Wege.

 

 

 

Bild 3 zeigt also den jetzigen Zustand. Leider hat auch der Passat die Eigenschaft, bei einer gleichmäßigen Tieferlegung optisch etwas nach hinten abfallend dazustehen, faktisch steht er aber gerade. Durch die H&R-Federn ist er noch ein Stückchen weiter runter gekommen. Das Weitec-Fahrwerk hatte hinten eine Nutenverstellung und es lag auf der obersten Nut, vielleicht liegt es daran...

Ich hatte ein bisschen auf den doch recht schweren ABF-Motor gesetzt, allerdings ist er jetzt vorne nicht tiefer als hinten. Eventuell erfolgt noch eine Höherlegung der Hinterachse mittels eines Spring Distance Kits von Weitec oder durch andere Maßnahmen.

 

Das ausgebaute Komplettfahrwerk von Weitec befindet sich optisch noch in gutem Zustand, die Dämpfer sind alle trocken. Es war laut Unterlagen 43.000 Kilometer verbaut. Allerdings scheinen die Windungen an manchen Stellen Kontakt gehabt zu haben, was bei der Tieferlegung und Härte wohl kein Wunder sein dürfte.

 


11.08.2009 12:55    |    Kinixys    |    Kommentare (7)

Welchen Wagen würdet ihr verkaufen?

Bevor ich weiter vom Passat berichte, an dem es jetzt auch wieder weitergehen kann, muss eine für mich nicht ganz unwichtige Frage geklärt werden...

 

Aufgrund aktueller Umstände muss ich sowohl den Golf, als auch den Jetta von ihren aktuellen Standorten entfernen und mir neue Stellplätze suchen. Dies gestaltet sich im Rhein-Main-Gebiet als ziemlich schwierig, zumal ich nur ein begrenztes Budget für Standmieten aufbringen kann. Es steht also zur Debatte, eines des beiden Fahrzeuge abzugeben, zumal sie sich mit der Zeit eh nur kaputt stehen und ich auch in den nächsten Jahren nicht mehrere Fahrzeuge werde anmelden und fahren können...

 

Der Golf steht nun schon seit über drei Jahren... :( Angesichts der Zeit, die ich damals für ihn aufgebracht habe und der Teile die in den Wagen gewandert sind (u.a. neuer Rumpfmotor!), ist dies eigentlich unverantwortlich, zumal er seit etwa einem Jahr unter freiem Himmel steht. Der Lack bedarf einer gründlichen Überarbeitung und ihm Bereich der hinteren Kennzeichenaufnahme sind Rostansätze zu erkennen. Ganz zu schweigen vom durchgerosteten rechten Kotflügel und Geräuschen des Getriebes. TÜV und AU müssten natürlich auch gemacht werden.

 

Der Jetta steht im Verhältnis dazu erst seit kurzem, ist noch eine ganze Ecke seltener, hat allerdings einen noch nicht ganz reparierten Unfallschaden vom letzten Jahr und die Seitenteile sowie das Abschlussblech müssten neu lackiert werden. Die Laufleistung ist mindestens 100.000 Kilometer niedriger als die des Golf und ein Jetta 16v war eines meiner Wunschautos...

 

Was tun?


11.07.2009 14:03    |    Kinixys    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Wen interessiert es nicht, was sein Wagen vor 10 oder 15 Jahren mal neu gekostet hat... Da ich bei Ebay Prospekte mit Preislisten erwerben konnte, habe ich einfach mal meinen Wagen zusammengestellt... Heraus kam ein Neupreis von 48.888 DM...

 

Habe die Seiten mal abfotografiert, damit ihr euren auch zusammenstellen könnt.


06.07.2009 20:49    |    Kinixys    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Die Zutaten... ^^Die Zutaten... ^^

In der letzten Zeit haben sich einige Teile bei mir angesammelt, die in nächster Zeit verbaut werden sollen.

 

Da wäre zum einen die Mittelarmlehne (kurz MAL). Viele halten sie für recht unnütz, da sie nur von sehr großen Menschen genutzt werden kann. Da ich mich zu diesen zähle, werde ich sie wohl mal testweise einbauen. Den Metallhalter, an dem sie befestigt wird, habe ich ebenfall miterworben, es fehlt allerdings noch die Ledermanschette. Diese kostet beim Freundlichen um die 35 Euro und wenn ich das Teil für brauchbar erachte, wird diese eben noch käuflich erworben.

 

Dann liegen die vorderen Bremsscheiben und -beläge bereit. Der ABF hat wie der VR6 die Plusachse drin und somit die ATE-54-Bremsanlage mit 288er Bremsscheiben. Diese sind recht teuer (bei VW über 100 Euro für eine!) und bei Ebay auch ziemlich rar.weiterlesen


05.07.2009 18:48    |    Kinixys    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Das Kayaba-H&R-FahrwerkDas Kayaba-H&R-Fahrwerk

Nachdem ich mich ja schon zum momentan verbauten Fahrwerk geäußert und geschrieben habe, dass des definitiv gegen ein anderes getauscht wird, kann ich nun den Nachfolger präsentieren.

 

Die Auswahl an Fahrwerken ist für den Passat vielleicht nicht ganz so groß wie für Golf und Konsorten, dennoch fiel die Wahl nicht leicht, zumal die Finanzen natürlich auch eine Rolle spielen. Als Student kann man sich in den meisten Fällen nunmal kein neues hochwertiges Gewindefahrwerk leisten, was an meinem Wagen wohl auch leicht übertrieben wäre.

weiterlesen


19.06.2009 14:07    |    Kinixys    |    Kommentare (3)

Ganz ehrlich, ich komme mittlerweile auch mit Stahlfelgen klar. Nachdem mir aufgefallen war, dass einer der vorderen Winterreifen (die beim Kauf dabei waren) Luft verliert und sich beim Reifenmann herausstellte, dass dort ein Nagel so blöd drin saß, dass man ihn nicht flicken konnte und ich keine Lust hatte, im März zwei neue Winterreifen zu kaufen (übrigens in der Größe 195/55 R15 nicht gerade günstig!), musste eine Alternative her. Ich fand unweit von Frankfurt entfernt einen Satz Kompletträder in der E-Bucht, bestehend aus Stahlfelgen und Uniroyalreifen vom letzten Jahr zu einem fairen Preis.

 

Kleiner Aspekt am Rande in Anlehnung an SerialChillas letzten Beitrag in seinem Blog: Ich holte die Räder bei einem Mann ab, der ebenfalls einen ABF-Passat fuhr, allerdings in der GL-Version. Der Wagen sah sehr gut aus und hatte noch ein paar Kilometer weniger runter als meiner. Die Sommerräder verkauft er deshalb, weil der Passat abgewrackt werden sollte... Trotz meiner Bemühungen, wenigstens Teile des Wagens zu retten, wanderte er von mir unberührt Ende Mai auf den Schrottplatz... :(

 

Auch wenn ich mit den Sommerrädern absolut zufrieden bin, spukten zwischendurch immer wieder mal die Gedanken an Alufelgen durch meinen Kopf... Ich komme aber auch mit Stahlfelgen klar! :D Sehr häufig werden am 35i 16- oder 17-Zöller montiert. Letztere haben mitunter eine sehr schöne Optik, allerdings sind die Reifen (Meist 205/40 R17) schweineteuer und haben einen entsprechend niedrigen Querschnitt, der dann doch Komfort kostet.

 

Mich interessierten am meisten die OZ Superturismo GT oder die BBS RX, wie ich sie schon einmal für den Jetta gekauft hatte, für den Passat mussten sie natürlich 5 Löcher haben. Diese Felgen werden nur selten auf dem 35i gefahren, zum Glück aber häufig auf Golf IV oder Bora. Nachdem ich ein paar Sätze dieser Felgen habe weggehen sehen, schlug ich letztes Wochenende zu und konnte für einen guten Preis einen Satz RX 226 erwerben. Witzigerweise holte ich die Felgen in Mannheim ab, wo ich drei Jahre zuvor bereits den anderen RX-Satz eingesammelt hatte.

 

So sieht das Ganze nun am Passat aus:

 

 

Ich bin mir der Tatsache bewusst, dass das Foto von nicht allzu guter Qualität ist...

 

Der Querschnitt der Reifen ist noch zu groß, da vom Bora, also 205/55 R16. Sollte ich die Felgen fahren wollen, kommen 205/45 R16 drauf, eine Freigabe für geeignete Reifen von Hankook liegt mir vor... ;)

 

Die Maße der Felgen lauten: 7x16, ET 35. Von der Optik her den bekannten Jubi-Felgen nicht unähnlich, nur durch die niedrigere Einpresstiefe und den günstigeren Preis für mich attraktiver.