• Online: 3.012

Kinixys

Erfahrungen mit den Modellreihen 19e und 35i

06.07.2009 20:49    |    Kinixys    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 35i, Passat, Volkswagen

Die Zutaten... ^^Die Zutaten... ^^

In der letzten Zeit haben sich einige Teile bei mir angesammelt, die in nächster Zeit verbaut werden sollen.

 

Da wäre zum einen die Mittelarmlehne (kurz MAL). Viele halten sie für recht unnütz, da sie nur von sehr großen Menschen genutzt werden kann. Da ich mich zu diesen zähle, werde ich sie wohl mal testweise einbauen. Den Metallhalter, an dem sie befestigt wird, habe ich ebenfall miterworben, es fehlt allerdings noch die Ledermanschette. Diese kostet beim Freundlichen um die 35 Euro und wenn ich das Teil für brauchbar erachte, wird diese eben noch käuflich erworben.

 

Dann liegen die vorderen Bremsscheiben und -beläge bereit. Der ABF hat wie der VR6 die Plusachse drin und somit die ATE-54-Bremsanlage mit 288er Bremsscheiben. Diese sind recht teuer (bei VW über 100 Euro für eine!) und bei Ebay auch ziemlich rar. Ich konnte aber doch im Laufe der Zeit Bremsscheiben von Bosch und Ferodo, sowie Bremsklötze von Bosch und original VW (Pagid) ersteigern und das zu mehr als günstigen Konditionen. Wie so oft stellt sich die Frage nach der tauglichsten Kombination und man fragt in den Foren nach Erfahrungen. Diese sind (wie immer) sehr vielfältig und auch teilweise widersprüchlich, von Bosch wurde mir allerdings mehrmals abgeraten. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass die Teile schlecht sind, aber wenn man es sich aussuchen kann... ;) Auf jeden Fall werde ich die Bremsklötze von VW verwenden, weil diese schonmal im Vergleich zu anderen getestet wurden und die Besten waren. Sie wurden übrigens auch in vielen anderen Fahrzeugen verbaut, wie Audi A3 und TT, sowie diversen Golf IV und Bora, vor allem in den Modellen mit 1,8-T-Motor.

 

Auch die Auspuffanlage hat mich beschäftigt. Wie bereits erwähnt, hatte ich ganz am Anfang bereits den Endschalldämpfer getauscht, allerdings handelte es sich um ein gebrauchtes Teil von Bosal, der von der Qualität her nicht überzeugt. Also machte ich mich auf die Suche nach etwas höherwertigen Schalldämpfern und wurde wieder im Auktionshaus fündig, wo ich für 100 Euro inkl. Versand einen Mittelschalldämpfer und einen Endschalldämpfer von HJS Leistritz in sehr gutem Zustand erwerben konnte. Diese Teile werden demnächst an den Passat wandern, auch um die Vibrationen abzustellen, die momentan zu spüren sind, weil die Teile nicht ganz richtig sitzen. Der Mittelschalldämpfer der jetzt verbaut ist, stammt wohl vom B3 und wurde quasi "passend" gemacht...

 

In nächster Zeit wird werde ich dann über den Verbleib der Teile berichten und mit Bildern dokumentieren.


06.07.2009 21:50    |    aixcessive

sag mal    100 euro  für nen leistritz   " schmunzel "


07.07.2009 00:23    |    Kinixys

Was möchtest du mir sagen? :)


07.07.2009 22:57    |    Wester

der MSD ist vom 16V oder VR der muss dünner werden oder das andere Dicker...


07.07.2009 23:25    |    Kinixys

@Wester: Sind beides Teile für den ABF. Was meinst du genau?


08.07.2009 18:59    |    Wester

dann passts ja :-)))


Deine Antwort auf "Es darf wieder geschraubt werden! (Teil II)"