• Online: 2.130

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

08.12.2018 21:30    |    jennss    |    Kommentare (105)

Welches Auto wäre eine tolle Basis für einen Manta, Manta-Nachfolgefilm?

img-20181204-155622
Img 20181204 155622

Ich habe mir die DVD "Manta, Manta" gekauft. Leider hat sie keine zuschaltbaren Untertitel (bin gehörlos), da der Film von 1991 ist, aber er war dennoch sehr nett anzusehen. Dieser Film hätte einen Nachfolger verdient gehabt. Der kam jedoch nie. Der Film hat bei Amazon eine Bewertung von 4,7 von 5 Sternen, also spitze, bei 180 Rezensionen. Kaum ein Film ist besser beurteilt worden.

 

Wenn es doch noch mal einen Nachfolger geben sollte, mit welchem Auto dann? Das Ganze ist natürlich von der Story abhängig. Man könnte die gleichen Darsteller nehmen und eine Story, in der sie um die 50 sind. Es müsste ein Fahrzeug sein, das gut zu tunen ist, möglichst kultig und perfekt in die jetzige Zeit passt. Oder man nimmt wieder eine jugendliche Gang. Welches Fahrzeug als Story-Basis wäre eure Wahl? Ein paar Vorschläge habe ich mal in die Umfrage gepackt, aber vielleicht habt ihr bessere. Der Film könnte dann wohl nicht mehr "Manta, Manta" heißen, aber sehr ähnlich, z.B. "Mini, Mini" oder so. Ich würde mir vielleicht einen neuen Smart Roadster EQ wünschen, aber wir können erstmal nur davon ausgehen, was der Markt hergibt. Eine Story-Idee könnt ihr natürlich auch gerne posten. Oder ist es zu spät für einen Nachfolger?

j.

 

PS: Gerade entdeckt:

https://www.autozeitung.de/...anta-2-mit-til-schweiger-105916.html#

Vielleicht nimmt man ja doch nochmal den alten Manta?

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

10.12.2018 12:41    |    Spurverbreiterung142

Als Ex-Manta-Fahrer würde ich sagen - no way, keine Chance... Der Kult ist vorbei und bleibt es auch, ebenso das Lebensgefühl der damaligen Zeit - und die eigene Jugend natürlich auch... :p

 

Zitat:

@wevi85 schrieb am 10. Dezember 2018 um 09:13:47 Uhr:

Wenn dann muss es der alte Manta sein, vielleicht ein Männertrip, alte Zeiten aufleben lassen, mit den Kindern oder so. Unterwegs werden sie vom neuen GTI und Mercedes geärgert, die Kinder sind technisch schon etwas weiter als die alten Hasen und hauen in den Manta das Calibra Turbo Gezumpel rein und lassen die Pusteblume ordentlich reindrücken, später geht´s dann wieder rund am Chemiewerk :D :D :D

Wäre eine Idee - und wahrscheinlich auch das einzig Machbare, wenn man es unbedingt wollte. Ein Kultfilm wie seinerzeit würde es aber sicher nimmer werden.


10.12.2018 12:51    |    jennss

Meist ist der erste Teil einer Reihe wirklich der beste und kultigste, weil die ursprüngliche Idee da am besten durchkommt. Trotzdem gibt es Filmreihen, in denen der 2. oder 3. Teil der beste war. Es kommt auf das Drehbuch an. Ich fände es cool, wenn es einen neuen Manta-Film gebe. Der muss dann aber auch eine ganz eigene Idee bieten und nicht die alte aufwärmen.

 

Dass es kaum mehr etwas wie den Manta heute gibt, sehe ich auch so. Der einzige wäre vielleicht der Subaru BRZ bzw. Toyota GT86. Aber es gibt andere Fahrzeuge mit einem eigenen Kult. Ich war 2016 mal bei den Smart-Times in Hamburg. Unglaublich, was es da so an Smarts gab. Viele hatten Scherentüren und waren optisch schwer getunt.

j.

 

Edit: Ein paar Bilder der Smart-Times 2016 angehängt. Also beim Smart gibt es auf jeden Fall eine Tuningszene. Ganz weg ist die noch nicht. Nur bei Coupes wie dem Manta sehe ich heute auch nichts Vergleichbares.



10.12.2018 12:54    |    wevi85

Seh ich auch so oder eines der Kinder baut Mist und verliert das Geld für die Wohnungseinrichtung :D Dann muss Papa seine alten Kumpels zusammentrommeln, den Manta aus der Garage holen, Turbotechnik rein und das Geld wiederholen.

 

Berti hängt aber wieder bei Aldi im Drehkreuz fest weil vor Wut sein Geld versoffen hat und Klausi muss wieder regeln :´D


10.12.2018 17:35    |    golf2004

Es gab in dem Film soviele unterschiedliche Charaktere bei den Nebendarstellern, die man weiter entwickeln und herrlich ausschmücken kann, dass reicht auch für einen 3. Teil.....


10.12.2018 20:35    |    schrotti_999

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 9. Dezember 2018 um 01:26:36 Uhr:

So ein Film ist heute nicht mehr möglich. Egal mit welchem Auto. Ein Remake wäre ein riesen Flop.

Genau so ist es!

 

Der Film kam zu einer völlig anderen Zeit in die Kinos und würde heute, egal mit welchem Autos gedreht, keinen mehr von der Couch locken.

 

Als "Kind" dieser Zeit und langjähriger Mantafahrer kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass dieses sogenannte Prollimage hauptsächlich eine Presseerfindung ist und der "typische" Mantafahrer von 18 - 80 Jahre alt war.


11.12.2018 06:04    |    Spurverbreiterung142

Zitat:

@schrotti_999 schrieb am 10. Dezember 2018 um 20:35:03 Uhr:

Als "Kind" dieser Zeit und langjähriger Mantafahrer kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass dieses sogenannte Prollimage hauptsächlich eine Presseerfindung ist und der "typische" Mantafahrer von 18 - 80 Jahre alt war.

Richtig, nur muss man auch ehrlich zugeben, also zumindest zu meiner Zeit, dass das von der Presse erfundene Prollimage gern auch real ausgekostet wurde. Die typische Story Opel-Club gegen VW-Club gab es auch bei uns, nur eben nicht in derart verschärft dargestellter Form. Man kannte sich, man grüßte sich und ja, gelegentlich vergaßen manche auch mal spontan die Verkehrsregeln, wenn es zu einem Zusammentreffen kam.

 

Aus heutiger Sicht betrachtet, mit gut 45 Lenzen und 2 erwachsenen Kindern (übrigens der Grund, weshalb der Manta damals weg ging), war es nur eine jugendlich dominierte Phase, in der man nochmal ein bissl Spaß hatte, bevor der Ernst des Lebens einen einholte. War ne geile Zeit, war ne lustige Zeit, also was die gemeinsamen Runden und Partys angeht, aber ansonsten ist das Ding durch.

 

Heute mutieren manche schon zum Hobby-Rennfahrer, wenn sie nur einen F&F Film anschauen, unabhängig vom Auto, welches sie fahren... :p


11.12.2018 07:55    |    Goify

NeoNeo28, du fuhrst mal Manta und jetzt einen Dodge Ram. Du bist perfekt für meine Schublade, in die ich dich jetzt stecken kann. Gibt es auch täglich Fleisch bei dir? Und hast du auch in deine Stiefel gepinkelt? Das machten unsere Leute schon bei Stalingrad, allerdings für warme Füße :D

Sorry, aber bei der Vorlage kann ich nicht anders. :D

 

Ich fuhr ja damals Golf II, wie sich das gehörte und natürlich war der auch etwas breiter. So ein 2er Fire & Ice war schon ein kleiner Traum damals. ;)


11.12.2018 08:29    |    Spurverbreiterung142

Zitat:

@Goify schrieb am 11. Dezember 2018 um 07:55:07 Uhr:

NeoNeo28, du fuhrst mal Manta und jetzt einen Dodge Ram. Du bist perfekt für meine Schublade, in die ich dich jetzt stecken kann. Gibt es auch täglich Fleisch bei dir? Und hast du auch in deine Stiefel gepinkelt? Das machten unsere Leute schon bei Stalingrad, allerdings für warme Füße :D

Sorry, aber bei der Vorlage kann ich nicht anders. :D

 

Ich fuhr ja damals Golf II, wie sich das gehörte und natürlich war der auch etwas breiter. So ein 2er Fire & Ice war schon ein kleiner Traum damals. ;)

Kleines Späßle nebenbei nehm ich Dir natürlich nicht übel... :p

 

Das in die Stiefel pinkeln hatte bei mir damals für einen Lachflash gesorgt, als ich den Film geschaut habe, aber der FUCHSSCHWANZ ist Realität. Hab ich heute noch, war damals ein Geschenk von ner Freundin (die leider verstorben ist).

 

Mit Schubladen tun sich die Leute bei mir sowieso manchmal recht schwer. Mit etwas über 1,80m und sportlichen 95 Kg ist es heute der Nadelstreifen mit polierten Halbschuhen in schwarz und morgen Lederjacke, Jeans und Motorrad-Boots, je nach Anlass. Und ja, ein oder zweimal die Woche steht auch Steak auf dem Programm... ;)

 

Nur Jogginghose und Bierdose sind nicht drin, sonst müsst ich mir auch wieder einen Manta kaufen... :p


11.12.2018 08:33    |    Goify

Und ich laufe passend zum Klischee mit Cordsakko und Rollkragenpulli herum. Vor meiner C-Klasse fühle ich mich fast wie Axel vor seinem roten 190er aus dem Film. :D


11.12.2018 08:34    |    Spurverbreiterung142

HiHi..., der 190'er AMG löste bei mir damals den Manta ab, zwecks Kindersitze und so... Passt also auch so richtig ins Klischee... ;)


11.12.2018 08:42    |    Goify

Du hast die Seiten gewechselt? Mutig. Hoffentlich hat dich deine Clique nicht so hart vermöbelt. :D


11.12.2018 08:47    |    Spurverbreiterung142

Keine Spur (hätte sich auch niemand getraut)... ;-)

 

Man muss ehrlich sein, gegen Ende zu wurde es mehr oder weniger zu einem Kasperleverein und das Ganze zerfiel ins Bedeutungslose, auf beiden Lagern. War eine gute Zeit abzuspringen, auch der Clubvorstand mit seinem Breitbau-Manta hat sich kurz darauf verabschiedet. Gut 3 Monate später war der Club tot, der von den benachbarten VW'lern allerdings auch... ;)

 

Mein Manta mit 3 Liter Monza-Motor und Lotus Omega Bremsanlage ging damals für richtig gutes Geld weg und war ausnahmsweise ein Auto, bei dem die Tuninginvestitionen nicht beim Verkauf spurlos im Nichts versickerten. Hab das Ganze noch ein Weilchen beobachtet, glaube gut ein bis anderthalb Jahre später war der Fan-Cult auch komplett vorbei.


11.12.2018 08:51    |    Goify

Da ich erst 35 bin, ist das alles lang vor meiner Zeit passiert. Also Manta, Manta in den Kinos lief, war ich gerade mal acht Jahre alt und interessierte mich noch nicht dafür. Damals war ich Knight-Rider-Fan.


11.12.2018 08:55    |    Spurverbreiterung142

Ja, so eine kleine KnightRider Scene gab es hier und da wohl auch. Die Autos, erinnerlich ein Pontiac Firebird Trans Am, waren ja auch recht teuer in Sachen Kauf und Unterhalt. Zu der Zeit halt.

 

Geb aber zu, so ein blödes Lauflicht landete auch mal an einem meiner Kisten (glaube am Calibra). War aber eigentlich ziemlich dämlich und unnütz. Hab es eigentlich auch nie wirklich benutzt. Als der Tüv das Ding zufällig gesehen hatte, musste ich es eh ausbauen. Ist dann direkt beim Tüv in die Tonne gewandert... ;)


11.12.2018 08:57    |    Goify

Du hast ja nichts ausgelassen. :D


11.12.2018 08:58    |    Spurverbreiterung142

Jo mei, bei rund 40 oder 45 Autos in 27 Jahren, hat man schon das Eine oder Andere mal ausprobiert. Waren halt auch viele olle Gebrauchte darunter, teilweise auch 08/15 Schleudern. Oft liefen dann auch mal 2 oder drei Fahrzeuge gleichzeitig... ;)


11.12.2018 09:39    |    andy_neu

Eine Frechheit den Boxster dafür als Option anzubieten!:)

Dank Leasing sind die "Mantas" des 21. Jahrhunderts zwar deutlich hochpreisiger als damals aber das Clientee ist doch immer noch gleich...auch wenn sie heute nicht mehr Berti oder Uschi heißen.

 

Ich vermisse den aktuellen C63 in der Auflistung, als Limo oder Coupé oder Cabrio.


11.12.2018 10:41    |    Fordlover1975

Wie wäre es mit Twingo , Twingo, Die 18 jährige Cheyenne Chantal bekommt zu ihrem Gesamtschulabschluss von ihrem Oppa.............Zusammen mit ihrem Freund, dem arbeitslosen Kevin Tyron erleben sie im ....ufff aua Hirnbluten:eek: So in etwa????


11.12.2018 10:43    |    Goify

Vielleicht könnten auch irgendwelche Insta-Tussis und Influencer mitspielen, die den allerneuesten, voll tollsten Mist promoten. Also zum Beispiel so in etwa: https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/.../...6232708553441280_n.png?... :D


11.12.2018 10:48    |    Fordlover1975

Oder lieber Yaris Yaris im grünen Würtemberg; Zoe Marie hat ihr Abitur und möchte ihr FSJ in ......zusammen mit ihrem trisexuellen halb norwegisch halb Kongolesischen Freund Joris........????????? Mit politisch korrekt erhobenen Zeigefinger*


11.12.2018 11:28    |    DPLounge

Meiner Beobachtung nach taugt als Manta-Nachfolger noch am ehesten ein 3er BMW älteren Datums. Die sieht man, zumindest in provinziellen Gegenden, sehr häufig brutal tiefgelegt und mit mörderlautem Auspuff über die üblichen Provinz-Schlaglochpisten holpern... incl. Treffpunkt am örtlichen Supermarktparkplatz nach Geschäftsschluss...

 

Jedenfalls ist der Manta aus dem über 25 Jahre alten Film meiner Einschätzung nach am ehesten durch so einen zugrunde optimierten BMW zu ersetzen... ältere 3er BMW sind jedenfalls eine Steilvorlage für jeden Comedian... (zumindest wenn sie so geballt auftreten wie in unserem kleinen 35.000-Einwohner-Städtchen... ;)).


11.12.2018 11:30    |    Dynamix

DAS typische Tuningauto gibt es halt nicht mehr. Was früher der Manta war sind jetzt so viele andere Autos. Da müsste man eher so eine Art trashige F&F Variante machen, aber daran hat man sich ja schon mal versucht und jeder einzelne davon war extrem peinlich.

 

Erinnert sich noch jemand an Perlen wie die Verfilmung vom "Autobahnraser"? :D


11.12.2018 12:47    |    Spurverbreiterung142

Muss ich Dir recht geben, dererlei Versuche gingen allesamt in die Hose... ;)

 

Und wer braucht nach 8 Teilen F&F noch so einen Abklatsch...


11.12.2018 13:08    |    Wiesl12

Ich würde hier einen komplett anderen Ansatz verfolgen und Teil 2 in der selben Zeit spielen lassen, meinetwegen 1-2 Jahre später. Sprich das Ganze aus jetziger Sicht im Retro Stil, ähnlich wie bei der Netflix-Serie „Stranger Things“. Hat mich schwer beeindruckt, angefangen bei der Musik, den Autos, den Stand der Technik von damals, usw. Hat mich total in meine Jugend/Kindheit zurückversetzt. Wie so etwas bei der heutigen Jugend ankommt, ist allerdings fraglich? Alles Andere wäre eh wieder nur ein Abklatsch von F&F.


11.12.2018 15:54    |    gttom

Ich war ja damals auch ein kleiner Opel Fan (90er) in meinen Teenagerjahren. Die beiden Filme Manta Manta, bzw auch Manta der Film habe ich einfach nur geil gefunden. Nicht wegen des komischen Klischees um den Opel, sondern weil es da so tolle Autos zu sehen gab. Wer sein Leben lang bisher nur Trabant, Wartburg, Lada und Co kannte, hat nach der Wende alles an West-Auto toll gefunden:)

 

Heute schwierig welches Auto man in eine ähnliche Position schieben könnte. Da fielen mir nur diverse fette Benze, BMW, abgeranzte Cayenne Turbo, oder Q7/ML in Mafiaoptik , sowie Sportwagen aus der Poser Szene ein. Getunt bis zur absoluten Illegalität. Ergänzt um Spielchen mit der Polizei, ein paar Elektroauto-Hipster und Tree-huggers, Assi vs Nerd ... und fertig ist das Drehbuch für ein Remake, angepasst an den heutigen Zeitgeist.

 

Und Bertie? Der fährt heute Kompakt-SUV, nen Kombi o.ä. und hat den Manta von damals noch als Schätzchen in der Garage. Vielleicht kramt er den, gepimpt vom bekannten Tuner aus Dortmund, nochmal raus und zeigt den AMG Jungs wer die Uschi am Ende tatsächlich bekommt. Ach nee... dafür isser zu alt:D (obwohl Berties ?Sohn? müsste ja mittlerweile ~27 sein. Der ginge dann auch.)

 

Schwierig.


11.12.2018 18:25    |    Daemonarch

Aber das wäre echt eine Idee, bei der ich vielleicht noch ins Kino gehen würde, bei passendem mutigen, nicht politisch korrektem Drehbuch...

 

Bertis Uschi kriegt mit Mitte 40 nochmal ein Kind, die beiden ersten sind schon aus dem Haus. Berti hat sich an das Leben mit Grillen mit dem oberflächlichen Vorstadtpöbel und "Sportsvan" fahren arrangiert, und leidet vor sich hin.

 

Dann gerät eins seiner erwachsenen Kids in schwierigkeiten, und die clique entstaubt ihre alten Mantas.

Da KÖNNTE man was witziges draus machen, ich glaube bei den mutlosen, PC-verseuchten Filmemachern heute aber nicht dran.

 

Ich krieg schon nen Horror, dass die "Masters of the Universe" neu verfilmen wollen. Würgs!


11.12.2018 18:30    |    Dynamix

Für mich klingt das eher wie ein ganz übler Aufhänger dafür nochmal die alten Kisten irgendwie zu zeigen Das kann nur mies werden :D


11.12.2018 22:17    |    wevi85

Waren wenigstens noch richtige Auto´s, wäre ja etwas Abwechslung zu den ganzen neuen Misthaufen den man sich jeden Tag angucken muss :D

 

Ansonsten hab jeden Tag einen Kinofilm wenn ich die ganzen SUV Leute beobachte :D

Die haben soviel Kirmes im Auto aber können mittlerweile garnicht mehr fahren, wird immer schlimmer.

 

Den einen Tag standen sich zwei gegenüber und waren sich am anschreien, dazwischen war noch total Platz. War mir zu blöd, hab mich am Rand über den Gehweg vorbei gemogelt.

 

Später bei Penny am Parkplatz hält der neben mir und macht mich an, 1cm an seinem Spiegel vorbei usw.

Guck ich da in den Tiguan rein, sitzt da so halbe Portion von 1,60 drin und macht auf welle :D

 

Bei uns im Ruhrpott sind wir ja alle übelst nett und reden dann höflich miteinander xD Irgendwas von Anzeige hat er noch gerufen, kam aber nix bis jetzt :D

 

Jetzt zur Weihnachtszeit rasten wieder alle aus :D


12.12.2018 12:14    |    Daemonarch

Ich denke mal, die alten Kisten (oder Repliken davon) müssten sie für einen neuen Film erstmal aufwändig zusammensuchen, schon daher kann das nix werden.


12.12.2018 12:21    |    jennss

12.12.2018 12:21    |    Classic-Golfer

Einen Nachfolger für Manta Manta kann es nicht mehr geben. Sollte der Film dann BMW i3, BMW i3 heißen???

Nöö, das funtioniert heute nicht mehr. 1991 war eine völlig andere Zeit, da hatten solche Filme Erfolg. Aber heute gibt es einfach keine Autos mehr die solch ein Image haben. Wenn hätte ein Nachfolger recht schnell danach kommen müssen, jetzt ist es zu spät.

 

Kann mich noch gut erinnern. Ich war damals in der Lehre und die Autos standen damals während der Drehpausen bei uns in der Firma auf dem Hof. Den Manta gabs drei Mal, den GTI auch, der rote Benz stand zweifach bei uns rum. Und der Ferrari stand direkt neben dem Lamborghini von unserem Chef. Leider hatte ich damals noch keine Knipse um da mal Bilder von den Autos zu machen. Schade, aber die Erinnerung bleibt. Mein Lehrbetrieb war damals direkt an dem Bahnübergang wo die im Film so drüber gesprungen sind.


12.12.2018 12:32    |    Daemonarch

Angesichts der aktuellen Retrowelle KÖNNTE sowas funktionieren, wenn es vernünftig gemacht wäre, aber die chance darauf ist kleiner als beim Lotto spielen, daher sollen sie es besser sofort lassen.


12.12.2018 13:06    |    Goify

"Aktuelle Retrowelle"? Der Mini ist zwar noch recht erfolgreich und der Fiat 500 läuft auch ganz gut, aber der PT-Cruiser oder der Beetle sind verschwunden. Auch dieser komische Offoader (FJ-Cruiser) von Toyota ist wieder weg.


12.12.2018 13:51    |    Dynamix

Der PT-Cruiser ist wohl eher aufgrund seines katastrophalen Images eingestellt worden. Ein Verkaufsflop war was anderes. Das Teil war einfach nur der Tiefpunkt aus der Daimler Chrysler Ära. Da wurde an allen Ecken und Enden an der Haltbarkeit gespart und so sahen dann auch die TÜV-Berichte aus. Grottiges Fahrwerk, siffende Antriebsstränge. Was halt passiert wenn eine Firma die andere aufkauft und dann tonnenweise Geld abzieht frei nach dem Motto "der dumme Ami wirds selbst dann noch kaufen wenn wir statt Plastik einfach Wackelpudding für den Innenraum verwenden". Hat nur nicht funktioniert weil selbst der "dumme Amerikaner" noch gewisse Ansprüche an seine Autos hat. Die Pleite hats ja gezeigt. Komisch das Fiat den Laden innerhalb kürzester Zeit wieder auf Kurs gebracht hat. Entweder war Marchionne ein Genie oder Schrempp und Co einfach nur unfähig.

 

 

Der Beetle musste gehen weil VW seit Jahren ein Problem mit seiner Rentabilität hat. Ist halt blöd wenn man sich mit seiner Modell- und Ausstattungspolitik so sehr auf den deutschen Markt versteift hat das man am Ende kaum Marge übrig bleibt.

 

Da trennt man sich eben von allem was interessant ist und nicht nach Golf aussieht. Beetle weg, Eos weg, CC weg (stattdessen hat man den Arteon gebracht der es wohl auch nicht lange machen wird), Phaeton weg und so weiter.

 

Der FJ-Cruiser war auch nicht unbeliebt. Nur weil der nicht in unserem heißgeliebten Deutschland angeboten wurde war heißt das nicht das der Wagen ein Flop war. Die Tatsache das es genug Leute gab die sich einen grau importiert haben zeigt doch das in Europa ein gewisser Markt dagewesen wäre. Die haben das Teil übrigens 10 Jahre gebaut. Das ist länger als so manche Golf Generation :D Flop ist für mich was anderes ;)


12.12.2018 13:53    |    Goify

Mag alles stimmen, aber wo ist die aktuelle Retrowelle?


12.12.2018 14:03    |    Dynamix

Naja, gibt immerhin mehr Retromodelle als noch vor 20 Jahren. Mini ist eine einzige Retrowelle. Fiat baut den 500 ja schon seit wie vielen Jahren weil er so gut läuft? Der Jeep Wrangler war immer Retro. Dessen Erfolg basiert ja auch darauf das seine Optik immer noch dieses WWII Image des Willys transportiert. Der 911 ist auch ein riesiges Retromodell, schließlich hat man es in über 50 Jahren Modellgeschichte nie gewagt die Form oder das Layout grundlegend zu verändern. Man hat es immer nur behutsam angepasst. Dagegen hat sich die Corvette in all den Jahren geradezu frivol mit jeder Generation neu erfunden auch wenn man da das Rad nicht neu erfunden hat. Der richtige Bruch mit der Tradition kommt da erst in der nächsten Generation. VW hat mit dem Up GTI ein bisschen versucht die Retrowelle zu reiten indem Sie Ihn im Marketing nicht ganz ohne Hintergedanken ganz nah an den Ur-GTI herangerückt haben.

 

Damit haben wir dann auch elegant die Überleitung zum nächsten Punkt geschafft:

 

 

Die Hersteller gehen ja auch hin und verstecken genug Retro Anleihen in Ihren normalen Fahrzeugen. Die GTIs haben Ihre charakteristischen Clark Sitze, Golfball Schaltknäufe etc. Im Renegade hat Jeep ganz viele kleine Easter Eggs versteckt. Beim 5. Camaro hat Chevrolet diverse Anleihen an Corvette und die Vorgänger des Camaro versteckt

 

Bei manchen Herstellern werden dann auch gerne mal alte Modellbezeichnungen exhumiert um ein bisschen von der "guten alten Zeit" zu profitieren. GSI beispielsweise wird nur noch alten Säcken ine Begriff sein womit wir auch wieder elegant die Kurve zum Thema Manta bekommen haben ;)


12.12.2018 14:08    |    Goify

Na ok, das kann man so sehen. Von einer echten Welle würde ich aber nicht sprechen. Fehlt noch in deiner Auflistung der Lada Niva oder die G-Klasse. Die sind doch auch voll Retro. :D

So ein klein wenig Retro ist ja auch alles irgendwie, aber das war es doch schon fast immer.


12.12.2018 14:11    |    Dynamix

Kann man auch mit einzählen. Zumindest der Lada ist irgendwie so original Retro da er weder eine Neuauflage ist, noch in den letzen Jahrzehnten nennenswert weiterentwickelt worden wäre. Der Motor ist da auch nur wegen der Abgasnormen dringelandet und der ist auch schon wieder hoffnungslos veraltet :D

 

Die G-Klasse ist ja immerhin über die Jahrzehnte modernisiert worden wobei mir beim Blick auf die Preislisten immer noch schlecht wird. Über 100.000€ für einen Diesel mit ein bisschen Chi Chi ist schon heftig. Für den Preis hätte ich eher die AMG Version erwartet.


12.12.2018 14:14    |    Goify

Wobei Retro eher bedeutet, es sieht aus wie früher. Die G-Klasse oder der Niva sind bis auf Kleinigkeiten wirklich noch so wie früher und nur sehr sanft weiterentwickelt worden.

Der 911er hat mit dem Ur-Elfer bis auf die Silhouette und das Antriebslayout keinerlei Gemeinsamkeiten und macht aufgrund der Optik auf Retro.


12.12.2018 14:16    |    Dynamix

Deswegen schrieb ich ja das der Lada irgendwie "Original Retro" also kein Abklatsch eines Originals.


Deine Antwort auf "Auto für "Manta, Manta"-Nachfolger?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • SirHitman
  • cso-cso
  • Bert1956
  • cookie_dent
  • Schwarzwald4motion
  • Marschjus
  • ulliboy
  • carchecker75
  • Lewellyn

Archiv