• Online: 3.704

20.09.2011 07:52    |    HyundaiGetz    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Hyundai Getz, Kleinwagen, Leihwagen, Marke, Probefahrt, Werkstatt

Ein weiterer Bericht aus der Reihe "HyundaiGetz fährt..." - heute mal wieder Opel Corsa D. Ein Auto, welches nicht ganz unbekannt für mich ist. Mein Bruder fährt einen (Sport 1.7 CDTi), als Firmenwagen hatten wir mal einen (Edition 1.0) und ein Kumpel von mir ist auch bereits verschiedene Corsa gefahren (Opel Werksleasing).

 

Da unser Hyundai Getz heute und morgen zur Inspektion / TÜV in der Werkstatt steht, konnte ich gestern den Corsa abholen, über den ich jetzt berichte. Unser Leih-Corsa kam 2009 mit einem 1.2 Liter Motor (59 kw / 80 PS) und der Edition-Ausstattung auf die Welt. Als 5-Türer und in Silber ein Auto wie es an fast jeder zweiten Straßenecke steht. Sozusagen ein Standart-Corsa.

 

Optisch gefällt mir der Corsa immer noch recht gut - wobei mir persönlich die Facelift Variante wirklich noch etwas besser gefällt, da die deutlich jünger und dynamischer wirkt. Trotzdem kann sich der Corsa noch sehr gut sehen lassen - das Design geht ja nun auch schon fast in sein 6. Lebensjahr. Große Scheinwerfer an der Front sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack, viele Frauen spricht das Design aber sicherlich an: Thema "Kindchenschema" - aber wie gesagt, auch ich finde es ganz gut. Der 5-Türer wirkt dabei natürlich weniger sportlich als der 3-Türer. Dafür hat er eben andere Vorteile: Die 5-türige Variante ist wirklich sehr übersichtlich. Gut, nach vorne sieht man nicht viel, aber man hat irgendwann im Gefühl, wo das Auto endet. Damit habe ich absolut keine Probleme. Nach hinten kann man gut auf die Einparkhilfe verzichten (war sowieso nicht verbaut), beim 3-Türer möchte ich nicht unbedingt darauf verzichten.

 

Ein kleines "Trauerspiel": Der Motor und das Getriebe. Ich bin ja selbst von meinem i20 her einen 1.2 Motor mit 77 PS gewöhnt - also ein recht vergleichbares Aggregat. Trotzdem überzeugt mich der Motor nicht wirklich. Er will gedreht werden - dann kommt auch was, allerdings geht das natürlich auf Lasten des Verbrauchs. Mein i20 fährt da schon deutlich souveräner - zumindest vom Motor her. Auch das Getriebe ist etwas hakelig und ungenau, zumindest in den Gängen 1-3. Man gewöhnt sich zwar irgendwann daran (bin gestern Abend ca. 50 km gefahren), dennoch hat man oft das Gefühl, man verschaltet sich. Der "neue" 1.4 Motor mit 87 PS ist im Corsa da schon die deutlich bessere Variante und fährt sich dagegen recht angenehm.

 

Was ich positiv bewerte ist ansich das Fahrverhalten: Auf der Autobahn bei 120 - 140 km/h ist der Corsa schon deutlich ruhiger als mein i20 - allerdings dreht der Motor bei 140 km/h fast 500 Umdrehungen mehr als der Motor in meinem Auto. Auch bei 100 km/h liegen schon knapp über 3.000 Umdrehungen an. Finde ich persönlich nicht so schön - ich bin eher der "Drehzahlsparer". ;) Das Fahrwerk ist recht weich und komfortabel abgestimmt - mein Auto holpert da schon deutlich mehr. Für mich könnte es schon eine Spur härter sein, ohne so zu werden wie das Sportfahrwerk an dem Corsa meines Bruders - das geht leider absolut garnicht (zumindest nicht noch in der Verbindung mit den 17 Zoll Alufelgen!).

 

Die Qualität. Naja, ist okay. Unser "Sport-Corsa" hat noch ein etwas weiches Cockpit, dieser Corsa ist komplett hart. Dennoch sieht es auf dem ersten Blick nicht billig aus. Nur wenn man über Bordsteine etc. fährt hört man von den Türen schon ein deutliches Verwindungsknacken - und das bei den eigentlich kurzen 5-türer Türen. Interessant. Unser 3-türer Corsa macht das nicht. Auch so hört man hier und da mal was klappern und knarzen - aber ansich nicht so schlimm. Ist in der Fahrzeugklasse ja normal.

 

Ausstattungsmäßig reicht mir die Edition-Variante vollkommen aus. Mehr benötige ich nicht um im Auto glücklich zu sein. Sitzheizung? Nö - mir ist eh immer warm. Klimaautomatik? Nett, aber eine normale Klimaanlage reicht auch. Elektrische Fenster vorne sind serienmäßig, hinten gibt es im Corsa leider keine - was ich sehr schade finde. Das Platzangebot im Corsa ist auch ganz ordentlich. Hinter mir kann allerdings niemand mehr sitzen (das bin ich aber schon gewohnt). Kofferraumgröße ist für den Alltag auch ausreichend - natürlich nur für 2-3 Leute, eine Großfamilie wird schon ihre Probleme damit bekommen - aber dafür ist der Corsa schließlich auch nicht gedacht.

 

Mein Fazit fällt durchwachsen aus. Das Auto ansich gefällt mir. Da ich den Corsa (und verschiedene andere Opel Modelle) schon kenne, kannte ich mich direkt aus und es war sogar ein kleines "Wohlfühl-Gefühl" vorhanden. Der Motor mit dem Getriebe machen nicht wirklich Spaß - sicherlich kann man sich daran gewöhnen und die Leistung des Motors reicht im Alltag auch aus, aber von 80 PS in einem Kleinwagen erwarte ich irgendwie mehr.

 

Würde ich das Auto empfehlen? Ja ansich schon. Man muss nur eben wissen das man kein "perfektes" Auto bekommt - aber wo gibt es das schon...


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 29.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Verursacher.

HyundaiGetz HyundaiGetz

Seat

 

Treue Anhänger. (149)

Beobachter.

  • anonym
  • Franko1
  • sauredrops
  • bubu61
  • Nero-
  • HyundaiGetz