• Online: 1.664

29.07.2011 19:56    |    HyundaiGetz    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: A-Klasse, Diesel, Kleinwagen, Kompaktklasse, Leihwagen, Mercedes, Mietwagen, Test, Urlaub

HyundaiGetz hat es mal wieder in die weite Welt verschlagen - diesmal stand Südfrankfreich auf dem Reiseplan. Genauer: Nizza!

 

Da wir uns aber nicht nur auf Nizza beschränken wollten - eine wirklich schöne Stadt, aber wirklich mehr als einen Tag braucht man zur Erkundung nicht wirklich - haben wir uns für zwei Tage einen Leihwagen gemietet. Am ersten Tag haben wir Monaco, am zweiten Tag Cannes mit dem jeweiligen Umland erkunden.

 

Die Anmietung ist wieder über Sixt abgelaufen. Das Auto konnten wir ein paar Meter von unserem Hotel an der Promenade in Empfang nehmen. Gebucht war - wie eigentlich immer - die kleinste Fahrzeugklasse. Nicht nur der günstigere Preis sondern auch die Vorteile eines kleineren Autos in den wuseligen und chaotischen Städten im südlichen Europa haben uns zu dieser Wahl gebracht. Als Beispielfahrzeug wurd ein Fiat 500, Fiat Punto etc. genannt. Heimlich hatte ich mich ja schon auf einen Fiat 500 gefreut...

 

Bei der Sixt-Station angekommen fuckelte die Mitarbeiterin an einem Mercedes Schlüssel rum - etwa doch ein kleines Upgrade auf einen Mercedes SLK oder gar SL? Bei dem schönen Wetter vor Ort sicherlich auch ein schönes Auto... aber leider nicht. Die Dame zeigte auf eine graue Mercedes A-Klasse, die wie üblich, etwas chaotisch mitten auf der Kreuzung geparkt wurde. A-Klasse, okay. Bin ich bisher nicht gefahren, und hey, es ist immerhin ein Mercedes.

 

Die A-Klasse ist mittlerweile ja schon etwas länger auf dem Markt. An die Optik hat man sich mittlerweile gewöhnt, war sie doch bei der Markteinführung der ersten A-Klasse Variante etwas ungewöhnlich für Mercedes. Mir persönlich gefällt die Optik - wenn auch nicht mehr ganz taufrisch - recht gut. In Deutschland hat die A-Klasse ja eher das (ohne jemanden zu beleidigen... ) Senioren-Image. Meiner Meinung nicht zu recht. Gut, wirklich sportlich wirkt die A-Klasse nicht. Aber, wenn ich sportlich haben möchte, kaufe ich einen Sportwagen!

 

Beim Einsteigen habe ich mich direkt sehr wohl gefühlt. Unser Mietwagen hatte die "Avantgarde"-Ausstattung. Das heißt Licht- und Regensensor, el. Fenster vorne und hinten, Klimaanlage, el. anklappbare Außenspiegel etc. - ich weiß nicht, ob sich die Ausstattung zur deutschen Variante irgendwo unterscheidet. So gut kenne ich mich bei Mercedes nicht aus. Darüber hinaus war ein Navigationssystem verbaut, welches für uns doch recht praktisch war.

 

Insgesamt gesehen wirkt der Innenraum sehr wertig. Das Lederlenkrad.... oh das Lederlenkrad! Es fühlt sich herrlich an. Es sieht super aus und fühlt sich echt klasse an. Dazu ein relativ übersichtlicher Innenraum, den man gut bedienen kann. Nur der Tempomathebel über dem Blinkerhebel stört mich doch etwas. Qualitativ kann man sich echt nicht beschweren. Alles wirkt sehr gut zusammen gebaut und angenehme Materialien wurden verbaut. Ich habe keine Stelle gefunden wo ich sage "Oh nein, das geht garnicht.." - leider hatte ich das zuletzt vermehrt bei vielen Fahrzeugen. Klappern / Knistern war auch kein Thema - aber gut, bei unter 1000 km auf dem Tacho sollte das auch normal sein.

 

Unter der Motorhaube werkelte ein Dieselmotor mit 109 PS. Der Motor ist ausreichend motorisiert, allerdings sind wir auch hauptsächlich in der Stadt und Landstraße gefahren. Leider, leider... war ein Automatikgetriebe verbaut. Okay, leider ist nun übertrieben. In den überfüllten Städten war die Automatik ansich schon sehr angenehm, aber so richtig gut harmonisiert sie nicht mit dem Dieselmotor. Besonders beim Anfahren merkt man ein deutliches Turboloch, welches durch die Automatik gefühlt noch verstärkt wird... hier hätte ich mir teilweise doch ein manuelles Getriebe gewünscht. Akustisch ist der Diesel immer präsent - was mich aber nicht wirklich stört. Verbrauchsmäßig lagen wird laut Bordcomputer immer zwischen 6 und 8 Liter. Angesichts des vielen Stop- & Go-Betriebes aber ganz in Ordnung.

 

Das Fahrwerk... hier war ich sehr überrascht wie komfortabel ein so kleines Auto doch sein kann. Ich bin ja bekennender Kleinwagen-Fan und die A-Klasse war das komfortabelste was ich bisher fahren durfte! Ich weiß, die A-Klasse zählt eher zur Golf-, aber von der Außenlänge doch eher zur Polo-Klasse. Die Federung federt ordentlich weich, ohne dabei schwammig zu wirken. Die direkte Lenkung lässt sogar etwas sportlichkeit aufkommen... nur auf ganz kaputten Straßen wird man ordentlich durchgeschüttelt.

 

Die Übersichtlichkeit und das Platzangebot ist mir sehr positiv aufgefallen. Durch die erhöhte Sitzposition hat man ein gute Übersicht - so ist einparken auch ohne Sensoren sehr gut möglich.

 

Was mir etwas negativ aufgefallen ist: Die Bremse! Sie packt zwar ordentlich, aber teilweise habe ich nicht den richtigen Druckpunkt gefunden. Entweder ich habe zu fest oder zu weich gebremst - aber ist sicherlich eine Sache der Gewöhnung.

 

In 2 Tagen sind wir gut 200 km gefahren. Viel Stadtverkehr und kurvige Landstraßen - die A-Klasse war ein angenehmer Begleiter. Komfortable Federung, sehr gute Übersicht und der angenehme Innenraum waren sehr positiv. Die Kombination Diesel und Automatik wie die Bremsen haben mir leider nicht so gut gefallen...

 

Ich hoffe die A-Klasse hat noch ein schönes Leben bei der Sixt-Vermietung im schönen Südfrankreich. ;) Ein hoffentlich Kratzer und Beulenfreies Leben - DAS wird wohl schwierig in Frankfreich.


29.07.2011 20:04    |    Zeiti0019

Kann Dir in den genannten Punkten zustimmen( Mein Senior!:D) hat den Wagen auch. Allerdings als Schalter und den Benziner A200. Positiv ist, wie unglaublich variabel das Teil ist, wieviel reinpasst und natürlich für ältere Menschen die Sitzposition, wobei ich das Auto auch gerne ab und zu fahre. Als Avantgarde wirkt die A-Klasse ziemlich wertig und gut verarbeitet. Mit dem Motor ist das Auto flott zu bewegen, auch hohe Tempoabschnitte auf der AB sind gut zu fahren. Minuspunkt: Die etwas labbrige Gangschaltung (Schaltung ist trotzdem exakt möglich) und die mir zu leichtgängige Lenkung. Sonst eine wirklich klasse, kleine Kiste und optisch wesentlich schöner als ein Golf + ;)


29.07.2011 20:09    |    ladafahrer

Ich bin erstaunt, wie unterschiedlich wir die A-Klasse wahrnehmen :)

 

Ich fand den Karren total schrecklich, eng und nervenraubend.

 

Gruß Thomas


29.07.2011 20:14    |    Zeiti0019

Finde mit den Abmessungen erstmal ne Karre, die Du so variabel nutzen kannst (Fahrräder rein z.B.)

Vielleicht Honda Jazz noch?

Klar, die Optik und alles ist definitiv Geschmackssache, das ist keine Frage. Aber es gibt weitaus hässlichere Autos..


29.07.2011 20:15    |    HyundaiGetz

Honda Jazz ist sicherlich genauso praktisch im Innenraum, kostet natürlich auch weniger - aber das merkt man leider auch im Innenraum von den Materialien her.


29.07.2011 20:25    |    UTrulez

Mercedes hätte die Serie besser O-Klasse nennen sollen. O wie Opa :D


29.07.2011 20:36    |    Zeiti0019

@HyundaiGetz: Das stimmt, da merkt man nen ziemlichen Unterschied.

Aber der Honda ist für das gebotene ein zuverlässiges, gutes Auto. Leider gibts nur sehr wenig Motoren zur Auswahl, bzw. Aussattungsvarianten sind Fehlanzeige. Gemessen am Platzbedarf sind beide Autos sehr praktisch.

 

@Utrulez: Mit Deinem 325er ist das Teil natürlich nicht vergleichbar. Aber auch Renner-Fahrer wie Du werden nicht ewig tiefergelegt durch die Welt rasen! :D


29.07.2011 20:40    |    Trackback

Kommentiert auf: Dem Derk sein Blog:

 

Fremdfahren: Mercedes A-Klasse (W169)

 

[...] Noch ein A-Klasse-Blog heute? :D

 

http://www.motor-talk.de/.../...faehrt-mercedes-a-klasse-t3383057.html

 

War heut wohl Mode, den Stern fremdzufahren..;)

[...]

 

Artikel lesen ...


29.07.2011 21:25    |    der_Derk

Eine Unverschämtheit, dass Du die Avantgarde-Version bekommst während ich das Einstiegsmodell fahren musste - und besseres Wetter hattest Du auch noch... ;)

 

Wir kommen jedenfalls zu beinahe denselben Ergebnissen, ich hätte allerdings die Kupplung gerne mit etwas mehr Druckpunkt gehabt, die Bremse war okay. Nach den Erfahrungen mit der ersten A-Klasse-Generation war's echt eine angenehme Überraschung.

 

Gruß

 

Derk


29.07.2011 21:33    |    HyundaiGetz

Derk, jeder das was er verdient! ;)

 

Die erste A-Klasse kenne ich leider nur als Beifahrer...


29.07.2011 22:01    |    breakerxvii

Du fährst A-Klasse? Mein Beileid :(


29.07.2011 22:02    |    Reifenfüller47451

Schöner Bericht! Freut mich, auch mal positive Stimmen zur A-Klasse zu hören ;)


29.07.2011 22:23    |    Kai-1981

Da liebe Ich mir die USA!Da bekommt man noch außergewöhnliche Autos die man so schnell hier Nie sieht :D

Aber die Verarbeitung naja - würde man hier nicht hinnehmen (siehe Bild vom Spiegel , wie die Leitung da hin geht)

 

Aber der Wagen fährt Klasse es klappert Innen nicht und hat einen Zuverlässig durch den Westen der USA begleitet



30.07.2011 00:10    |    N3M3S1S

Für nen Ami sieht der Ford SUV aber ziemlich gut aus im Innenraum. A-Klasse "durfte" (eher musste) ich des Öfteren mal transportieren. Innenraum ist zwar typisch Mercedes einfach klasse, aber der ganze Rest ist und bleibt Schrott, v.a. diese seltsame Sitzposition in dem Wagen -> mein Kollege meinte, das mein Knie über die untere Fensterkante hinaus ragt - wobei der Wagen das Comfortshift-Getriebe drin hatte und mein linkes Bein deswegen auch gemütlich angewinkelt war :D :D


30.07.2011 01:42    |    Kurvenräuber18294

die a-klasse grenzt an körperverletzung.

 

das hässlichste, was MB seit bestehen der marke herausgebracht hat.

 

glücklicherweise wird die neue a-klasse ein echtes schmankerl


30.07.2011 11:19    |    Batterietester31926

ich muss HyundaiGetz nur zustimmen.

Die A Klasse ist ein Primaauto ich hatte es als Leihauto

die Sitzposition ist angenehm,da können sich manche Hersteller

eine scheibe dovon abschneiden.


30.07.2011 13:11    |    Rostlöser13288

Bin auch mal 2 Stunden einen A 160 probegefahren. Mein kurzes Fazit: Angesichts des heftigen Preises deutlich mehr erwartet.


01.08.2011 16:33    |    Batterietester47949

Ich bin mit dem A außerordentlich zufrieden.

Schöner Wagen, der sich auch sehr gut fahren lässt. :)


03.01.2012 00:12    |    Faltenbalg3976

Über die Optik der A Klasse kann man sich ja streiten, aber für die Fahrzeuglänge 3,8m das Raumangebot ist einmalig und die Auswahl an Motoren und Getriebe option auch (sucht mal bei Opel Meriva oder Honda Jazz nach Diesel 90- 140PS mit Automatik) viel spaß beim suchen ...

 

bisl schwach finde ich allerdings das mit den Jährlichen Kundendienst bei MB... das hällt mich bisher von einem Kauf eines MB ab. BMW, Audi; VW etc können das besser...


Deine Antwort auf "HyundaiGetz fährt Mercedes A-Klasse."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 29.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Verursacher.

HyundaiGetz HyundaiGetz

Seat

 

Treue Anhänger. (90)

Beobachter.

  • anonym
  • Pophymnen
  • HerrLehmann
  • slk81
  • Audi-Diesel4Ever
  • ICE-Sprinter