• Online: 1.550

Haehnchens Blog

Die Geschichte meines Lancia Y 840

24.02.2018 21:39    |    HalbesHaehnchen    |    Kommentare (170)    |   Stichworte: 1er, BMW, E87 (Fünftürer)

Hallo,

 

ich wollte schon länger mal wieder was neues im Fuhrpark haben, da er seit meinem Mazda MX5 NBFL Projekt, welches sich von September 2016 bis März 2017 zog, unverändert war.

So habe ich seit Mitte 2017 immer mal wieder nach einem Auto geschaut, welches mir gefallen könnte. Allerdings nie mit wirklich ernsthaften Kaufabsichten.

Ernsthaft wurden diese erst, nachdem ich seit September beruflich ~100Km am Tag zurücklegen muss und darauf auf Dauer mit meinem Lancia Y keine Lust habe. Zumal der nur noch TÜV bis 12/17 hatte und neuer TÜV äußerst fraglich war.

So habe ich meine Suche ab Dezember 2017 intensiviert und beschlossen, dass es ein kleineres Auto mit potentem Dieselmotor sein soll.

 

Was genau es werden soll, stand da noch nicht fest. Das änderte sich, als ich auf einem Treffen den M135i von Wollschaaf gefahren bin und zuvor auch schon absolut begeistert vom 118d von plaustri20 war: Es soll ein 1er werden. Am liebsten als Vorfacelift e87 120d ohne DPF (robuster, kräftiger Motor und kein potentiell kaputt gehender DPF).

Stattdessen wurde es dann letztendlich ein 2008er Facelift e87 120d mit DPF. Die Ausstattung ist gut: Navi, Klimaautomatik, Schiebedach, Sitzheizung, 4x E-Fenster, Mufu, abnehmbare AHK,...

 

 

VorneVorneSeite hintenSeite hintenSeite vornSeite vornInnenraum dreckig :DInnenraum dreckig :DHintenHinten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steuerkettenprobleme sind da inklusive. Meiner machte nur leise Schabgeräusche. Da ich solche Dinge überhaupt nicht ab kann, habe ich mich ziemlich schnell dazu entschlossen, den Kettentrieb komplett zu erneuern. Und wenn man schon mal alles auseinander hat, dann gibts auch gleich ein neues Zweimassenschwungrad und eine neue Kupplung. Schadet nach 140tkm sicher nicht.

Also habe ich mich erkundigt, wie und wo ich die Sachen am besten tauschen kann.

Shibi_ hatte relativ spontan Zeit. Außerdem verfügt er über ordentliches Werkzeug, eine Garage und einen Motorkran - perfekt.

Motor und Getriebe raus, Teile tauschen, alles wieder zusammen setzen. Wenn es in der Praxis nur auch so einfach wäre..

 

 

MotorausbauMotorausbauKettenwechselKettenwechselGetriebeausbauGetriebeausbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So waren wir 5 Tage lang in der Garage beschäftigt, während andere Fastnacht gefeiert haben (geplant waren eigentlich 3 Tage, länger hatte ich auch keine Zeit. Eigentlich. Naja, 2 Fehltage in der Berufsschule sind verkraftbar) :D

Wobei wir an 2 der 5 Tage quasi nichts tun konnten, da wir auf einen Gleithammer, den wir bestellt hatten, warten mussten, nachdem sich der 4. Injektor nicht lösen lies. Mit dem Gleithammer ging es dann völlig problemlos.

Spontan besorgten wir dann noch einen neuen Rillenriemen, da der alte ziemlich rissig war.

Insgesamt beliefen sich die Materialkosten auf ca. 900€. Absolut OK für ein neues Zweimassenschwungrad, eine neue Kupplung, einen neuen Kettentrieb, einen neuen Keilriemen, Öl, Kühlwasser, diverse Dichtungen und Spezialwerkzeug (natürlich alles Markenteile von LUK, INA o.ä.).

Als wir am 5. Tag nach einigen Höhen und Tiefen dann ziemlich spät am Abend fertig waren, starteten wir den Motor hoffnungsvoll. Er sprang direkt an und klang völlig gesund (die alten Ketten waren aber nicht einen Millimeter gelängt...die Geräusche kamen bei mir von welligen Gleitschienen). Allerdings gingen im selben Moment diverse Fehlermeldungen im Kombiinstrument an:

-Lenkunterstützung ausgefallen

-DTC ausgefallen

-Reifendruckkontrollsystem ausgefallen

-Kraftstoffpumpe defekt

Weiterhin ging der Drehzahlmesser nicht und der Bordcomputer spielte verrückt.

SCHEIßE.

 

 

Kombiinstrument bei laufendem MotorKombiinstrument bei laufendem Motor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naja, egal. Es ging auf eine kurze Probefahrt...leider war auch die ernüchternd: Starke Vibrationen unter Last, vor allem zwischen 40 und 70 Km/h.

Da ich absolut keine Lust und Zeit mehr hatte, das Auto vor Ort nochmal auseinander zu schrauben, beschloss ich, einfach so die 250Km nach Hause zu fahren. Auf halbem Weg fing der Drehzahlmesser plötzlich an auf und ab zu tanzen, die Fehlermeldungen gingen mal aus, mal an. Da stand für mich fest: Es muss irgendwo ein Stecker nicht richtig sitzen, feucht sein, oder ein Kabel einen Wackelkontakt haben.

So war es letztendlich auch. Heute hatte ich die Elektronikbox nochmal freigelegt, alle Stecker nochmal ausgesteckt, gereinigt und dünn mit Kontaktspray benetzt, jetzt sind die Fehler weg. Seit 70Km und 10 Minuten rütteln an den Kabeln :D

Ebenso habe ich mich heute um die Vibrationen gekümmert. Das Mittellager der Kardanwelle war falsch herum eingebaut - doofer Fehler.

Jetzt läuft der Wagen auf alle Fälle komplett fehlerfrei und sollte die nächsten Jahre ohne zu große Probleme mitmachen.

Ich bin gespannt, wie der 1er sich im Alltag bewährt. Bisher bin ich begeistert von dem Wagen. Fährt sich toll, hat mit der ersten Tankfüllung nur 4,9l auf 100Km verbraucht (bei 177 PS) und der Komfort, den der 1er bietet, ist auch mal eine nette Abwechslung zu dem, was ich von Y und Mx5 gewohnt bin.

 

An meinen anderen Autos hat sich auch wieder einiges getan, mal sehen, wann ich mich dazu aufraffen kann, dazu mal wieder was zu schreiben :D

 

PS: Der BMW kam nicht statt dem Y, sondern zusätzlich zum Y...zumindest vorerst :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

27.02.2018 10:55    |    Schlawiner98

Die 213er E-Klasse ist wirklich die Ausgeburt der Hässlichkeit, das stimmt :D Coupe und Cabrio gehen ja noch, aber Limo und T sind wirklich zu k*****!


27.02.2018 11:05    |    Dynamix

Finde ich jetzt grundsätzlich nicht verkehrt. Ich mag diese großflächige Ambientebeleuchtung im Innenraum :)


27.02.2018 11:17    |    Goify

Ambientelicht ist einfach geil: http://nast-sonderfahrzeuge.de/.../image81138.jpg

Gibt auch noch so ein richtig puffiges pink.

In meinem Skoda habe ich immer grün eingestellt, weil es zu Skoda am besten passt und beruhigt.


27.02.2018 11:20    |    PIPD black

Ich kann im Ränger 7 Farben wählen. Aber das ist wenigstens dezent.

Das da auf dem Bild ist doch sicherlich nicht ab Werk? Das ist doch die Individual-Ausstattung "Lude".


27.02.2018 11:22    |    Dynamix

Genau dieses "puffige pink" hat ein Kollege in seiner E-Klasse. Sieht aus wie eine 80er Jahre Disco aber irgendwie ist es cool :D


27.02.2018 11:30    |    Goify

Doch, das Rot gibt es so im 222er und mittlerweile kann man fast jede auf der Erde erhältliche Farbe haben, sogar UV, nein Spaß. :D


27.02.2018 14:20    |    kingrodeus

Hallo Hänchen,

 

grüß dich aus MX NB ´Bereich, wir kennen uns schon dort.

 

Ja glückwünsch für dein neues BMW.

 

Fakt ist: du hast zwei Hinterradantriebler, sowohl der kleine Miata und 1er :-)

 

Was an Komfort angeht, gebe ich dir zu. Immer wenn ich den 5er gefahren bin und dann zu Mx5 fahre ist natürlich gewaltiger Komfortsache. Trotzdem ist der Mx5 ein tolles Auto.

 

Übringens, du hast oben reingeschrieben, dass du Motoröl Mobil 1 0W-40 reingekippt hast. Der hat aber keine BMW Freigabe LL-04. Ich weiss ist ein tolles ÖL. Nur mal zur Info

 

Um Fehlerspeicher auszulesen bzw. um zu prüfen, ob DPF voll ist oder nicht...Regeneration starten usw. geht alles über Programm Tools "Rheingold" eine Super Sache. Das Programm kann natürlich viel mehr als man denkt. Dort sind auch alle Reparaturen mit Schaubilder gekennzeichnet.

 

Ansonsten hab viel Freude am Fahren!


27.02.2018 14:24    |    Turboschlumpf6

Ja, es ist ein neues BMW! Gut zusammengefasst. :D


27.02.2018 20:04    |    HalbesHaehnchen

Zitat:

Hallo Hänchen,

 

 

 

grüß dich aus MX NB ´Bereich, wir kennen uns schon dort.

 

 

 

Ja glückwünsch für dein neues BMW.

 

 

 

Fakt ist: du hast zwei Hinterradantriebler, sowohl der kleine Miata und 1er :-)

 

 

 

Was an Komfort angeht, gebe ich dir zu. Immer wenn ich den 5er gefahren bin und dann zu Mx5 fahre ist natürlich gewaltiger Komfortsache. Trotzdem ist der Mx5 ein tolles Auto.

 

 

 

Übringens, du hast oben reingeschrieben, dass du Motoröl Mobil 1 0W-40 reingekippt hast. Der hat aber keine BMW Freigabe LL-04. Ich weiss ist ein tolles ÖL. Nur mal zur Info

 

 

 

Um Fehlerspeicher auszulesen bzw. um zu prüfen, ob DPF voll ist oder nicht...Regeneration starten usw. geht alles über Programm Tools "Rheingold" eine Super Sache. Das Programm kann natürlich viel mehr als man denkt. Dort sind auch alle Reparaturen mit Schaubilder gekennzeichnet.

 

 

 

Ansonsten hab viel Freude am Fahren!

Danke ;)

 

Und ja, es ist kein Zufall, dass das Alltagsauto jetzt auch Hinterradantrieb hat :D

 

Und doch, das Öl hat die BMW LL04 Freigabe, da hatte ich schon drauf geachtet: https://www.mobil1.de/produkte/esp-0w-40-dexos-2-lizenziert.aspx

 

Ich will nicht wissen, wie voll der DPF ist. Der wird gemacht, wenn ne Fehlermeldung kommt :D


27.02.2018 20:29    |    PIPD black

Zitat:

Der wird gemacht, wenn ne Fehlermeldung kommt :D

Was du eigentlich sagen wolltest:

 

Wenn kaputt, dann Shibi_.:D


27.02.2018 20:33    |    HalbesHaehnchen

Ne, den DPF bekomme ich alleine hin^^

Shibi war in erster Linie nötig, weil er geeignete Räumlichkeiten und einen Motorkran hat. Das fehlt mir beides :D


27.02.2018 20:57    |    HerrLehmann

Das mit dem SBC ist lange nicht so mega aufwendig, wie hier dargestellt.

Erstens bot der w211 top bremswerte schon 2002.

Zweitens ist der Invest nur aller jubeljahre notwendig.

Und drittens musste unser E87 auch "an den Computer" nach einem einfachen Bremsbelagwechsel, weil Fehler angezeigt wurden...


27.02.2018 22:41    |    Schlawiner98

@HalbesHaehnchen Shibi jetzt auf seine Garage und seinen Motorkran zu beschränken, ist aber auch nicht die feine englische Art :p


27.02.2018 22:42    |    HalbesHaehnchen

Ne, er ist auch sonst ganz praktisch :p


28.02.2018 06:22    |    Turboschlumpf6

Shibi kann man nicht wie einen Automechaniker behandeln, Shibi braucht LIEBE!

 

:D


28.02.2018 06:34    |    Turboschlumpf6

Dieser Blogartikel ist wirklich wertvoll für mich. Danke manchmal dafür.

 

So fühle ich mich doch bestätigt, dass die Wahl für neue oder fast neue Autos doch nicht sooo schlecht ist. :) Die Zeit für einen Kettenwechsel könnte ich gar nicht aufbringen.


28.02.2018 07:59    |    PIPD black

Zitat:

Die Zeit für einen Kettenwechsel könnte ich gar nicht aufbringen.

Das dauert ja auch nur so lange, wenn die Taschen leer (vom Fahrzeugkauf) sind und Freunde und Bekannte dafür Zeit haben müssen.

 

Ansonsten erledigt das auch jede BWM-Niederlassung für dich und für die Reparaturzeit kann man da auch ein Auto mieten. Allerdings hat das dann auch (s)einen Preis.


28.02.2018 10:46    |    kingrodeus

Ahso, dieser Mobil 1 ESP, ja das ist LL04.

 

ich dachte du hättest dieses wie alle diesen nennen Motoröl-Gott "Mobil 1". also Mobil 1 New 0w-40

 

ne dann ist ja alles gut.

 

Und doch, das Öl hat die BMW LL04 Freigabe, da hatte ich schon drauf geachtet: https://www.mobil1.de/produkte/esp-0w-40-dexos-2-lizenziert.aspx


28.02.2018 17:35    |    HerrLehmann

Zitat:

So fühle ich mich doch bestätigt, dass die Wahl für neue oder fast neue Autos doch nicht sooo schlecht ist. :) Die Zeit für einen Kettenwechsel könnte ich gar nicht aufbringen.

Me2...

Aber bei den ganz alten BMW ist auch kein Kettenwechsel nötig.

Zumindest nicht vor 250tkm... ;)


28.02.2018 17:54    |    HalbesHaehnchen

Naja, jetzt ist die Kette gewechselt und hoffentlich Ruhe. Aktuell bahnen sich keinerlei Reparaturen an. Wobei der DPF wohl irgendwann kommen wird und eventuell auch noch die Injektoren....irgendwann gibts vielleicht noch ein neues Fahrwerk. Das sind aber alles Sachen, die man mal eben an einem Nachmittag macht :D


01.03.2018 12:27    |    Daemonarch

Ich hoffe das Auto war wenigstens billig, wenn da am Anfang schon so reingebuttert werden muss...

 

Da würde ich mich bei meinem 1.300€ s210 schon drüber ärgern, wenn die Kiste dann noch 5 Mille gekostet hätte...


01.03.2018 13:01    |    PIPD black

Zitat:

Meiner liegt mit allen Investitionen aktuell noch unter 8000€. 8-fach neu bereift, frischer TÜV,...

Zitat:

Insgesamt beliefen sich die Materialkosten auf ca. 900€.

Wird der Kaufpreis wohl deutlich über 5 gelegen haben.


01.03.2018 19:46    |    HalbesHaehnchen

Naja, das ist ein 2008er 1er BMW mit guter Ausstattung, wenig Km (139tkm), 8-fach neuwertig auf Alufelgen bereift, mit neuem TÜV als 177 PS Diesel,...

Sowas gibts nicht für 5000€ :D


01.03.2018 20:34    |    Daemonarch

Mögest du von weiteren Schäden verschont bleiben...


01.03.2018 20:38    |    HalbesHaehnchen

Würde mich freuen, zumindest der DPF wird aber wohl noch irgendwann vor den 200tkm kommen....vermute ich :D


05.03.2018 12:51    |    Dynamix

Hey Timo, deine Chance :D


05.03.2018 12:57    |    Turboschlumpf6

KI scheint hier zu funktionieren! Probleme mit BMW -> Kredit :)


05.03.2018 13:25    |    PIPD black

your crash, my cash.:D


05.03.2018 21:41    |    Felyxorez

@tartra bei meinem MX5 sind sogar die Schalter von den Fensterhebern hopps gegangen. An Japanern kann es nicht liegen.

 

Ach ja, M47TU - 273'000tkm mit ersten Injektoren, Glühkerzen, Turbo, Gleitschienen und Kette.


05.03.2018 22:40    |    nick_rs

Und knallgas kalt


06.03.2018 14:18    |    HalbesHaehnchen

Ich würde mich freuen, wenn die bei mir verbleibenden Werksteile das auch schaffen würden :D

Aktuell bin ich seit der Reparatur 2500Km gefahren, noch bahnt sich nichts an :D


06.03.2018 14:32    |    Dynamix

Wenn er es doch nicht schafft musst du leider den 330i Touring kaufen :D


06.03.2018 14:50    |    HalbesHaehnchen

Ne, das glaube ich eher weniger :D


06.03.2018 15:54    |    Maverick2007

Ein Auto, welches 20 Jahre problemlos läuft????? Toyota Carina. Unkaputtbar. Das Auto meines Vaters. 1,8 Magermixmotor. Baujahr 1996. 340.000 Kilometer auf der Uhr. Zündschloss war mal defekt, Rehunfälle und der Marder hatte ihm zugesetzt. Ansonsten nur Verschleißteile....

 

Im Wald und durch diverse "Hängereinsätze" wird er nicht geschont.

 

Gekauft im Jahre 1999 für ca. 16.000 DM mit 70.000 Kilometern auf der Uhr.


06.03.2018 18:02    |    tartra

Man kann es drehen wie man möchte irgendwie landet man immer bei Toyota ....:D:D

 

Da ist schon was dran, ganze Dritteweltländer fahren mit unseren alten Toyotas rum ... In Kriesengebieten sieht man die auch immer auf allen Seiten, mal als Rotekreuz/Halbmond/UN Landcruiser, wenig später zuckelt der Hilux mit der 30mm Kanone Huckepack durchs Bild ....

 

Hätten wir nicht unsere einheimische mächtige Autoindustrie, ich denke Deutschland wär auch ein Toyota Land...:D:D


06.03.2018 18:24    |    HalbesHaehnchen

...Wobei die heutigen zu großen Teilen leider totaler Käse sind. Da gings in den letzten 25 Jahren mächtig bergab..


06.03.2018 18:35    |    tartra

Das sehen die Taxi Fahrer hier bei mir unten am Taxistand mit ihren Hybriden anders.

Da sind nicht wenige die weit über 300tkm liegen und lediglich beim 2-3 Satz Bremsen sind. Die Toyota Werkstatt um die Ecke hat den Reparaturservice für die Taxen 24/7 auf wieder ~12/6 gesenkt kommt einfach keiner...ausserplanmäßig:D


06.03.2018 18:44    |    HalbesHaehnchen

Das finde ich ja toll...ich will aber keinen hässlichen Prius der sich keinen Stecken weit dynamisch bewegen lässt :D


Deine Antwort auf "Wenn 2 Autos nicht genug sind.."