• Online: 1.786

Haehnchens Blog

Die Geschichte meines Lancia Y 840

03.03.2017 19:21    |    HalbesHaehnchen    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 2 (NB), Mazda, MX-5

Hallo,

 

heute geht es um den Wechsel des Benzinfilters vom Mazda MX5 NA, NB und NBFL (1989-2005).

 

Vorwort:

 

Der Benzinfilter der oben genannten Mazda MX5 muss laut Hersteller alle 6 Jahre oder 90.000Km getauscht werden, je nachdem was zuerst eintritt.

Den Filter gibt es günstig im Internet zu kaufen, der Wechsel ist auch für einen Laien ohne Probleme schaffbar.

Der Filter sitzt vor dem rechten Hinterrad (Beifahrerseite).

 

Schritt 1:

 

Auto hinten rechts aufbocken, Rad abnehmen (Das Rad kann man theoretisch auch montiert lassen, wenn man es abnimmt hat man aber mehr Platz).

 

Schritt 2:

 

Die Kunststoffverkleidung, die den Benzinfilter verdeckt, entfernen. Dazu müssen vier kreuzschlitz-Spreizschrauben aus Kunststoff gelöst werden (davon gehen garantiert mindestens zwei kaputt, eine davon muss man bei bestimmten Sondermodellen mit zusätzlichen Verstrebungen sogar abreißen (auf dem Foto grün markiert), weil sie von einer Querstrebe verdeckt ist. Davon, diese Querstrebe zu entfernen, rate ich unbedingt ab, die Wahrscheinlichkeit, dass die Befestigungsschrauben der Strebe abreißen ist nämlich sehr groß. Da ersetzt man lieber die Kunststoffschraube). Die Schrauben lassen sich am besten lösen, wenn man möglichst wenig Druck auf sie ausübt!

Wenn man die vier Schrauben entfernt hat kann man die Kunststoffverkleidung nach oben wegklappen.

 

KunststoffverkleidungKunststoffverkleidung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 3:

 

Jetzt wird der alte Benzinfilter entfernt. Das geht recht einfach, als erstes entfernt man die 10er Sechskantschraube, die die Schelle, welche den Filter festhält, zusammenpresst (auf dem folgenden Bild grün markiert). Nun sollte der Filter locker sein. Anschließend müssen die Benzinschläuche vom Benzinfilter entfernt werden, dazu drückt man die weißen Halter an den Steckern (auf dem folgenden Bild rot markiert) zusammen und zieht die Schläuche inklusive Stecker ab. Für das zusammendrücken der weißen Halter habe ich eine Zange benutzt, mit den Fingern konnte ich nicht genügend Kraft auf sie ausüben. Es ist ratsam, zuerst den unteren Schlauch zu entfernen, aus diesem strömt nämlich endlos Benzin nachdem man ihn abgezogen hat (zieht man zuerst den oberen ab, dann strömt direkt endlos Benzin aus dem Benzinfilter und anschließend endlos Benzin aus dem unteren Schlauch, wenn man diesen abzieht). Ich habe einen Silikonstopfen in den Schlauch hineingesteckt um den Benzinfluss zu stoppen. Aus dem oberen Schlauch kommt nur ganz kurz Benzin.

Wenn die Schläuche entfernt sind kann man den Benzinfilter aus der Schelle nehmen. Die beiden weißen Halter nimmt man jetzt vorsichtig (die gehen sehr schnell kaputt) vom alten Filter ab und steckt sie auf den neuen.

 

Benzinfilter und BenzinschläucheBenzinfilter und Benzinschläuche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 4:

 

Jetzt wird der neue Filter eingebaut. Das gestaltet sich recht einfach, man legt den Filter wieder in die Schelle und steckt die Benzinschläuche wieder an. Die Schelle hat eine kleine Einkerbung, der Filter eine kleine Erhebung, hier gilt es zu beachten, dass sich bei der Montage die Erhebung des Filters in der Kerbe der Schelle befinden sollte. Jetzt kann man die Schelle mit der 10er Schraube wieder festziehen.

 

Schritt 5:

 

Die Kunststoffverkleidung wieder montieren. Dazu klappt man die Verkleidung einfach runter und montiert die Spreizschrauben wieder (wenn man welche kaputt gemacht hat kann man diese im Netz nachbestellen).

 

Schritt 6:

 

Rad montieren und Auto wieder ablassen.

Fertig.

 

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

10.03.2017 11:40    |    geraldberlin63

Das werde ich auch mal machen diesen Sommer. Wer weiß, ob das je gemacht wurde.... Das sieht easy aus.

Bei meiner Supra MK3 muß dazu das Hinterachsdifferenzial raus oder jemand hat ganz, ganz kleine Kinderhände. Also wurde der Filter noch nie gewechselt (270 000 km) und sie fährt immer noch mit dem ersten Filter!


10.03.2017 12:10    |    HalbesHaehnchen

Hallo Gerald,

 

der Filter von meinem NBFL war auch noch der erste....und somit 16 Jahre/135tkm alt. Er war schon ziemlich stark verrostet, wie er im Inneren aussah weiß ich natürlich nicht.

Ein Wechsel schadet auf alle Fälle nicht, zumal dieser, wie du schon richtig erkannt hast, nicht sonderlich schwierig ist :D


20.03.2020 15:43    |    Xbtng

Kompletter Müll von Mazda

Ersten Schlauch rausgezogen und in neuen Filter rein, hab auch diesen Silikon Stöpsel gehabt direkt rausgelaufen die Sau. Dann war mir das zu Scheiße hab den alten raufgesteckt und gut ist??

Und hab 2 Stunden gebraucht für den einen Schlauch.

Absoluter Müll


Deine Antwort auf "Mazda MX5 NA NB NBFL Benzinfilter Kraftstofffilter wechseln"