• Online: 1.801

Haehnchens Blog

Die Geschichte meines Lancia Y 840

12.09.2016 23:02    |    HalbesHaehnchen    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 2 (NB), defekt, Fensterheber, Mazda, MX-5, Reparaturanleitungen MX-5

Hallo,

 

ich möchte hiermit eine neue Blogrubrik eröffnen. Darin soll es um (zT. hausfrauentrickartige) Reparaturen am Mazda MX-5 NB gehen (Vieles davon dürfte auf den MX-5 NA und NBFL übertragbar sein).

Angefangen wird mit einem Fensterheberproblem, welches sehr oft auftritt: Der Fensterheber öffnet die Scheibe nur noch zu einem Drittel.

 

Scheibe fährt nur zu einem Drittel herunterScheibe fährt nur zu einem Drittel herunter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorwort:

 

Das Problem tritt auf, weil der Clip, welcher das Fensterheberseil in Position hält, aus seiner Halterung bricht (Materialermüdung durch das Alter).

Dadurch bleibt die Scheibe beim Herunterfahren an diesem Seil hängen (nach eben diesem Drittel).

Wenn man mit diesem Problem in die Werkstatt fährt, dann wird garantiert unnötigerweise der komplette Fensterhebermechanismus für viel Geld erneuert.

 

Hier meine kostenlose, dauerhafte Reparatur:

 

1. Türverkleidung demontieren.

 

Dafür müssen drei Clips und drei Schrauben aus der Türverkleidung entfernt werden.

 

Schrauben lösen. Eine ist unter dem Filz hinter dem Griff verstecktSchrauben lösen. Eine ist unter dem Filz hinter dem Griff verstecktDie zwei Clips müssen auch rausDie zwei Clips müssen auch rausSchrauben und Clips, die aus der Türverkleidung zu entfernen sindSchrauben und Clips, die aus der Türverkleidung zu entfernen sind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend zieht man vorsichtig an der Türverkleidung, um die Clips, die neben den von außen zu entfernenden Clips und Schrauben vorhanden sind, aus ihren Halterungen zu ziehen.

Nun hängt die Türverkleidung lose da und kann nach obenhin ohne großen Kraftaufwand herausgenommen werden. (Vorsicht: Der in der Türverkleidung installierte Hochtöner muss ausgesteckt werden)

 

2. Folie hinter der Türverkleidung soweit lösen, dass das große Loch links (bzw auf der Beifahrerseite rechts) vom Lautsprecher frei ist.

 

Folie ablösen bis das große Loch neben dem Lautsprecher frei istFolie ablösen bis das große Loch neben dem Lautsprecher frei ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorsicht: Das Zeug, womit die Folie befestigt ist, sollte auf keinen Fall auf irgendwelche Textilien kommen. Man bekommt die Sachen nur sehr schwer wieder sauber.

 

3. Das lose Seil, welches die Scheibe blockiert, mit einem Kabelbinder (oder Kabel, Draht, etc) am Türblech fixieren.

 

Der kaputte Clip/das Seil berührt die Scheibe. Wird diese nun hochgefahren, so rutscht das Seil unter die Scheibe und blockiert diese beim erneuten herunterfahren.Der kaputte Clip/das Seil berührt die Scheibe. Wird diese nun hochgefahren, so rutscht das Seil unter die Scheibe und blockiert diese beim erneuten herunterfahren.Seil mit Clip (hier Stöpsel) durch Kabelbinder an Türblech fixiert. Viel Platz zwischen Scheibe und Seil.Seil mit Clip (hier Stöpsel) durch Kabelbinder an Türblech fixiert. Viel Platz zwischen Scheibe und Seil.Kabelbinder, der das Seil am Türblech fixiert. Nicht zu fest anziehen (auf dem Bild habe ich ihn zu fest angezogen weshalb ich ihn nochmal ausgetauscht habe)!Kabelbinder, der das Seil am Türblech fixiert. Nicht zu fest anziehen (auf dem Bild habe ich ihn zu fest angezogen weshalb ich ihn nochmal ausgetauscht habe)!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hierzu führt man den Kabelbinder durch das obere Loch ins innere der Tür, um das Fensterheberseil herum und unten wieder raus.

Vorsicht: Kabelbinder nicht zu fest anziehen, sonst könnte/wird dieser nach einiger Zeit brechen.

 

 

 

 

 

 

 

4. Alles wieder zusammenbauen und sich über ein funktionierendes E-Fenster freuen ;)

 

Natürlich kann man auch den Clip erneuern. Das ist aber sehr umständlich, kostet etwas und führt keinesfalls zu einem besseren Ergebnis. Die Beifahrerseite habe ich bei mir vor über einem Jahr mit einem Kabelbinder repariert, sie funktioniert noch immer einwandfrei ;)

 

E-Fenster funktioniert wiederE-Fenster funktioniert wieder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls Fragen offen bleiben: Einfach stellen. :)

 

Tipp: Wenn man die Türverkleidung schon mal abgebaut hat, kann man die zwei Laufbahnen der Fenstermechanik gleich schmieren.

Dadurch fahren die Scheiben bei mir nun locker doppelt so schnell hoch und runter.

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

13.09.2016 07:43    |    PIPD black

Zitat:

Vorsicht: Das Zeug, womit die Folie befestigt ist, sollte auf keinen Fall auf irgendwelche Textilien kommen. Man bekommt die Sachen nur sehr schwer wieder sauber.

Der Hinweis ist zwar gut gemeint, aber so wie das bei dir aussieht, war da schonmal jemand dran. So kommt das niemals aus dem Werk.


13.09.2016 12:49    |    HalbesHaehnchen

Doch, genau so kommt das aus dem Werk ;) Ist eigentlich auch eine nette Sache, das Zeug bleibt ewig flexibel, die Folie hält und man bekommt sie dennoch recht problemlos wieder ab ohne sie zu beschädigen.

 

Was genau meinst du eigentlich mit "so wie das bei dir aussieht"?

Weil das schwarze Zeug so verfranzt ist? Das liegt daran, dass ich das ganze in der Mittagshitze bei 30 Grad gemacht habe während die Sonne voll auf die Tür schien^^ Auf der anderen Seite war es damals nicht so flüssig, es war aber eben auch nicht so warm.

 

Grüße

 

EDIT: Hier noch ein paar Bilder damit du mir auch glaubst:

http://images.google.de/url?...

 

http://images.google.de/url?...

 

http://images.google.de/url?...

 

usw. usf ;)


13.09.2016 14:17    |    PIPD black

Ja genau:D

Das sieht echt merkwürdig aus. Auf dem einen Bild ist die "Klebelinie" so gezackt, wie ich als Laie das mit unsicherer Hand wohl nur hinbekommen würde.:p

Das Zeug selbst kenne ich vom Wohnwagen.

An meinen VWs war die Folie "selbsklebend". Wenn man sie aber mal ab hatte, klebte sie nicht mehr richtig. Deshalb die Vermutung, dass da jemand "rumgepfuscht" hat.


13.09.2016 14:25    |    HalbesHaehnchen

Vielleicht war der dafür zuständige Arbeiter ja besoffen^^ Oder es war die Abteilung dafür zuständig, die auch für den Rostschutz verantwortlich war :p

Bei meinem Y ist für die Folie aber tatsächlich auch dieses Zeug verwendet worden (allerdings in weiß?!), schlampig verarbeitet ist es dort genauso :D

 

Rumgepfuscht hat da aber zu 100% niemand (außer Mazda ab Werk), selbstklebend ist die Folie auch an keiner Stelle.


13.09.2016 15:04    |    PIPD black

Selbstklebend war vllt. der falsche Begriff. In WOB hat man damals bestimmt auch so einen Tubenkleber genommen. Der war allerdings einmal am Rand der Tür ringsum gelegt und auch nicht so zäh und klebrig wie der von Mazda. Fäden zog der schonmal nicht. Die Folie war auch nicht so dick. Die riss ziemlich schnell ein.


13.09.2016 15:24    |    HalbesHaehnchen

Wie gesagt: Als ich den anderen Fensterheber gemacht habe, war das Zeug auch lange nicht so klebrig - weil es da viel kälter war.

Diesen hier habe ich, wie gesagt, in der prallen Sonne gemacht. Das Türblech war so heiß, dass man es nicht länger als 5 Sekunden anfassen konnte ohne sich zu verbrennen :D Der Kleber scheint seine Konsistenz je nach Temperatur zu verändern^^

Einreißen tut die Folie nicht so schnell, dafür müsste man schon ziemlich gewalttätig mit ihr umgehen :D


13.09.2016 21:40    |    apfelgruener

Ja, was würde die Welt ohne Kabelbinder, Bauschaum und Sekundenkleber nur machen. :D


13.09.2016 21:45    |    HalbesHaehnchen

Mein Leben würde keinen Sinn machen :D

Was auch noch wichtig ist: Viiiiiieeele Kabel und ein Lötkolben^^


28.05.2017 13:57    |    steve006

Sehr guter Beitrag, besten Dank!


31.07.2017 09:15    |    DjangoM

Danke für die anschauliche Beschreibung der Problemlösung. Es ist alles exakt so wie von ihnen beschrieben! Konnte auf diese Weise das Fenster meines 18 Jahre alten MX retten!


31.07.2017 12:33    |    HalbesHaehnchen

Freut mich!

Dann wünsche ich noch eine schöne oben ohne Saison! :D


07.07.2018 18:48    |    nicscop

Was soll man ab besten benutzen um die zwei Laufbahnen der Fenstermechanik zu schmieren?

Danke


07.07.2018 23:00    |    HalbesHaehnchen

Am besten nimmt man dafür ein "Dauerfett", Plastilube zB.

Bei mir musste altes Motoröl dafür herhalten, funktioniert auch :D


19.06.2019 11:18    |    tcgass

Danke für den super Tipp! Hat bei mir ruckzuck geklappt, und das obwohl ich sonst ausser Scheinwerfer und Wischerblätter wechseln noch nie etwas an einem Auto "gebastelt" habe :-) Aber nach dem Kostenvoranschlag der KFZ-Werkstatt (kompletter Ersatz des Fensterhebers inkl Motor...) dachte ich, ich versuch's mal selber und bin so auf Deinen Beitrag gestossen.

 

Kleiner Tipp noch von mir "Laien": ich hab' den Kabelbinder erst so montiert wie Du vorgeschlagen hast. Da beim kompletten Schliessen des Fensters aber ein Zug auf das Kabel kommt, habe ich mich für folgende Lösung entschieden: Ich hab den Kabelbinder durch das selbe kleine Loch zurückgeführt und eine Unterlagsscheibe dazwischen geschoben. Anschliessend den Kabelbinder nur soweit zugezogen, dass das Fenster aufgeht und beim Zugehen der Kabelbinder nicht unter zu grosser Spannung steht.

 

Herzliche Grüsse, Tom

 

P.S. Das schwarze klebrige Zeugs ist wirklich eklig... ;-)


Bild

03.07.2019 21:17    |    HalbesHaehnchen

Es freut mich, dass ich dir helfen konnte!

Ja heute würde ich das wohl auch so machen wie du, das ist sicher die bessere Lösung. Allerdings funktioniert bei mir nach wie vor alles einwandfrei, der Zug scheint also mit mangelnder Bewegungsfreiheit klar zu kommen :D

 

Grüße

Timo


12.10.2019 23:05    |    ManuLau

Halllo, bei meinem MX NB ist der andere Zug lose. Das Loch, durch das der Kabelbinder geht, ist bei mir besetzt und auf der Rückseite befindet sich der Zug. Weiß einer, wie ich den anderen Zug wieder dran kriege?


13.10.2019 20:58    |    ManuLau

Möchte noch mitteilen, dass das hier beschriebene Problem auch auftritt, wenn das Zugseil aufgrund der nicht mehr vorhandenen Schmierung der Laufschienen für die Fenster auch derart auftreten kann, dass das Seil von der oben befindlichen Spüle / Rolle abgesprungen ist. Dann hilft diese Kabelbindergeschichte gar nicht. Habe jedenfalls die Verkleidung der Tür entfernt und werde den Wagen in eine Werkstatt bringen.


27.10.2019 11:54    |    ManuLau

Habe den Wagen doch nicht in die Werkstatt gebracht. Dafür habe ich aber den Fensterheber links ausgebaut und festgestellt, dass einer der Züge gerissen ist. Finde diese aber leider nicht für den NB. Weiß hier jemand, ob die vom NA auch beim NB passen?


Deine Antwort auf "Mazda MX-5 NB Fensterheber defekt, öffnet nur zu einem Drittel"