• Online: 1.745

Haehnchens Blog

Die Geschichte meines Lancia Y 840

06.10.2015 21:08    |    HalbesHaehnchen    |    Kommentare (52)

Heute mal ein ziemlich trauriger Blogartikel.

Folgendes ist vorgefallen, es geht um den Y:

 

Wir diskutierten gerade in Whatsapp drüber, dass wir unsere Autos alle nur sehr ungerne verleihen oder von anderen Personen fahren lassen als plötzlich mein Vater zu mir ins Zimmer kommt, als hätte er mitgelesen.

Er meinte, dass unser Hund Würmer hätte und er deshalb dringend Tabletten dagegen kaufen müsste.

Ich gab ihm die 20€ die er sich von mir leihen wollte weil er gerade kein Bares da hatte als er plötzlich sagte, dass er mein Auto braucht. Ich war verzweifelt, wusste nicht was ich tun soll, immerhin wollte ich den Wagen eigentlich noch nicht verkaufen oder verschrotten.

Widerwillig gab ich ihm die Schlüssel, sagte ihm aber noch, dass er nicht über 3000U/Min drehen soll, solange der Motor noch kalt ist.

Er entgegnete mir „Jetzt dur nau id so, mir isch no nia an Motor verreckt“.

Daraufhin ich „Naja, d`Zylinderkopfdichtung war genau noch däm Winter hei, wo du mit am Y immer zur Arbeit gfahra bisch“

Er „awa, die hot vorher schau oin weg ket, i hau dia beschdemmd it hei gmacht“.

Dann ist er gegangen.

 

Ich habe natürlich sofort meinen Kumpels in der Whatsapp Gruppe mitgeteilt, was gerade schreckliches vorgefallen ist.

Da kamen sofort super Ideen wie „dann muss der Hund eben sterben“ oder „er soll doch das Fahrrad“ nehmen. Leider war es dafür schon zu spät, mein Vater war ja bereits weg, der Y dem Tode geweiht.

Wir waren alle ratlos.

 

Strecke des Todes Nummer 1Strecke des Todes Nummer 1Ich beschrieb in der Gruppe die Strecke, zuerst fährt man 200m innerorts, dann 2,5Km außerorts bergab ohne Gas mit 100Km/h im 5.Gang bei 3200U/Min und ARSCHKALTEM Motor. Tortur pur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach geht’s kurz durch einen Ort, Bergab mit 50Km/h im 5. Gang und danach, und jetzt kommts, kommt ein ca. 2Km langer Berg außerorts, den mein Vater bekanntermaßen im 4. Gang mit 80 Km/h befährt, bei 3300U/Min..Bei nahezu Vollgas und ARSCHKALTEM Motor!!!Strecke des Todes Nummer 2Strecke des Todes Nummer 2

Ich sagte ihm noch er solle da nicht über 70 fahren, ich wurde aber nicht erhört und mit einem „awa, des duat däm Motor nonts“ abgespeist. Ich bin mir sicher er fuhr 80, mindestens.

In der Whatsappgruppe herrschte Krisenstimmung, keiner wusste so recht was er sagen soll.

„Timo tu was!“, „ich kann es nicht mit ansehen“ haben sie geschrieben.

Aber ich war machtlos, dachte kurz, dass mein Leben keinen Sinn mehr machen würde.

Dann kam mir die Idee den Wagen zu verkaufen, ich will die horrenden Folgereparaturen nach dieser Tortur jedenfalls sicher nicht mehr bezahlen. Direkt wurde eine grobe Artikelbeschreibung zusammengestellt, rein sollte auf jeden Fall „ich empfehle nicht mit dem Wagen heim zu fahren, warum, mein Vater ist mit ihm gefahren, bei kaltem Motor!“. Ein möglicher Ausweg aus dieser haarstäubenden Situation.

 

Anschließend haben wir über den Nachfolger des Y geredet, der müsste ja recht zeitnah her da der Mazda im Winter abgemeldet ist.

So recht wusste aber immer noch niemand, was er sagen soll.

Die Situation war einfach viel zu krass. wir waren völlig überfordert.

Irgendwann haben wir dann über Lösungen für das Problem diskutiert, das nächste Auto sollte schließlich nicht so einen qualvollen Tod sterben. Es war klar: so kann und darf es nicht weitergehen. Der Y war doch noch so klein.

Ein Drehzahlbegrenzer muss rein! Einer, der immer aktiv ist wenn ich nicht am Steuer sitze.

Das wärs. Das wäre zwar für alle anderen Verkehrsteilnehmer abartig nervig, wenn da ein Y bei 2000U/Min im Begrenzer vor einem hängt „nenenenenenenenenen“, aber who cares?

Oder es wird immer nach der Fahrt eine Sicherung gezogen, die für die Benzinpumpe zB. so frei nach dem Motto „komisch, in letzter Zeit springt der öfter mal nicht an“

Ich konnte mich einfach nicht abreagieren, musste meine Angst und Wut rauslassen.

Daher habe ich den Streckenverlauf nochmal ganz genau dargelegt.

Direkt stand die verheerende Diagnose fest: Zuerst bergab, dann Vollgas, "da reißt der Ölfilm so safe ab". Vor allem da wir nur 8 Grad Außentemperatur hatten. Keine Chance. Der kleine ist tot.

Zwischenzeitlich wurde noch festgestellt, dass ich richtig zentral und geil wohne, lauter bekannte Metropolen in der Nähe.

Da hörte ich ihn auch schon, den Kolbenfresser, jetzt ists rum. R.I.P Y. Aus 5Km Entfernung plötzlich "rrrrrrrrrrrrroorororororororookrtsch"

Die Leute in der Gruppe brachten mich auf den Boden der Tatsachen „ Timo, dein Auto ist hinüber, sieh es ein“, „immerhin brauchst du dir wegen dem TÜV jetzt keine Gedanken mehr machen“, „da du ja so auf Fiat stehst empfehle ich einen Multipla als Nachfolger, umgerüstet auf Pedalantrieb von Kettler“.

Da kam mein Vater plötzlich wieder, nach gerade einmal 23 Minuten. Ich war schockiert. :eek:

Er musste insgesamt 17 Kilometer fahren + einkaufen. Gott muss der gepflügt sein. Die Hälfte der Strecke besteht immerhin aus Ortschaften.

Direkt wurde wieder analysiert „von wegen 4.Gang, das war der 3., eher sogar noch der 2.“, „dann ists nicht bei 3300U/Min geblieben“ „die ganze Zeit im Begrenzer damit der Motor schnell warm wird fuhr der“ weil ich gesagt hatte, er soll den Berg mit kaltem Motor nicht so schnell hoch.

Es wurde sogar gemutmaßt, dass der Begrenzer evtl. ausprogrammiert worden sein könnte und mein Vater mit konstant 9000U/Min unterwegs war. Nicht unwahrscheinlich.

Mir wurde nochmal aufgezeigt, wie dumm es von mir war mein Auto zu verleihen „bei mir ist das ganz einfach. Ich nix Eltern Auto, Eltern nix mein Auto“.

Nun steht er wieder hier, die Bremsen glühen, Kupplungsgeruch liegt in der Luft und der Kühler dampft das letzte Wasser aus sich heraus. Das stolze Profil der Reifen was ich noch gestern geküsst hatte, weg. Mein geliebtes Profil.

Grässlich. Wenn ich morgen einen Ziegelstein auf dem Gaspedal finde kann ich das ganze vielleicht so auslegen, dass mein Vater die Schäden bezahlt.

Gleiches gilt falls die Drosselklappe mit einem Kabelbinder in Position „Gummiiiiiii“ fixiert wurde. Auch nicht unwahrscheinlich, fand jemand in der Gruppe.

Oh Gott, diese Nacht wird eine schlaflose, das ist sicher.

 

Zum Schluss habe ich in Whatsapp ein Bild gepostet und aufgezeigt wie unschuldig er da noch aussah.So unschuldigSo unschuldig

Da wusste er noch nicht wie im geschieht, nichts von seinem qualvollen Tod.

Er war doch noch so jung, noch nicht einmal volljährig.

Es herrschte Trauerstimmung. Einer verließ sogar die Diskussion, denn "Mir geht das gerade echt nahe, ich muss mich mal ausklinken "

 

Es ist aus.

 

 

gut, der Y lebt vielleicht noch. :D Ich musste aber Torturen über mich ergehen lassen, dafür finde ich keine Worte, außer: Frauen und Autos verleiht man nicht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 20 fanden den Artikel lesenswert.

06.10.2015 21:29    |    ponti-maniac

Junge ich rate GANZ DRINGEND mach die bilder weg wo man deinen Wohnort rausfinden kannst!!!! Glaub mir es ist besser so!!!!


06.10.2015 21:35    |    Dortmunder 65

Klasse, habe gerade einen Lachkrampf!:D:D:D:D:D


06.10.2015 21:39    |    HalbesHaehnchen

Zitat:

Junge ich rate GANZ DRINGEND mach die bilder weg wo man deinen Wohnort rausfinden kannst!!!! Glaub mir es ist besser so!!!!

da hast du wohl nicht ganz unrecht, ist verbessert. :) Junge!!!!!

 

Zitat:

Klasse, habe gerade einen Lachkrampf!:D:D:D:D:D

Das freut mich doch :D :D


06.10.2015 21:43    |    Dortmunder 65

konnte mir gerade einen älteren Herrn bei Vollgas mit schleifender Kupplung vorstellen.:D:D:D


06.10.2015 21:58    |    plaustri20

Aua:mad:

Ich hatte den Artikel jetzt gar nicht so schnell erwartet - aber es ist, wie einige (unter anderem ich) geschrieben haben: Mein Auto darf keiner fahren:D

 

Wenn ich deinen Fall auf mich ummünze, dann wäre meine Mutter mit meinem Auto gefahren. Die Probleme gehen beim starten los: Ihr A3 (BJ 2011) hat einen Schlüssel zum drehen, mein 1er (BJ 2010) einen Start-Knopf. Das gibt Stoff für 15-20min ausschweifende Erklärungen. Dann der Rückwärtsgang. Beim A3 darf man den Knüppel nach unten drücken, beim BMW ganz stark ziehen/bzw. nach links drücken. Auch hier dauert es Minuten, bis man das Prinzip (und vor allem) WARUM das so ist, erklärt hat...

Und zu diesem Zeitpunkt ist der Wagen noch keinen Meter gefahren!

(Mein Vater beherrscht das alles ziemlich gut - schätze ich mal - färt er ja des öfteren Mietwagen.)

 

...bei solchen Temperaturen fährt mir noch weniger einer von beiden mit meinem Auto. Ich möchte keinen neuen Turbo kaufen müssen. Im Winter werden da ganz schöne Kavalierstarts hingelegt: Direkt nach der Garage (auf dem Weg zur Straße) kommt die Hofeinfahrt. Und die ist zwar kurz (80-90m) aber sehr steil (Höhenunterschied bestimmt 8-12m, klingt lächerlich wenig, ist aber nicht ohne). Da darf der VW im Winter mit ordentlich Drehzahl (bei durchdrehenden Reifen) hinauf - seit 2004/250.000km aber verwunderlicherweise ohne Probleme.

Beim Audi bin ich gespannt, der ist erst seit 2013 bei uns - und ein VW-T(F)SI ist für seine Haltbarkeit nicht berühmt:D


06.10.2015 22:00    |    Schlawiner98

Puh, habe ich ein Glück, dass es hier keine Berge gibt. Ansonsten hätte ich jetzt ziemlich viel Angst um mein Auto, da ich es oft an meine Mutter verleihe... :D


06.10.2015 22:00    |    Bayernlover

Timo danke, ich liege weinend auf dem Sofa :D :D :D


06.10.2015 22:04    |    jloh24

Ich zitiere mal einen guten Freund:

 

Ich heule!

 

Außerdem bin ich fast erstickt beim lachen.


06.10.2015 22:07    |    nick_rs

Ich bin dein Auto ja auch schon gefahren. Vielleicht war ich es? Oder Tobi? Oder Markus? Oder vielleicht doch Manuel Neuer? Neuer! Den brauchst du jetzt sowieso. Schade um den Y, aber der ist definitiv hinüber!


06.10.2015 22:12    |    flo-95

Haha, sehr geiler Artikel, Timo! :D

 

Ich habe das Gespräch ja auch live mitverfolgt und muss sagen, hier zusammengefasst ist es nochmal geiler. :D:D:D


06.10.2015 22:12    |    HalbesHaehnchen

Zitat:

konnte mir gerade einen älteren Herrn bei Vollgas mit schleifender Kupplung vorstellen.:D:D:D

hehehe, Kopfkino ist immer gut :D

 

Zitat:

Ich hatte den Artikel jetzt gar nicht so schnell erwartet - aber es ist, wie einige (unter anderem ich) geschrieben haben: Mein Auto darf keiner fahren:D

ich musste flott machen, bevor ich das alles wieder vergesse oder die Vernunft kommt und sagt, dass man so einen Schwachsinn nicht veröffentlichen kann :D

 

Zitat:

Wenn ich deinen Fall auf mich ummünze, dann wäre meine Mutter mit meinem Auto gefahren. Die Probleme gehen beim starten los: Ihr A3 (BJ 2011) hat einen Schlüssel zum drehen, mein 1er (BJ 2010) einen Start-Knopf. Das gibt Stoff für 15-20min ausschweifende Erklärungen. Dann der Rückwärtsgang. Beim A3 darf man den Knüppel nach unten drücken, beim BMW ganz stark ziehen/bzw. nach links drücken. Auch hier dauert es Minuten, bis man das Prinzip (und vor allem) WARUM das so ist, erklärt hat...

Und zu diesem Zeitpunkt ist der Wagen noch keinen Meter gefahren!

(Mein Vater beherrscht das alles ziemlich gut - schätze ich mal - färt er ja des öfteren Mietwagen.)

 

...bei solchen Temperaturen fährt mir noch weniger einer von beiden mit meinem Auto. Ich möchte keinen neuen Turbo kaufen müssen. Im Winter werden da ganz schöne Kavalierstarts hingelegt: Direkt nach der Garage (auf dem Weg zur Straße) kommt die Hofeinfahrt. Und die ist zwar kurz (80-90m) aber sehr steil (Höhenunterschied bestimmt 8-12m, klingt lächerlich wenig, ist aber nicht ohne). Da darf der VW im Winter mit ordentlich Drehzahl (bei durchdrehenden Reifen) hinauf - seit 2004/250.000km aber verwunderlicherweise ohne Probleme.

Beim Audi bin ich gespannt, der ist erst seit 2013 bei uns - und ein VW-T(F)SI ist für seine Haltbarkeit nicht berühmt:D

hahahaha :D

Mein Vater beherrscht das Autofahren eigentlich auch, er teilt nur nicht immer so ganz meine Ansichten :D Da meine richtig sind sind seine ganz offensichtlich falsch (Thema Drehzahl bei kaltem Motor zB.) :D

 

Und aua, ein Kavalierstart direkt aus der Garage ist hart. Da müsste ich heulen beim zusehen :D

 

Zitat:

Puh, habe ich ein Glück, dass es hier keine Berge gibt. Ansonsten hätte ich jetzt ziemlich viel Angst um mein Auto, da ich es oft an meine Mutter verleihe... :D

Berge können schon auch geil sein, v.a. mit dem MX5 :D

 

@jloh und Bayernlover: Immer wieder gerne :D


06.10.2015 22:18    |    HalbesHaehnchen

Zitat:

Ich bin dein Auto ja auch schon gefahren. Vielleicht war ich es? Oder Tobi? Oder Markus? Oder vielleicht doch Manuel Neuer? Neuer! Den brauchst du jetzt sowieso. Schade um den Y, aber der ist definitiv hinüber!

Du warst es! Und als Belohnung darfst du mir jetzt den Nachfolger sponsern :D :p

 

Zitat:

Haha, sehr geiler Artikel, Timo! :D

 

Ich habe das Gespräch ja auch live mitverfolgt und muss sagen, hier zusammengefasst ist es nochmal geiler. :D:D:D

Vielen Dank!

Das Gespräch war schon der Hammer :D

Die Zusammenfassung hätte ich gerne noch etwas geiler hingekriegt aber....Deutsch Unterkurs lässt grüßen und der Artikel sollte zeitnah raus :D


06.10.2015 22:26    |    nick_rs

Ich wahr ehrlichgesagt ganz froh als ich die Geschichte in whatsapp nachgelesen habe, dass der Fiat es jetzt hinter sich hatte. Ich empfehle dir einen Golf 7 1,6 TDI (der große!), der hält immerhin 1850km :D


06.10.2015 22:30    |    HalbesHaehnchen

Ist das das Update was VW nun rausbringt? Die Autos stoßen noch die selben Schadstoffe aus, laufen aber nur noch 1850Km und sind ab da dann absolut umweltfreundlich? :D


06.10.2015 23:14    |    DerBasse

Das arme Auto! Hättest du das Vieh nicht fahren können?


06.10.2015 23:17    |    HalbesHaehnchen

Der Hund war nicht mal dabei :D

Wenn ich sage: "Ich fahr dich", dann kommt sowas wie "denkst du ich kann nicht Auto fahren? Ich fahre jetzt seit über 35 Jahren und habe noch nie einen Motor kaputt gemacht"

Auf längere Diskussionen habe ich da keine Lust (hatte sie früher schon und das endet immer in schlechter Stimmung) :D


06.10.2015 23:29    |    DerBasse

Was ist schlechte Stimmung gegen einen Motortod? Hättest das Zeug ja besorgen können.


06.10.2015 23:30    |    HalbesHaehnchen

Motortod? Es gibt keinen Motortod :D

Dir ist schon aufgefallen, dass das ganze nicht so wirklich ernst zu nehmen ist und der Artikel eher scherzhafter Natur ist? ;)


06.10.2015 23:31    |    Bayernlover

Noch gibt's keinen!


06.10.2015 23:54    |    Luke-R56

Ja Timo, warte mal ab, morgen bei Tageslicht...

 

Sehr geiler Artikel! :D


06.10.2015 23:58    |    HalbesHaehnchen

Wie gesagt...eine schlaflose Nacht :D

 

Danke!


07.10.2015 07:13    |    DerBasse

Ist mir schon klar, aber man weiß ja nie!


07.10.2015 08:06    |    PIPD black

KERNSCHROTT

 

...mehr gibt's da nicht zu sagen.....aber aus Fehlern lernt man....also meistens jedenfalls....


07.10.2015 09:58    |    el lucero orgulloso

Zu geil! :D

War ja schon auf Whatsapp dabei - und der Artikel toppt das noch mal! :p


07.10.2015 10:33    |    pico24229

Geiler ARtikel :D:D

 

Erst dachte ich "Warum traut er seinem Vater nicht?" Aber dann, als die Fahrweise beschrieben wurde, war mir alles klar :D

 

Meine "alten" Verwandten würde ich meine Autos eigentlich ohne Probleme leihen, da weiß ich wenigstens dass die halbwegs vernünftig fahren und für Schäden aufkommen würden.

 

Aber bei Freunden ist es schwierig... Einerseits will man sich nicht anstellen und kein Asi sein, aber andererseits: Was ist wenn er einen Unfall baut ohne Vollkasko? Versicherung schnellt in die Höhe und ob er dir Geld für ein neues Auto gibt oder nicht ist bei solch manchmal hohen Summen auch nicht sicher... :(


07.10.2015 12:37    |    Dynamix

Ach ja, da kann ich Stories erzählen! Wir schreiben das Jahr 2008, es ist Winter. Seit langer Zeit hats gabs in unserer Gegend mal wieder einen richtig knackig kalten Winter incl. mehreren Zentimetern Schnee und eingefrorenen Türen und das trotz Autodecke etc. pp.

 

Eines Abends, es war arschkalt, kam ich von der Arbeit und ich hatte das Gefühl der Wagen zieht nicht mehr so bzw. er läuft nur auf 3 Zylindern. Ergo: Vattern gerufen.

 

Den Dialog kann man sich in etwa wie folgt vorstellen:

 

Ich: Vatter, komm mal runter. Ich glaube an der Zündung stimmt was nicht.

Vatter: Ich komme!

Ich: Schau mal nach, ich meine der läuft nicht auf allen Zylindern.

Vatter: Gib mir mal die Schlüssel.

 

Vatter startet den Motor, der Motor ist von warm in etwa soweit entfernt wie die Erde von Alpha Centauri. Zum Test gibt Vatter erstmal richtig schön Gas. Er bemerkt im Stand erstmal nix.

 

Vatter macht sich daraufhin für eine Probefahrt bereit. Er setzt zurück, bleibt stehen, legt den ersten Gang ein und ballert im ersten Gang erstmal schön mit Vollgas den Berg hoch bis kurz vor den Begrenzer.

 

Das Gefühlt welches ich in dem Moment hatte lässt sich nicht in Worte fassen ;) Naja, der Motor hats überlebt und er hat immerhin fast 300.000km geschafft bevor er verkauft wurde. War schon ein tapferes kleines Motörchen :)


07.10.2015 13:12    |    Ascender

Toller und lustiger Artikel.

 

Zitat:

Das Gefühlt welches ich in dem Moment hatte lässt sich nicht in Worte fassen ;) Naja, der Motor hats überlebt und er hat immerhin fast 300.000km geschafft bevor er verkauft wurde. War schon ein tapferes kleines Motörchen :)

Das tut den Motoren in der Regel auch nicht weh. Ich sag mal: Die Menge macht's. Wenn ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit nach 500 Metern direkt auf die Autobahn fahre, und da Vollgas gebe, dann ist das schon weitaus schwieriger. In der Regel geht ja erstmal die Kopfdichtung platt. Das ist ja auch noch verschmerzbar, und muss nicht zwangsläufig im Motorentod enden. Wenn das nach einmaligem Vollgas bei kaltem Motor schon eintritt, dann war vorher etwas nicht in Ordnung. ;)

Also, locker durch die Hose atmen, Jungs. :) :D

 

Davon abgesehen frage ich mich allerdings, was dein Alter Herr mit dem Vollgas geben bezwecken wollte, Tobi. Wenn bei einem Motor ein Zylinder nicht mehr mitläuft, dann fällt mir das auch bei Standgas auf. Erstmal kontrolliert man die Zündanlage, und wenn es das nicht ist, dann ist es irgendein mechanischer Schaden, den man durch das Drehen in den Begrenzer noch schlimmer macht - nicht, dass es dann einen Unterschied machen würde...


07.10.2015 13:14    |    Dynamix

Ich glaube er wollte damit austesten ob er wirklich nicht mehr die volle Leistung bringt und das tut man eben indem man mal so richtig auf den PIN tritt :D

 

Am Ende haben wir in der Werkstatt einmal die Zündung (Kerzen, Kabel, Verteiler und der ganze Kleinkram) neu machen lassen und ab da lief er auch wieder ordentlich.


07.10.2015 14:34    |    Sporti404

Sehr gut geschrieben muss ich dir lassen :D

 

Meiner steht momentan mit Wildschaden in der Werkstatt :D

 

Ersatzwagen ein Skoda Citigo :D


07.10.2015 15:00    |    PIPD black

Zitat:

Ich empfehle dir einen Golf 7 1,6 TDI (der große!), der hält immerhin 1850km :D

Bitte um Aufklärung.

 

Immerhin hast du ihn 1.842 km nutzen können.:p:D

http://www.motor-talk.de/.../...off-topic-tropic-bar-t3672627.html?...


07.10.2015 18:24    |    Habuda

Hätte ich einen Y würde ich damit nur so fahren wie dein Vater :D :p


07.10.2015 21:26    |    ladafahrer

Zitat:

die Drosselklappe mit einem Kabelbinder in Position „Gummiiiiiii“ fixiert

Obacha. I han so miassa lacha.

 

So geht Kopfkino.....Hab schon das zweite Eis gegessen.

 

Gegen die "Argumente" einer 30- oder 40-jährigen Fahrerfahrung der "Graugußmotorgeneration mit 2/10mm Kolbenspiel" kommt man nur an, indem man zu Hause immer eine Bremsenreparatur vortäuscht. Oder eine daueraktive Motorölvorwärmung installiert.


07.10.2015 21:39    |    Dynamix

Du musst dir einfach nur das richtige Auto kaufen. Mit ner richtig großen Karre traut er sich das sicherlich nicht :D


07.10.2015 21:39    |    Ascender

Zitat:

Oder eine daueraktive Motorölvorwärmung installiert.

Die sibirische Methode? Also Feuer unter das Auto legen? :eek:


07.10.2015 21:40    |    Ascender

Zitat:

Du musst dir einfach nur das richtige Auto kaufen.

Richtiger Ansatz, Tobi. Nur der zweite Satz war falsch.

Das richtige Auto hat er übrigens schon: MX-5. Da kommen die meisten Männer über vierzig nämlich nicht mehr rein ohne ihre Bandscheiben vorher zu sortieren. ;) :D


07.10.2015 21:41    |    Dynamix

Oder ein Auto das so pervers übermotorisiert ist das er sich gar nicht traut über 2000 zu drehen :p


07.10.2015 21:47    |    Habuda

Das müsste aber erst noch gebaut werden.


07.10.2015 21:59    |    Dynamix

Ich denke ein dragstermotor sollte das hinkriegen :D


07.10.2015 22:03    |    Habuda

Dann besorg dem Hähnchen mal einen mit Straßenzulassung :D


Deine Antwort auf "Ein schwarzer Tag für den Y"