• Online: 4.854

designs-world-of-weblog

von Aufbereitung bis Zubehör rund um´s Thema Auto

06.04.2008 20:49    |    Designs    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Fahrzeugpflege, Lackpflege, Repair Set

Kratzer im Lack - wer mag das schon? Egal wie alt das Auto ist, es nervt. Auch wenn sie oft kaum sichtbar sind, wenn man weiß, wo sie sich befinden, lässt es einem keine Ruhe. Zumindest wenn man etwas auf sein Auto hält und dies nicht stur als "Gebrauchsgegenstand" sieht.

 

Quixx Repair KitQuixx Repair Kit

Teil II meiner "Kurz und Knapp"-Reihe widmet sich daher dem Versuch die Kratzer mittels eines Repair-Kits zu behandeln. Mittelchen dafür gibts ja so einige. Ich habe mich spontan für das Repair Kit von QUIXX entschieden. Dies ist auf Ebay oft für ein paar Euro zu haben. Im Laden kostet es zwischen 10 u. 15 Euro.

 

Das Set beeinhaltet eine Vorpolitur mit Schleifkörnern, sowie eine Nachpolitur zum Finishing. Ein feines Baumwolltuch, sowie etwas Nassschleifpapier runden das Paket ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor ich mich aber an den Lack wage, wollte ich es an anderer Stelle ausprobieren. Da bot sich eine Stelle an, die mich bereits von Anfang an nervte:

In meinem Cabrio war die Abdeckung des Aschenbechers stark verkratzt und sehr matt. Vermutlich wurde hier irgendwann auch einmal mit einem falschen Reinigungsmittel geputzt, denn die Oberfläche war stark angegriffen.

 

Aschenbecherabdeckung vorherAschenbecherabdeckung vorherrechts poliert - links unbehandeltrechts poliert - links unbehandeltnach der Kratzerpoliturnach der KratzerpoliturAuf dem linken Bild ist hier die Abdeckung zu sehen. Auch wenn ein Foto den realen Eindruck nie wirklich wiedergeben kann, sieht man dennoch, dass hier viele Kratzer die Oberfläche unansehnlich machen.

Also ein erster Test für das Repair Set. Mit der Politur Nummer 1 und dem beigelegten Baumwolltuch fange ich an, etwas der aufgetragenen Polierpaste kreisförmig aufzutragen. Dabei ruhig etwas Druck ausüben und das ganze über längere Dauer. Ca. 1 Minute dürfte allerdings reichen. Dann mit einem leicht feuchten Tuch das ganze abwischen und trockenreiben. Danach wird etwas von der ziemlich flüssigen Paste Nummer 2 aufgetragen. Diese dient der Feinpolitur und soll das ganze auf Hochglanz bringen.

 

Auf dem nächsten Bild sieht man hier schon einmal den Unterschied zwischen der linken unbehandelten Hälfte und der rechten Seite, die inzwischen behandelt wurde. Dort war ich allerdings sowohl mit der Dauer der Politur, als auch mit der Menge der Paste Nummer 1 etwas sparsam.

Deutlich sichtbar ist der Erfolg dann allerdings auf Bild Nummer 4. Die Abdeckung glänzt wieder, auch wenn einige tiefere Kratzer noch sichtbar sind. Die angegriffene Oberfläche ist jedoch wieder ansehnlich und die Behandlung in meinen Augen ein Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun habe ich also genug Mut, um das ganze am Lack zu testen - sicherheitshalber aber dennoch am alten Cabrio ;)

 

Kratzer im KofferraumdeckelKratzer im Kofferraumdeckelnach der Behandlungnach der Behandlung

Auf dem linken Bild hier ist eine kleine Wolke von Kratzern auf dem Kofferraumdeckel zu sehen. Entweder wurde hier etwas abgestellt, oder Katzen/Marder oder ähnliches Getier haben sich daran vergangen - wer weiß. Die Kratzer sind allerdings nicht tief!

Die Anwendung erfolgte in der selben Reihenfolge wie auf der Abdeckung des Aschenbechers. Das zweite Bild zeigt hier zweifellos den Erfolg. Die Kratzer sind komplett verschwunden, der Klarlack wieder auf Hochglanz! QUIXX hat also nicht zuviel versprochen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So langsam steigt der Mut und die Lust auf mehr.. Ich wage mich also an meinen A4, der auf der Motorhaube ebenfalls von einer Katze vergewaltigt worden ist. Hier sind die Kratzer allerdings tief, gehen teils fast bis zur Grundierung durch. Dass hier auch solch ein Mittel keine Wunder mehr vollbringen kann ist klar, aber eine Besserung dürfte vielleicht drin sein.

Also selbes Prozedere und das Ergebnis sieht man auf dem Bild. Deutlich abgeschwächt sind die Kratzer noch vorhanden, jedoch erneut deutliche Besserung!

 

 

Motorhaube vor der BehandlungMotorhaube vor der BehandlungMotorhaube nach der BehandlungMotorhaube nach der Behandlung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein letzter Test noch an der Stoßstange unseres anderen A4. Hier wurde wohl desöfteren beim Einladen nicht aufgepasst. Mittelstarke aber nur oberflächliche Kratzer in sämtlichen Richtungen, sowie ein teils Waschstraßenbürsten-gebeutelter Lack. Auch hier ein tolles Ergebnis.. Aber seht euch die Bilder selbst an...

 

Stossstange vor der BehandlungStossstange vor der BehandlungStossstange nach der BehandlungStossstange nach der Behandlung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Wer ein paar Kratzer loswerden möchte, ist damit auf jeden Fall gut beraten, der Preis geht in Ordnung und die Anwendung ist einfach. Von mir gibt´s dafür ein "DAUMEN HOCH" !! Nachahmung empfohlen.

 

PS: Irgendwie wurde der Bericht länger als erwartet - kurz und knapp ist´s wohl nicht mehr, aber hoffentlich trotzdem dem ein oder anderen hilfreich. :)


06.04.2008 22:53    |    Fliegerfelix

Erstaunlich!!!


06.04.2008 23:20    |    audi90typ89

Hätte nicht gedacht, dass der Unterschied so groß sein würde.


06.04.2008 23:41    |    Federzony

Hey..habe das Set auch gekauft und angewendet!

Habe bei meinem Astra auch ordentlich rumpoliert....jedoch so überzeugt, wie du bin ich von dem Set nicht.

Ich hatte auch nicht zu tiefe Kratzer nur im Klarlack....habe aber mehrere Politursitzungen machen müssen, wo mir schon der Daumen fast abgefallen ist.

Dann habe ich das Schleifpapier zum Einebenen der Kratzer verwendet...das sah dann besser aus.

Keine Angst vor dem Schleifpapier...scheinbar ist die Quixx-Politur darauf abgestimmt die Rauhigkeiten des Papiers zu beseitigen.

Jedoch wird dadurch auf jeden Fall der Lack dünner..versteht sich.


07.04.2008 19:00    |    Designs

Vor dem Schleifpapier hatte ich etwas Respekt, das würde ich wenn dann irgendwo an nicht sichtbarer Stelle ausprobieren :)

Ansonsten kommt es natürlich stark auf die Tiefe der Kratzer an. Man sieht ja am Beispiel des Kofferraumdeckels vom silbernen Cabrio, dass leichte Oberflächliche Kratzer schon ohne Schleifpapier komplett zu beseitigen waren.

Insofern hat sich das ganze für mich eigentlich schon gelohnt. Ich habe das Set bei Ebay für 7€ inkl. Porto gekauft. Denke, das kann man ruhig mal investieren.

Interessant eben auch, dass dies genauso bei den Kunststoffteilen im Innenraum funktioniert. Denn neue Abdeckungen z.B. für den Aschenbecher, sind ja nicht soo billig.. ;)

 

Gruß Jürgen


04.05.2008 20:16    |    Trackback

Zu lesen auf designs-world-of-weblog:

 

Kratzer in der Griffmulde? - Kein Problem!:

 

[...] Eigentlich ist das ein Nachtrag zu meinem Blogartikel Kurz und Knapp Teil II - Lackkratzer entfernen, denn da habe ich bereits von meinen Erfahrungen mit dem QUIXX-Repair Set berichtet.

 

Da ich aber vorgestern [...]


19.08.2008 10:09    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf IV & Bora:

 

Lackpflege (Leichte Kratzer entfernen)

 

[...] in den Griffmulden finden kann, ist das Zeug bestens geeignet. Einen ausführlichen Bericht findest du hier.

 

Einziges Manko was ich feststellen konnte; Beim schwarzen Golf meiner Eltern hat das ganze nicht so [...]

 

Artikel lesen ...


19.08.2008 10:14    |    SiamorphE

Auf meinem silbernen Wagen hats prima geklappt, beim schwarzen Golf V meiner Eltern war das Ergebnis irgendwie nicht so dolle..keine Ahnung warum. Vielleicht fallen die Kratzer einfach mehr auf.


20.08.2008 17:10    |    Designs

Hmm.. wenn die Kratzer etwas heftiger sind, versagt natürlich die Paste irgendwann. Dann solltest du es vorher mit dem Nassschleifpapier versuchen. Und keine Angst haben.. da macht man nichts kaputt ;)


27.12.2009 12:24    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A4 8E & 8H:

 

Kratzer entfernen - zu wem geht man da?

 

[...] notfalls auch selbst auspolieren. Habe ich selbst mal ausprobiert und hat funktioniert, siehe hier:

http://www.motor-talk.de/.../...i-lack-kratzer-entfernen-t1776407.html

 

Gruß Jürgen

[...]

 

Artikel lesen ...


05.03.2010 19:34    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8L:

 

QUIXX Repair.Kit...Erfahrungen ???

 

[...] Kannst ja hier mal Nachschauen,

scheint gut zu sein:

 

http://www.motor-talk.de/.../...i-lack-kratzer-entfernen-t1776407.html

 

Grüße

Christian

 

Zitat:

Original geschrieben von BillyJoe555

Hi ich habe eben mehr oder weniger unschuldig [...]

 

Artikel lesen ...


22.08.2011 22:13    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

[FAQ] : Testberichte zu Produkten

 

[...] gebloggt. Falls Interesse besteht, sowas in die FAQ aufzunehmen, dann gerne:

 

QUIXX Repair Set:

Teil 1: http://www.motor-talk.de/.../...i-lack-kratzer-entfernen-t1776407.html

Teil 2: http://www.motor-talk.de/.../...-griffmulde-kein-problem-t1814226.html

 

Ledersitze pflegen / [...]

 

Artikel lesen ...


29.11.2012 01:53    |    NyahNorman

Durch deinen Blog habe ich mir auch das Quixx Zeug bestellt.

An meinem Motorrad sind einige Kratzer die ich demnächst wegpolieren möchte.

 

Heute habe ich die Politur auf meinem Laptop angewendet. Nicht auf dem Bildschim sondern der Verkleidung, hier bin ich einmal unvorsichtig mit einem Aktendulli gewesen.

Nach 15min schrubbeln sind die Kratzer komplett weg, echt geil.

 

Meinen Drucker habe ich auch gleich noch behandelt, der hat bei der Rennovierung einiges abbekommen.

 

Das Quixx funktioniert auch auf Kunststoff wunderbar und je länger man mit Politur 1 schrubbelt (evtl. immer mal wieder etwas Paste auftragen), desto besser das Ergebnis.


30.11.2012 10:45    |    Designs

Hallo,

 

schön wenn es bei dir auch funktioniert hat. Man muss natürlich ein wenig vorsichtig damit sein, aber das Ergebnis wird schon echt gut. Natürlich nur, wenn die Kratzer nicht zu tief sind!

 

Gruß Jürgen


11.07.2013 01:18    |    Pingback

Kommentiert auf: waschsauger test Blog Suche | Staubsauger Suche


Deine Antwort auf "Kurz und Knapp Teil II - (Lack)Kratzer entfernen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.12.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Designs Designs

Putzteufel

Audi

fanatischer Putzteufel.. zum Übel meiner Frau allerdings mehr am Auto als im Haus. Fahre am liebsten alles, was schnell ist und Spaß macht. Nicht mehr taufrisch, aber noch zu jung für´s alte Eisen!

Lebensmotto: Quer geht mehr!

Blogleser (265)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Du hast es geschafft, dich in meinen Blog zu verirren! Und wenn du schon einmal da bist, dann kannst du dir auch den ein oder anderen Artikel durchlesen. Immerhin scheinst du ja Langeweile zu haben... ;)

Blog Ticker

Wir waren hier...

  • anonym
  • Florensik
  • Fiesta 1.6TDCI
  • Pause45
  • Lucretia
  • Tommydeluxe
  • TinoB-D
  • jsfire
  • Christian_13
  • A3 Armageddon

Banner Widget