• Online: 6.326

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

28.03.2014 07:11    |    cleanfreak1    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 9H, Fahrzeugpflege, Oberflächenschutz, SiO2, Versiegelung

carclean000carclean000

heute habe ich mit der SIO 2, Oberflächenschutz der neuesten Generation aus einander gesetzt bzw. habe erste Versuche damit unternommen um mir selber ein Bild darüber machen zu können. Zum testen habe ich 2 dieser Fläschen bekommen.

 

Der Duft ist jetzt nicht ein zu ordnen und es sieht eigentlich aus wie reines Wasser!

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitat:

Produktinformation:

 

EVO-1 SiO2 Protector ist ein Wasserbasierender Oberflächenschutz der neusten Generation. Basierend und revolutionär ist der SiO2 Wirkstoff, welcher mit 10% in der Versiegelung enthalten ist. Der Zusatzstoff ist reines amorphes Siliziumdioxid, welcher aus reinen synthetisch hergestellten Teilchen stammt. Durch die Anziehung einer Oberfläche können die im Nanobereich liegenden SiO2 Partikel tief in die Oberfläche eindringen. Die daraus resultierende elektrostatische Wechselwirkung ermöglicht es, dass sich die SiO2 Partikel in den Poren der Oberfläche einbetten. Zusätzlich enthaltene und hochwertige Polymere bilden eine Schutzschicht, welche die Einbettung der einzelnen SiO2 Partikel in der Lackoberfläche unterstützen.

 

Zum testen habe ich mir wieder eines meiner Testbauteile aus dem Regal geholt, das etwas verstaubt war :rolleyes:

carclean001carclean001

carclean002carclean002

 

Gereinigt bzw. abgestaubt wurde mit dem ONR-Detailer und anschließend noch mit IPA 1:1 nachgewischt. Danach gab es einen Durchgang Politur mit der Maschine.

 

carclean003carclean003

 

 

Somit war es nun Zeit für die SiO2

 

carclean004carclean004

 

 

Aufgetragen habe ich erst einmal Vorsichtig mit einem Applicatorpad und dazu habe ich einige Tropfen genommen. Beim darüber wischen bemerkte ich gleich das sich ein kurzer Film bildet, der aber sofort wieder verdunstet :confused:

Das ganze nun noch einmal gemacht und dieses mal etwas mehr davon genommen, so das es für das Bauteil ausreichen sollte. Aber genau wieder der gleiche Effekt!

 

carclean007carclean007

carclean008carclean008

 

Was ich aber dabei feststellte ist, wenn man nicht genau und gleichmäßig das Produkt verteilt, bleiben Streifen über. Diese konnte ich aber in einem weiteren nach wischen mit einem Detailer beseitigen.

 

Normalerweise sollte das ganze jetzt gute 24h ruhen und nicht mit Wasser in Berührung kommen, aber solange wollte ich doch bei dem kleinen Bauteil nicht abwarten :D

 

Gegenüber der polierten Fläche und nach dem Auftragen konnte ich einen kleinen Glanzunterschied bemerken und auch den der Glätte, was aber imo noch nicht viel Aussagekraft hat.

Der abschließende Wassertest zeigt aber doch, das irgend ein Schutz vorhanden ist, da das gesamte Wasser sehr gut abgelaufen ist.

 

carclean009carclean009

carclean010carclean010

carclean011carclean011

 

Aussagen zufolge soll es dabei nicht um die Perlenbildung gehen, sondern nur um den Schutz!

 

Ich werde das ganze noch an einem Fahrzeug anwenden und dort sehen wie ich damit zurecht komme ;)


28.03.2014 09:42    |    birscherl

Zitat:

Aussagen zufolge soll es dabei nicht um die Perlenbildung gehen, sondern nur um den Schutz!

Du schmierst irgendwas auf den Lack und weißt gar nicht, wozu das gut sein soll :confused:

 

"Neueste Generation" ist leicht übertrieben, das Zeug gibt es seit Jahrzehnten.

 

Siliciumdioxid macht einfach einfach nur die Oberfläche glatter, damit Wasser/Dreck/Öl usw. nicht so gut anhaften kann. Wenn Wasser nicht mehr gut anhaften kann, zieht es sich wegen der Oberflächenspannung zu Perlen zusammen. Je mehr Perlen, desto glatter ist also Oberfläche. Mit einem "Schutz" des Lackes hat das aber eigneltich nichts zu tun. Weitere Anwendungsgebiete findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Siliciumdioxid

 

Das Zeug kannst du unter verschiedenen Handelsnamen kaufen, beispielsweise von Blueface, da kostet der Liter nur 265 €. Völlig überteuert, aber dann muss es ja gut sein, gell? :D


28.03.2014 10:11    |    cleanfreak1

damit hast du Recht, ich kann halt nur erst einmal das nehmen, was mir übermittelt wurde. Ich denke auch nicht, das es das Wunderprodukt ist!!


28.03.2014 12:24    |    Erec

Der große Vorteil von derartigen Sauerstoffverbindungen ist die Passivierung der Oberfläche. Besonders bei Kunststoffteilen wird duch Beflammung und Zugabe von Silan (SiH4) unter Abspaltung von Wasser eine SiO2-Schicht erzeugt. Dabei werden teilweise die H-Atome der Polymerketten durch den Sauerstoff ersetzt, teilweise bilden sich Verbindungen durch Van-der-Waals Kräfte aus. Das führt bei Kunststoffoberflächen zu einer verbesserten Adhäsion von beispielsweise Lacken oder Klebern. Gleichzeitig steigt die UV-Beständigkeit und die Resistenz gegen chemische Umwelteinflüsse.

 

Auch auf metallischen Oberflächen funktioniert SiO2 als Passievierung mit den oben genannten Eigenschaften.

 

Da nach einer Behandlung mit SiO2, wie oben beschrieben, die Adhäsion und damit die Benetzbarkeit steigt, steigt die Oberflächenspannung. Das führt zu einem "schlechteren" Beading, da die Wassertropfen nun eher zum Spreiten neigen. Sie werden also von der Oberflächenspannung auseinandergezogen.

 

Möchte man ein knalliges Beading haben, braucht man eine besonders niedrige Oberflächenspannung auf dem Lack...

 

Edit: Niedrige Oberflächenspannung bekommt man z.B. durch Beschichtung mit PTFE (Teflon) - haltigen Versiegelungen. Die starke Bindung von Kohlenstoff und Flour macht es sehr reaktionsträge und gleichzeitig hydrophob, was wiederum zu kugelrunden Perlen auf dem Lack führt.

 

Grüße


28.03.2014 13:27    |    cleanfreak1

gute Erklärung ;)


09.10.2015 11:26    |    phaet0n

Nach vielen Recherchen habe ich festgestellt das grundlegend diese Basis die beste ist für Versiegelung. Am Ende kommt es auf die Reinheit und die Konzentration an. Viele Produkte haben gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe. (Für den der es aufträgt)

 

Ich bin mir noch unschlüssig welche Versiegelung ich mir auf mein Auto machen lasse.


Deine Antwort auf "SiO2 ein Wasserbasierender Oberflächenschutz der neusten Generation"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • mivaupel
  • thomaswi
  • Crissihf
  • born_hard
  • cafedelmar80
  • staplerschrauber1
  • vectracaravan
  • Ceedo
  • Serj

Blog Ticker