• Online: 4.998

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

29.09.2013 21:04    |    cleanfreak1    |    Kommentare (40)    |   Stichworte: Aluteufel, Fahrzeugpflege, Felgenpflege, Felgenreinigung, Tuga-Chemie

so langsam wird es Zeit die Felgen für den Winter vor zu bereiten und da ich eh noch was Zeit übrig hatte, kam mir mal eine Idee dazu die Felgen so zu reinigen ohne eine Große Sauerei dabei an zu richten ;):D

 

 

carclean001carclean001

... und so kam mir die Idee dazu die Felgen in einem Behälter zu reinigen, den das geht imo bei mir ganz gut da neue Winterreifen montiert werden ;).

Dazu reichte hier für die 16 zöller eine normale Maurerwanne vom Baumarkt die genau die richtige Größe dafür hat. Somit kann man getrost mit dem Felgenreiniger oder ähnlichen Mittel arbeiten ohne das die ganze Sache auf den Boden geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

carclean002carclean002

Was mich aber gleich gestört hat war die Arbeitshöhe, die ich aber mit einem Rollhocker ausgleichen konnte :p. Somit muss ich auch nicht um die Felge laufen, sondern konnte das ganze drehen :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

carclean003carclean003

und wie man jetzt sieht, kann in aller Ruhe gewaschen und gereinigt werden. Weiter hat es den Vorteil, da das Wasser ansteigt in der Wanne und so einige Stellen ständig mit dem Mittel in kontakt sind und diese liesen sich somit noch leichter säubern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

carclean004carclean004

sobald das ganze fertig ist, kann das Schmutzwasser gezielt in den Gulli entsogrt werden ohne das etwas daneben geht ;). Und wie man dazu noch sieht, der Natur geht es richtig gut da das Unkraut brächtig wächst :rolleyes::D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war jetzt mein kleiner Beitrag zur Ökologischen Felgenpflege. Vielleicht hat ja noch jemand so eine Idee dazu oder kann es evtl. noch etwas verfeinern!


29.09.2013 21:38    |    Wenzel90

das nächste mal nimmst du ein holzfass, unbehandelt, das ist nachhaltig und biologisch abbaubar!


29.09.2013 21:47    |    Schreckschraubaer

Die Maurerwanne ist auch ökologisch, weil aus Recyclat.

 

Ausserdem: Im Holz von einem Holzfass würden sich die chemischen Reinigungsprodukte anreichern und dann müsste das Fass zum Sondermüll. :p


29.09.2013 23:17    |    siggi s.

Wieso Sondermüll? Da kommt für 10 Jahre Billig-Whisky rein und wird danach als Gold Label verkauft. Geschmacklich dürfte da kein großer Unterschied mehr sein ... :D


29.09.2013 23:52    |    nick_rs

Dein Boden ist doch eh schon verseucht :D


30.09.2013 00:06    |    siggi s.

Mit Whisky? :D


30.09.2013 03:28    |    E12-Kruemel

Der mit dem Whisky ist gut - das ist ökologisch! Wenn ich Schmutzwasser mit irgendwelchen "Mitteln" (höchstwahrscheinlich nicht ökologisch) in den Gully schütte - wohin fliesst das Zeug denn? Unabhängig davon, dass man die Alufelgen sicher nicht innen reinigen muss (ich hab' meine Stahlfelgen noch nie gewaschen!), warum dann nicht am Fahrzeug neben dem Gully mit heissem Wasser?


30.09.2013 05:51    |    cleanfreak1

an das Holzfass habe ich jetzt wirklich nicht gedacht, verdammte k...e :eek:. Gut, dann muss ich doch gleich mal meinen Kollegen nachher fragen, ob der mir eines von seinem Weinlager abgeben kann :D.

 

@E12,

du reinigst doch beim waschen auch die Türeinstiege mit? Und genauso so verhält es sich auch mit dem Felgeninneren ;)


30.09.2013 07:55    |    potasche

Ökölogische Felgenreinigung? Sehr öko der Gedankengang!

Und dann das Schmutzwasser in den Gully? Das ist nicht ökö!

Aber trotzdem: zumindest im Ansatz ein bisserl öko...

@wenzel 90

Zitat:

das nächste mal nimmst du ein holzfass, unbehandelt, das ist nachhaltig und biologisch abbaubar!

Du denkst mit. Gut!

Die Steigerung wäre dann: Holz aus der Umgebung und dann die gesamte Produktionskette ebenfalls.

 

@Schreckschraubaer und @siggi s.

Zitat:

das nächste mal nimmst du ein holzfass, unbehandelt, das ist nachhaltig und biologisch abbaubar!

Zitat:

Wieso Sondermüll? Da kommt für 10 Jahre Billig-Whisky rein und wird danach als Gold Label verkauft. Geschmacklich dürfte da kein großer Unterschied mehr sein ...

Das ist zwar öko, schmeckt aber nicht! So´n Zeug hatte ich vor Jahren mal... seitdem habe ich dem Alkohol entsagt...

 

@cleanfrek1

Äh... früher hat man beim selbstgemachten Ölwechsel das alte Zeugs auch in den Gully geschüttet - das war anno dunnemals auf keinen Fall öko!

Aber Du bist auf dem besten Weg zum ökologischen, nachhaltigen Autofahrer.


30.09.2013 08:21    |    PIPD black

Solange es das Schmutzwassergully ist, mag es noch ok sein.

 

Beim Regenwassergully wäre es alles andere als öko, denn da liefe es zumindest bei uns direkt in ein Regenauffangbecken am Dorfrand und somit direkt in die Umwelt......aber dein Reiniger wird sicherlich 100% biologisch abbaubar sein.:D


30.09.2013 08:27    |    Mosel-Manfred

...Ich finde es eine Prima Idee :):) --- vor allem die Arbeitshöhe und der optimalere Reinigungseffekt, weil man die Felgen etwas "einweichen" kann und sich der Dreck besser lösen wird....:cool:

 

Nimmst du jedes mal frisches Wasser oder je 2 Felgen in einem Bad ( eine Vordere und eine Hintere....?);)


30.09.2013 09:02    |    cleanfreak1

für jede Felge gab es frisches Wasser ;), da sonst der Pegel irgendwann zu hoch wäre und das ganze umkippt! Und das wollte ich doch vermeiden :cool:

 

 

Und solange der Landwirt nebenan seine Ölhaltigen Gerätschaften auf den Hof mit dem HD reinigt und der hat auch keine Entsprechende Einrichtung, mach ich mir mal bei der kleinen Menge keine Gedanken.


30.09.2013 11:06    |    escalator

Zitat:

Original geschrieben von E12-Kruemel

 

Unabhängig davon, dass man die Alufelgen sicher nicht innen reinigen muss (ich hab' meine Stahlfelgen noch nie gewaschen!)

Lol! Selbst bei den kleinen 16" Alu´s sieht man das Innenleben. Ist doch voll peinlich wenn man damit verdreckt rumfährt! Das gehört gereinigt! Ich putzen meine Alu´s mindestens einmal die Woche auch von Innen!

Whisky trink ich danach. Prost auf Jack Daniels.


30.09.2013 11:58    |    Brucklyn

Höhö, die Idee mit dem Fusel ist gut, extra matured in Sonax casks. Wäre mal lustig zu hören, was der obligatorische Schlaumeier auf einem Tasting dazu sagt :D

 

Aber mal im ernst, mit Soda habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht, löst den Dreck gut und greift die Felge nicht an.

Die Idee mit dem Eimer und dem Hocker gefällt mir auch. Wenn die Felgen eh schon ohne Reifen daliegen... Mal wieder ein Beweis dafür, daß Faulheit doch zu etwas gut ist ;)


30.09.2013 13:10    |    MonaLisa_22

Die Idee gefällt mir! Ich hätte Bedenken wg. meinen Rücken, aber man muss die Wanne ja nicht rumschleppen. Irgendwas Rollbares unterdrunter und das Wasser dann mit einem Schlauch rauslassen.


30.09.2013 14:13    |    Hartgummifelge

Es ist alles andere als ökologisch, wenn das Schmutzwasser über den Regenwasserkanal entsorgt wird.

Da in vielen Gemeinden, das Regewasser in eigenen Kanälen nicht der Kläranlage zugeführt, sondern an ihr vorbei geleitet wird, ist solch eine Aktion, in vielen Gemeinden alles andere als umweltfreundlich.


30.09.2013 14:28    |    Mr. Moe

Und solange wir nicht wissen wo der cleanfreak wohnt sind es nur Spekulationen wo der Kanal hinführt...

 

Ich reinige meine Felgen (nach der Grobreinigung in der SB-Box) in der Badewanne. Das geht ganz sicher in die Kläranlage.


30.09.2013 14:38    |    NaviCacher

Es soll Leute geben, die schwören auf Felgenreinigung in der Geschirrspülmaschine. Ein Waschgang pro Felge und die sollen aussehen wie neu. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert in Ermangelung der geeigneten Felgen.

 

Und das Spülwasser landet im richtigen Kanal.

 

Gruß Martin.


30.09.2013 15:27    |    Dortmunder 65

Zitat:

Ich reinige meine Felgen (nach der Grobreinigung in der SB-Box) in der Badewanne. Das geht ganz sicher in die Kläranlage.

 

Das stimmt nur wenn das Haus richtig angeschlossen ist, waren bei uns einige nicht!


30.09.2013 15:50    |    DerMatze

nehmt doch einfach einen ökologisch-abbaubaren reiniger. Die harten Keulen braucht man eh nicht wenn man die Felge in warmen Wasser längere Zeit einweichen kann.


30.09.2013 19:13    |    Rockport1911

Zum Glück wohn Ich aufm Land, Sonntag Mittag den Kärcher aufm Hof gestellt, Wasser und Strom dran und schon gehts los :).

 

Das der Bremsstaub und andereer Dreck schön einweichen kann ist aber ein Argument für den Eimer, doof nur das das nicht mit aufgezogenen Reifen geht.


30.09.2013 21:00    |    cleanfreak1

Zitat:

doof nur das das nicht mit aufgezogenen Reifen geht.

dazu gibt es dann größere Wannen :D

 

Zum Thema Gulli kann ich euch sagen, das der ans Kanalnetz der Straße angeschlossen ist und somit den richtigen Weg geht ;)


30.09.2013 21:56    |    Goify

Zitat:

cleanfreak

Zum Thema Gulli kann ich euch sagen, das der ans Kanalnetz der Straße angeschlossen ist und somit den richtigen Weg geht ;)

Na eben nicht! Straßenwasser und Hausschmutzwasser ist ein unterschiedliches Netz. Also lass das zukünftig besser sein oder schütte deine Wanne in den Gulli im Keller/Duschwanne.

 

 

Zitat:

escalator

Ich putzen meine Alu´s mindestens einmal die Woche auch von Innen!

Man kann den Waschzwang behandeln lassen. Frag' mal bei nem Arzt nach. Das ist echt krankhaft und geht weit über das Hobby Autopflege hinaus. Wöchentlich das Auto zu putzen ist schon grenzwertig, aber tolerierbar, die Felgen innen zu putzen - also da fehlen mir die Worte. Das ist ja fast so irre wie das reinigen der Radhausverkleidung (nicht wahr MonaLisa?).


30.09.2013 22:18    |    Mosel-Manfred

..schraubst du die Räder ab?

oder wie kommst du da innen rein? mit einer Flachbürste???? :eek:

 

Lass dir mal Ceramic - Bremsbeläge montieren..... Da ist die Verschmutzung deutlich geringer :cool:

 

Und versiegle die Felgen zusätzlich 2 mal im Jahr.... :cool:


30.09.2013 22:23    |    Dortmunder 65

Zitat:

Na eben nicht! Straßenwasser und Hausschmutzwasser ist ein unterschiedliches Netz. Also lass das zukünftig besser sein oder schütte deine Wanne in den Gulli im Keller/Duschwanne.

Kann sein, muss nicht. Es gibt auch Gemeinden die kein Zweikanalsystem haben.


01.10.2013 09:12    |    potasche

@Dortmunder 65

Zitat:

Kann sein, muss nicht. Es gibt auch Gemeinden die kein Zweikanalsystem haben.

Stimmt. Da Ihr ja mit Sicherheit auch Aquarinaer seid, erkundigt Ihr Euch doch sowieso nach der Wasserhärte und sei es nur, weil ständig Kalk im Wasserkocher ist. So nebenbei gibts eine Auskunft zum evtl. vorhandenen Zweikanalsystem. Das ist meiner Kenntnis nach das übliche System, wenn eine Kläranlage vorhanden ist...

 

@NaviCacher

Zitat:

Es soll Leute geben, die schwören auf Felgenreinigung in der Geschirrspülmaschine.

... würde ich abraten - Aluminium in der Spülmaschine wird stumpf - völlig unglänzend und uncool!:(

Das Salz dringt bei lackierten Felgen durch Risse ein.

Bei ca. 50 bis 60 Grad ist das was anderes, als auf der Straße bei niedrigen Temperaturen.

 

Goify hat recht

Zitat:

Man kann den Waschzwang behandeln lassen.

Ich empfehle: Gießen, Licher Straße.

Ich war da früher mal regelmäßig... ZU BESUCH! Was denkt Ihr denn.

Ich konnte auf die Ausgangstür deuten und sagen: Ich will da raus und kam raus...


01.10.2013 16:17    |    E12-Kruemel

Felgenreinigung in der Badewanne - GEIL!

Erinnert mich sofort an Folgendes:

 Meine Toilettenbürste wird

 in der Spülmaschine immer

 wie neu! Möchte noch jemand

 etwas von dem Kuchen haben?


01.10.2013 20:38    |    Bunny Hunter

Langweilt es euch nicht langsam mal den Leuten ihr Hobby schlecht zu reden? Manche Argumente sind echt nur noch lachhaft ;)

 

Wir haben in der Firma 2 Strategen, die sind noch zu doof mit einer Pumpe unfallfrei Öl aus einem Fass zu holen. Bei 5 Litern läuft mind. 1 Liter irgendwo auf den unbefestigten Hof... sieht keiner, interessiert keinen, somit ist es (l)egal. Kollege kippt per Kanister den Diese in den Stapler, von 20 Litern hat er auch mind. 5 Liter auf dem Hof verteilt... Konsequenzen s.o. Den Ämtern ist es auch egal, dass die Toiletten und sonstige Abflüsse direkt hinter der Firma in den Bach fließen, lediglich der Nachbar untendrunter meckert öfter mal, wenn der Chef Farbe entsorgt und Nachbars Gänse mal wieder grün oder lila sind :rolleyes:

 

Es gibt genügend Beispiele hier in Deutschland, wo literweise Chemikalien, Öle oder was weiß ich in die Umwelt geleitet werden, da kräht kein Hahn danach. Bei den Hobbypflegern, die alle 2 Wochen ihre Fahrzeuge waschen ist immer jeder am motzen, weil da sooo viele gefährliche Stoffe in die Umwelt gelangen?! Mein Auto ist versiegelt, Felgen auch... die Verschmutzungen gehen im Regelfalle schon mit normalem Wasser runter. Darf ich nun nicht mehr im Regen fahren, oder das Auto im Regen stehen lassen, weil dann der Schmutz der Felgen auf den Parkplatz laufen könnte?

 

 

Zitat:

So nebenbei gibts eine Auskunft zum evtl. vorhandenen Zweikanalsystem. Das ist meiner Kenntnis nach das übliche System, wenn eine Kläranlage vorhanden ist...

Hier auf dem Land gibt es generell kein getrenntes Kanalsystem. Auch die "Städte" haben nur einen Mischkanal... es wird dich zwar schockieren, aber es hat noch nicht mal jedes Ort eine eigene Kläranlage! ;) Würdest du im Nachbarort wohnen, würde deine Morgentoilette z.B. erst mal 15Km durch Rohre fließen, um dann in einer Kläranlage zu landen!


01.10.2013 20:48    |    cleanfreak1

@Bunny,

vielen Dank für deine klaren Worte ;)


01.10.2013 21:36    |    Goify

Naja, ist ja arges Geschwurbel von Bunny Hunter. Darauf würde ich jetzt mal besser nix geben.

 

In der Regel ist in Kommunen ein getrenntes Kanalsystem vorhanden, nur in Ausnahmefällen nicht. Ich habe schon ne Menge an Bauanträgen gestellt und einige Entwässerungsgesuche mitbetreut, daher weiß ich das so genau.

 

Hier ging es außerdem um Leute, die mind. wöchentlich ihre Felgen innen reinigen, also noch öfter außen. Was bedeutet, 2 Fahrzeugwäschen pro Woche. Das muss wirklich nicht sein und hat mit Hobby nix mehr zu tun, oder duscht hier einer früh und abends?


01.10.2013 22:02    |    Bunny Hunter

@Cleanfreak: Irgendwann musste es halt mal raus, wenn man jeden Tag so eine Grütze liest! Aber ok, ich habe ja nur "geschwurbelt" und verkneife mir weitere Ausführungen ;)

Ich könnte Goify und Co. ja mal hier her einladen und ihnen alles zeigen, nur würde ihr "grünes Ich" dann sicher einen Kreislaufkollaps bekommen und sie selbst Atemnot!


01.10.2013 22:20    |    Goify

Und schon wird weitergeschwrubelt ohne Verstand. :rolleyes:

Daher lade ich dich ein, mal zur Vernunft zu kommen und nicht gleich jedem grünes Gesinnen zu unterstellen oder habe ich dir ähnliches unterstellt?


01.10.2013 22:40    |    Bunny Hunter

Du hast mir gerade den Verstand abgesprochen, also sind wir quitt ;) Zudem hast du meine Aussagen oben als "Geschwurbel" abgestempelt, wobei sich jede einzelne Aussage belegen lässt! ;)


01.10.2013 23:17    |    Goify

Wenn dem so wäre. Aber egal, du hast dich in deine Meinung verbohrt und rückst davon nicht ab - wider besseren Wissen. Irgendwann erwischt man dich und es wird teuer.

 

Ruf mal beim Wasserwirtschaftsamt an und erkundige dich über verschiedene Gemeinden und nicht nur über deine eigene. Das wirst du Bauklötze staunen.


01.10.2013 23:40    |    bjoernb77

Ich weiß nicht, was ihr immer alle habt! :confused:

 

Vielleicht ist es rechtlich und aus Umweltschutzgründen gesehen grenzwertig.

 

Aber ich finde es immer sehr traurig, wenn einige hier immer den Finger erheben und auf solchen Sachen rumreiten! Ihr verhaltet Euch bestimmt auch nicht immer vollkommen Gesetzeskonform, oder?! Vor allem sind wir alle erwachsen und wir müssen nicht alles nachmachen.... Jeder wird schon wissen was er tut!

 

Ich bin froh das Cleanfreak hier immer seine wertvollen Tipps einstellt und sich hier so große Mühe gibt!

 

Leute, hier geht es um die Fahrzeugpflege! Wenn Euch das Selbstwaschen grundsätzlich stört, macht dazu bitte einen eigenen Blog auf und da kann das Thema dann diskutiert werden. Aber doch nicht hier!

 

Das ist weder wertschätzend noch motivierend für den Blog-Ersteller. Und ein Forum lebt nun mal von der Aktivität der einzelnen User!

 

@Cleanfreak: Normalerweise kommentiere ich nie Blogs, aber weiter so! Ich freue mich immer über Deine sehr lesenswerten Blogs und Deine Blogs gehören zu den wenigen die ich abonniert habe!

 

Grüße Björn


02.10.2013 00:50    |    potasche

@bjoernb77

Zitat:

Vielleicht ist es rechtlich und aus Umweltschutzgründen gesehen grenzwertig.

 

Aber ich finde es immer sehr traurig, wenn einige hier immer den Finger erheben und auf solchen Sachen rumreiten! Ihr verhaltet Euch bestimmt auch nicht immer vollkommen Gesetzeskonform, oder?!

...man kann es zumindest versuchen.

Wenn man die Hintergründe nicht kennt, weis man aucht nicht, warum gerade das ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach sich ziehen könnte.

 

@BunnyHunter

das

Zitat:

"Geschwurbel"

bringt uns weiter... weiter so.

 

@Goify

Zitat:

Ruf mal beim Wasserwirtschaftsamt an und erkundige dich über verschiedene Gemeinden und nicht nur über deine eigene. Das wirst du Bauklötze staunen.

Recht hast Du, der Hinweis ist gut. Aber aber dafür haben die keine Zeit.

Natürlich gibt es Unterschiede. Klärwerke neuerer Art sind nicht für das Oberflächenwasser der Gullys ausgelegt, das Ableiten dieses überflüssigen Abwassers ist notwendig zur ordentlichen Funktion.

 

@Cleanfreak

Weiter so. Dein Blog ist lesenswert, sonst hätte ich mich nicht eingetragen.


02.10.2013 05:10    |    cleanfreak1

nun gibt es wieder einige Kommentare die zum Teil vom Thema abweichen, die wie andere schon schreiben nix damit zu tun haben.

Klar ist doch das es immer zwei Seiten bei solchen Aktionen geben wird! Selber kenne ich noch die Zeiten, wo Umweltschutz ein Fremdwort war und es zum großen Teil auch noch heute ist. Da ich viel rum komme, sehe ich auch viel und muss ganz klar sagen, das hier die Aufsicht der Behörden jeglich versagt.

 

Und die die immer mit dem Finger zeigen, sollten auch erst mal nachdenken!!

Aus meinem bekanntenkreis z.B. ist einer so richtig grün eingestellt und der versteht das rein gar nicht. Aber selber fährt man alleine einen VW T5 2,5TDi und muss jedes Wocheende damit in die Berge zum Wandern. Da frage ich mich, muss das sein!?

 

 

Wie gesagt, es gibt viele Punkte über die man reden kann und auch reden sollte. Vielleicht könnte ja einer derjenigen mal so einen Blog eröffnen zur Diskussion ;)

Selber hab ich ein wenig dazu beigetragen, das ich Ceramik Bremsbeläge fahre und somit die Felgen davon befreit sind!


02.10.2013 08:58    |    Antriebswelle96

Zitat:

Hier ging es außerdem um Leute, die mind. wöchentlich ihre Felgen innen reinigen, also noch öfter außen. Was bedeutet, 2 Fahrzeugwäschen pro Woche. Das muss wirklich nicht sein und hat mit Hobby nix mehr zu tun, oder duscht hier einer früh und abends?

Aha. Und du entscheidest, was Hobby ist und was nicht bzw. was sein muss und was nicht?

 

Ich kann auch nicht alles nachvollziehen, was andere in ihrer Freizeit so veranstalten. Aber ich bin nicht der Maßstab für alle anderen - du genauso wenig.


02.10.2013 14:30    |    Goify

Ich bin doch nicht der Maßstab, kann aber erkennen, was im normalen Rahmen ist und was in eine Störung abdriftet - unabhängig vom Hobby.

Ich wasche mein Auto auch regelmäßig von Hand, aber habe die Grenzen der Normalität noch nicht verlassen.

 

Schade, wenn jemand vom Fach mit lächerlichen Argumenten kleingeredet werden soll. Ich dachte nur, ich trage zur allgemeinen Erhellung bei. Bei manchen wirke ich anscheinend als Lichtschlucker.


02.10.2013 15:09    |    Antriebswelle96

Wo liegt denn die Grenze der Normalität?


Deine Antwort auf "Felgenreinigung Ökologisch....!!??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • vectracaravan
  • Ceedo
  • Serj
  • Halver1
  • Fimpen
  • borsi112
  • Cloni63
  • cleanfreak1
  • artkos

Blog Ticker