• Online: 3.854

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

11.01.2016 10:11    |    Federspanner23216    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Astra, J, Opel

Hallo Freunde des gepflegten Automobilen Wortes.

 

Mich hat ein Thema ereilt, welches 2015 auf der IAA vorgestellt wurde. Ein Thema, von dem ich dachte, es würde sich nicht stellen. Ein Thema, welches ich nun versuche auf diese Art und Weise zu bearbeiten und eine Lösung zu finden.

 

Es geht um den neuen Astra K ST. Wie ihr wisst, habe ich seit 2,5 Jahren einen Astra J ST und hin und wieder meine Problemchen mit dem Auto. Erst vergangenen Donnerstag suchte ich die Werkstatt meines Vertrauens heim, da meine Sitzheizung Sperenzien macht. Als wir nun 2015 zur IAA fuhren, hoffte, betete ich fast, dass mir der Neue nicht gefallen würde. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit mir. Er gefiel mir, und zwar so gut, dass ich just in dem Moment schon einen leichten Anflug von „haben-Will“ verspürte.

 

Nun da der K ST sich bald ankündigt, dachte ich, los komm konfigurier ihn dir mal wie du ihn gerne hättest. Fehler Nummer 1, wie sich heraus stellen wird.

 

Meine Konfig hatte also nun Matrix Licht, ist ein Dynamic mit 200PS und Komfortpaket. Ja ein bisschen Luxus gedachte ich schon mal testen zu wollen. Das war der eigentliche Hintergrund. Ich wollte mal ein Auto testen, unter die Lupe nehmen, bevor ich mir jenes bestelle.

 

Doch auch hier beging ich einen Fehler. Ich veranlasste meinen großartigen AH-Chef dazu diese Konfig zu bestellen, als Vorführer. Böser Fehler. Denn so wuchs in meinem Kopf der Gedanke heran- Das ist meine Konfig, dass könnte eigentlich auch mein Auto sein-

 

Folge dieses Gedankens war, dass ich anfing mein Auto in Frage zu stellen. Der Ärger über diverse Werkstattbesuche förderte im Grunde meinen Wunsch, einen Neuen haben zu wollen. Und dennoch. Jedes Mal wenn ich ihn sehe, hinter seinem Lenkrad sitze, ist diese Neutralität von dannen. Dann denke ich mir- komm du kannst auch ohne Freisprecheinrichtung, ohne Navigation und ja verdammt auch der Motor, damit kann man auch leben.-

 

Schluss endlich aber, ist es der Punkt, was ich an ihm verändert habe, was mich noch zurückhält. Das Design, die Felgen, die Tieferlegung, der Auspuff, die Motorabdeckung. All das macht ihn einzigartig, zu MEINEM Auto.

 

Was habe ich geschimpft über ihn, über seine „Fehler“, die doch irgendwie jedes Auto hat, haben wird. Und doch, der K, reizt mich einfach zu sehr.

 

Ich bin mittlerweile so weit gegangen das ich mir Angebote eingeholt habe von verschiedenen AH. Und hier lag Fehler Nummer 3. Mein liebstes AH, mein Liebster AH-Chef, macht mir ein solches Angebot, dass man einfach nicht nein sagen kann. Auch für meinen J.

 

Inständig habe ich gehofft das der Preis zu hoch ist, dass ich es mir nicht leisten kann, dass der J bei mobile.de und autoscout24.de nicht gefragt sein würde, dass die Steuern zu hoch sind. Die letzte Hoffnung- die Versicherung zu teuer.

 

Aber warum eigentlich der J weg?

- Motor zu klein

- Himmel nicht schwarz wie beim K

- Keine AHK möglich (Auto zu wenig Leistung)

- Innovationen fehlen, da das Geld fehlte

Pro J:

- Sparsam

- Geringer Technikanteil der kaputt gehen kann

- Gleiche Kofferraumgröße

- Einzigartig

- Tuningoptionen (Gewinde, Folie) gleichzeitig aber auch ein Con: mangelnde Alltagstauglichkeit

Pro K:

- Leistung

- Folglich AHK möglich

- Entspannteres Reisen, 6 Gänge

- Optik und Innovationen

Con K:

- Keine Individualisierung mehr, da Alltagsauto

- Preis

- Viel Technik die kaputt gehen kann

- Ev. hohe Unterhaltskosten ? Inspektionen

 

Am Ende war einer meiner Fehler, den J zu individualisieren, ihn so umzugestalten dass er mir noch besser gefällt. Aber ich muss davon weg, denn jeder dieser Alltagskombis, wird uns früher oder später verlassen. Ich denke ich bin zu emotional.

 

Ja ich weiss, dass mich auch beim K Werkstatt Besuche ereilen werden, und ja ich sehe das auch nicht mehr so kritisch. Und deswegen auch meine Ehrlichkeit. Ich bin bereit das ganze erneut in Kauf zu nehmen, für ein Auto mit mehr Technik, mit mehr Motor.

 

Aber deswegen schreibe ich euch mein Dilemma, in der Hoffnung ihr könnt mir dabei ein wenig helfen.

 

Im Grunde muss der Kombi folgendes können:

- Platz

- Leistung

- Optik

- Innovationen

- Sparsam

- Unterhaltskosten im normalen Rahmen

- Mind. 7 Jahren Haltbarkeit

- Isofix

Das sind die Anforderungen der Vernunft.

 

Hier die Anforderungen des Herzens:

- Einzigartige Optik

- Static/Air

- Leistung

- Platz

- Innovationen

 

Doch das geht einfach nicht bei einem Alltagsauto, zumal wir noch 2 Autos haben die das Herz höher schlagen lassen. Der J ist und bleibt einfach das austauschbare Auto.

 

Hoffen wir das der K ein wenig wertiger ist, dass ich nicht so oft in die Werkstatt muss. Und wenn, dann werde ich nicht mehr jammern, mich nicht mehr aufregen, denn dann war es eine bewusste und erneute Entscheidung.

 

So, dann äussert euch mal… was ist euer Eindruck? Wie würdet ihr euch entscheiden? Kann man eine Entscheidung von meiner Seite heraus lesen? Ich kann es nicht, oder will es vielleicht auch nicht...

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

11.01.2016 10:36    |    mark29

Tja, ich habe ja einige deiner Beiträge gelesen... und hab schon früh den Eindruck bekommen, dass du mehr an dem J hängst als du weißt...

 

Der K ist natürlich hinsichtlich Technik ein riesiger Sprung und auch wenn der J sehr schön geworden ist, ist der K noch schöner, vor allem feiner geworden... da ist dann auch die Frage ob sich der K überhaupt noch so individualisieren läßt...

 

Ich würd den K nehmen...


11.01.2016 10:47    |    Federspanner23216

Hallo @mark29, dass wird so sein ja.

und den k darf ich nicht mehr individualisieren.

einfach weil er sonst auch wie der j wieder etwas untauglich Wird. Und er ist an und für sich einfach ein sehr edles Auto


11.01.2016 12:12    |    apfelgruener

Für mich wäre es eine einfacher Entscheidung.

Der Astra J war für mich zwar okay, aber bei weitem nicht so, dass ich ihn mir gekauft hätte.

Beim K sieht das ganz anders aus. Der gefällt mir richtig gut. Die 200PS Variante in Verbindung mit Automatik wärs :D

 

Wenn du es dir finanziell erlauben kannst, dann würde ich es machen.

Tieferlegen und schöne Felgen drauf machen kann man fast jedes Auto. Eine Rückrüstung beim Verkauf ist auch ohne Probleme Möglich. Folierung kann man wieder abbmachen.

Also alles nicht so schlimm :D


11.01.2016 12:21    |    Federspanner23216

Ich würde an den k ja dann nichts mehr machen. Einfach weil ich 2 andere Autos habe die mehr Aufmerksamkeit brauchen.


11.01.2016 13:34    |    PIPD black

Zitat:

Ich würde an den k ja dann nichts mehr machen.

....sprach der/die Tuningsüchtige:p:D:D

 

Wie oft es diese Versprechungen schon gab.:rolleyes:

Und dann ging es los: ein paar hübsche Felgen....OK, aber nur die.

Hmmm....nun steht das Ding aber so hochbeinig da....OK, ein paar Federn....immer noch zu hoch, Gewinde rein.....

 

usw. usw. usw.:cool:


11.01.2016 13:42    |    Federspanner23216

@PIPD black eher nicht. Denn genau das ist das derzeitige Dilemma. Ich habe gemerkt wie unpraktisch mir der J durch die Federn alleine geworden ist . Der K hat außerdem ein anderes Fahrwerk und ist nicht so hoch.

Außerdem kann ich nicht 3 Autos "tunen". Das geht finanziell einfach nicht.


11.01.2016 15:21    |    Creeper45

Ich könnt ja hier den Friedman geben, aber - gib ruhig zu, du hast dich entschieden ;)


11.01.2016 16:53    |    Federspanner23216

@Creeper45 du denkst also auch das die Entscheidung gefallen ist?

 

Liest man das raus?


11.01.2016 18:33    |    Joggl172

Hatte im Sommer vergangenen Jahres das gleiche Dilemma, nur auf 5-Türer-Ebene... War mit meinem J absolut zufrieden, hatte ihn mir auch erst vor knapp über drei Jahren zuvor so bestellt wie ich ihn wollte, sprich Neuwagen. Meine Meinung zu dem Zeitpunkt im Sommer war "Ach ja, mal schauen, wie der neue aussieht, dann mal Probe fahren und dann mal sehen..." Das hat ungefähr so lange angehalten, bis die ersten offiziellen Bilder im Netz auftauchten. Danach war es eigentlich schon so gut wie vorbei bei mir... Letztendlich hab ich ihn dann sogar noch 2 Monate vor der IAA bestellt und habe es noch keine Sekunde bereut :-)

 

Und ja, eigentlich liest man schon raus, dass bei dir die Entscheidung gefallen ist ;-) Und es ist eine gute Entscheidung...


11.01.2016 19:06    |    PIPD black

Zitat:

Liest man das raus?

Spätestens an dem Punkt, wo der Händler ein von dir konfiguriertes Fahrzeug bestellt und dir vor die Nase hält, ist das sowas von klar.;)

 

Die Räder vom J passen nicht an den K?:cool:


11.01.2016 19:10    |    Federspanner23216

Willst die etwa haben @PIPD black ??

 

Ich weiß das die da ne ran passen. ??

 

@Joggl172 du meinst also auch bisher das der K etwas wertiger ist? Bin gefühlt immer noch hin und her gerissen aber wenn ihr es so raus lesen könnt, Tja dann brauche ich wohl nicht die Augen verschließen...


11.01.2016 19:16    |    GustavGungstol

Upps, das ist ja sogar "nur" der 1,4l Sauger mit 100PS. Und das im bleischweren ST, uff...

 

Ich hatte 3 Jahre und knapp 130tkm das "Vergnügen" mit dem 115PS Sauger, ebenfalls im J-ST. Ich bin ja wirklich kein Heizer, aber der Motor hat mich Jahre meines Lebens gekostet und ich war mehr als nur heilfroh, das der Hagel im Sommer 2013 in Ba-Wü auch diesen Wagen traf.... ....wie soll das dann erst mit dem (noch) kleineren Motor sein?

 

...vor dem Hintergrund: ganz klares JA(!!!) zum Neuen, wenn es finanziell passt.


11.01.2016 19:21    |    Drehschappeduckel

Der K ist i nahezu allen Belangen das bessere Auto.....wenn die Entscheidung sowieso angedacht ist, dann durchziehen. Der K ist einfach zu gut...;)

 

PS: in meinem Blog habe ich auch einen Fahrbericht zum K - vielleicht kann der noch etwas Überzeugungsarbeit leisten :D

http://www.motor-talk.de/.../test-drive-der-opel-astra-k-t5510025.html


11.01.2016 19:24    |    Federspanner23216

@GustavGungstol ja das ist der kleine :) aber ich sage dir für Stadt Fahrten ist er mehr als ausreichend und nicht mal durstig. Damals hatten wir nicht mehr Geld um mehr Motor usw. Zu kaufen. Aber wir hatten auch bedenken wegen des zahnriemen, dem Turbo usw. Und so kam ich zu der spartanischen Ausstattung die mir dennoch ärger machte.

 

Und ja auf der Bahn Kassler Berge, kommst an mit 130 und oben bist dann mit 85 km/h wenn du Glück hast...

 

@Drehschappeduckel

Danke ich schau mal rein


11.01.2016 20:11    |    PIPD black

Sorry, sollte ne Frage sein, ob die Felgen nicht passen.

Wissen tue ich das nicht.

Auch kenn ich die Opel-Lochkreise usw. nicht.


11.01.2016 20:57    |    Federspanner23216

@PIPD black der geht wenn so wie er ist zum Händler :) Sonst bekomme ich doch nichts :)


11.01.2016 21:39    |    DragoKasuv

Hol dir den K der macht viel Spass, im Vergleich zu deinem J

 

Mal im Ernst wie konntest du es mit dem Motor aushalten, hatte mal den 5Türer als Leihwagen damit und ein Kumpel hat den Kombi das ist schon für Hartgesottene, ein 1,6 mit 105 PS ist dagegen eine Rakete. (Vom Finanziellem mal abgesehen.)


11.01.2016 21:58    |    Federspanner23216

Wir schauen morgen mal was die Versicherung sagt :) @DragoKasuv aber grundsätzlich bin ich gut mit den 100PS klar gekommen.


11.01.2016 22:28    |    dodo32

Zitat:

Im Grunde muss der Kombi folgendes können:

- Innovationen

Watt?? :confused::confused: ...aus Hardcore Opelfahrern bin ich noch nie schlau geworden :D:D


12.01.2016 07:01    |    Federspanner23216

@dodo32 :D ich bin kein Hardcore Opel Fahrer :D ich mag auch andere Marken.Aber derzeit passt Opel einfach am besten zu mir.

 

Und im allgemeinen, ich fühle mich echt schizophren gerade. Sitz ich in meinem aktuellen Auto, da fallen mir 10.000 Sachen ein die ich mit dem noch anstellen kann, wie er schick und schön wird und dann wenn ich Astand von ihm habe, denke ich über die tollen Gimmigs des K nach... WHAAAAAAA :D


12.01.2016 10:42    |    SMaexxle

Kauf Dir den K von Deinem FOH, als Vorführwagen in

Deiner Spezifikation wirst Du ihn so schnell nicht woanders

finden bzw. günstiger kriegen.

Schließ noch eine Garantieverlängerung ab, denn auch der

neue K dürfte seine Kinderkrankheiten haben`...

 

Wenn das Angebot Deines FOH passt, schlag zu, denn man

arbeitet ja nicht nur um vernünftig zu sein sondern sollte seinem

Herzen schon auch mal was gönnen! :-)))


12.01.2016 11:10    |    Creeper45

Ja, Joker und wenn ich mir die anderen Kommentare ansehe, nicht nur ich :D

Ein 1,4er is wirklich etwas wenig für nen Kombi


12.01.2016 13:33    |    Federspanner23216

@SMaexxle ich habe heute anhand meines aktuellen J gelerent das mir die Anschlussgarantie nichts nutzt.

Die Sitzheizung durfte ich trotz der Garantie zum Teil jetzt selbst zahlen. Und Info vom AH war, dass in der Garantie nur so Teile wie Motor und Getriebe versichert sind. Alles andere ist Kulanz


12.01.2016 15:03    |    andis hp

Wieso ist der 1,4l mit 100PS denn eine Wanderdüne...? Ich fahre (noch) den Astra G Caravan mit 1,6l und 75PS...der ist auch so schön entschleunigend...;)

 

Ich wollte nächstes Frühjahr zu einem schönen jungen Gebrauchten J ST greifen, mit sagen haften 1,6l und 115PS-Sauger-Motörchen:p.

 

Meine Kumpels meinten auch schon: warum nicht der Turbo mit 140PS? Antwort von mir: weil ich den nicht brauche!

Für unsere Bedürfnisse reicht schon der G vollkommen aus. Ist ja sowieso nur ein Zweitwagen für die Fahrten zu unserer Ferienwohnung im Schwarzwald.

 

Für die Sprint-Fahrten auf kurvigen Landstrassen hab ich ja noch meine Rennsemmel. Da brauche ich beim Zweitwagen nicht mehr viel Leistung. Der soll einfach nur praktisch sein.

 

Mfg

Andi

 

PS: Joker: du hast dich im Verstand ja schon entschieden, das Herz schwächelt noch ein wenig:D


12.01.2016 15:11    |    apfelgruener

Warum der eine Wanderdüne ist? Weil der Astra fett wie ein schlachtreifes Schwein ist :D

 

Der 1.4T ist im Corsa einigermaßen flott, also wird er für den Astra genau der richtige Motor sein. Darunter will ich es mir auch gar nicht vorstellen :D


12.01.2016 19:11    |    Delta 47

Nimm den Astra K!

Wenn du den Wagwn nicht nimmst, dann wirst du jedes Mal wenn du deinen J anschaust an den schicken K denken. Hätte ich den mal gekauft.... Außerdem ist der kleine 100 PS Sauger echt eine Zumutung im Astra J.


12.01.2016 23:36    |    dodo32

Zitat:

derzeit passt Opel einfach am besten zu mir.

War nur ein Spässle ;). Ich bin insgesamt 4 Opel auf gerundet 350.000 Kilometer gefahren und war bis auf den Signum mit allen sehr zufrieden. :cool:


13.01.2016 19:41    |    dlorek

Auch wenn Opel absolut nicht meine Marke ist und ich mit den Modellen aus der Vergangenheit bei Opel nichts anfangen konnte, könnte der Astra K (der ST gefällt mir da glatt besser) der Marke wieder deutlichen Aufschwung bescheren.


13.01.2016 20:29    |    Creeper45

@Dodo: was war denn mit dem Signum? Und was war das für ein Signum? Interessensfrage


13.01.2016 23:40    |    dodo32

Das war ein 2.0 CDTI mit 150 PS. Fiat Motor. Ein VFL. Der Wagen war wenn er denn gelaufen ist genau das, was ich wollte. Das Konzept hatte mich voll und ganz überzeugt aber da ist dauernd was anderes abgefallen. Heckklappenschloss defekt, Ansaugbrücke verkokt mit der Folge, dass sogar die Zapfen der Klappenanlenkung gebrochen waren, AGR gebrochen, Leuchtmittel mit dauerhaftem Wackelkontakt, regelmäßig Notlauf und keiner wusste warum etc. Schade. Ich bin den Wagen gerne gefahren


Deine Antwort auf "Ehrlichkeit währt am längsten – Wechsel zum K Astra ST ?"

Informationen

Wer auf der Suche nach dem Astra K Artikel ist, schaut bitte hier rechts in der Seiten Leiste unter "Blog-Ticker". Unter der normal Suche ist er derzeit nicht auffindbar, da ich ihn ausversehen gelöscht hatte

Blogautor(en)

Federspanner23216 Federspanner23216


 

Sites

Seit Gestern mit Partner und Unterstützung unterwegs:

German Tuning Fanatics

https://www.german-tuning-fanatics.de/

 

Find us on Facebook

https://www.facebook.com/pages/Car-meets-Passion/365822600286977

 

Find us on Instagram

https://instagram.com/carmeetspassion

Über mich

Hallo zusammen,

 

schön das ihr so fleißig meinen Blog verfolgt. Darüber freue ich mich sehr. Ich habe mich entschieden euch ein paar Geschichten von Autos die ich kennengelernt habe, ob persönlich oder über Freunde/Bekannte, zu erzählen. Dies mache ich aus Sicht des Autos, weil ich diese Schreibperspektive sehr spannend finde und sie nicht so häufig vorkommt. Dazu kommen dann die öfter doch auch extravaganten Bilder zu den entsprechenden Autos. Es wird vorkommen das Autos mehrmals auftauchen, aber mit anderen Bildern, weil das eine oder andere Fahrzeug etwas mehr zu berichten hat. Ich bitte euch fleißig Kommis zu hinterlassen ob positiv oder negativ, solange sie nicht niveaulos werden wie auf diversen Social Networks. Ein Grund im übrigen warum ich HIER einen Blog eröffne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Eure Maria (Besitzerin von Joker)

Besucher

  • anonym
  • eve_Snuffy
  • Goify
  • Mark21
  • Griev
  • cutf
  • Cowoni7
  • auditt8norange
  • kery13129
  • Bastelwombat

Blogleser (105)

Banner Widget

Blog Ticker