• Online: 2.983

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

19.11.2015 08:35    |    Federspanner23216    |    Kommentare (37)

2015 war wieder IAA Jahr. Alle 2 Jahre findet in den heiligen Hallen der Frankfurter Messe die große Autoshow statt. Alle Hersteller mit Rang und Namen geben sich die Ehre. Von Bugatti über Ferrari, Jaguar und Audi war einfach alles vertreten. Ein Schlaraffenland für jeden Auto Narr.

 

Wir besuchten neben Opel, Subaru, Mitsubishi auch Mercedes. Und genau da fing mich ein junger Mann ab und fragte mich ob ich Lust hätte den kleinen neuen Smart kennen zu lernen. Ich dachte mir, klar warum eigentlich nicht. Zumal ich von dem Problem beim Bremsen wusste und mir dachte das probiere ich gleich mal aus. Gesagt getan, ich setzte meinen Otto und widmete mich weiteren Marken auf der IAA.

 

Am nächsten Tag bereits, keine 24h später, rief mich das Smart Zentrum an, wann ich Zeit für die angemeldete Probefahrt hätte. Also machte ich einen Termin aus. 14 Tage später war es so weit, ich tauschte meinen Kombi gegen DEN City Flitzer überhaupt.

 

Was macht man als erstes bevor mal überhaupt vom Hof rollt? Ganz einfach, dass ganze Gepäck vom eigenen Auto in den Probewagen verstauen :-D. Das gestaltet sich beim Smart als recht simpel. Klappe auf Tasche rein, Kofferraum voll :-D Das ist kein Gemecker, sondern einfach nur purer Spaß da ich ja regulär in meinen Kombi, fast den ganzen Smart in den Kofferraum bekomme :-D. Aber nun mal wieder zurück zum Ernst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mir wurde zuvor noch freundlichst die Bedienung des kleinen erklärt, just in dem Moment rutschte mir der Kommentar raus „ mein Gott so viel Schnick Schnack“. Die Antwort folgte prompt und mit purer Überzeugung: „ Er ist eben ein kleiner Benz“. Ich musste daraufhin doch recht schmunzeln. Und wie er ein kleiner Benz ist. Nicht nur die Lüftungsdüsen erinnern an Mercedes auch, das wirklich hochwertig verarbeitete Cockpit beeindruckte mich. So bestand es in meiner Ausstattung aus weißem Klavierlack und schwarzen Stoff mit Karomuster. Weiß ist wirklich vieles in dem kleinen Auto, was ich persönlich zum Putzen schrecklich finde, aber dem Raumgefühl absolut zu Gute kommt. Wäre der Innenraum dunkel abgestimmt, käme einem das ganze Auto noch kleiner vor, und man könnte sich fast beengt fühlen. Von daher gefiel er mir so ganz gut. Das Panorama Dach unterstützt zudem den hellen und groß wirkenden Innenraumeindruck.

Die Bedienung ist insgesamt sehr intuitiv, vor allem das Touchscreen reagiert zügig und ohne Aussetzer. Einzig die Platzierung gefällt mir nicht. Es sieht in der Gesamtbetrachtung aus, als wenn man es vergessen hat und da noch Platz war. Schade. Ich denke im Cockpit integriert hätte es besser gewirkt. Das Gerät kann aber noch etwas, mit dem ich fast auf Kriegsfuß geraten wäre. Allerdings wegen einer Art von mir die auch sonst Schwierigkeiten bereitet :-D.

 

 

Man hat die Möglichkeit mit dem „Tablett“ zu reden, wenn man aber zu schnell ist und die nette Dame nicht ausreden lässt, dann versteht sie nur die Hälfte und macht das falsche. Leider habe ich das Ganze so 8-mal durchgezogen:-D. Bei meinem Mann klappte das natürlich sofort…grml… Der Sound des Radios lässt keine Wünsche offen, wie auch bei ziemlich allen anderen Marken sind die Höhen, Mitten und Bässe einstellbar und auch USB und CD sind kein Traum. Sitzheizung, elektrische Spiegel und ein LCD Tachoelement, sowie eine gute Übersicht (Spaß beiseite :-D) komplettieren den gelungen Inneneindruck des „Little Benz“.

 

In Sachen Ablagefläche hat er auch nicht gespart, wobei man sich durchaus fragen könnte, wo da bitte Ablageflächen hin sollen, er ist so schon ein Kleinstwagen. Und doch haben es die Entwickler nicht an Kaffeebecherhaltern oder kleinen Stauflächen, wie in den Türinnenseiten mangeln lassen.

 

Das Lenkrad ist leichtgängig und somit für Stadtfahrten perfekt geeignet. Damit und mit dem kurzen Radstand geht aber noch ein Vorteil einher. Der wirklich kleine Wendekreis. Testweise haben wir uns einen Parkplatz geschnappt auf dem wir mit meinem regulären Auto und dem Smart, jeweils vom gleichen Parkplatz aus, mit voll eingeschlagenen Lenkrad gewendet haben. Und siehe da der Smart benötigt mal so eben 2 Plätze weniger. Sehr beeindruckend!

 

Der Motor war ein 90PS Benziner der auf das kleine Auto, ein ordentliches Leistungsgewicht zauberte. Vom Schaltvorgang war ich sehr begeistert, schön sauberes trennen der Gänge und locker lässige Gangwechsel. Sollte man von einem „kleinen Benz“ auch erwarten können. Selbstverständlich habe ich auch das Problem mit den Bremsen getestet und siehe da, da war gar kein Problem. Für alle die es nicht verfolgt haben: Der Smart hatte bei 1 Mann Besetzung bei einer Gefahrenbremsung nach rechts gezogen. Das hatte man aber hier scheint es zügig und erfolgreich behoben.

 

Mein Außeneindruck ist leider etwas getrübt von den monströs wirkenden glubschartigen Scheinwerfen. In meinen Augen wirkt er wie ein Frosch auf Drogen. Sorry aber das ist nicht mein Fall. Die LED Leuchten, vorne wie hinten wirken aber hochwertig und stören das Gesamtkonzept nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: Wer in einer großen Stadt wohnt, wenig Platz zum Parken hat, enge Straßen befährt und gerne bummeln geht, dem kann ich den kleinen Flitzer empfehlen. Ich würde ihn mir sogar als 2. Oder 3. Auto zulegen, weil man auch mal eben über eine Distanz von 25km über die Autobahn zügig fahren kann um in die nächst größere Stadt zu kommen. Familienausflüge kann man natürlich nicht damit tätigen, aber über den Nutzen dieses Autos lässt sich auch kaum streiten. Das Interieur ist ansprechend und sehr gut ausgestattet und wird damit der Aussage :“ Er ist eben ein kleiner Benz“ mehr als gerecht. Einzig das Pad / Tablett ist für mich optisch deplatziert. Ein Manko hat er aber leider, kleine Parklücken kann er mit Bravour meistern, aber die riesen Türen, könnten dennoch ein Aussteigen verhindern. Schade. Ansonsten hätte der Kleine eine 1 mit Sternchen verdient, so ist es doch nur eine 1 mit kleinen Abzügen. Danke an Mercedes für ein gelungenes, kleines, vernünftiges Auto, für alle die unter uns, welche wenig Platz haben und bevorzugen. Ihr macht die Stadt zur „Smart-Erleben-Welt“!

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

19.11.2015 11:21    |    Cartist

wieder ein schöner Artikel. Toll auch, dass es Smart geschafft hat ein so positiven Eindruck zu hinterlassen. Leider sind ja viele Händler scheinbar wenig interessiert die potentiellen Käufer "abzuholen" und dann auch noch so schlagfertig zu reagieren.


19.11.2015 13:20    |    sori_

Was noch interessant wäre - wie sieht es mit dem (Sitz)komfort aus? Wie in einem der Drillinge oder kommt es einem Benz doch schon nah?


19.11.2015 13:39    |    Federspanner23216

Ich habe noch nicht die Gelegenheit gehabt einen Benz zu fahren. Aber was ich grundsätzlich sagen kann die Sitze sind zwar klar bequem aber mir fehlt auf Dauer gesehen der Seitenhalt. Aber ich sehe ihn in dem Nutzen für den er gedacht ist und das hieße, dass man nicht lange sitzen wird. Somit reichen sie völlig aus.


19.11.2015 15:00    |    Schlawiner98

Ich kenne den Vorgänger recht gut und war schon einige Stunden mit meinem Cousin in seinem unterwegs. Der Smart hat gewaltige Vorteile, ist aber auch ziemlich "schrullig". Entweder, man liebt ihn, oder man hasst ihn. Ich habe ihn mittlerweile zu lieben gelernt :D


19.11.2015 16:45    |    STFighter

Ein schöner Artikel!

 

Aber...das ist kein "Benz" mehr. Der Vorgänger war einer und hatte zumindest ein paar Anleihen bei Mercedes. Aber der neue ist durch und durch ein Renault. Zugegeben, der Smart hat ein paar mehr gimicks, als der Twingo...aber ansonsten ist das ein Renault und das ist einerseits eine tolle Sache - andererseits sehr schade.


19.11.2015 18:05    |    spacechild

Das deplazierte Display haben auch Mercedes C-Klasse und der 3er BMW (Dienstwagen 2013 - 2015). Wenn ich da drin sitze muß ich immer den Drang niederkämpfen, die Dinger abzureißen und ins Handschuhfach zu legen...


19.11.2015 18:15    |    Federspanner23216

@spacechild da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn ich richtig bin hat der neue A4 auch so ein blödes Teil


19.11.2015 19:52    |    bstid20

Säuft der kleine immernoch wie ein großer?

Schaltet die Automatik immernoch so langsam ?

Drücken die seitenwangen immernoch an die Rippen bei kurvenfahrten?

 

Solche fragen kommen mir sofort durch den Kopf auch wenn du leider keines davon beantworten kannst :D

Wir haben den 451' von 2007 als 71ps Säufer auf der Arbeit als Dienstwagen, muss ich immer damit rumärgern an welchen ecken der Wagen stört. :D:o:o


19.11.2015 19:57    |    Federspanner23216

Na zum Verbrauch kann ich schon was sagen @bstid20 ;) also meiner Meinung nach könnte es weniger sein aber ich hab ihn anfangs auch gut getreten weil ich das richtig cool fand wie er vorwärts maschiert ist. Entsprechend hoch war der Verbrauch. 8 Liter wenn ich mich richtig erinnere


19.11.2015 21:03    |    Drehschappeduckel

Wie immer netter Artikel. Der aktuelle Smart gefällt mir am Besten, da er im Vgl. zu den Vorgängergenerationen endlich ein manuelles Getriebe hat. Aber der Innenraum ist gemessen am Preis eine Zumutung - wie in einem Suzuki Celerio für 7000€.

 

Da sind Ford Ka, Adam, Karl und Hyundai I10 eine wahre Wohltat.

 

Wie dem auch sei, ich mag keine Kleinstwagen. Nichts geht über einen Zafira Tourer (außer zwei Zafira Tourer) :D


19.11.2015 21:04    |    Trashcan67

8 Liter für einen Smart, mein lieber Jolly! - Das kannst ja voll vergessen, wofür kaufe ich denn so ein Auto?

Der Parkvorteil alleine kanns ja auch nicht sein.

 

Der Smart würde für mich als Drittwagen für Stadtfahrten in Frage kommen (wenn ich in der Stadt wohnen würde), aber dann eigentlich nur als Voll-Elektro. Bei dem Spritverbrauch würde ich die Finger davon lassen.

Ich fahre allerdings oft den alten und den neuen Smart auf Dienstreisen (car2go) und muss sagen, dass ich vom neuen absolut begeistert bin was Fahrkomfort (Servolenkung butterweich, gute Automatik, bremsen, Licht, etc.) sowie Design innen und außen angeht. Das muss auch gesagt sein.


19.11.2015 22:12    |    Fensterheber169

Wundert mich doch immer wieder wie gut etwas verarbeitet ist wenn es ein Benz ist und wie schlecht die gleiche Verarbeitung ist wenn es ein Twingo ist.

 

Nichts desto trotz toller Bericht. Der Smart ist eigentlich ein cooles kleines Auto. Mich stören nur die ganzen Renault teile. Die Türgriffe und die meisten Schalter hatte ich schon im 2007er Megane drin.


19.11.2015 22:15    |    Drehschappeduckel

und ich im 2015er Opel Vivaro :D:D:D


20.11.2015 09:35    |    Federspanner23216

Ok. Das sind auch Autos die ich nur definitiv mal zu Gemüte ziehen muss damit mir das auch auffällt das da Renault verbaut ist ;)


20.11.2015 13:54    |    grossferdinand

Ich fahre den Vorgänger als Diesel (Verbrauch 4 L) und mir ist unverständlich, warum man bei dem Neuen

keinen Dieselmotor mehr anbietet, bei einem Kleinst- oder Stadtwagen!

Solange ist der Neue für mich uninteressant.


20.11.2015 14:03    |    Audi-100-Avant

@grossferdinand Das verstehe ich auch nicht. Die Motoren sind auch im maritimen Bereich als Bootsmotoren recht weit verbreitet.


20.11.2015 14:34    |    Trashcan67

@grossferdinand:

 

Ich verstehe das wiederum schon. Ein Diesel ist in dieser Fahrzeugklasse denkbar ungeeignet. Diesel mögen keine Dauerkurzstrecken. Sie werden dabei nicht warm genug, können den Partikelfilter nicht regenerieren und die Batterie leidet unter den wenigen Ladezyklen und den vielen Startvorgängen.

Der Preis für den Diesel (unter Erfüllung der aktuellen Euro 6 Norm) wäre deutlich erhöht im Vergleich zum Benziner da die Abgasnachbereinigung Ihren Tribut zollt (siehe VW Skandal). Die Spritersparnis würde sich also kaum lohnen gegenüber dem Benziner.

 

Allerdings sollte beim Benziner der Durchschnittsverbrauch auf Dauer und nach Einfahren in der Stadt auch nicht über 6 Litern sein. Die 8 Liter aus dem Artikel sind sicher nicht repräsentativ. Persönlich würde ich aber einen Benzin-Verbrauch von deutlich unter 6 Litern erwarten bei einem solchen Fahrzeug. 7 Liter schafft schließlich auch ein Golf oder Lupo im Stadtverkehr.


20.11.2015 14:55    |    Multimeter44622

Was die Preise angeht, auf jeden Fall ein Benz. Ich habe das Ding schon gefahren und überlege mir, ob ich mir einen als Pendlerfahrzeug zulegen soll. Der 70PS ist völlig ausreichend. Da kann auch keinTurbo kaputtgehen.

Der Durchschnittsverbrauch auf Landstraße + Kleinstadt lag bei mit bei ca. 4,5L. Ohne Hektik versteht sich.

Was mir nicht gefällt, sind die Sitze. Bei einer Größe von 1,90 sind die Sitzflächen zu kurz. Man hockt eher als daß man sitzt. Auf langen Strecken absolutes Gift für den Rücken. Hier gibt es auch keine Aufrüstmöglichkeiten von Smart-Schade.Also entweder zum Sattler oder warten bis Recaro einen Orthop. Sitz anbietet oder vielleicht erbarmt sich smart ja doch noch- für gutes Geld versteht sich. Die Sitze der Vorgänder waren auf jeden Fall in diesem Punkt besser. Ebenfalls sorgen die verbauten Renaultteile aus 2006 für ein Deja vu Erlebnis, wenn man einen Clio o. ä.aus dieser Zeit gefahren haben solllte. Das haben einige Vorredner ja auch schon bemerkt.


20.11.2015 23:39    |    Tete86

8 Liter Verbrauch :eek::eek::eek::eek:


20.11.2015 23:44    |    Federspanner23216

Unter Fahrriemen ja. Normale Fahrweise waren es 5.8


21.11.2015 14:56    |    notting

@STFighter: Jein, kann mich spontan an keinen anderen Twingo mit Hinterradantrieb erinnern. Von dem her ist er ein Mercedes-Benz.

 

notting


23.11.2015 15:07    |    Multimeter44622

Wenn es um Heckmotor mit Heckantrieb geht, hat Renault längere Tradition, wenn auch mit Unterbrechnung.

R8 und Dauphine wurden in großen Stückzahlen gebaut.

Mercedes hat den letzten Heckmotor in den 30ern gebaut. Den Smart würde ich auch nicht als Mercedes Benz bezeichnen wollen. Hier gab und gibt es, soviel ich weiß keine Synergien. Ein Skoda ist auf jeden Fall mehr ein VW oder Audi schon aufgrund der Gleichteileverwendung.


24.11.2015 15:44    |    bstid20

tzja, dann gibt es wohl keinen fortschritt im Verbrauch. Unsere krücke gönnt sich min.7l-9l. Besser kann ich nicht fahren, ich spreche von Stadt verkehr mit viel Stop&Go oder vorrausschauendes fahren.

 

Für ein Smart viel zu viel, der Parkplatz vorteil ist mir wurscht.

Die Automatik ist einfach lahm (schalten, nicht das beschleunigen! Vor allem Kickdown wenn man mal Überholen will, uff....)

Die Start/Stopp Automatik geht mir beim abbiegen aufn sack, weil einfach da schon der Motor sich abschaltet, deshalb fahre ich seit einiger Zeit ohne.

 

Der Rest im Wagen gefällt mir und habe nur diese Kritikpunkte. Sicherlich gibts Details aber die Stören nicht so sehr...


24.11.2015 17:51    |    scubafat

Wir haben auch seit einigen Moaten einen mit 90 PS und das Teil macht richtig Spass.

Wir würden ihn wieder kaufen!


29.11.2015 11:52    |    bauks

Nur schade, dass sich div. Pressemeldungen doch auch real immer wieder bestätigen.

Diese hier ist bspw. ganz frisch: http://www.motor-talk.de/.../...t-nicht-verkehrsunsicher-t5512085.html

 

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Auto, das bereits vor Veröffentlichung "schlecht geredet" wurde, die Befürchtungen vielfach bestätigt.

Ich hatte ihn auch bereits einige Tage und kann da wirklich keine Spuren von "Benz" erkennen, nur Franzosenkram (wer hat sich diesen Mist mit der 1-stufigen Sitzheitung einfallen lassen?).

Entweder Damiler verbessert ganz schnell oder der Smart stirbt aus.


29.11.2015 11:59    |    scubafat

Da stirbt nichts aus. Habe gerade den zweiten bestellt!

 

Wer Benz fahren will kann sich ja einen kaufen.


29.11.2015 16:53    |    bauks

Na, DAS rettet natürlich die Verkaufszahlen, wenn du den 2. bestellt hast. :D

Ich habe übrigens auch meinen 2. Smart - aber keinen 453 und der wird sicher auch nicht mein 3. werden wenn sich in Sachen Qualität nichts verbessert. Die zwei Leihwagen haben mich bitter enttäuscht - nicht in allen Dingen, Komfort und Wendekreis sind natürlich absolut fantasisch aber es sind zu viele Dinge "verschlimmbessert", gar verschlechtert worden. Da erwarte ich von einem Nachfolgemodell mehr (so wie es andere Hersteller handhaben).


30.11.2015 03:40    |    Ingo.M

Da kann ich bauks nur zustimmen, Wendekreis, Federung und Geräuschkulisse sind verbessert worden, der 71PS Motor ist eine Wanderdüne ohne jegliche Drehfreude. Von der 5-Gang Schaltung halte ich als langjähriger Smartfahrer (seit 2001) auch nichts, der 90PS mit DSG läuft aber wirklich gut und nahezu ruckfrei.

Die Übersichtlichkeit ist deutlich schlechter als im 450/451er, der Kofferraum ist auch deutlich schlechter nutzbar als bei den Vorgängern, die Sitze sind zu kurz und haben kaum Seitenhalt. Links im Fahrerfußraum ist zu wenig Platz (Radkasten), so hockt man mit komischer Beinstellung hinterm Lenkrad. Die Bedienung der Schalter im Innenraum ist auch nicht die Übersichtlichste, das Handschuhfach ist eher ein Fake, wirklich was verstauen geht da nicht.

Der abstehend Touchscreen ist auch nicht meins, aber das ist Geschmackssache, ich würde mir da ein im AB integriertes Standard Doppel Din Radio wünschen.

Auch sonst vermisse ich Smart typische Dinge wie den Zündschlüssel in der Mittelkonsole usw.

Dazu hatte ich jetzt schon beim Zumachen der Heckklappe bei mehreren 453ern (Fortwo) die Innenverkleidung in der Hand.

Wenn Smart da beim Facelift nicht deutlich nachbessert, dann wird der 451er mein letzter Smart gewesen sein.


30.11.2015 06:32    |    bauks

Ach, du auch...? (lösende Innenverkleidung der Heckklappe) Und ich dachte schon, ich hätte was falsch gemacht (ebenfalls an zwei versch. 453). :D :D :D


01.12.2015 11:32    |    der_Derk

Die Meisten, die sich vom 453 begeistern lassen, haben anscheinend nie einen der Vorgänger gefahren...? ;)

 

Als (ehemaliger) Renault- und noch-Smart-Fahrer erkenne ich da im Innenraum auch mehr den französischen Part - wobei das auch noch nicht eindeutig ist, bisher kam Smart ja auch aus Hambach, was trotz des Namens auf der anderen Seite der Grenze liegt. Genau genommen war der Smart schon immer französisch, aber jetzt sieht's halt mehr nach Renault aus. Wertungsneutral, ich halte Renaults nicht für schlechter.

 

Der Wendekreis ist m.E. der einzige echte Vorteil des Neuen, bei dem man sich fragt warum man das nicht schon immer so gelöst hat, die technischen Voraussetzungen waren ja da. Bei höheren Geschwindigkeiten ist die Direktheit der Lenkung allerdings - kontraproduktiv. Da ich mit der Optik innen wie außen auch nicht so recht warm werde, gäbe es für mich dann auch keinen Grund, den 453 einem seiner Vorgänger vorzuziehen.

 

Und ja, die Schlossverkleidung der Heckklappe durfte ich bei der Probefahrt auch wieder zusammen puzzeln ;).


01.12.2015 11:58    |    Multimeter44622

Der 453 fährt sich um mindestens eine Klasse besser als der Vorgänger. Größter Mangel aus meiner Sicht ist der für große Personen sehr unkomfortable Sitz. Da waren die Alten nicht schlechter, eher besser.

Einige verbaute Teile sind aus diversen Renaults der letzten 10 Jahre bekannt.

Die Inneneinrichtung sieht aber auf jeden Fall weniger verspielt aus.

Man muß auch bedenken, daß Daimler mit den beiden Vorgängern keinen Cent verdient hat. Es gab sie nur aus politischen Gründen.

Das ist mit dem Neuen anders. Da sind einige teure Lösungen ( wie z.B. die Sitzschale aus dem Typ1) dem Rotstift zum Opfer gefallen. Dafür gibt es nun endlich eine komfortable Automatik. Diese war für einen eingefleischten Automatikfahrer bisher kaum akzeptabel.


01.12.2015 15:03    |    grossferdinand

Hallo auch,

kann gar nicht verstehen, was alle Welt an der Automatik der alten Smarts auszusetzen hat ?!

In meinem Diesel aus 2007 schaltet sie einwandfrei, ist prima mit dem Gaspedal zu steuern und

schaltet bei langsamer Beschleunigung sanft und fast ohne merklichen Übergang.

Eine kleine Schubunterbrechung zwischen den Gängen gibt es natürlich bei vollem

Anzug, aber wer fährt denn gerade mit dem Diesel schon ein Beschleunigungsrennen ?

 

Gruß

Bernd


01.12.2015 17:28    |    bauks

Das war keine Automatik sondern ein "automatik-unterstütztes Getriebe", das nur aus der Not heraus entstanden ist weil kein Platz für's Kupplungspedal war (Gerüchten nach). :D

 

Naja, bei meinem von 2013 soll das Ganze ja schon "optimiert" worden sein aber besondern im kalten Betriebszustand ist es kaum möglich, vernünftig langsam zu fahren (Spielstraße) und die ersten km dreht der Motor unangenehm hoch und lässt sich auch manuell nicht früher hochschalten. Im warmen Betriebszustand sind die Schaltpunkte eigentlich ganz gut und das "Nicken" ist per Fuß prima steuerbar.

Das mag beim Diesel (hatte ich 2x als Leihwagen) anders ausfallen da er im unteren Drehzahlbereich sehr viel verzögerter reagiert als der Turbo-Motor (im Gegensatz zu moderneren Diesel-Motoren wie TDIs).


02.12.2015 01:29    |    TanteSuse

Und ich sag noch immer, der beste, innovativste, spaßigste und schönste Smart war und ist der Roadster.

 

Smart geht leider immer mehr den Mainstream-Weg: größer, schneller, schwerer. So kann man ein Alleinstellungsmerkmal (kleine Größe, innovatives Design) auch zerlegen. :(


02.12.2015 06:38    |    bauks

Wobei ich den Zugewinn an Breite durchaus positiv empfinde, vor allem bei Fart zu zweit. Die Breite ist bei der Parkplatzsuche auch nicht so relevant wie die (beim fortwo unveränderte) Länge.


07.12.2015 12:45    |    Ingo.M

So hat Jeder seine eigenen Vorstellungen vom Smart.

Ich finde dem 450er vom Konzept her immer noch am besten, schmal und kurz, innen viel Platz.

Wenn man das Ding technisch auf den aktuellen Stand bringen würde, guter Motor mit DSG, Gewichtsoptimierung durch moderne Werkstoffe, bessere Geräuschdämmung ohne Platzeinbuße, komfortablere Federung, LED-Licht, ordentliches Entertainment usw., dann hätte man den Smart überhaupt.

Der 451er ist für mich auch OK, einige Verbesserungen mit wenig Nachteilen.

Beim 453er Smart (äh ne, Renault Twingo Kurz) überwiegen mir die Nachteile zu stark, die Vorteile die ich da sehe belaufen sich auf den kleineren Wendekreis, den 90PS Motor mit DSG und das komfortablere Fahrwerk (womit es aber ja beim Bremsen noch Probleme gibt), ansonsten sehe ich an dem Fahrzeug nur Schritte in die falsche Richtung.


18.05.2016 20:31    |    xxlkuschel

Klar hat der neue Smart einige Nachteile. Beim Forfour hätte ich mir die gleiche Heckklappe gewünscht wie beim Fortowe . Auch eine grössere Auswahl an Radios. Das eine Radio ist etwas mager. Der sitz des Radios oder des Touch´s hätte ein wenig zur seite geneigt werden sollen. Die Motorabdekung hätte eine Serviceklappe für die Ölkontrolle und das auffüllen von Öl haben können. Die freiliegenden Kabel im Motorraum sollten abgedeckt sein sollen. Aber es beruhigt mich das die Nobelfahrzeuge auch nicht fehlerfrei sind.


Deine Antwort auf "Er ist eben ein kleiner Benz"

Informationen

Wer auf der Suche nach dem Astra K Artikel ist, schaut bitte hier rechts in der Seiten Leiste unter "Blog-Ticker". Unter der normal Suche ist er derzeit nicht auffindbar, da ich ihn ausversehen gelöscht hatte

Blogautor(en)

Federspanner23216 Federspanner23216


 

Sites

Seit Gestern mit Partner und Unterstützung unterwegs:

German Tuning Fanatics

https://www.german-tuning-fanatics.de/

 

Find us on Facebook

https://www.facebook.com/pages/Car-meets-Passion/365822600286977

 

Find us on Instagram

https://instagram.com/carmeetspassion

Über mich

Hallo zusammen,

 

schön das ihr so fleißig meinen Blog verfolgt. Darüber freue ich mich sehr. Ich habe mich entschieden euch ein paar Geschichten von Autos die ich kennengelernt habe, ob persönlich oder über Freunde/Bekannte, zu erzählen. Dies mache ich aus Sicht des Autos, weil ich diese Schreibperspektive sehr spannend finde und sie nicht so häufig vorkommt. Dazu kommen dann die öfter doch auch extravaganten Bilder zu den entsprechenden Autos. Es wird vorkommen das Autos mehrmals auftauchen, aber mit anderen Bildern, weil das eine oder andere Fahrzeug etwas mehr zu berichten hat. Ich bitte euch fleißig Kommis zu hinterlassen ob positiv oder negativ, solange sie nicht niveaulos werden wie auf diversen Social Networks. Ein Grund im übrigen warum ich HIER einen Blog eröffne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Eure Maria (Besitzerin von Joker)

Besucher

  • anonym
  • Goify
  • Mark21
  • Griev
  • cutf
  • Cowoni7
  • auditt8norange
  • kery13129
  • Bastelwombat
  • lagusan

Blogleser (105)

Banner Widget

Blog Ticker