• Online: 2.315

Black Biturbo

Hier geht es um alles was mir gerade einfällt

15.04.2009 00:34    |    Black Biturbo    |    Kommentare (5)

Hallo MT´ler!

 

Jetzt mal eine Zusammenfassung von der Renovierung des WoMos.

 

Es war zwar im eigentlichen sinne nicht unbedingt nötig ( die Bezugsstoffe waren in einem akzeptablen zustand), aber die Optik hat uns nicht wirklich gefallen. Das WoMo war ungemein dunkel und sah so sehr nach den ausklingenden 80ern aus.

 

Nach einigem Überlegen haben wir uns für ein Kunstleder von Mahtex entschieden. Echtes Leder war schlicht und ergreifend zu teuer ( und empfindlicher), und da es auf jeden Fall ein heller Bezug werden sollte kam Stoff nicht in Frage. Um das nicht sehr große Wohnmobil nicht kleiner wirken zu lassen wurde auch keine Stoffkombination gewählt, sondern es wurde alles mit dem gleichen leder bespannt. Bisher kann man auch sagen, dass es sehr robust und pflegeleicht.

 

Die Vordersitze wurden mit Bezügen aus der Bucht versehen. Diese sind erstaunlich passgenau und passen perfekt zu Innenfarbe. Der Sitzkomfort ist sehr gut - man schwitz nicht mehr als auch normalen Ledersitzen.

 

Dann wurde um die Wohnlichkeit noch ein wenig aufzuwerten noch "Edelholz" Dekor in Mahagoni Hell aus der Bucht vorne verklebt. Es ist sehr erstaunlich was diese Kleinigkeit das Fahrzeug aufwertet.

 

Technisch wurde auch in wenig geändert. ich habe eine Funkrückfahrcamera verbaut ( prima Sache das) und es wurde eine 75WP Solarzelle aus Dach gesetzt ( Funktioniert auch prima - in Verbindung mit der 120Ah Batterie hat man immer ausreichend Strom).

 

Alles in allem würde ich sagen das es sich gelohnt hat. Das WoMo schaut nun einfach viel frischer und auch edler aus und ist dazu sogar noch praktischer geworden.

 

Achso, es wurde noch eine indirekte LED Beleuchtung verbaut, 4 LED Spots und die Hängeschränke haben eine Innenbeleuchtung bekommen.

 

Gruß

BB


06.04.2009 14:00    |    Black Biturbo    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Reisen, WoMo


Hallo MT´ler!

 

Hier ein kleiner Reisebericht von unserer Südengland Rundreise. Statt den eigentlich angesetzten 14 Tagen hatten wir nur 10 Tage Zeit - da musste man sich halt ein wenig beeilen.

 

Wir sind mit Seafrance von Calais nach Dover gefahren. Die Überfahrt war so weit in Ordnung und dir Fähre sogar neuer als die Victory ( aber nicht viel). Sehr angenehm ist der WoMo Stellplatz im Hafen von Calais. Der ist genau neben dem Check In und kostenlos ( allerdings auch ohne Strom).

 

Die 1. Nacht haben wir auf einem CP in Brighton verbracht und uns dort die Stadt angeschaut. Alles in allem sehr sehr sehenswert. Man sollte sich auf jeden Fall den Royal Pavillon anschauen.

 

Die 2. Nacht waren wir in der Nähe von Poole. Wir haben und Bournemouth und Poole angeschaut. Bournemouth ist eigentlich nicht soo schön, das Aquarium direkt am Strand ist aber sehr sehenswert. Poole an sich ist sehr schön und nicht überlaufen.

 

Die 3. Nacht verbrachten wir in Plymouth und haben uns Exeter und Playmouth angeschaut. in Exeter sind die Docks sehenswert und die Kathedrale. Alles in allem hat die statt recht viel Atmosphäre. Plymouth hat eine sehr schöne altstadt, und ist einfach sehr schön.

 

Die 4. Nacht standen wir im Dartmoor NP. Auf dem weg dorthin haben wir einen umweg über St Austell gemacht und uns das Edenprojekt angeschaut. Obwohl ich kein großer Blumenfreund bin, war das schon sehr beindruckend. Der Dartmoor NP ist auf jeden Fall eine eigene Reise wert. Wir haben bei einem Pub in Princetown genächtig mit Blick auf das Dartmoor Prison. In dem Pub gab es ein sehr leckeres Jail Ale und man konnte fast den Hund von Baskervilles jaulen hören.

 

Die 5. Nacht waren wir in der nähe von Bath und haben uns die Stadt angeschaut. Schön aber IMHO überschätzt.

 

Die 6. Nacht waren wir in Portsmouth und haben uns auf dem Hinweg Stonehenge angeschaut - was soll ich sagen ich war ein wenig enttäuscht. Portsmouth hat aber entschädigt. Die Shoppingwut des Weibleins wird Befriedigt und die Historic Dockyards sind einfach nur interessant. Die Victory ist denke ich auch für Leute interessant die sich sonst nicht mit der Seefahrt beschäftigen - und für mich war es ein absolutes Highlight.

 

Die 7. und 8. nacht waren wir in London. Wir haben am Crystal Palace auf dem gleichnamigen CP genächtig und uns halt die statt angeschaut. Immer wieder schön.

 

Die 9. Nacht waren wir auf einem wunderschönen CP in Hastings. Die Stadt war auch schön aber etwas alte pracht.

 

Die 10. Nacht waren wir dann in bzw. in der nähe von Dover auf einem CP. Gut, Dover ist halt ein notwendiges Übel.

 

 

Alles in allem war es sehr schön und nur zu empfehlen. Allerdings sind die Straßen zum Teil sehr eng. Daher würde ich mir üblergen eine solche rundreise mit dem WoWa oder einem sehr großen WoMo zu machen. Wenn mann nach London möchte braucht man mit dem WoMo a) gute nerven und b) irgendeine Umweltplakette. Allerdings gibt es wohl (noch) eine außnahmereglung bei welcher man nur verwarnt wird und nichts zahlen muss.

 

Parkplätze haben wir mit dem WoMo in jeder Stadt gefunden.

 

Gruß

BB


Blogautor(en)

Black Biturbo Black Biturbo

Subaru

 

Besucher

  • anonym
  • David1
  • Eifel
  • Black Biturbo
  • jepatelSynack
  • Superbernie1966
  • Dave1989
  • all4rd
  • Hardy128
  • Swiss1977

Blogleser (62)

Meine Bilder