• Online: 3.697

berlin-paul

Komm, lach doch mal!

17.05.2020 16:43    |    berlin-paul    |    Kommentare (443)

Was haltet Ihr von einer späteren Impfpflicht gegen den Covid-19 (Mehrfachantworten sind möglich)

pieks 01 pixabaypieks 01 pixabay

Ein Impfstoff ist zwar noch nicht gefunden, jedoch wird schon heftig über die Durchführung einer Schutzimpfung diskutiert. Die Standpunkte sind durchwachsen und verschiedenes ist denkbar. Wir haben uns ein paar Gedanken dazu gemacht und möchten gerne mit der Umfrage erfahren, wie Ihr es so seht und wie die Ansichten dazu verteilt sind. Wir legen hier zu Grunde, dass die Wissenschaft derzeit - wie bei den anderen Coronastämmen - nur von einer temporären Immunität ausgeht.

 

Über eine rege Beteiligung freuen wir uns. Das Ergebnis stellen wir allgemein online wenn ein Impfstoff an den Start kommt.

 

Wie immer gilt, dass uns angenehme User willkommen und die Regeln der Plattform einzuhalten sind. :)

Thorsten, Frank und Paul


18.05.2020 12:38    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@Goify schrieb am 18. Mai 2020 um 12:19:11 Uhr:

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 18. Mai 2020 um 11:43:54 Uhr:

Das einzelne Branchen darunter Leiden ist sehr bedauerlich, denen muss geholfen werden solange sie nicht vorher schon Schwarze Schwäne waren.

Der Begriff lautet Zombiefirmen. Schwarze Schwäne sind unvorhergesehene Ereignisse.

Zombies geht auch, erweitert das Spektrum sogar und ist hier somit der bessere Begriff.

 

Aber gerade in Bezug auf z.B. die Autonomie Digitalisierung und Klimawandel wurden vielen diese Firmen ihre Firmenstrategie als fehlerhaft vor Augen geführt. Dies macht also eher ein blinden Fleck im Denken sichtbar, diesbezüglich ist der Begriff Schwarzer Schwan schon korrekt.


18.05.2020 12:40    |    GrandPas

Ja Paul, unsere Gegend ist als "Hotspot der Impfgegner" bekannt/berüchtigt, insofern waren die Maßnahmen hier schon früher notwendig.

 

Nachdem auch hier freie KiTa/KiGa Plätze Mangelware sind, haben sich die Einrichtungen auf entsprechende Diskussionen mit Impfgegnern erst gar nicht eingelassen und eben die Anmeldung verweigert. Kann ich überhaupt keinen Fehler dran erkennen.


18.05.2020 12:42    |    Goify

Grandpas

Naja, wenn sich abzeichnet, dass was kommt, ist es besser, frühzeitig einzugreifen, anstatt abzuwarten, bis das Gesetz da ist und man nichts mehr tun kann. Findest du nicht auch?

Ich positioniere mich lieber jetzt gegen diverse Dinge und arbeite aktiv dagegen/dafür als vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden. Nicht umsonst bin ich Mitglied einer Partei, eines Arbeitskreises einer Partei und Vorsitzender eines Arbeitskreises einer Dorferneuerung. Ich gestalte lieber mit, als mit den Folgen zu leben um dann am Ende unzufrieden die blau-rote Partei zu wählen.


18.05.2020 12:46    |    GrandPas

Nein, ich finde es nicht überhaupt richtig gegen etwas zu sein, von dem noch alles unbekannt ist. Das hat auch rein gar nix mit frühzeitig eingreifen zu tun und ist streng genommen genau das Gegenteil von "Gestalten".


18.05.2020 12:46    |    flex-didi

Zitat:

@GrandPas schrieb am 18. Mai 2020 um 12:27:44 Uhr:

Naja, wenn du für den Eintritt in den Kindergarten oder die Schule seit dem 1. März 2020 eine Masernimpfung nachweisen musst, wie nennst du dies dann ? ;)

wo genau ?

absolut umfassend ?

kenne ich derzeit nirgends


18.05.2020 12:47    |    berlin-paul

Richtig Frank. Das lässt sich unter der naturwissenschaftlichen Fragestellung besser fassen, denn als politische Sichtweise oder als Weltbild.


18.05.2020 12:54    |    GrandPas

Das Masernschutzgesetz gilt bundesweit.

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html


18.05.2020 13:13    |    flex-didi

ok, dann ist das neu und setzt entsprechend bei Kindern an.


18.05.2020 13:41    |    GrandPas

Seit dem 01.März 2020 und gilt aber auch für alle die in derartigen Einrichtungen arbeiten.

 

Es gilt nicht für sonstige Erwachsene. Die wären dann aber, im Gegensatz zu den Kindern der Impfgegner, auch selber an ihrem eigenem eventuellem Schicksal schuld.


18.05.2020 14:14    |    HeinzHeM

Nicht jeder Mensch kann gegen Masern und ähnliches geimpft werden. Das sind zum Beispiel Menschen mit einem angeborenen Immundefekt oder einer Krankheit bei denen bereits eine Impfung zu einer lebensbedrohlichen Komplikation führen kann.

 

Diese Menschen gilt es durch die Allgemeinheit besonders zu schützen.

 

Niemand hat das Recht Andere, insbesondere Kranke und Schwache mit einer Krankheit anzustecken. Das geht weit über die individuelle Freiheit des Einzelnen hinaus. "Impfgegner", also Leute die sich durch ihre Weigerung einer Impfung diese Menschen zu schützen außerhalb der Gemeinschaft stellen, müssen bereit sein eventuelle Konsequenzen zu tragen.

 

Sprich, dass die Allgemeinheit sie ausschließt. Niemand wird mit Gewalt gezwungen etwas zu tun, aber etwas nicht zu tun wird dazu führen etwas anderes nicht zu bekommen. Das ist der Preis. Kann jeder selbst entscheiden.

 

Wir haben Meinungsfreiheit, das darf aber nicht mit Handlungsfreiheit gleichgesetzt werden.


18.05.2020 19:30    |    Brunolp12

Zitat:

@GrandPas schrieb am 18. Mai 2020 um 12:27:44 Uhr:

Naja, wenn du für den Eintritt in den Kindergarten oder die Schule seit dem 1. März 2020 eine Masernimpfung nachweisen musst, wie nennst du dies dann ? ;)

Wer die Kinder nicht impfen will, kann ja mit Gleichgesinnten eine eigene Kita gründen. „Impffrei“, selbst organisiert, selbst finanziert :D


18.05.2020 19:40    |    NDLimit

Bruno, das wäre aber gesetzeswidrig. Ebenso werden ja die Kinder nicht gefragt, ob sie das wollten, wenn die Eltern abstruse Gedankengänge haben :)


18.05.2020 23:18    |    stuntmaennchen

Mal davon abgesehen, dass das hier im Autoforum ein irgendwie merkwürdiges Thema ist, aber: sind das die aktuell wirklich wichtigen Fragen ob eine Impfpflicht gut oder schlecht ist?

Wieso legen so viele den Fokus auf etwas, was Stand jetzt in mittelfristiger Zukunft überhaupt keine Rolle spielen wird? Das ist mir völlig schleierhaft.


18.05.2020 23:29    |    berlin-paul

Das liegt vermutlich daran, dass sowas in der schnelllebigen Medienwelt transportiert wird und die Diskussion damit eben stattfindet. Davon unabhängig kann man sich auch vor der realen Verfügbarkeit eines bzw. mehrerer Impfstoffe gedanklich damit befassen, wo man sich wohl verorten würde. Vielleicht hilft es auch dabei sich vor Augen zu halten, dass es bis dahin eben noch dauern wird und als Thema so bald nicht aus dem Alltag weggedacht werden kann ... leider ...


19.05.2020 07:24    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@stuntmaennchen schrieb am 18. Mai 2020 um 23:18:39 Uhr:

...Wieso legen so viele den Fokus auf etwas, was Stand jetzt in mittelfristiger Zukunft überhaupt keine Rolle...

Weil Später meist zu spät ist, aber der Kenntnisstand ist aktuell dürftig da eigentlich kein Thema und von Gerüchten und Spekulationen geprägt. Ein Schlaraffenland für Paranoiker und Verschwörungstheoretiker.

 

Und das passiert eigentlich immer so unabhängig vom jeweiligen Thema. Zum glück meist nur bei einer Minderheit, bei den USA bin ich mir aber nicht mehr so sicher :D


19.05.2020 07:59    |    Goify

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 19. Mai 2020 um 07:24:29 Uhr:

Zum glück meist nur bei einer Minderheit, bei den USA bin ich mir aber nicht mehr so sicher :D

Je nach Sichtweise bestehen die Amis entweder zu 25 oder zu 75 % aus Verschwörern und jeweils die anderen zu den Theoretikern. Das ist in Deutschland ganz ähnlich und ein Verdienst unserer Medien.


19.05.2020 08:02    |    Brunolp12

Zitat:

@stuntmaennchen schrieb am 18. Mai 2020 um 23:18:39 Uhr:

Mal davon abgesehen, dass das hier im Autoforum ein irgendwie merkwürdiges Thema ist

In den Blog Bereichen sind andere Themen toleriert. In den Forenbereichen wird in den Fällen jedenfalls immer auf die Blogs verwiesen.

 

Zitat:

@stuntmaennchen schrieb am 18. Mai 2020 um 23:18:39 Uhr:

sind das die aktuell wirklich wichtigen Fragen ob eine Impfpflicht gut oder schlecht ist?

Wieso legen so viele den Fokus auf etwas, was Stand jetzt in mittelfristiger Zukunft überhaupt keine Rolle spielen wird? Das ist mir völlig schleierhaft.

Man muss aber auch sehen, dass sich tatsächlich Demos zusammenfinden, um gegen die „Impfpflicht“ zu protestieren (noch bevor es eine Impfung überhaupt gibt). Das halte ich für ziemlichen Quatsch, aber die Fragen kann man schon mal stellen „was tun wir, wenn der Impfstoff da ist (und was tun wir bis dahin)?“

Heute las ich, dass UKE- Expertin Prof. Dr. Marylyn Addo im Interview sagte

Zitat:

Angesichts der jetzigen Situation ist die Bereitschaft schon jetzt sehr hoch, an Covid-19-Impfstoff-Studien teilzunehmen. Das haben wir bei Ebola auch gesehen, da hatten wir fast das Zehnfache an Kandidaten für die eigentlichen Impfstudienplätze.

sprich: während die einen sich vor der Impfung bereits jetzt fürchten, melden sich andererseits aussergewöhnlich viele Freiwillige als Testpersonen für deren Entwicklung.

 

Zu den hier weiter oben geposteten Bedenken, die Impfung könnte die Krankheit erst recht auslösen, sagt sie übrigens auch etwas:

Zitat:

Am Ende werden wir wahrscheinlich auch nicht einen Impfstoff haben, wir werden wahrscheinlich mehrere brauchen. Die Impfstoffe, die aktiv replizieren, wird man nicht bei Immunsupprimierten einsetzen können, also bei Patienten, deren Immunabwehr herabgesetzt ist. Da braucht man Tot-Impfstoffe, Impfstoffe also, die sich nicht mehr ausbreiten können.


19.05.2020 08:17    |    Goify

Heißt dann für mich, dass ich mich nur unter Zwang (je ein starker Polizist auf meinen Armen stehend) gegen Corona impfen lassen würde.


19.05.2020 08:41    |    Brunolp12

Zitat:

@Goify schrieb am 19. Mai 2020 um 08:17:10 Uhr:

Heißt dann für mich, dass ich mich nur unter Zwang (je ein starker Polizist auf meinen Armen stehend) gegen Corona impfen lassen würde.

Aus dem Interview solltest du eher folgern, dass Medizinern deine Bedenken bewusst sind. Man würde Immunsupprimierten nicht jeden Impfstoff verabreichen, sondern hätte für solche Fälle Tot-Impfstoffe zu entwickeln.

Ich bin zu sehr Laie, um zu beurteilen, ob dies eine komplette, zweite Entwicklung bedingt und sich alle Aufwände verdoppeln, oder ob man den einen Stoff aus dem anderen relativ schnell bekommt.

Sehe hier keinen Grund, für dein "Eskalieren"... :rolleyes:


19.05.2020 09:04    |    berlin-paul

Danke Bruno. So sehe ich das auch.


19.05.2020 09:06    |    Goify

Totale Verweigerung ist ein probates Mittel, während alle anderen völlig durchdrehen.


19.05.2020 09:11    |    berlin-paul

Durchdrehen, verweigern, probieren ... darf man alles machen. :)


19.05.2020 09:18    |    bmw-toni

Der Einzelne ist doch völlig unwichtig. Damit die Konsumgesellschaft weiter maximal funktioniert, muss es eine gesetzliche Impfplicht geben, damit das Virus ein für alle mal vernichtet wird.

Es wird Zeit, das wir zu dem stehen was wir sind, Geldjunkies ohne wenn und aber.


19.05.2020 09:23    |    Goify

Da sich die Viren immer wieder verändern, bedeutet das doch dann, dass wir uns nicht nur jährlich gegen die Grippe sondern auch gegen Corona impfen lassen müssten - auf alle Ewigkeiten. Kann das die Lösung sein? Für die Pharmaindustrie ist das sicherlich der Königsweg, aber nicht für die Krankenkassen.


19.05.2020 09:33    |    bmw-toni

Was hat man immer gegen die Pharmaindustrie? Es müssen Luxus-Yachten, Rolex Uhren, 300m2 Wohnungen

gekauft werden! Sterben in dieser Zeit Menschen an Unterernährung und Seuchen, weiß nicht - wann war noch

der Servicetermin mit dem Ferarri?


19.05.2020 09:35    |    Goify

Ich habe nichts Wirksames gegen die Pharmaindustrie. Ich bin als klassischer Steinewerfer erzogen worden und damit kommt man nicht mal über deren Zäune.


19.05.2020 09:38    |    bmw-toni

Eben - alles Schlechte ist menschengemacht.


19.05.2020 09:38    |    Brunolp12

Zitat:

@Goify schrieb am 19. Mai 2020 um 09:06:58 Uhr:

Totale Verweigerung ist ein probates Mittel, während alle anderen völlig durchdrehen.

Unter "totaler Verweigerung" verstehe ich allerdings nicht, an Diskussionen über den hypothetischen Impfstoff teilzunehmen und im Geiste (und im Text) schon von Kloppereien mit Polizisten zu phantasieren.

 

Zitat:

@Goify schrieb am 19. Mai 2020 um 09:23:09 Uhr:

Da sich die Viren immer wieder verändern, bedeutet das doch dann, dass wir uns nicht nur jährlich gegen die Grippe sondern auch gegen Corona impfen lassen müssten - auf alle Ewigkeiten. Kann das die Lösung sein? Für die Pharmaindustrie ist das sicherlich der Königsweg, aber nicht für die Krankenkassen.

Wie lange die Immunisierung vor hält, wie schnell weitere Corona Viren entstehen, was das mit den bisher Geimpften, Immunen und den Impfstoffen macht, das wissen wir nicht.

Es scheint jedoch recht sicher zu sein, dass solche Pandemien von vielen Experten schon länger erwartet worden waren. Wir sollten also vielleicht draus lernen, wo irgendwie möglich.

Auch diese sogenannten "Zoonosen" (Überspringen von Erregern über die Grenze von Spezies zu Spezies) sind -nicht zuletzt aufgrund von Naturzerstörung- wohl nur eine Frage der Zeit (gewesen).


19.05.2020 09:38    |    GrandPas

Gut, nicht impfen und dafür wieder alle in Kurzarbeit schicken, Ausgangsbeschränkungen, Schulden machen mit denen sich unsere Kinder dann rumärgern dürfen etc. klingt natürlich viel viel verlockender....

 

Die Diskussion ist aber aktuell sowieso sinnlos, zumal mit rationalen Argumenten gegen derartige „Weltanschauungen“ sowieso nicht beizukommen ist. Noch gibt es den Impfstoff doch überhaupt nicht und wie es mit der Pandemie weitergeht ist auch noch offen.


19.05.2020 09:51    |    berlin-paul

Hier geht es auch nur darum, wie man sich zur Eingangsfrage im Grundsatz positioniert. Dies im Wissen, dass ein Impfstoff derzeit noch garnicht vorhanden ist.


19.05.2020 09:53    |    Brunolp12

Ich hoffe mal, dass sich genug Menschen freiwillig impfen lassen würden (auch nachdem die Marylyn Addo im Interview sagte, dass denen die freiwilligen Testprobanden praktisch die Bude einrennen), so dass sich viele Fragen nicht stellen.

 

Außerdem kann man auch moralisch damit anders umgehen: Wenn jemand ungeimpft schwer erkrankt und es nicht genug Betten oder Beatmungsgeräte geben sollte, dann hat/er sie ja auch sein Statement dazu gesetzt.


19.05.2020 10:00    |    Goify

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 19. Mai 2020 um 09:53:55 Uhr:

Wenn jemand ungeimpft schwer erkrankt und es nicht genug Betten oder Beatmungsgeräte geben sollte, dann hat/er sie ja auch sein Statement dazu gesetzt.

Wäre fair.

Ich habe auch keine Vollkasko für mein Auto und wenn ich es in den Graben setze, ist das mein persönliches Pech.


19.05.2020 10:34    |    Brunolp12

Zitat:

@Goify schrieb am 19. Mai 2020 um 10:00:58 Uhr:

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 19. Mai 2020 um 09:53:55 Uhr:

Wenn jemand ungeimpft schwer erkrankt und es nicht genug Betten oder Beatmungsgeräte geben sollte, dann hat/er sie ja auch sein Statement dazu gesetzt.

Wäre fair.

Ich habe auch keine Vollkasko für mein Auto und wenn ich es in den Graben setze, ist das mein persönliches Pech.

Anders als bei der Versicherung ist es allerdings potentiell nicht allein deine eigene Sache, falls du "un-immunisiert" in den Graben fährst, äh dich und andere infizierst.

 

Trotzdem:

Immunisierung wird besser funktionieren, wenn möglichst viele mitmachen. In einer Demokratie muss man die Menschen eben überzeugen. Deshalb ist es besonders perfide, wenn in dieser Meinungsbildung nun schon im Vorfeld vieles verdreht und falsch dargestellt wird.


19.05.2020 10:37    |    Goify

Vielleicht bin ich ja längst immun - das weiß keiner so genau und keiner weiß, ob diese Immunität auch noch nächstes Jahr vorliegt.


19.05.2020 10:42    |    berlin-paul

Da würde eine sichere Schutzimpfung dann wohl auch nicht schaden ...


19.05.2020 10:52    |    Brunolp12

(Edit: Text so nicht mehr relevant)


Deine Antwort auf "Corona - pro und contra Impfpflicht - wie seht Ihr das?"

hot & cool ... Bilder unserer Gäste

Gäste am Feuer

  • anonym
  • NDLimit
  • berlin-paul
  • tomcat092004
  • Schwarzwald4motion
  • windelexpress
  • max.tom
  • espace001
  • GrandPas
  • HeinzHeM

pieces of advise

in the case of Männergrippe do this or call for this

quattro Stagioni ... passend zum Wetter

die Lachenden

27239 = Fränki

Apolo2019 = Wuffi

berlin-paul = Paul

BrunoT. = Bruno

crazybonecrusher = Chris

d118bmw = Franz

der_Nordmann = André

dodo32 = Bernd

frechdach73 = Michael

Geldanleger81 = Bernd

GrandPas = Frank

grilli9 = Mandy

Hyrai = Marcel

Karliseppel666 = Mike

legooldie = Dirk

lfmt = Lisa

martinb71 = Martin* (s.o. Artikeltext)

mattalf = Matthias

max.tom = Mäxle

NDLimit = Thorsten

Olibolli = Oli

Ostelch = Ostelch

PeterBH = Peter

Roadrunner2018 = Alex

Schmargendorf = Jürgen

Senna-Sempre = Thomas

SPM2004 = Toni

Swaguar69 = Volker

Tataa = Carsten

tomcat092004 = Robert

tomold = Tom

Toscanini = Tossi

windelexpress = Martin

X555 = Michael

 

anonym=div. katatone Persönlichkeiten+1bot

Blogabonennten (66)

TicTac ....

Die Uhr tickt ... aber warum?

Tage Stunden Minuten Sekunden
91 16 40 45

 

Blog Ticker

befreundete Blogs

Elektromobilität für Tauchfreunde

Corona-Virus

die Covid-19-Pandemie ... Lied

 

klick 1 JHU weltweit ..... mit Humor

 

klick 2 Deutschland inkl. Landkreise

(website des RKI ... die haben 1-2 Tage Rückstand)

 

Sterblichkeit für D nach Meldezahlen JHU

März 2020

23. 0,41% 24. 0,48% 25. 0,55% 26. 0,60% 27. 0,67% 28. 0,75% 29. 0,85% 30. 0,88% 31. 1,08%

 

April 2020

01. 1,18% 02. 1,31% 03. 1,37% 04. 1,49% 05. 1,58% 06. 1,62% 07. 1,85% 08. 1,96% 09. 2,12% 10. 2,24% 11. 2,21% 12. 2,35% 13. 2,37% 14. 2,51% 15. 2,69% 16. 2,89% 17. 3,02% 08. 3,10% 19. 3,16% 20. 3,19% 21. 3,39% 22. 3,50% 23. 3,55% 24. 3,70% 25. 3,66% 26. 3,74% 07. 3,78% 28. 3,86% 29. 3,97% 30. 4,06%

 

Mai 2020

01. 4,07% 02. 4,12% 03. 4,13% 04. 4,14% 05. 4,21% 06. 4,34% 07. 4,36% 08. 4,36% 09. 4,40% 10. 4,41% 11. 4,44% 12. 4,45% 13. 4,48% 14. 4,52% 15. 4,51% 16. 4,52% 17. 4,51% 18. 4,53% 19. 4,55% 20. 4,57% 21. 4,58% 22. 4,59% 23. 4,59% 24. 4,60% 25. 4,60% 26. 4,62% 27. 4,68 % 28. 4,65% 29. 4,68% 30. 4,66% 31. 4,66%

 

Juni 2020

01. 4,66% 02. 4,66% 03. 4,67% 04. 4,68% 05. 4,67% 06. 4,67% 07. 4,68% 08. 4,68% 09. 4,69% 10. 4,69% 11. 4,70% 12. 4,70% 13. 4,70% 14. 4,69% 15. 4,69% 16. 4,68% 17. 4,69% 18. 4,68% 19. 4,67% 20. 4,68% 21. 4,67% 22. 4,66% 23. 4,66% 24. 4,65% 25. 4,65% 26. 4,63% 27. 4,63% 28. 4,63% 29. 4,62% 30. 4,62%

 

Juli 2020

01. 4,61% 02. 4,59% 03. 4,59% 04. 4,59% 05. 4,59% 06. 4,58% 07. 4,58% 08. 4,58% 09. 4,57% 10. 4,56% 11. 4,56% 12. 4,56% 13. 4,56% 14. 4,54% 15. 4,54% 16. 4,52% 17. 4,52% 18. 4,51% 19. 4,50% 20. 4,49% 21. 4,48% 22. 4,47% 23. 4,46% 24. 4,46% 25. 4,44% 26. 4,44% 27. 4,42% 28. 4,41% 29. 4,41% 30. 4,39% 31. 4,36%

 

August 2020

01. 4,36% 02. 4,36% 03. 4,35% 04. 4,33% 05. 4,32% 06. 4,31% 07. 4,28% 08. 4,27% 09. 4,26% 10. 4,26% 11. 4,25%