ForumC4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Citroën C4 Picasso

Citroën C4 Picasso

Citroën C4
Themenstarteram 3. April 2013 um 15:06

Köln - Mit einem Rad im PSA-Baukasten, mit dem anderen in der Tradition des Andersseins. Dieser Spagat begleitet Citroën bei jedem Modell, immer wieder. Auch beim C4 Picasso, einem modernen, pragmatischen Familienvan mit der Aura der Extravaganz.

Die Neuauflage basiert auf der neuen PSA-Kompakt-Plattform EMP2. Es ist das erste Modell auf diesem Rahmen, später folgen die C4-Limousine und das Schwestermodell Peugeot 308.

Das Ergebnis liefert beeindruckende Zahlen: Im Vergleich zum Vorgänger speckte der C4 Picasso 140 Kilogramm ab, trotz einer verglasten Fläche von 5,3 Quadratmeter.

[bild=2]

Größer, kürzer, leichter

Die Plattform ermöglicht einen Radstand von 2,79 Meter (+5,5 Zentimeter), bei gleichzeitig um vier Zentimeter reduzierter Außenlänge. Länge: 4,43 Meter; Breite: 1,83m; Höhe: 1,61 Meter). In punkto Platzverhältnisse herrscht daher weiter Großzügigkeit.

Der Gepäckraum wächst von 500 Litern auf 537 Liter. Wer die verschiebbare Rückbank bis zum Anschlag nach vorne rückt, kann sogar 630 Liter unterbringen.

Thank you for traveling C4

Citroën verspricht Reisen erster Klasse, bietet dem solventen frankophilen Familienvater aber mehr Komfort-Features als Deutsche Bahn und SNCF. Massagesitze vorn, Relax-Sitz vorne links und Relax-Kopfstützen klingen nach Wellness. Touchscreen und Panoramabildschirm beinhalten die Bedienung der Klimatisierung oder der Navigation, bieten zudem einen Zugriff auf Citroëns Internetportal Multicity Connect. Beim Überfahren einer durchgezogenen Linie wird der Fahrer von Vibrationen im Gurt gewarnt.

Ein aktiver Geschwindigkeitsregler entspannt den Gasfuß auf langen Autobahnfahrten. Wie Gott in Frankreich kann der verwöhnte Fahrer beim Rangieren die Umgebung 360 Grad ums Auto mittels vier Kameras aus der Vogelperspektive betrachten. Auch ein aktiver Parkassistent entlastet die Nerven.

Sparsame Diesel

Typisch französisch: Benziner wird es zwar geben, nach aktuellem Stand der Dinge zwei. Im Mittelpunkt stehen aber die Diesel, die mehrheitlich mit Stop&Start ausgestattet sind. Sparkönig ist ein 1,6-Liter-Selbstzünder mit 90 PS, der im Meßzyklus NEFZ 3,8 Litern Kraftstoff verbraucht. Kaum durstiger geht die rund 115 PS starke Version des Vierzylinders mit einem Normverbrauch von 4,0 Litern ans Werk.

Mittels Adblue-Infusion schafft der BlueHDI-Motor in der 150-PS-Klasse die Abgasnorm Euro 6. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe, außer beim kleinen Diesel, wo das ansonsten optionale automatisierte Sechsganggetriebe zum Serienumfang zählt. Im Herbst wird das Programm durch einen Sechsgang-Wandlerautomaten ergänzt.

Der Citroën C4 Picasso wird in Deutschland ab Mitte Juni 2013 ausgeliefert. Er trifft auf etablierte Konkurrenten wie Opel Zafira, VW Touran und Ford C-Max, aber auch auf neue Herausforderer wie den Kia Carens. Eine Preisangabe bleibt Citroën vorerst schuldig; das aktuelle Modell startet mit 120 PS starkem Benziner bei 21.950 Euro.

Ähnliche Themen
56 Antworten

Wo wollen die Franzosen mit ihren Eigen-Design noch hin?

Man erkennt überhaupt nicht mehr wo die Front anfängt und was alles an dieser vorhanden ist - ein einziger Designklumpen :(.

Also ich hab da keine Probleme zu erkennen wo vorne und hinten ist.

Der A2 war hässlicher (BMW soll angeblich auch so ein Entlein fahren lassen wollen!)

finde das design angenehm anders.

Die Rückleuchten sind 1:1 von VW.

Zitat:

Original geschrieben von Tofffl

Die Rückleuchten sind 1:1 von VW.

Das finde ich auch!

Von hinten ja noch nicht häßlich, aber von Vorne.... :rolleyes:

Wieso fasst man die mittleren Seitenscheiben so höhenunterschiedlich ein und umrahmt nur diese mit Chrom?

 

Sieht vermurkst aus. Die Türen sehen unten aus, als wäre jemand reingefahren, wie ne Delle.

Hatte einen C4 Picasso als Leihwagen und kann nur sagen: HAMMER

Als Familienauto viel besser als Zafira ect das sagt auch die DEKRA im HU Bericht. Man muss ihn nur vorurteilsfrei testen und man wird begeistert sein. Wird definitiv unser nächstes Familienvan.

Genauso ein Designunfall wie der neue Cherokee :rolleyes:

Pfui, ist der hässlich :eek:

Ein wunderschönes, wirklich elegantes Auto. Sehr gelungen.

Aber warum meint Citroën eigentlich immer, auf Premium machen zu müssen? Die Langzeitqualität z. B. der Sitze ist meist sehr weit weg von Premium - je nach Nutzung und Fahrergewicht ist ein Citroën-Sitz nach 100.000 bis 150.000 km durchgesessen; das ist die einzige Disziplin, wo VW, Audi & Co. wirklich mal bessere Qualität liefern - und dieser ganze zum größten Teil überflüssige Elektro- und Elektronikplunder macht das Auto nur unnötig teuer.

21.000 und ein paar gequetschte für das Grundmodell? Die sollen lieber eine vernünftige Basisversion für 12.000 € anbieten! Na ja, den alten C4 Picasso - ein noch immer sehr schönes Auto - gibt es ab etwa 15.000 € Barpreis. Und der ist damit ein weit besserer Kauf!

 

Gruß Michael

Ein neuer Multipla! :eek: Ich weiß nicht, ob ich den C4 oder den neuen Cherokee schlimmer finde... Kann jemand mit Photoshop-Kenntnissen vielleicht die Front umdrehen? Irgendwas steht da Kopf...

Guten Abend,.... Fast glaubte Ich ( Ich lebe mit einem Fuss in Frankreich ) Citroen wuerde langsam vor die Hunde gehen,.... dem scheint seit einigen Jahren nicht mehr so zu sein. Die Autos knuepfen an alte Detail-Legenden an . SM DS..... leider gab es auch furchtbare Ausrutscher. GSX AX usw. Bitte bedenken Sie alle dass in Frankreich Benzin immer sehr teuer war. Es gibt keinen 8 Zylinder Motor in PKW. Citroen hatte jetzt den C6 ( zu teuer ) ein Auto von seltener Eleganz. Ich fahre schon lange keine Citroen mehr,... aber sollte meine Frau einen neuen Kleinwagen kaufen,.... so kaeme sicher ein Citroen auch in Frage. Besten Dank

Von vorn eine ziemlich verschobene hässliche Scheinwerferfassade, da macht der Beiname Picasso endlich Sinn! Dass PSA existenzielle Probleme hat, wundert mich nicht mehr, bei solchen Fehlleistungen. :eek:

Und dabei war sein Vorgänger einer der schönsten Minivans.

Zitat:

Citroen hatte jetzt den C6 ( zu teuer ) ein Auto von seltener Eleganz.

gottlob selten!

schönes Auto, für Menschen, die etwas von schönem Design verstehen und dies nicht mit VW Brotkasten Barock verwechseln. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen