• Online: 5.863

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

21.12.2016 20:39    |    Rotherbach    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 1 (G/M), Berlingo, Berlingo I, Citroen, Citroën, G/M, Kaufberatung, Probleme, Schwächen, Schwachstellen

Einleitung

 

Im Jahr 1996 kreierte Citroen mit dem Berlingo eine neue Fahrzeugklasse, den Hochdachkombi, der eine Mischung aus PKW Kombi und Lieferfahrzeug war. Die erste Generation basierte auf dem Citroen ZX und brillierte durch ein einfaches, gradliniges Design mit großen Fensterflächen. Im Jahr 2002 erfolgte eine große technische Modellpflege, 2005 eine kleinere. Während die zweite Generation im Jahr 2008 an den Start geht, wird die erste Generation noch bis Ende 2009 als günstiges Einstiegsmodell angeboten.

 

Der Berlingo wurde sowohl mit Benzin-, Diesel-, Flüssiggas-, Erdgas- als auch elektrischem Antrieb angeboten. Die Benzinmotoren entstammen der Citroen bzw. Peugeotpalette und glänzen eher durch Antriebskomfort und Genügsamkeit, denn durch sportliche Charaktereigenschaften. Die Leistungsspanne reicht von 55 bis 109 PS. Gasantrieb war ausschließlich mit der 75 PS Variante ab Werk bestellbar. Bei den Dieseln fand man neben dem alten Bekannten 1.8L Saugdiesel auch noch einen 1.9L Saugdiesel, diese wurden durch drei moderne Common Rail Diesel mit entweder 1.6 oder 2.0L ergänzt. Die 1.6L HDI Motoren erreichen hierbei sogar die grüne Umweltplakette, alle anderen Diesel erreichen bestenfalls die Euro 3 Einstufung. Alle Berlingos waren mit einem Schaltgetriebe ausgestattet, sehr wenige Basismodelle (in der Regel Importfahrzeuge) waren zu Beginn sogar nur mit einem 4 Gang Getriebe ausgestattet. Die Kraft übertragen Berlingos in der Regel auf die vorderen Räder, für den 1.8L Benziner und den 1.9L Diesel war zeitweise ein Allradantrieb verfügbar. Die Elektroversion war mit Nickel-Cadmium Akkus ausgestattet und konnte bis zu 95 km Reichweite erzielen, eine überarbeitete Version wurde noch 2009 für die französische Post ausgeliefert.

 

Der Berlingo ist ein geräumiges und grundsätzlich ordentliches konstruiertes Fahrzeug. Er bietet viel Nutzraum und eine Vielzahl an durchdachten Ablagen und Staumöglichkeiten. Die Verarbeitung ist akzeptabel, leichte Verarbeitungsschwächen können auftreten. Die verwendeten Materialien wirken oftmals sehr einfach, gelten im Großen und Ganzen aber als robust. Das Fahrwerk ist simpel und auf Sicherheit und Komfort hin ausgelegt, allerdings neigt es bei vollbeladenem Fahrzeug zu leichten Übersteuertendenzen. Die Bremsleistung des Berlingos wird im allgemeinen als unterdurchschnittlich eingestuft. Die Sicherheitsaussstattung eines Berlingos kann gering ausfallen, bei Interesse an einem Berlingo sollte hier genau auf die vorhandene Ausstattung geachtet werden.

 

Die Anzahl an angeboten Berlingos ist sehr groß. Im Angebot befinden sich neben PKW Versionen auch viele Nutzversionen. Diese sind z.T. im Zustand sehr schlecht. Das Preisniveau eines Berlingos ist unter Berücksichtigung des Zustands in der Regel vergleichsweise hoch. Die meisten Teile sind günstig zu erstehen, es gibt jedoch Ausreißer nach oben.

 

Typische Schwachstellen des Citroen Berlingo (I):

 

Benzinmotoren:

  • abscherende Riemenscheiben
  • Ölverlust Kopfdichtung
  • Defekte Lichtmaschinen
  • defekte Servopumpen
  • defekte Zündspulen

 

Dieselmotoren:

  • abscherende Riemenscheiben
  • Ölverlust Kopfdichtung
  • Defekte Lichtmaschinen
  • defekte Servopumpen
  • verkokte, verharzte Abgasrückführungsventile
  • 1.6L HDI: Ausfall Siemensinjektoren, verstopfte/verkokte Ölzuleitung zum Turbolader, defekte Turbolader, zerbröselnde Kunststoffmarkierung an Ölpeilstab

 

Getriebe und Antrieb:

  • gerissene Kupplungsseile
  • Ölverlust am Getriebe
  • verschlissene Schaltgestänge

 

Fahrwerk:

  • verschlissene Koppelstangen Vorderachse
  • gebrochene Fahrwerksfedern Vorderachse
  • Verschlissene Hinterachsaufhängung

 

Sicherheit:

  • verschlissene Sitzlehnenverstellung
  • Korrosion hintere Bremse, hierdurch festgehen der Bremse
  • Ausfall Kombiinstrument
  • durchgescheuerte Verkabelung des Airbags an der Lenksäule (Airbagfehler)
  • Defekte Servopumpen
  • Rückruf Bremskraftverstärker für Modelle bis 2000 durchführt?
  • Undichte Tanks
  • Modelle bis 2001: verschlissene Lenkgetriebe
  • Defekte Leuchtmittel
  • Defekte Blinkerrelais
  • Verschlissene Bremsanlage

 

Karosserie & Korrosion:

  • Korrosion Auspuffanlage

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Aktualisierung 2017

Hat Dir der Artikel gefallen?

21.12.2016 20:39    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


13.01.2017 16:53    |    Rotherbach

Aktualisierung durchgeführt


Deine Antwort auf "Kaufberatung Citroen Berlingo (I, G/M)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (93)