ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Start bei -20 Grad

Start bei -20 Grad

Themenstarteram 20. Dezember 2009 um 16:56

Hallo Leute!

Mein TDI Passat springt bei extremer Kälte echt gerade so an, mehrere Versuche. Der Diesel ist Winterdiesel, die Batterie fast neu. Kann einer mal einen Tipp geben, damit sich mein Auto nicht so quälen muss, vielleicht ein Zusatz in den Tank .

Beste Antwort im Thema

Paarmal vorglühen (Zündung an und warten bis der Glühwendel in der Anzeige verschwindet) kann helfen. Hatte ich aber auch gestern: einfach wie immer starten wollen...Motor sprang gerade so an und Drehzahl schwankte zw. 400 und 1000, dann ging er gleich wieder aus. Hörte sich an als wenn der Motor nur auf 2 Töpfen lief. Einfach paarmal vorgeglüht, dann sprang er ganz normal an und ich hörte die Nähmaschine da vorne ganz laut wie immer tackern ;-) Echt ätzendes Geräusch, das nach paar hundert Metern verschwindet. Rumpeldüse halt...irgendwo hat der Name schon seine Daseinsberechtigung.

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten
am 20. Dezember 2009 um 17:19

...ist bei mir auch so, er rumpelt schon paar sekunden bis er startet :D

naja es hat ja nicht das ganze jahr -20 grad von daher kann ich mit leben... ;)

Paarmal vorglühen (Zündung an und warten bis der Glühwendel in der Anzeige verschwindet) kann helfen. Hatte ich aber auch gestern: einfach wie immer starten wollen...Motor sprang gerade so an und Drehzahl schwankte zw. 400 und 1000, dann ging er gleich wieder aus. Hörte sich an als wenn der Motor nur auf 2 Töpfen lief. Einfach paarmal vorgeglüht, dann sprang er ganz normal an und ich hörte die Nähmaschine da vorne ganz laut wie immer tackern ;-) Echt ätzendes Geräusch, das nach paar hundert Metern verschwindet. Rumpeldüse halt...irgendwo hat der Name schon seine Daseinsberechtigung.

Meiner springt genauso schlecht an... Schon bei minus 5Grad brauch ich zwei Versuche...

...vielleicht sollte man(n) bei den temperaturen evtl. doch mal auf die anzeige schauen und warten bis die vorglühanzeige erloschen ist. ist ja reine gewohnheit heutzutage sich in den diesel setzen und sofort starten wie nen benziner. aber bei den minustemperaturen z. zt. braucht er wohl doch etwas länger als normal zum vorglühen...

 

cu

cg

Zitat:

Original geschrieben von cool-gang

...vielleicht sollte man(n) bei den temperaturen evtl. doch mal auf die anzeige schauen und warten bis die vorglühanzeige erloschen ist. ist ja reine gewohnheit heutzutage sich in den diesel setzen und sofort starten wie nen benziner. aber bei den minustemperaturen z. zt. braucht er wohl doch etwas länger als normal zum vorglühen...

 

selbst wenn man wartet bis die Vorglühlampe aus ist Springt meiner auch schlecht an. Am Freitag habe ich ihn überhaupt nicht an bekommen.

Völlig normal. Was meinst, was es für ein Abenteuer war, in den 70ern oder frühen 80ern einen Diesel bei diesen Temperaturen zu starten.

Zu dem Thema habe ich eine Frage. Kann es sein, dass der Passat auch nach dem Erlöschen der Anzeige weiter vorglüht? Ich habe bemerkt, dass er weit besser anspringt, wenn man noch bis ca. 5 Sekunden darüber hinaus wartet.

Warum glüht der Passat nicht vor, wenn man die Tür öffnet? Das hat doch sogar der 3er Golf schon gekonnt. Wieder mal nen kleinen Schaltkreis wegrationalisiert, oder wie?

Ich achte auf meine Vorglühleuchte...! Finde das schlechte anspringen nicht normal...

Zitat:

Original geschrieben von VentoRenner

Zu dem Thema habe ich eine Frage. Kann es sein, dass der Passat auch nach dem Erlöschen der Anzeige weiter vorglüht? Ich habe bemerkt, dass er weit besser anspringt, wenn man noch bis ca. 5 Sekunden darüber hinaus wartet.

Warum glüht der Passat nicht vor, wenn man die Tür öffnet? Das hat doch sogar der 3er Golf schon gekonnt. Wieder mal nen kleinen Schaltkreis wegrationalisiert, oder wie?

Ob der weiterhin glüht kannst du testen, indem du über die Beifahrerseite einsteigst (falls der nicht doch schon beim Türöffnen der Fahrertür vorglüht) und dann die Zündung aktivierst. Dazu parallel Multimeter am Bordnetz und die Bordspannung überprüfen, da die ziemlich runtergeht beim Vorglühen. Wenn die Spannung dann weiter auf 9-11 Volt bleibt obwohl die Glühwendeln erloschen ist, dann glüht er weiterhin, bis die Spannung eben wieder auf den Ausgangswert hochgeht.

 

Zitat:

Original geschrieben von heffen82

 

selbst wenn man wartet bis die Vorglühlampe aus ist Springt meiner auch schlecht an. Am Freitag habe ich ihn überhaupt nicht an bekommen.

Hey Leute ihr macht ja Sachen...

Wenn sogar mein alter 35i mit 100% Pflanzenöl bei -22°C anspringt.. 25 Sekunden vorglühen und 3-4 Sekunden orgeln.

Gruß

yo-chi

Zitat:

Original geschrieben von izmirschlecht

Hallo Leute!

Mein TDI Passat springt bei extremer Kälte echt gerade so an, mehrere Versuche. Der Diesel ist Winterdiesel, die Batterie fast neu. Kann einer mal einen Tipp geben, damit sich mein Auto nicht so quälen muss, vielleicht ein Zusatz in den Tank .

Hallo,

 

 

was willste denn da für ein "Zaubermittel" in den Tank geben? Fahr doch mal zum :) deines Vertrauens und lass den Fehlerspeicher auslesen. Es könnten 1, 2, 3 oder sogar 4 deiner Glühkerzen defekt sein. Hatte nach der letzten Inspektion  2 Fehlereinträge über 2 defekte Glühkerzen abgelegt. Funktioniert die "Dieselvorheizung" einwandfrei?

 

 

MFG Knarxx

Das der rumpelt und ruckelt beim starten ist bei diesen Temperaturen normal. Außerdem liegt es kaum am Diesel, sondern am "zähflüssigen" Öl, weil der Motor hier in den ersten paar Sek. kaum Schmierung hat. Das nennt mal bekanntlicherweise auch "Kaltstart" und ist Gift pur für einen Motor.

Da kann man nichts machen, außer eine Standheizung verbauen. ;)

Oder das Auto in eine "warme" Garage stellen.

mfg

also unser polo blue motion (1.4 tdi) springt auch bei - 15 die ganze nacht morgens problemlos an. ca. 5 sekunden vorglühen braucht er und dann kommt er sofort wenn man den schlüssel umdreht ohne orgeln. der sound (ist ja auch ein 3-zylinder) ist in den ersten ca. 20 sekunden nach dem kaltstart pervers, der nagel sowas von, da glaubt man, daß gleich die kolben durch die motorhaube geflogen kommen. :)

Themenstarteram 21. Dezember 2009 um 7:06

Moin allerseits! Habe mir nun alle Beiträge reingezogen und bin auch nicht schlauer. Vielleicht versuche ich es mal mehrmals vorzuglühen. Meine Kontrolllampe geht nach ca.2 Sekunden aus. Mein Fehlerspeicher ist sauber und mit dem Zaubermittel meine ich, ob es Sinn macht oder eher schadet ein Schluck Super in den Tank zu kippen.

Zitat:

Original geschrieben von izmirschlecht

Moin allerseits! Habe mir nun alle Beiträge reingezogen und bin auch nicht schlauer. Vielleicht versuche ich es mal mehrmals vorzuglühen. Meine Kontrolllampe geht nach ca.2 Sekunden aus. Mein Fehlerspeicher ist sauber und mit dem Zaubermittel meine ich, ob es Sinn macht oder eher schadet ein Schluck Super in den Tank zu kippen.

die zeiten sind vorbei als im winter noch ein paar l benzin beigemischt wurden. lass es lieber, schadet eher!!! glühen ist angesagt

Deine Antwort
Ähnliche Themen