ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Reifen Erfahrungen

Reifen Erfahrungen

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 2. August 2019 um 11:18

Hallo

Dachte ich erstelle mal ein Forum nur für Reifen Erfahrungen.

Bei mir steht jetzt der Wechsel der Sommerreifen an und ich wollte mal Nachfragen welche Reifen ihr empfehlen könntet. Thema leiser, weniger Verbrauch und Haltbarkeit.

Ich suche grundsätzlich einen leisen Reifen. Haltbarkeit und Verbrauch ist nicht sooo wichtig. Jedoch sollte der Reifen sicher auf Nassen Strassen gut Performen. Trocken ist mir eigentlich nicht so wichtig da ich selten im Grenzbereich fahre. Eine ruhige Lauflinie wäre auch nice. Habt ihr Vorschläge?

Ähnliche Themen
75 Antworten

@Quambec : Es geht Dir also primär um die zu erwartende Laufleistung des Reifens, nicht um den Rollwiderstand/ Benzinverbrauch? Angefangen hat der Thread mit der Frage nach leisen Reifen. :)

Das macht es natürlich noch schwerer, da nicht immer von: "hohe Laufleistung = geringer Rollwiderstand" , oder umgedreht, auszugehend ist. Das gleiche mit der Reifendimension - es gibt auch bei schmaleren Reifen schneller verschleißende mit höheren Widerstand. Ist pauschal sicher nicht zu beantworten. Da jeder einen anderen Fahrstil hat, sind auch die Erfahrungswerte nicht übertragbar.

Wird schwer da verlässliche Aussagen zu finden zumal ja noch die Variable Abrollgeräusch mit eingeht.

Wie sieht es momentan vom Verschleiß aus?

Themenstarteram 6. August 2019 um 10:29

Jein es geht um beides :D bei 235 Reifen spare ich halt doch 60 Franken pro Reifen. Was weniger Wehtut diese nach einem Sommer zu wechseln.

Wenn die 235 natürlich lauter und unkonfortabler sind bringt das natürlich gar nix. Dann seh ich das genau so, dass am falschen Punkt gespart wurde.

Die Contis haben etwa, 30000km drauf. Profil praktisch nicht mehr vorhanden hätte die schon bei 25000 wegschmeissen sollen.

Themenstarteram 6. August 2019 um 13:19

Jemand Erfahrung mit dem Dunlop SP Sport Maxx GT? Tendiere momentan zwischen dem und den Goodyear. Bei Dunlop hatte ich halt sehr schlechte Erfahrung betreffend Abnützung und Rollgeräusch...

Hi

Gibt was neues an der Standard Reifen Front?

Hab nun mal vorsorglich meinen Reifenmann nach weiteren Möglichkeiten als Ersatz gefragt.

Der Cup2 würde in unserer Größe um 270€ kosten, inkl allem.

Der MP4S um 230€

Der ContiSport Contact6 Waschlappen auch bei etwa 225€, allerdings gibt's davon nun wohl eine Version mit Hondakennung für unseren Type R FK8.

Weiss dazu jemand etwas? Preislich wohl ziemlich identisch.

Ich komme wohl auf ca 23-25Tkm mit dem ersten Satz.

Hab grad von Vorne nach hinten gewechselt da die vorderen noch knappe 2,5mm haben und innen ganz schön gelitten haben.

Vermutlich wird dann spätestens im nächsten Frühjahr ein neuer Satz fällig sein.

Du hast die schlechteren von vorne nach hinten gewechselt?

Bitte tue das nicht. Hinten hält die Spur und ist für die Stablität zuständig. Im Falle eines Falles rutschst du mit schlechteren vorne etwas über die Vorderräder, das kann man leichter korrigieren, als wenn dir das Heck weggeht. Hinten die schlechten zu montieren ist ein weit verbreiteter Irrglaube ....

 

Wurde HIER auch schon diskutiert, bzw. hier ein Artikel dazu.

 

Vorschlag: neu kaufen oder zurückwechseln

Totaler Quatsch. Kann man Problemlos machen, oder fährt hier jemand auf der letzten Rille im öff. Straßenverkehr. Von daher, bedenkenlos. Panikmache, kommt bestimmt vom Söder ;)

Im übrigen, wenn die aufgrund schlechter Reifen vorne die Straße aus geht hast du was? Ein Riesenproblem. Dann geht's nämlich mal ab in den Acker ;)

Das der Arsch am CTR so kommt das du in Schulitäten kommst passiert mir zumindest im normalen Staßenverkehr nicht, denn dann bist du mit dem Hobel jenseits von Gut und Böse unterwegs. Dazu muss es extrem schmieriger Asphalt sein und die Gummis hinten zumindest auf der Innenseite Aalglatt sein.

Solange fahr ich die nicht, auch wenn ich schrubte das sie innen gelitten haben, sind sie immer noch STVO Konform ;)

Aja, Experten vom TÜV Nord- Pfeife rauchen, mimimimimi Menschen. Und das Wort "Experte" kann ich schon lange nicht mehr hören, das sind nämlich i.d.r. die Anhnungslosesten.

Oder ist jemand aufgrund dieser Annahme mal nicht durch den TÜV gekommen? Dann wechselt mal den TÜV, wird dann schon billiger;)

Zudem mach ich das schon immer so das je nach Abnutzung die getauscht werden

Da ist aber wieder jemand klüger als die Fachmänner oder -frauen. Interessant ...

 

Im Vergleich der beiden Situationen, Unter- oder Übersteuern aufgrund von schlechten Reifen, nehme ich lieber das Untersteuern. Denn den Acker von vorne kann man leichter parieren, als wenn das Heck diesen Acker findet. Und nein, es kommt nicht auf die letzte Rille an. Denn auf der bewegt man sich zu 99% nicht. Es kommt hier auf den Fall der Fälle an ...

 

Ansonsten ist auf deinen Beitrag kein weiterer Kommentar zu solch einem **** nötig ...

Ganz einfach, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ******...

Is halt so, sind Typische MT Antworten ohne Hintergrund. Völlig Ahnungslos mit gestrichen vollen Hosen :)

fehlt nur noch das ....Raider

Zitat:

@Toe schrieb am 12. April 2020 um 18:31:47 Uhr:

Ganz einfach, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ******...

Das hättest du mal lieber beherzigt. Wer hier keine Ahnung hat, hast du nun dankenswerterweise genügend bewiesen. Wie alt bist du? 12?

 

Ich nehme an, weitere Links nützen bei dir bestimmt trotzdem nix.

Ist doch ganz einfach. In diese Sphären komme ich nicht, auch nicht im Fall der Fälle, totaler Quatsch. Und deine Experten kannst dir ja schenken, reine Theoretiker und wenns drauf ankommt die aller größten Schisser, jede Wette. Und wenn du die Kontrolle übers Heck verlierst und in dieser Manier ins Untersteuern rauschst steckst du eben im Acker, oder der Planke, oder im Gegenverkehr. Is so.

Ich weiss was mein Auto kann und ich auch.

Theorie und Praxis halt. Ich bin 55, hab 25Jahre Track hinter mit und mit solchen Sprüchen braucht mir keiner kommen, glaubs mir.

Ich hatte mal den Spaß das mir ein solcher "Experte" erzählen wollte das man mit einem Motorrad mit der Hinterradbremse die beste Bremsleistung aufbringt. Dass war ein sogenannter "Instruktor"-völlige Fehlbesetzung, ein Totalausfall sozusagen und solche Typen werden dann als Experten oder Fachmänner betitelt. Die nannten wir dann in unserer Box immer die "Talentbefreiten"- hat ja immer gepasst :)

Also, das Du mir dann etwas erzählst von wegen Reifentausch rückgängig machen, weil du meinst du hast da was wichtiges und Gefährliches im WWW gelesen, ist, wirklich, einfach nur lächerlich.

Zum Thema wie alt ich bin:

Ü50, gefahrene Km mit PKW, ca 2 Millionen. Mit Motorrad nochmal ne ganze Schippe dazu, davon ca 40% Track.

Willst wohl einem alten Trapper ans Bein Pinkeln? Kommst ja eh nicht so hoch;)

Geh spielen Knight Raider

Also, erstmal hieß die Serie „Knight Rider“ nicht Raider, denn der war das mit dem Twix. Müsstest du mit deinen Trapper-Lenzen aber wissen.

 

Und sorry, Alter schützt vor Torheit nicht. Danke für den Beweis. Dass du aus deinen bisher trotz angeblichen 2Mio. km gesammelten Erfahrungen auf die gesamte Wirklichkeit schließt, nennt sich anekdotische Evidenz und ist recht gefährlich weil ... ach, da kommst du mit dem deinem nassen Bein alleine drauf. Aber nicht ausrutschen!

 

Schöne Ostern!

 

PS: Und wer von uns beiden noch wie hochkommt, Opa, das ist ein anderes Thema. Ok, der war nun etwas flach, gebe es zu. Aber vlt. hast du ihn ja trotzdem verstanden.

Zitat:

@_Knight_ schrieb am 12. April 2020 um 18:32:40 Uhr:

Zitat:

@Toe schrieb am 12. April 2020 um 18:31:47 Uhr:

Ganz einfach, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ******...

Das hättest du mal lieber beherzigt. Wer hier keine Ahnung hat, hast du nun dankenswerterweise genügend bewiesen. Wie alt bist du? 12?

Ich nehme an, weitere Links nützen bei dir bestimmt trotzdem nix.

Zitat aus deinem link:

Ungleiche Profiltiefen gefährden die Fahrstabilität

Bessere Reifen gehören auf die Hinterachse

Alle 10.000 bis 15.000 km empfiehlt es sich, achsweise zu tauschen" uvm auf der site,

Das soll man einer verstehen. Entweder ists gefährlich, dann darf man eben keinen Reifentausch V/H anmerken. Völlig widersinnig der Beitrag, is für Hasenfüße, Expertengeschafel halt. Auch der weitere Text auf der Website macht keinen Sinn, man will halt nicht für etwas empfohlenes haften, könnte man meinen;) Alles extrem Wachsweich.

Oh meine Ostereier, mom!

So, hart.

Wenn man hinten Glatzköpfe drauf hat und das nicht merkt kann dich das Heck natürlich bei schlechten Straßenbedingungen umdrehen, keine frage. Das ist aber kein muss sondern dazu müssen viele Negative Faktoren zusammen kommen. 2mm weniger Profil hinten sind da nicht ausschlaggebend. Wenn man weiß das man abgefahrene Reifen drauf hat, weiß man auch wie man zu fahren hat. Auch wenn ich nicht rumschleiche, ich weiß über den zustand meiner Fzg bescheid, Visuell und Fahrtechnisch, entsprechend weiß ich was zu tun ist. Dazu brauche ich wirklich keine Experten mit Gutgemeinten aber nicht korrekten Ratschlägen aus der Ferne, völlig unnötig. Ok, gibt ja nicht wenige die ohne solche Tips nicht durchs Leben kommen, Individualität nennt man so was. Gibt noch andere Fachausdrücke dazu, ersparen wir uns aber mal.

Da kannst du noch so viele dieser Halbwahrheiten verlinken, an der Realität vorbei. Ich muss da halt mit dem Kopf schütteln. Es gehört auch ein Teil Eigenverantwortung dazu.

Ein Arbeitskollege von mir mir schmeißt seine Reifen spätestens mit 6mm! runter, auf die frage warum meinte er nur das er das so gelesen habe und bevor seine Reifen Risse bekommen oder Hart werden lässt er lieber Sicherheitshalber neue drauf machen. Noch so einer...

Wegwerfgesellschaft. Umweltsau.

Und ja, deine links dazu sind völlig Latte. Ich schüttel da nur den Kopf und denke mir "Wie blöd muss man denn sein"

Also, zusammen fassend: Ich mach das nun schon seit Ewigkeiten und mir ist noch nie unbeabsichtigt aus solch einem Grund das Heck ausgebrochen, auch nicht in jungen wilden Jahren. Liegts vielleicht da dran das ich zu wenig von sogenannten Experten lese? Was meinst du dazu? Ein Grund muss das ja haben...

Ergo, ich mach das wie gehabt, ohne schlechtes Gewissen aber mit dem wissen keine Kohle zum Fenster raus zu werfen nur weil ijemand meint es wäre besser so:)

Ähm, was war nochmal meine Ausgangsfrage?

Frohe Ostern!

Vielleicht kann ja ein Mod die letzten Acht Beiträge löschen, passt doch gar nicht.

Knight Raider, den hast du aber nicht verstanden:)

Leute, benehmt euch und bleibt wenigstens auf nem gewissen Niveau ohne Unterstellungen - ich hab null Bock, übers Osterfest irgendwas löschen oder sperren zu müssen.

 

Gruß vom Ralle

(der die Reifen mit mehr Profil nach vorne zieht, weil da der Verschleiß größer ist und spätestens nach der halben Saison wieder Gleichstand herrscht)

Ich habe die Reifen nach jeder Saison immer Achsseitig getauscht - wir sprechen hier vielleicht über einen halben mm Unterschied zwischen den Achsen und der ist ja nun zu vernachlässigen.

Der Charme an der Sache war, dass man die Reifen gleichmäßig abgefahren waren und komplett erstzt wurden. Damit konnte man auch mal die Marke wechseln ohne mit einem suboptimalen Profilmix rumzufahren.

Wie gesagt - bei geringen Profilhöhenunterschieden ist das kein Problem.

Seit dem Camaro fahre ich mit Mischbereifung und bin damit antriebs- und verschleißbedingt öfter mit den "schlechteren Reifen" auf der HA unterwegs gewesen. Ging auch gut...

Mal ne ganz andere Frage. Ich hab meinen FK8 noch nicht so lange und habe daher erst seit ca. 1 Monat die Sommerreifen mit der originalen Bereifung (Contis) drauf. Gleich nach der ersten Ausfahrt ist mir eines aufgefallen. Diese Reifen saugen jeden Stein, ob klein oder groß, auf und verfrachten sie mir mit Schwung auf die Türen! Wenn ich fahre glaube ich das ich gerade eine Schotterpiste dahinglühe, obwohl ich auf einer sauberen Schnellstraße fahre.

Zuerst dachte ich das wäre nur so lange wie der Reifen ganz neu ist.

Aber leider ist es nach ein paar tausend Kilometern immer noch ganz gleich.

Und laut sind die Teile auch noch. Eigentlich ein schei.. Reifen. Wenigstens der Kurvengrip passt.

Ich hoffe nur ich habe noch Lack auf den Türen bis ich dann neue Reifen brauche.

Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen