ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Probleme mit Lüftungs/-Klima Gebläse

Probleme mit Lüftungs/-Klima Gebläse

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 22. Juni 2021 um 9:53

Hallo Zusammen,

ich bin am Wochenende mehrere Stunden mit meinem F34 gefahren.

Es hatte 32 Grad und die Klima war im "Auto" Modus an.

Auf einmal wurde es im Auto merklich wärmer, bis ich festgestellt habe, dass nur sehr sehr wenig Luft aus den Lüftungsdüsen strömt. Dann dachte ich mir, eventuell hat der "Auto" Modus die Frontscheibenbelüftung eingeschaltet, jedoch kam hier ebenso nichts raus.

Dann dachte ich mir, ich schalte mal den manuellen Modus der Klima ein. Hier gab es jedoch auch keine Veränderung. Ebenso bei MAX A/C... hier war auch nichts zu merken aber der Gebläse Motor war deutlich zu hören.

So richtig funktioniert hat die Klima erst wieder, als ich eine kurze Pause gemacht habe. Dann ging sie für den Rest der Fahrt. Was kann das sein?

Ähnliche Themen
20 Antworten

eingefroren???

Typisch für zu wenig Kühlmittel in der Klimaanalage. Vermutlich muss die neu befüllt werden und auf Undichtigkeiten kontrolliert werden. Das heißt, in die Werkstatt und eine Klimawartung machen lassen.

Wenn ich richtig verstehe, kommt zu wenig Luft aus den Düsen. Du redest also nicht von der Temperatur der Luft, sondern von der Menge, richtig?

Dann hat das wahrscheinlich auch weniger mit dem Kühlmittel zu tun. Das muss nur aufgefüllt werden, wenn die Kühlleistung der Klimaanlage abnimmt.

Natürlich musst du die Lüftungsdüsen an der Seite alle aufdrehen - das wusstest du sicher. :-)

Dann hast du in der Mitte einen Regler, der die Lufttemperatur der Düsen reguliert. Den würde ich auf die Mittelposition stellen.

Schließlich ist es so, dass die Automatik regelt, wo die Luft herauskommt. Du kannst aber zum Testen auf "Manuell" stellen, und dann den Luftstrom nur auf die Luftdüsen einstellen. Dann müsste da aber gehörig etwas herauskommen.

Falls nicht, klemmt vielleicht eine Regelklappe. Dann müsstest du das mal prüfen lassen.

Zitat:

@fireGT96 schrieb am 22. Juni 2021 um 09:53:38 Uhr:

Hallo Zusammen,

ich bin am Wochenende mehrere Stunden mit meinem F34 gefahren.

Es hatte 32 Grad und die Klima war im "Auto" Modus an.

Auf einmal wurde es im Auto merklich wärmer, bis ich festgestellt habe, dass nur sehr sehr wenig Luft aus den Lüftungsdüsen strömt. Dann dachte ich mir, eventuell hat der "Auto" Modus die Frontscheibenbelüftung eingeschaltet, jedoch kam hier ebenso nichts raus.

Dann dachte ich mir, ich schalte mal den manuellen Modus der Klima ein. Hier gab es jedoch auch keine Veränderung. Ebenso bei MAX A/C... hier war auch nichts zu merken aber der Gebläse Motor war deutlich zu hören.

So richtig funktioniert hat die Klima erst wieder, als ich eine kurze Pause gemacht habe. Dann ging sie für den Rest der Fahrt. Was kann das sein?

Gleiches wie du hatte ich heute auch, nach längerer Autobahnfahrt nahm auf einmal die Gebläseleistung ab, keine kalte oder klimatisierte Luft kam mehr aus den Düsen.

Hatte vor morgen in die Werkstatt zu fahren.

Kann ich mir aber sparen, nach kurzem Tankstopp funktionierte alles wieder wie wenn nie was gewesen wäre.

Hoffe dir ergeht es mit der "Selbstheilung" ähnlich.

Betroffenes Fahrzeug, 320ed

Hallo tagesschau1, nach mehreren Stunden Fahrt, hoher Außentemperatur und feuchter Luft war dann vermutlich die Klimaanlage eingefroren. Deshalb ist das auch nach dem Tankstopp weg. Denn da konnte die Anlage wieder auftauen. Man sieht das sehr schön, wenn nach dem Stopp eine Pfütze Wasser unter dem Auto ist. Das war dann vorher Eis, welches den Bereich quasi abdichtet.

Hallo fireGT96, da hatte ingo999 bestimmt auch bei dir Recht. Sorry, ich hatte irgendwie bei dir die mehreren Stunden Fahrt bei 32 °C Außentemperatur übersehen.

Zitat:

@tagesschau1 schrieb am 23. Juni 2021 um 01:39:07 Uhr:

Zitat:

@fireGT96 schrieb am 22. Juni 2021 um 09:53:38 Uhr:

Hallo Zusammen,

ich bin am Wochenende mehrere Stunden mit meinem F34 gefahren.

Es hatte 32 Grad und die Klima war im "Auto" Modus an.

Auf einmal wurde es im Auto merklich wärmer, bis ich festgestellt habe, dass nur sehr sehr wenig Luft aus den Lüftungsdüsen strömt. Dann dachte ich mir, eventuell hat der "Auto" Modus die Frontscheibenbelüftung eingeschaltet, jedoch kam hier ebenso nichts raus.

Dann dachte ich mir, ich schalte mal den manuellen Modus der Klima ein. Hier gab es jedoch auch keine Veränderung. Ebenso bei MAX A/C... hier war auch nichts zu merken aber der Gebläse Motor war deutlich zu hören.

So richtig funktioniert hat die Klima erst wieder, als ich eine kurze Pause gemacht habe. Dann ging sie für den Rest der Fahrt. Was kann das sein?

Gleiches wie du hatte ich heute auch, nach längerer Autobahnfahrt nahm auf einmal die Gebläseleistung ab, keine kalte oder klimatisierte Luft kam mehr aus den Düsen.

Hatte vor morgen in die Werkstatt zu fahren.

Kann ich mir aber sparen, nach kurzem Tankstopp funktionierte alles wieder wie wenn nie was gewesen wäre.

Hoffe dir ergeht es mit der "Selbstheilung" ähnlich.

Betroffenes Fahrzeug, 320ed

EINGEFROREN ??????

Themenstarteram 23. Juni 2021 um 18:08

Zitat:

@S5-JR schrieb am 23. Juni 2021 um 07:51:12 Uhr:

Hallo tagesschau1, nach mehreren Stunden Fahrt, hoher Außentemperatur und feuchter Luft war dann vermutlich die Klimaanlage eingefroren. Deshalb ist das auch nach dem Tankstopp weg. Denn da konnte die Anlage wieder auftauen. Man sieht das sehr schön, wenn nach dem Stopp eine Pfütze Wasser unter dem Auto ist. Das war dann vorher Eis, welches den Bereich quasi abdichtet.

Hallo fireGT96, da hatte ingo999 bestimmt auch bei dir Recht. Sorry, ich hatte irgendwie bei dir die mehreren Stunden Fahrt bei 32 °C Außentemperatur übersehen.

ach krass.. wieder was dazu gelernt.

Das sowas geht hätte ich echt nicht gedacht :D

Themenstarteram 24. Juni 2021 um 7:35

War gerade bei BMW… Tatsächlich wird es wahrscheinlich so sein, dass sie vereist war

Wir hatten dieselbe Diskussion auch schon im Vierer-Forum F3x: https://www.motor-talk.de/.../...ung-sporadisch-gestoert-t6871063.html)

Dafür gibts doch normalerweise einen Fühler am Verdampfer, wurde der beim F eingespart?

Ich hatte letzten Mittwoch auch dieses Problem. Da ich noch einen weiten weg vir mir hatte bin ich zu einer Niederlassung gefahren. Die haben dann die Klappen kalibriert. Seit dem geht alles wieder. Sonntag auf der 4 Std Rückfahrt keine Probleme.

In der Tat ein Einfrierproblem des Verdampfers.

Hab da was in einem US-Forum gefunden:

https://f80.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1402100

 

Es gibt zwei Problemlösungen seitens BMW:

-Ein Adapter, der zwischen den Verdampfertemperaturfühler gesteckt wird (Teilenummer 64 11 9 350 495)

Denke mal der positioniert das Messelement an leicht anderer Stelle hinter dem Verdampfer.

-Anhebung der Verdampfer-Minimaltemperatur um 1K mittels Codierung (Umrüstung "Anhebung min. Verdampfertemperatur"). Kann auch jeder Codierer mit entsprechender Software.

Ist das die Codierung Verdampfer Temperatur Kennline? Standard oder niedrig. welcher wert wäre da einzutragen?

Nein, nicht die Kennlinie.

Hab grad keinen Zugriff auf die Software, aber das was ich meine nennt sich glaube ich ANHEBUNG_TEMP_VD_MIN. Da einen Grad mehr eintragen (wenn also 00 drin steht eine 01 draus machen)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Probleme mit Lüftungs/-Klima Gebläse