ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Premium Diesel tanken ?

Premium Diesel tanken ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 30. Mai 2019 um 13:53

Wie sind eure Erfahrungen damit, sollte man Premium Diesel tanken oder alle paar Tausend Kilometer zu dem normalen Diesel etwas zuschütten? Oder gar ganz auf das ganze Premium Zeug verzichten und nur normalen Diesel tanken? Meine Persönliche Erfahrung ist es das der Motor ruhiger läuft und finde das er weniger verbraucht, ob er jetzt mehr verdreckt durch durchs tanken von Premium Diesel kann ich leider nicht sagen..

 

Bmw f30 bj 2012 316d

Beste Antwort im Thema

Also ich bleibe bei Premium (V-Power). Fahre überwiegend Kurzstrecke und habe vorgestern mal den normalen Diesel getankt mit dem Ergebnis dass auch sofort eine "Gestankwolke" aus dem Auspuff kam und der Motor lief sogar kurz unrund (habe das kalte Auto ein paar Minuten vor dem Haus laufen lassen, Fehlerspeicher sagte was vom Luftmesser). Dann habe ich bei meinen Kurzstrecken immer das Gefühl gehabt dass mein DPF zu oft regeneriert, ca. alle 200km, wird aber mir standart noch öfter sein. Kurz darauf habe ich wieder V-Power getankt und bin eine lange Strecke gefahren (schnell auf AB, ca. 180kmh nachts wenn frei war) und die DPF Reinigung ist nach 1000km (ich glaube dies geschieht nach 1000km automatisch) angesprungen. Der DPF hatte unter 20g Ruß und normal reinigt er bei ca. 35g Ruß (die 35g habe ich immer nach ca. 150-200km Kurzstrecke auch im DPF). Leider habe ich keinen Vergleich mit Normaldiesel da ich dass Zeug wenn vermeidbar garnicht mehr tanke (und nicht Tanken werde). Auslesen des DPF mache ich immer mit BimmerLink.

Inzwischen bin ich sogar so weit dass ich, wenn ich nach Polen fahre, an der letzten Tanke in D nachtanke um nicht den PL-Fusel in den Tank zu kippen.

Meiner Meinung nach hat der Premiumdiesel schon seine Daseinsberechtigung.

207 weitere Antworten
Ähnliche Themen
207 Antworten

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 13. Februar 2020 um 03:26:43 Uhr:

Zitat:

@ThomasF31 schrieb am 13. Februar 2020 um 01:47:32 Uhr:

Ich kann hier leider keine positiven Wirkungen feststellen. Ich hatte trotz Verwendung von Premium Sprit nach 110000 km und 6 Jahren so starke Verkokungen, so dass die Ansaugbrücke ersetzt und die Einlasskanäle gereinigt werden mussten. 1930€. Keine Kulanz. Klingt nach Kurzstrecken. Fahre jeden Tag 27km einfach zur Arbeit. So viel von meiner Seite dazu. Ich hoffe ein Einzelfall. Oder doch nicht?

Beim 320xdA? Ein Wundermittel kann der Sprit ja auch nicht sein - die AGR führt schon noch viel stärker als beim Benziner dazu, dass der Ansaugtrakt verkokt. 1.930 € sind aber natürlich ein Wort, die Ansaugbrücke kostet schon nahezu die Hälfte... Irre!

Wie ist denn deine Fahrweise? Fährst du immer bedacht und forderst du kaum das Fahrzeug?

Es kommt beim Diesel auch noch die Schwierigkeit dazu, dass der Rußabbrand erst bei höheren Temperaturen erfolgt (600° o. Katalysator bei rein oxidativer nicht katalytischer Verbrennung). Diese wird aber beim F3x durch eine Nacheinspritzung und Verlagerung des Einspritzzeitpunktes realisiert und ca. alle 1.000km angestoßen. Diese wirkt aber dann wiederum nicht bis in den Ansaugtrakt, sondern erhöht im Brennraum und im Abgasstrom die Temperatur für den Rußabbrand. Daher kannst du es nicht vollkommen vermeiden.

Hat BMW denn einen weiteren Fehler erkannt, weshalb es zu der Verkokung gekommen ist?

Also meiner musste auf der Autobahn schon zeigen was er kann. Bin so gut wie nie im eco-modus unterwegs gewesen. Keine Anzeichen vorher. Ab die Fehlerliste war lang. Musste bis zu Reparatur noch ne Woche fahren. Falls das mal einer kontrollieren will der schraubt bitte den Ladedrucksensor ab(Auf der Ansaugbrücke) und sieht dort nach. Da sieht man evtl. Verkokungen deutlich.

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 12. Februar 2020 um 19:13:09 Uhr:

Ich tanke das Ultimate und habe damals mit dem Diesel den Vergleich mit der Ansaugbrücken und vor Kurzem mit meinem N55 gemacht und zumindest bei der Sauberkeit kann ich bestätigen, dass Ultimate zumindest nicht für Rückstände sorgt. Man zahlt also einfach für technisch saubereren Sprit - so sehe ich es zumindest so.

Ob nun das Shell denselben Effekt gehabt hätte, wäre mal interessant gewesen oder ein anderes Super+…

Ich tanke ausschließlich aral ultimate diesel, Fakt ist das im ultimate kein Bioanteil drin ist, bei shell sind immernoch 4-7% Bioanteil drin was den Diesel unsauberer verbrennen lässt. Von daher, die paar Cent sinds mehr schon wert das Auto länger ohne Schaden fahren zu können.

Zitat:

@Amokse schrieb am 13. Februar 2020 um 08:49:08 Uhr:

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 12. Februar 2020 um 19:13:09 Uhr:

Ich tanke das Ultimate und habe damals mit dem Diesel den Vergleich mit der Ansaugbrücken und vor Kurzem mit meinem N55 gemacht und zumindest bei der Sauberkeit kann ich bestätigen, dass Ultimate zumindest nicht für Rückstände sorgt. Man zahlt also einfach für technisch saubereren Sprit - so sehe ich es zumindest so.

Ob nun das Shell denselben Effekt gehabt hätte, wäre mal interessant gewesen oder ein anderes Super+…

Ich tanke ausschließlich aral ultimate diesel, Fakt ist das im ultimate kein Bioanteil drin ist, bei shell sind immernoch 4-7% Bioanteil drin was den Diesel unsauberer verbrennen lässt. Von daher, die paar Cent sinds mehr schon wert das Auto länger ohne Schaden fahren zu können.

Auf dem V-Power Shell Diesel Zapfhahn steht aber 0,1% Biodiesel ;)

Gelle, das hatte ich auch in Gedanken.

Also ich fahre nun schon seit 220.000Km das billige normale Diesel und hatte noch nie Probleme. DPF ist auch nicht verstopft. Frag mich wirklich wemm das PREMUIM Diesel was bringt!?!?!?

Naja, ich selber tanke premium Diesel und bei jedem Ölwechsel (alle 15k) kommt der Moly Dieselsystemreiniger zum Einsatz. 135´000 stressfreie KM. Lieber vorbeugen statt reparieren ;) 320d Schalter. Irgendwann will ich mal in die Ansaugbrücke schauen, Fotos machen und dann posten.

War lange Zeit so, aber soviel ich weiß sind mittlerweile schon fast eineinhalb Jahre auch bei Ultimate Bioanteile enthalten.

Aral hat sogar mal damit geworben auf ihrer Homepage, aber mittlerweile werden auch die Zapfsäulen mit dem entsprechenden Hinweis beklebt.

Soviel ich weiß war Aral hierzu gezwungen worden…

Aral ist gezwungen den Aufkleber anzubringen !

Aber es ist trotzdem kein Biodiesel im Ultimate drin !!!!

Zitat:

@berta75 schrieb am 13. Februar 2020 um 10:00:03 Uhr:

Aral ist gezwungen den Aufkleber anzubringen !

Aber es ist trotzdem kein Biodiesel im Ultimate drin !!!!

Und das weisst du aus sicherer Quelle, weil du bspw. bei Aral/BP arbeitest?

 

…finde ich ja grundsätzlich gut, aber etwas abstrus etwas als möglichen Bestandteil zu deklarieren was dann nicht enthalten ist.

 

Edit: Der Hinweis auf der Webseite ist tatsächlich noch enthalten.

Ich weiß es, dazu muss ich nicht bei Aral arbeiten !

Aral ist gesetzlich dazu verpflichtet es zu deklarieren..."bis zu 7% Bioanteil".

Bis kann aber auch 0% sein !!!

Wäre halt auch interessant gewesen es belegen zu können, da die Diskussion um den Bioanteil/FAME ja öfter hochkommt.

Es gibt ja solche Schaugläser an den Zapfsäulen. Schaut euch mal die Farbe von Ultimate Diesel an und vergleicht sie mit der Färbung des normalen Diesel. Der normale Diesel ist fast dunkelgelb während der Ultimate fast schon wässrig wirkt.

Richtig ??

Muss/will ich nicht belegen, dazu fehlt mir Zeit und Lust !

Hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen, aber das Ultimate war tatsächlich immer sehr klar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen