ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Premium Diesel tanken ?

Premium Diesel tanken ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 30. Mai 2019 um 13:53

Wie sind eure Erfahrungen damit, sollte man Premium Diesel tanken oder alle paar Tausend Kilometer zu dem normalen Diesel etwas zuschütten? Oder gar ganz auf das ganze Premium Zeug verzichten und nur normalen Diesel tanken? Meine Persönliche Erfahrung ist es das der Motor ruhiger läuft und finde das er weniger verbraucht, ob er jetzt mehr verdreckt durch durchs tanken von Premium Diesel kann ich leider nicht sagen..

 

Bmw f30 bj 2012 316d

Beste Antwort im Thema

Also ich bleibe bei Premium (V-Power). Fahre überwiegend Kurzstrecke und habe vorgestern mal den normalen Diesel getankt mit dem Ergebnis dass auch sofort eine "Gestankwolke" aus dem Auspuff kam und der Motor lief sogar kurz unrund (habe das kalte Auto ein paar Minuten vor dem Haus laufen lassen, Fehlerspeicher sagte was vom Luftmesser). Dann habe ich bei meinen Kurzstrecken immer das Gefühl gehabt dass mein DPF zu oft regeneriert, ca. alle 200km, wird aber mir standart noch öfter sein. Kurz darauf habe ich wieder V-Power getankt und bin eine lange Strecke gefahren (schnell auf AB, ca. 180kmh nachts wenn frei war) und die DPF Reinigung ist nach 1000km (ich glaube dies geschieht nach 1000km automatisch) angesprungen. Der DPF hatte unter 20g Ruß und normal reinigt er bei ca. 35g Ruß (die 35g habe ich immer nach ca. 150-200km Kurzstrecke auch im DPF). Leider habe ich keinen Vergleich mit Normaldiesel da ich dass Zeug wenn vermeidbar garnicht mehr tanke (und nicht Tanken werde). Auslesen des DPF mache ich immer mit BimmerLink.

Inzwischen bin ich sogar so weit dass ich, wenn ich nach Polen fahre, an der letzten Tanke in D nachtanke um nicht den PL-Fusel in den Tank zu kippen.

Meiner Meinung nach hat der Premiumdiesel schon seine Daseinsberechtigung.

204 weitere Antworten
Ähnliche Themen
204 Antworten

Sollten natürlich !!! sein.

Es ist wie Wasser. Wäre Biodiesel drin dann hätte es eine leicht gelbliche Farbe !

Tanke 2x Mal Shell V Power (20 Liter lange je Tankvorgang) und achte auf das Geräusch vom Motor an der Ampel. Dann fährst den Tank auf 0 Rest-Km leer (nicht sehr gesund aber damit vermischt sich fast nichts) und tankst Jet Diesel und achtest auf das Geräusch. Wird sich relativ schnell ändern. Danach wird dir klar was der Unterschied ist :-) Genauso merkst das oben raus wenn mal richtig Gas gibst im Sport-Modus. Auch die Gas-Annahme ändert sich. Ich habe den Eindruck dass die, die davon nichts merken dauernd Musik hören und nie Voll-Gas geben. Es gibt sogar Unterschiede zwischen Aral Ultimate und V Power. Das Aral bringt leistungsmässig nicht soviel aber der Motor läuft damit noch sanfter. Man muss sich dann wirklich konzentrieren ein Nageln zu vernehmen. Auch am Verbrauch sehe ich eine Änderung die aber leider beim V Power negativ ist da ich damit immer ca. 0,2 Liter mehr verbrauche was ja kein Zufall sein kann.

Nach Oliver Haas‘s Test im AMG C63s soll sogar das Ultimate102 dem V-Power leistungsmässig überlegen sein.

 

Beim Diesel hängt es schon mit den höheren Cetanwerten des Ultimate/V-Power zusammen. Gleiches wird ja auch durch Additive, wie LiquiMoly Super Diesel & Co. erreicht.

Zitat:

@ThomasF31 schrieb am 13. Februar 2020 um 05:55:51 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 13. Februar 2020 um 02:21:48 Uhr:

 

Welchen Premium Sprit hast Du getankt?

Hast Du ausschließlich Premium Sprit getankt oder auch Standard Diesel zwischendurch?

Ich hab auch auch normalen Sprit getankt. Natürlich. Gelegentlich auch Aditive verwendet.

Wenn Du auch Standard Sprit getankt hast, haben wir den Verantwortlichen für die Verkokungen gefunden.. In meinen Motor kommt ausschließlich Aral Ultimate.. Sonst nichts.. Zum Vergleich.

am 13. Februar 2020 um 18:40

Also, ich habe an den verchromten. Rohren am Auspuff gemerkt das Ultimate sauberer ist. Bei normalem Diesel anfangs musste ich öfters mal sauber machen. Denn es war schwarz. Jetzt bei permanenter ultimate Nutzung muss ich fast gar nicht mehr putzen.

Da liegt es natürlich nahe, dass der Treibstoff auch im Motor weniger Schmutz hinterlässt.

Sorry aber der Preisunterschied zwischen normalem Diesel und Ultimate ist einfach zu unverschämt. Aktuell hier

bei uns 1,24 zu 1,42!

Naja, ich mache immer beim Smart Deal an der Shell mit:

https://www.shellsmart.com/smart/promotion?pId=601&site=de-de

Den Deal gibt es immer mal wieder für 80€/Jahr und da wir 3 Autos damit befeuern ist es dann doch nicht so teuer. Wenn ich aber mit 5-8€ Aufpreis pro Tankfüllung einen Pumpen oder Einspritzschaden der in die Tausender gehen kann vorbeuge, kann ich trotzdem damit leben.

Hier nochmal ein netter Beitrag von jemanden der es (mit Ultimate Diesel tanken) -- nach -- einem Motorschaden (7000€), durchgezogen hat (150000km) und erfahrungswerte berichtet (das war einer der Punkte wo ich definitiv umgestiegen bin):

https://www.youtube.com/watch?v=uwBEOQYAZIQ

MFG

PS: Ich selber tanke V-Power D weil eine Shell 500m entfernt ist und die erste Aral ca. 3km.

Soviel macht das sicherlich nicht aus. Ich fahre es jetzt 70.000 km bei durchschnittlich 11,5 l/100km. Das waren etwas über 8.000l und somit bei durchschnittlichen 8 Cent ca. 650€.

Mehrpreis: ja - aber keine Tausende. Man muss es ja nicht machen. Ich gönne es mir und so sauber mein Direkteinspritzer ist, bereue ich keinen Cent.

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 14. Februar 2020 um 10:56:08 Uhr:

Soviel macht das sicherlich nicht aus. Ich fahre es jetzt 70.000 km bei durchschnittlich 11,5 l/100km. Das waren etwas über 8.000l und somit bei durchschnittlichen 8 Cent ca. 650€.

Mehrpreis: ja - aber keine Tausende. Man muss es ja nicht machen. Ich gönne es mir und so sauber mein Direkteinspritzer ist, bereue ich keinen Cent.

Mit "tausende" meinte ich wenn die Hochdruckpumpe oder ähnliches wegen "billigem" Sprit den Geist aufgibt, da sind es mir die paar Teuro Aufpreis wert beim tanken ;)

https://youtu.be/wIm8bR2B3zc

 

Evtl auch ganz interessant zum Thema. Kann sich ja jeder seine Meinung bilden.

Schönes Wochenende allen.

Zitat:

@david18hh schrieb am 14. Februar 2020 um 11:08:55 Uhr:

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 14. Februar 2020 um 10:56:08 Uhr:

Soviel macht das sicherlich nicht aus. Ich fahre es jetzt 70.000 km bei durchschnittlich 11,5 l/100km. Das waren etwas über 8.000l und somit bei durchschnittlichen 8 Cent ca. 650€.

Mehrpreis: ja - aber keine Tausende. Man muss es ja nicht machen. Ich gönne es mir und so sauber mein Direkteinspritzer ist, bereue ich keinen Cent.

Mit "tausende" meinte ich wenn die Hochdruckpumpe oder ähnliches wegen "billigem" Sprit den Geist aufgibt, da sind es mir die paar Teuro Aufpreis wert beim tanken ;)

Jupp, stimmt. Dann ist mein Hinweis allgemein gehalten, dass es auch bei höheren Laufleistungen jetzt niemanden arm macht.

Zitat:

@david18hh schrieb am 14. Februar 2020 um 11:08:55 Uhr:

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 14. Februar 2020 um 10:56:08 Uhr:

Soviel macht das sicherlich nicht aus. Ich fahre es jetzt 70.000 km bei durchschnittlich 11,5 l/100km. Das waren etwas über 8.000l und somit bei durchschnittlichen 8 Cent ca. 650€.

Mehrpreis: ja - aber keine Tausende. Man muss es ja nicht machen. Ich gönne es mir und so sauber mein Direkteinspritzer ist, bereue ich keinen Cent.

Mit "tausende" meinte ich wenn die Hochdruckpumpe oder ähnliches wegen "billigem" Sprit den Geist aufgibt, da sind es mir die paar Teuro Aufpreis wert beim tanken ;)

Die Hochdruckpumpe würde dann aber eher bei ARAL Ultimate den Geist aufgeben, da hier aufgrund des fehlenden Bio-Anteils mit Additiven nachgeholfen werden muss.

Die beste Kombi ist m.E. normaler ARAL Diesel (dieser hat die gleichen Reinigungsadditive wie Ultimate) mit Monzol 5c gemischt.

Ist unterm Strich auch noch einiges günstiger als Ultimate.....

Die beste Kombi ist einfach normalen Diesel tanken und über 300.000km mit seinen 6 Zylinder Dieseln keine Probleme haben. Ist bei mir so (genau wie vorher auch mit allen meinen 4 Endern, egal welche Marke) und wird auch so bleiben. Wenn euch die Kisten zukoken habt ihr einfach das falsche Fahrprofil.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 13. Februar 2020 um 17:59:38 Uhr:

Zitat:

@ThomasF31 schrieb am 13. Februar 2020 um 05:55:51 Uhr:

 

Ich hab auch auch normalen Sprit getankt. Natürlich. Gelegentlich auch Aditive verwendet.

Wenn Du auch Standard Sprit getankt hast, haben wir den Verantwortlichen für die Verkokungen gefunden.. In meinen Motor kommt ausschließlich Aral Ultimate.. Sonst nichts.. Zum Vergleich.

Das bezweifle ich jetzt ernsthaft den normalen Spritanteil dafür verantwortlich zu machen. Weder Mehrverbrauch oder Rußentwicklung waren zu bemerken. Die Abgaswerte waren immer vorbildlich.

Auf eine Erklärung von BMW warte ich noch immer.

Aber egal. Der nächste ist ein ein Benziner!

Deine Antwort
Ähnliche Themen