ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Premium Diesel tanken ?

Premium Diesel tanken ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 30. Mai 2019 um 13:53

Wie sind eure Erfahrungen damit, sollte man Premium Diesel tanken oder alle paar Tausend Kilometer zu dem normalen Diesel etwas zuschütten? Oder gar ganz auf das ganze Premium Zeug verzichten und nur normalen Diesel tanken? Meine Persönliche Erfahrung ist es das der Motor ruhiger läuft und finde das er weniger verbraucht, ob er jetzt mehr verdreckt durch durchs tanken von Premium Diesel kann ich leider nicht sagen..

 

Bmw f30 bj 2012 316d

Beste Antwort im Thema

Also ich bleibe bei Premium (V-Power). Fahre überwiegend Kurzstrecke und habe vorgestern mal den normalen Diesel getankt mit dem Ergebnis dass auch sofort eine "Gestankwolke" aus dem Auspuff kam und der Motor lief sogar kurz unrund (habe das kalte Auto ein paar Minuten vor dem Haus laufen lassen, Fehlerspeicher sagte was vom Luftmesser). Dann habe ich bei meinen Kurzstrecken immer das Gefühl gehabt dass mein DPF zu oft regeneriert, ca. alle 200km, wird aber mir standart noch öfter sein. Kurz darauf habe ich wieder V-Power getankt und bin eine lange Strecke gefahren (schnell auf AB, ca. 180kmh nachts wenn frei war) und die DPF Reinigung ist nach 1000km (ich glaube dies geschieht nach 1000km automatisch) angesprungen. Der DPF hatte unter 20g Ruß und normal reinigt er bei ca. 35g Ruß (die 35g habe ich immer nach ca. 150-200km Kurzstrecke auch im DPF). Leider habe ich keinen Vergleich mit Normaldiesel da ich dass Zeug wenn vermeidbar garnicht mehr tanke (und nicht Tanken werde). Auslesen des DPF mache ich immer mit BimmerLink.

Inzwischen bin ich sogar so weit dass ich, wenn ich nach Polen fahre, an der letzten Tanke in D nachtanke um nicht den PL-Fusel in den Tank zu kippen.

Meiner Meinung nach hat der Premiumdiesel schon seine Daseinsberechtigung.

207 weitere Antworten
Ähnliche Themen
207 Antworten

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 22. März 2021 um 15:39:41 Uhr:

...

Gleiches gilt doch für Shell. Auch da kann ich mich nicht daran erinnern, dass es noch beide Sorten gibt.

So ist es. Bei Aral seh ich nur noch Ultimate 102 oder bei Shell V-Power. Super+ hab ich bei den beiden lange nicht mehr gesehen.

Gibts mit Glück noch bei den Freien. Wobei auch hier am Land (wo es eh rar ist mit Tankstellen) schon einige Freie kein Super+ mehr haben. Da hast du dann nur Diesel, Super und E10.

Vielleicht bekommen wir ja noch E85 wie die Schweden glaub ich. Wäre das nicht sogar zu 85% klimaneutrale Energie wenn es sich um Bioethanol handelt?

Brasilien nutzt hierfür zur Alkoholproduktion Maissilage und Zuckerrohr. Ich wette eine ähnliche Flächennutzung würde politisch auch wieder missfallen.

Ja, hier gibt es eine Abhandlung drüber

https://de.wikipedia.org/.../Biokraftstoff?...

Aber ich fürchte wir sind schon weit weg vom Topic.

Möglichkeiten gibt es in jedem Fall und im Kraftstoff steckt mehr, als man ihm ansieht. So könnte man es vielleicht zum Thema zusammenfassen.

Was macht der Grundpreis eigentlich für ein Unterschied? 25 ct aufpreis sind es doch immer!

Entweder man will was gutes dem Auto oder der Geldbörse

20 ct sind es just im Moment bei uns - sowohl für Diesel, als auch für Benzin.

Aral Diesel 1,25 €

Aral Ultimate Diesel 1,45 €

Gerade dran vorbei gefahren..

Shell Diesel 1,24 €

Shell V-Power Diesel 1,45 €

Jet Diesel 1,23 €

Avia Diesel 1,24 €

Bei uns im Raum Ravensburg kostet der Diesel mindestens 1,30€.

 

Letztes mal habe ich mal ultimate Diesel getankt ohne auf den Preis zu schauen. Naja für 1,66ct den edlen Tropfen getankt...

Mindestens 20 cent mehr hier bei uns im Rhein-Main-Gebiet.

 

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass V-Power Diesel nicht an allen Tanksäulen verfügbar ist. V-Power Racing schon eher. Meist nur an den ersten 2 Tankplätzen und die blockiert natürlich jeder zuerst, der kein V-Power Diesel tanken will.

 

Das nervt etwas. War heute an so einer Tankstelle, war sogar eine größere.

 

MfG

Zitat:

@AudiAvant3.2 schrieb am 30. Mai 2019 um 14:53:55 Uhr:

Also ich bin mit meinen Dieseln insgesamt über eine halbe Million Kilometer gefahren. Jedes Fahrzeug so um die 120tkm. Tanke immer das billigste Diesel und hatte noch nie Probleme. Die Leistung der Motoren war auch nie ein Problem. In anderen Ländern gibt es gar kein ultimate oder wie das alles heisst und trotzdem fahren die Autos zuverlässig jahrelang. Ich habe das Premium Zeug jedenfalls noch nie vermisst. Nur Geld macherei.

Wenn man aber bei uns in D ausländische Kfz sieht, dann muss man (machmal) nicht aufs Kennzeichen sehen um zu erkennen dass da von extern einer kommt. Da reicht ein Blick auf die permanent vorhandene Russfahne oder blauschwarzen Wolke hinterm Auspuff, sofern an dem Kfz überhaupt noch ein Topf vorhanden ist.

Das ist Blödsinn und purer Populismus.

Das in Rumänien und Litauen die DPFs gern ausgebaut werden und für teuer Geld nach Westen verkauft werden, ist aber schon bekannt. Da gibt es jede Menge Reportagen auch im ÖR, der ja laut eigenem Verständnis gegen Populismus ist. Daher würde ich auch nicht ausschließen, dass das eine oder andere Fahrzeug auch bei uns mit leerem Rohr rumfährt, wenn sie bei uns arbeiten. Zulassung bleibt natürlich auf das Heimatland.

Aufgefallen sind mir aber vor allem einheimische Volkswagen und Audi in Baujahren vor 2018, nicht "die Ausländer".

Deine Antwort
Ähnliche Themen