ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Touring - lieber Diesel oder Benziner?

Touring - lieber Diesel oder Benziner?

BMW 3er F31
Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 17:34

Hallo zusammen!

Das ist mein erster Beitrag ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen!

Da unsere Familie bald Zuwachs kriegt, möchte ich mir ein neues größeres Auto zulegen!

Mein Wunschauto ist ein BMW 3er Touring, ich möchte mir ihn gerne gebraucht kaufen am Besten so 3 Jahre alt!

Das einzige was ich noch nicht weiss ist ob ich mir den in Diesel oder Benziner holen soll?

Also zu meinem Fahrstil, ich fahre jeden Tag so ca. 30km zur Arbeit (15 hin, 15 zurück) meine Fahrweise ist

gemischt manchmal Autobahn manchmal über Land! Ebenso fahre ich auch dann in der Stadt manchmal 10/

15km zum einkaufen oder sonstiges. Bei meinem momentanen Fahrstil komme ich auf ca. 12.000km im Jahr!

Zur Zeit fahre ich einen Benziner der meiner Meinung nach zuviel verbraucht ca 7,5 - 8 Liter (bei 77PS),

deshalb die Überlegung zum Diesel! Die sind sparsamer und die Differenz von Super zu Diesel sieht man an der Tankstelle sofort! (ADAC schreibt in einen Artikel das sich Diesel schon ab 10.000km im Jahr rechnet). Jetzt werden viele von euch sagen Diesel sind aber in den Steuern teuer und Versicherung!

Aber ich denke das kriegt man wieder durch das Fahren raus!

Und was meint ihr zu den BMW Ersatzteilen? ich habe mich mal umgehört viele meinen BMW sei ziemlich teuer was Ersatzteile angeht!

OK ich bedanke mich schonmal jetzt für eure Antworten! Hoffe ihr könnt mir helfen!

Ähnliche Themen
68 Antworten

BMW 3 ist einiges, aber kein großes Auto.

Als Familienauto würde ich den nicht sehen.

 

Kommt in der Rechnung natürlich drauf an, welche Motorisierung gewählt wird.

Bei den neuen Baureihen bin ich aber leider raus.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 17:47

ich würde mir gerne einen 320 d kaufen gebraucht!

Wie gesagt ich weiss nicht was besser ist Diesel oder Benziner?

Zitat:

@spqr1927 schrieb am 15. Oktober 2016 um 17:34:46 Uhr:

Zur Zeit fahre ich einen Benziner der meiner Meinung nach zuviel verbraucht ca 7,5 - 8 Liter (bei 77PS),

deshalb die Überlegung zum Diesel! Die sind sparsamer und die Differenz von Super zu Diesel sieht man an der Tankstelle sofort!

Wenn dir ein Vebrauch von 7,5l zu hoch ist, kommt sowieso kein Benziner in Frage.

Bei 12tkm p.a. ist der Diesel minimal günstiger, einen identischen Kaufpreis vorausgesetzt. Dennoch würde ich mir bei solch einer geringen Laufleistung keinen Selbstzünder antun.

Ich stand gerade vor der selben Entscheidung und hab mich für den 320d entschieden. Die Größe ist sogar minimal vor A4 und C-Klasse Kombi. Wüsste nicht wieso der nicht Familiengeeignet wäre. Finde ihn hierfür optimal.

 

Die Laufleistung ist sicher an der Grenze wofür ein Diesel geeignet ist. Ist bei mir das gleiche. Solltest also regelmäßig Fahrten einbauen die den Partikelfilter freibrennen und im Hinterkopf haben, dass im Bereich Partikelfilter und Turbolader mal was kommen kann. Aber komplett gefeit bist auch beim Benziner ja nicht vor Reparaturen. Schön wärs.

 

Hinzu kommt, dass der Motor im 320d vor Baujahr 09/2013 mitunter Steuerkettenprobleme hat. Ab 09/2013 hört man zwar noch nichts negatives aber praktisch hat auch der ne Kette verbaut und die Zukunft wird zeigen ob es konfliktfrei bleibt.

 

Aktuell kostet der Diesel vermutlich n Hunni mehr Steuer als der Benziner. Die Spritersparnis im Jahr bei 12.000 km dürfte bei ca. 700 Euro liegen. Das rechnet sich ja fix. Die Unsicherheit hinsichtlich Steuererhöhungen und Fahrverboten (blaue Plakette) nimmt dir keiner. Wenn möglich bist mim Euro6 vllt besser bedient. Da gibts hier ausführlichere Threats. Der günstige Kaufpreis der Diesel aktuell ist auf jeden Fall verlockend.

 

Edit: wenn ich an den rauen Nähmaschinensound des 320 D denke bereue ich es aber fast ein bisschen, dass ich zu knickrig war und nicht den 330d genommen habe. Nochmal 100 mehr Steuer, ebenfalls guter Verbrauch, macht sicher noch etwas mehr Spaß. Ersatzteilekosten vllt leicht überm 320?! Also eigtl. nichts was einen direkt in den Ruin stürzt.

Zitat:

@rubberduck_mpw schrieb am 15. Oktober 2016 um 21:11:46 Uhr:

BMW 3 ist einiges, aber kein großes Auto.

Als Familienauto würde ich den nicht sehen.

Kommt in der Rechnung natürlich drauf an, welche Motorisierung gewählt wird.

Bei den neuen Baureihen bin ich aber leider raus.

Wenn ich sowas schon wieder lese! Was fahrt ihr alles für Familienautos? LKW´s oder Linienbusse?:rolleyes:

Also der 3er Kombi ist ja wohl vollkommen ausreichend!

 

Bei den paar Kilometern im Jahr würde ich mir den Diesel nicht antun. In der Gesamtrechnung wird sich der Diesel nicht lohnen, auf 15 km (imho "Kurzstrecke" für einen Diesel) kann er seinen Verbrauchsvorteil nicht so sehr ausspielen. Nimm den 316i als 4-Zylinder, der läuft angenehm leise, kultiviert und braucht auf der Landstraße verhältnismäßig wenig Sprit. Den Unterschied im Kaufpreis kannst du in euer neues Familienmitglied sinnvoller investieren als in die größere Diesel-Motorisierung :)

Alternativ schaut dir mal einen Golf Variant an, der kostet bei Anschaffung/Versicherung/Wartung deutlich weniger wie ein 3er Touring, und hat sogar ein paar Liter mehr Kofferraumvolumen ;)

Du missachtest den Hinweis, dass er ihn gebraucht kaufen möchte. Und die Preise sind ka bekannt. Ansonsten Zustimmung.

Bei deiner jährlichen Fahrleistung würde ich zum 316i greifen. Sparsam und trotzdem spritzig, wenn es mal darauf ankommt.

Da ich nur die Preise in München vergleiche, ist der 316i gegen ältere 320d ein echtes Schnäppchen, auch bei besserer Ausstattung.

Zu den Kosten: VW ist schon lange nicht mehr günstiger, als BMW!

Zitat:

@TomF31 schrieb am 21. Oktober 2016 um 13:00:22 Uhr:

Zitat:

@rubberduck_mpw schrieb am 15. Oktober 2016 um 21:11:46 Uhr:

BMW 3 ist einiges, aber kein großes Auto.

Als Familienauto würde ich den nicht sehen.

Kommt in der Rechnung natürlich drauf an, welche Motorisierung gewählt wird.

Bei den neuen Baureihen bin ich aber leider raus.

Wenn ich sowas schon wieder lese! Was fahrt ihr alles für Familienautos? LKW´s oder Linienbusse?:rolleyes:

Also der 3er Kombi ist ja wohl vollkommen ausreichend!

Ausreichend vielleicht, aber in der Schule war ausreichend damals auch nur ne 4.

Der Touring ist mit Kindersitzen schon relativ eng, man kann sich aber arrangieren.

Themenstarteram 22. Oktober 2016 um 20:04

Also meint ihr das ca 12.000 km im Jahr zu wenig ist??? Ich kann mich wirklich nicht entscheiden ob Benziner oder Diesel! So ein Benziner verbraucht mehr, kostet aber weniger in Steuer! Umgekehrt ist der Diesel! so ein Kombi wiegt doch schon etwas mehr und da wäre der Vorteil wieder beim Diesel da er weniger verbraucht??? Bei den aktuellen Benzinpreisen!

Ich habe mit Nachwuchs auch einen1er gefahren. 3er reicht, früher hat auch ein Opel Rekord oder Golf 2 gereicht. Die waren garantiert kleiner.

Hinweis: Beim Kinderwagenkauf sollte man das Auto dabei haben. Es gibt Kinderwagen die sind zusammen geklappt zu groß für einen 3er.

Welchen Motor würdest du denn beim Benziner nehmen?

Ich würde bei 12tkm auch nicht groß über den R4-Diesel nachdenken. U.a. wegen seinem rauen, lauten und teils nervigem Motorgeräusch. Würde an Stelle des TE nach einem 316i oder 320i suchen.

Eine Probefahrt bringt letztendlich mehr als viele oft unterschiedliche subjektive Meninungen :)

Mach dir bei deiner Fahrleistung doch keine Gedanken über die spritkosten. Da kann überhaupt nicht die Rede sein von sparen, weil die Unterschiede lächerlich gering sein werden egal für welche Seite. Mach deine Auswahl an deinem persönlichen Geschmack und dem Angebot an Fahrzeugen fest. Wenn die 320d viel teurer als vergleichbare Benziner sind, nimm halt den Benziner. Oder wenn dir der Diesel von der Charakteristik her besser gefällt. Bei 12.000km im Jahr gibt es da nichts zu sparen mit einem geringeren Verbrauch...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Touring - lieber Diesel oder Benziner?