ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ecoboost 1.0 angeblich drohende Motorschäden

Ecoboost 1.0 angeblich drohende Motorschäden

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 27. August 2014 um 20:10

Ich kopiere mal 1:1 den Link zum Thema rein

http://www.ffcd.net/forum/index.php?topic=167813.0

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@cd2010 schrieb am 30. November 2016 um 23:50:06 Uhr:

Bleiben wir erstmal beim 1.0er... Ich will das Problem nicht verharmlosen, aber wie viele Motorschäden gibt es den in Summe tatsächlich? Genau, wir wissen es nicht. Nur das es sie gegeben hat. Rückrufaktion zu dem Schlauch gab es auch. Und hier im Forum gab es auch einen Motorschaden welcher von Ford komplett bezahlt wurde. Der Halter hatte aufgrund EU-Reimport nichts von der Rückrufaktion mitbekommen und Wartung wurde sogar in freier Werkstatt durchgeführt. Man sollte auch bedenken, das allein im Kölner Motorenwerk anfang des Jahres der 1 MIO 1.0er gefertigt wurde. Demnach müßten die Standstreifen ja voll mit Fords sein...

(...)

Moin,

richtig, vieles ist Mutmaßung und im Verhältnis zu der Menge der gebauten Motoren wohl gering. Da ich heute nix wesentliches zu tun hatte, hab ich mir gedacht ich lese das hier mal komplett durch und mach mal eine Zusammenfassung der bisher 62 Seiten.

Kann ja nicht schaden mal einen Zwischenstand zu haben:

Motorschaden aufgrund defektem (oder vermutet defektem) Kühlmittelschlauch/Ausgleichsbehälter:

• User Wulfinger18 - 1,0 Ecoboost, 97tsd Kilometer, Wartungsintervalle nicht eingehalten, Rücklaufleitung Ausgleichsbehälter gebrochen - keine Kulanz oder Garantieübernahme durch Ford.

• User fredi93 -1,0 Ecoboost 125 PS, Laufleistung unbekannt - volle Kostenübernahme durch Ford.

• User pokerjack - Motor unbekannt (vermutlich aber 1,0) und auch sonst keine Angaben und weiteren Berichte.

• User msrom1984 (aus der Schweiz) - 1,0 Ecoboost 125PS, Baujahr unbekannt, 68tsd Kilometer- volle Kostenübernahme durch Ford.

• User apeller - Motor unbekannt (vermutlich aber 1,0) Bj 2013, Ursache unklar, vermutlich Kühlmittelschlauch - volle Kostenübernahme durch Ford.

• User Hanskasi - Motor und Baujahr unbekannt, Ausgleichsbehälter gerissen und erneuert, 8-10tsd Kilometern später Motorschaden mit vermutlichem Zusammenhang, sonst keine näheren Angaben.

 

Motorschaden aus anderen Ursachen

• User sibilla - 1,0 Ecoboost Bj 2012, Ursache des Motorschadens nicht klar geklärt, laut Werkstatt defekte Wasserpumpe - volle Kostenübernahme durch Ford

• User plafi05 - 1,0 Ecoboost, Bj 2016, 24 tsd Kilometer, Ursache unklar, lt. Werkstatt Marderschaden - Kostenübernahme noch unklar

 

Zusammengefasst 8 Motorschäden seit August 2014 die von Usern selbst hier berichtet wurden, davon 6 in Zusammenhang mit dem Kühlmittelschlauch oder Ausgleichsbehälter (soweit ich das sehe alles vFL Modelle) sowie eine defekte Wasserpumpe und ein Marderschaden.

Kostenübernahmen von Ford bei diesen 8 Fällen :

4 Kostenübernahmen

2 User haben dazu nicht weiter berichtet also unbekannt

1 steht aus (Falls Marderbiss Versicherung, sonst Garantie)

1 abgelehnt wegen Laufleistung und Wartunsgüberschreitung

1846 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1846 Antworten

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 30. Mai 2022 um 18:54:25 Uhr:

Problematisch finde ich bei Ford die Tatsache, dass das Auto jährlich zum Ölwechsel muss und das auch mit Motoren, welche keinen Öl-Riemen haben. Gab es früher sowas? Dass Ford immer noch am Ölstands- und Kühlwasserstandssensor spart finde ich ungeheuerlich. Die schreiben ins Handbuch rein, dass der Halter sowas regelmäßig zu kontrollieren hat und damit sind die fein raus oder wie? Die Probleme mit dem Kühlwasserverbrauch sehen dabei aus wie eine Farce.

1jahr intervall ist völlig normal...diese 2jahres oder mehr geschichten sind das abnormale.

In der Fahrschule hab ich gerlernt, das man vor fahrantritt die Flüßigkeitsstände überprüft. vor jedem fahrantritt.

10/2011 1.0l 125ps focus 115kkm und erster riemenwechsel durch.

Thermostat 1x defekt

Untere vordere querlenker 2x defekt das wars.

Wahrscheinlich ist das größte Problem falsches Öl und Spriteintrag im Öl.

Wenn das Prinzip mit dem Ölbadriemen so geil wäre und unproblematisch dann hätte man das wahrscheinlich auf alle Ecoboost umgesetzt aber es war das Gegenteil der Fall mit dem geänderten Motor der ca.2019 auf Kette umgerüstet wurde.

Ich gönne jedem seinen Spaß mit seinem Auto oder Motor,wer damit glücklich ist bitte,kein Ding.

Es ist ja nicht schlimm wenn man 1,0 fährt,auch das vollkommen ok aber mit dem eingebauten Bug eindeutig das falsches Konzept in Bezug auf den NW-Antrieb.

Ich bin mal gespannt, welche Auswirkungen das mit dem Fiesta Mk8 eingeführte 2-Jahres-Wechselintervall dahingehend mit sich bringt.

Unabhängig davon lasse ich einmal jährlich oder nach 15.000 km das Öl wechseln, da ich das Auto möglichst lange fahren möchte und es an den paar € im Jahr nun wirklich nicht scheitern sollte.

Dieser Longlife-Blödsinn nutzt nur dem Leasingnehmer oder Flottenbetreiber, bei dem die Kisten sowieso nach drei bis fünf Jahren wieder abgestoßen werden, aber keinem Privatmenschen, der eine Nutzungsdauer von zehn Jahren oder mehr anstrebt.

Ford wird auch nur deshalb auf den Zug mit aufgesprungen sein, weil es viele andere auch machen und sie sonst im Flottenkundengeschäft einen Wettbewerbsnachteil hätten.

Hat deiner ZR oder Kette?

Beim Mk8 wurde wo 2020 oder 21 auf den Kettenmotor umgeschwenkt.

Meiner hat noch den Ölbad-Zahnriemen.

Zitat:

@Fordrallyesport schrieb am 30. Mai 2022 um 18:48:48 Uhr:

Vor allem weil das gleiche Öl mittlerweile nur alle zwei Jahre gewechselt wird bei den neuen Modellen, ausser bei den ST.

Die haben ja auch Kette deswegen alle 2 Jahre und 30.000km alle anderen 1,0er die ein Intervall von 1 Jahr und 20.000km haben haben den Öl-Riemen ;)

Und wieso soll mein Fiesta Mk8, der noch einen 1.0 EB mit Ölbad-Zahnriemen verbaut hat dann laut Hersteller auch nur alle zwei Jahre oder 30.000 km zum Ölwechsel?

Man kann nicht pauschal sagen Kette = 2 Jahre und Zahnriemen = 1 Jahr Wechselintervall.

Dann wirst du möglicherweise demnächst vielleicht ein Problem haben :D

die kette hat damit nix zutun. auch bei älteren autos war das interval 1 Jahr.

Ich lasse das öl auch Jährlich wechseln trotz 2 jahres intervall beim hyundai. Beim ford ja sowieso selbst wenn der nur 6000km bewegt wird.

Jedes Jahr den Zahnriemen zu wechseln halte ich für etwas überzogen, aber werden wir wieder ernst: Alle 2 Jahre/30.000km zum Ölwechsel zu müssen ist doch eine erfreuliche Neuerung, ist beim 1.0TSI Normalität und ich weiß nichts davon, dass diese Motoren irgendwelche Probleme damit hätten.

Der kleine 1.0er könnte mit Kette, sofern sie unauffällig ist und bleibt, ein feines Alltagsmotörchen darstellen. Die wenig beliebte Zylinderabschaltung (v.a. mit Automatikgetriebe) wurde ja mittlerweile wieder abgeschafft.

Der Zahnriemen für Modelle ab 2018 haben eine andere Ersatzteilenummer wie die Vorgänger vielleicht wurde in der Hinsicht etwas verändert.

Servus,

habe derzeit einen Ford B-Max mit 74 kW 1.0 Ecoboost Motor da. Fahrzeug hat 112.000 km runter, EZ ist 04/2014.

Fahrzeug wurde regelmäßig gewartet wobei die letzten beiden Service in einer freien Werkstatt gemacht wurden.

Das richtige Öl wurde verwendet, sonst würde der Zahnriemen wohl schon etwas anders aussehen.

Anfangs machte ich die Endoskopierung der Ölwanne über die Bohrung der Ölablassschraube, später habe ich dann doch noch den Ventildeckel abmontiert.

Alles in allem sieht der Zahnriemen noch gut aus, es bröselt nichts usw.

Bei genauerer Betrachtung erkennt man aber erste Verschleißtendenzen.

Ich habe meinen Bekannten gesagt das er den Zahnriemen spätestens nächstes Jahr erneuern lassen soll.

Gruß

fordfuchs

Bild #210437242
Bild #210437243
Bild #210437244
+3

Danke @fordfuchs für die Fotos. Für 8 Jahre und 112tkm sieht das doch gut aus. Da hat so manche "lebenslange" Kette schon vorher das Zeitliche gesegnet oder plagt sich mit verschlissenen Kettenspannern rum.

Gibt es eigentlich Erfahrungswerte für das Fahrprofil mit Langstrecken (1000km am Wochenende) und dazwischen 1/2 Monate Standzeit? Eventuell mal 2/3 mal zwischendurch 20km. Ansonsten keine Kurzstrecke. Motor ist ein 1.0EB aus 2018. Wartung bei Ford. Letzte Ölwechsel nach max. 7tkm. Kilometerstand ist 36tkm.

Servus,

hier ein Feedback-Video vom Kuhnt...

https://www.youtube.com/watch?v=YLWasHx8F8I

Gruß

fordfuchs

Zitat:

@fordfuchs schrieb am 5. Juni 2022 um 11:57:29 Uhr:

Servus,

hier ein Feedback-Video vom Kuhnt...

https://www.youtube.com/watch?v=YLWasHx8F8I

Gruß

fordfuchs

O-Ton direkt zum Einstieg: "Das Video hat viele Abonnenten und Likes gebracht."

No further comment ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ecoboost 1.0 angeblich drohende Motorschäden