ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Brauche euere Hilfe bei dem 2-3 Sekunden Problem Automatik.

Brauche euere Hilfe bei dem 2-3 Sekunden Problem Automatik.

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 21. März 2019 um 16:42

So, dringende Frage: Wer hat einen Benziner mit Automatik UND keine Probleme mit der Verzögerung beim Fahrtrichtungswechsel, sprich man fährt in D (oder R je nach Situation), hält an, wechselt nach R, lässt Bremse los , gibt Gas und der Wagen fährt ohne größere Verzögerung los?

Wie schön hier geschrieben braucht meiner ca 2-3 Sekunden bevor er sich bewegt, in der Zeit kann auch keiner Gefahrensituation ausweichen. Mein Händler hat mit Ford gesprochen,und die meinen das das bei den Benzinern normal wäre. Die Diesel haben diese Problem nicht. Und da das ja laut Ford normal ist wird mein Händler nichts daran ändern. Er sagte ich habe 2 Optionen: entweder Akzeptieren oder Wagen zurück geben, aber wenn zurück geben, dann ist der Wagen sofort weg und ich würde ohne einen dastehen.

Wenn ich jetzt aber einen finde, der einen Benziner und Automatik hat und bei dem alles funktioniert, dann kann ich ihm ja beweisen das es nicht normal ist und dann muss er reagieren.

Hoffe auf eure Hilfe und Danke dafür schon mal im voraus.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@is74 schrieb am 7. August 2019 um 14:13:16 Uhr:

Nein, ich stelle nur die übertriebene Wortwahl/Reaktion von Birdmaster in Frage...

...was wiederum nichts mit dem Threadthema zu tun hat und damit den Thread unnötig aufbläht ;)

1428 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1428 Antworten

AutoHold ist rückwärts laut Bedienungsanleitung (und auch in der Praxis) nicht aktiv.

Hat sich bei uns erst einiges normalisiert nach 14 Updates.

Die 2-3 Sekunden sind besser geworden, wie schon mehrfach beschrieben, der Focus fährt nicht mehr ruckartig und abrupt an, beim Wechsel D / R und R / D.

Wer die Softwarestände wissen möchte, siehe meinen alten Beitrag

https://www.motor-talk.de/.../20190812-184905-i209610692.html

Grüße

Birdmaster

Welches Baudatum war deiner nochmal? Unser ist was 04/19. Mit den yupdates werde ich mal bei ihm ansprechen.

 

Wie kam man nochmal in den Modus gem. deinem Foto?

Ich muss noch sagen, dass der Probefahrt-FoFo vor der Bestellung im Mai tatsächlich um einiges ruppiger geschaltet und definitiv länger für den Wechsel von D auf R und umgekehrt gebraucht hat. Meiner schaltet jetzt aber weich die Gänge durch und braucht max. 1 Sekunde für den Richtungswechsel.

Da haben die Softwareupdates doch einiges berbessert.

Dann werde ich mla mit meinem FH sprechen. Unserer Stande hält fast 5 Monate noch beim Händler rum, da er zu früh geliefert wurde. Vielleicht bringt ja das Update die erwünschte Verbesserung.

Wo sehe ich was aktuell drauf ist und wie installiere ich das?

Ist das es Update was OTA über dir Mobile App via Handy installiert wird?

Zitat:

@Slush schrieb am 29. September 2019 um 20:32:32 Uhr:

Wo sehe ich was aktuell drauf ist und wie installiere ich das?

Ist das es Update was OTA über dir Mobile App via Handy installiert wird?

Hey mein Ford Händler hat mir gesagt ich muss auch noch so ein Update machen aber es wird einfach nix heruntergeladen

Ich war heute bei meinem FH um ein Problem mit den USB Buchsen lösen.

Ich habe den Mitarbeiter auf das Automatikgetriebe angesprochen und er sagte schon von sich aus „meinen Sie das Problem mit der Gedenksekunde?“ Also ist das „Problem“ bekannt.

Er meinte das hätte was mit dem umschalten irgendwelcher pneumatischen Ventile zu tun und das würde nicht schneller gehen.

Wäre so konstruiert.

Somit hat er mir zumindest die Hoffnung genommen, dass ein Software Update hilft.

Ich habe als Leihwagen ein Fiesta mit Schaltgetriebe bekommen... Wie lange braucht ihr da um von Vorwärts nach Rückwärts zu schalten und die Kupplung kommen zu lassen? Ist es wirklich schneller oder ist es nur gefühlt schneller weil man dabei beschäftigt ist? Ganz ehrlich, ich kann es euch nicht genau beantworten.

Ich werde jetzt versuchen entsprechend mich darauf einzustellen um das Problem für mich zu minimieren.

Auf meine Mail konnte oder wollte Ford auch keine Info geben. Klang so als wenn sie nichts von wissen wollten oder so getan haben als wenn man einen "trösten" wollte dass man doch zum Händler gehen soll. Dieser kann angeblich eher helfen. Händler meint jedoch "Stand der Technik". Was ein Witz. Werde wohlmöglich noch eine Mail schreiben. Wirkt so als wenn sogar der Ford Kundenservice desinteressiert ist. Absolut keine Hilfe oder Info erhalten obwohl das Problem punktgenau erklärt und beschrieben wurde.

Also bleibt es dabei: Fehlkonstruktion

Wow echt keine Ahnung wieso es solche Unterschiede gibt, wenn es angeblich and irgendwelchen pneumatischen Ventlen des Getriebes liegt. Ich bin mir absolut sicher, dass bei mir die Automatik max. 1 Sekunde zum Umschalten braucht (ich fahre das Auto ja auch jeden Tag) und auch, dass der Probewagen vom Mai definitiv eben die 2-3 Sekunden zum Umschalten gebraucht hat. Das war beim ersten Parkversuch rückwärts echt ne Überraschung, dass das Auto immer noch vorwärts fuhr statt rückwärts. Beim 2. Mal habe ich mich drauf eingestellt und es hat immer noch nicht ganz geklappt und ich bin erst einmal vorwärts gerollt, dann der leichte Schlag und Auto fuhr rückwärts.

Wie gesagt in meinem jetzt ist die Verzögerung absolut vetretbar und unproblematisch.

Es sind hydraulische Ventile, nicht pneumatische.

Das Getriebe wird über Öldruck gesteuert und geschaltet.

Zitat:

@hoschiking schrieb am 2. Oktober 2019 um 16:23:15 Uhr:

Es sind hydraulische Ventile, nicht pneumatische.

Das Getriebe wird über Öldruck gesteuert und geschaltet.

Danke für den Hinweis! Hatte mir nur Ventile gemerkt und dachte es wären pneumatische gewesen...

Keine Ursache :)

Denkbar ist es was du sagst, wenn zb du Öldruck nicht ausreichend ist und somit es seine Zeit dauert bis der Schaltvorgang erfolgt. Vielleicht hat der Diesel eine stärkere Ölpumpe im Getriebe und daher gibt es das Problem da nicht.

Alles nur Vermutungen, keine Fakten, wer weiß das schon.

Interessant wäre in zu wissen, wie die Füllmengen im Getriebe im Vergleich zwischen Benziner und Diesel sind. Wenn die unterschiedlich wären, so wäre es ein Hinweis, dass einen Unterschied in der Elektrohydraulik gibt. Es gibt hier ist unter uns, die Zugriff auf die Daten haben..... ;)

Ich fahre den 182 ps Benziner mit Automatik und spüre ca 1 Sekunde Verzögerung. Produziert 01/19

am 3. Oktober 2019 um 12:29

Ich fahre meinen seit gut 3,5 Monaten und habe mich mittlerweile daran gewöhnt. Ist weder Schalter noch Sport-Automatik. :shrug:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Brauche euere Hilfe bei dem 2-3 Sekunden Problem Automatik.