• Online: 6.470

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

21.12.2016 21:32    |    Rotherbach    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: DAW, DBW, DFW, DNW, Focus, Focus I, Ford, Kaufberatung, Probleme, Schwächen, Schwachstellen, Turnier

Einleitung

 

Ford ersetzte den Ford Escort im Jahr 1998 durch den Focus. Das Fahrzeug wurde als Kompaktlimousine, Limousine und Turnier genannter Kombi angeboten. Im Jahr 2000 wurde der Focus I auch in Nordamerika angeboten. Der Focus folgt der „New Edge“ Designphilosophie von Ford und nutzt sachliche Linien, die durch verschiedene Polynome verbunden werden. Im Jahr 2001 wurde ein Facelift durchgeführt und 2004 wurde der Focus durch seinen gleichnamigen Nachfolger ersetzt, in den USA blieb die erste Generation bis 2007 im Angebot.

 

Im Focus wurde eine große Bandbreite an Motoren angeboten. Bei den Benzinern waren Saugmotoren von 1.4 bis 2L eingesetzt, dazu wurde im Focus RS ein 2L Turbo eingesetzt. Die Leistungsbandbreite reichte von 75 bis 215 PS. Die Motoren sind drehfreudig, allesamt vergleichsweise sportlich und angenehm zu fahren. Die Dieselmotoren haben alle 1.8L Hubraum und sind normale Direkteinspritzer oder arbeiten nach dem Common Rail Prinzip. Alle TDDI Direkteinspritzer gelten als solide, haben aber eine altertümlich wirkende Charakteristik. Bei allen Dieselmotoren kann es Plakettenprobleme geben. Alle Focus sind Fronttriebler, lediglich der 1.6L und 2.0L mit 130 PS konnten mit einem Automatikgetriebe kombiniert werden. Der 2.0 ST mit 170 PS war mit einem 6-Gang Getriebe ausgestattet, alle anderen Focus verfügen über ein 5-Gang Schaltgetriebe.

 

Der Focus ist für die Kompaktklasse geräumig und bietet gute Sitze. Der Turnier bietet ein vergleichsweise großes Ladevolumen. In Sachen Verarbeitungsqualität stellte der Focus einen großen Sprung nach vorne für Ford dar und war gut gelungen. Das Fahrwerk ist der Glanzpunkt des Focus, es ist dynamisch, agil und gleichzeitig sehr sicher und bietet klassenüblichen Komfort. Das Sicherheitsniveau ist akzeptabel. In Punkto Komfortausstattung war alles zeittypisch notwendige vorhanden, der Markt bietet auch eine gute Anzahl an sehr gut ausgestatteten Fahrzeugen.

 

Das Angebot an Focus der ersten Generation ist sehr groß. Das Preisniveau leicht unterdurchschnittlich, wodurch beim Focus in der Regel ein gutes Preisleistungsverhältnis vorhanden ist, eine Ausnahme stellt der RS dar, der bereits ein hohes Preisniveau zeigt und im Preis anzieht. Verschleißteile sind problemlos und zu guten Preisen verfügbar.

 

Typische Schwachstellen des Ford Focus (I):

 

Benzinmotoren:

  • defekte Zündspulen
  • verschlissene Zündkabel
  • gerissene Thermostatgehäuse
  • defekte Ölstutzendeckel
  • defekte Wasserpumpen
  • defekte Lichtmaschinen
  • defekte Anlasser
  • Undichtigkeit/Druckverlust im Einspritzsystem
  • Ausfall elektronischer Drosselklappensensor
  • 2.0L: verschlissene Zweimassenschwungräder

 

TDDI Dieselmotoren:

  • defekte Kraftstoffsteuermodule
  • verkokte und verharzte Abgasrückführungsventile
  • defekte Nockenwellenpositionssensoren
  • defekte Wasserpumpen
  • defekte Lichtmaschinen
  • defekte Anlasser

 

TDCI Dieselmotoren:

  • defekte Nockenwellenpositionssensoren
  • verschlissene Zweimassenschwungräder
  • verkokte und verharzte Abgasrückführungsventile
  • defekte Lichtmaschinen
  • Kolbenbrüche
  • defekte Zylinderköpfe
  • undichte Hochdruck Rails
  • defekte Hochdruckpumpen
  • defekte Anlasser

 

Getriebe und Antrieb:

  • verschlissene Antriebswellen
  • 1.6L: Verlust von Getriebeöl am Automatikgetriebe

 

Fahrwerk:

  • Koppelstangen Vorder- und Hinterachse
  • Radlager Hinterachse
  • verschlissene Querlenkerbuchsen
  • verschlissene Stabilisatorgestänge
  • Bis 2000: gebrochene Fahrwerksfedern

 

Sicherheit:

  • Undichte Scheinwerfer und Rückleuchten
  • Ölverlust an Verschraubungen und Pumpe der Servolenkung
  • Servoölverlust an Kupplung
  • gelockerte Befestigungsbolzen der Pedale, Pedalerie verliert Funktion
  • Ausfall Tacho durch Undichtigkeit des Gebers
  • Ausfall Instrumententräger durch defekte Lötstellen auf Platine

 

Komfort:

  • Wassereinbruch in den Beifahrerfussraum
  • undichte Windschutzscheibe
  • Wassereinbruch über Rückleuchten bei Turnier
  • Ausfall der Zentralverriegelung, Fehlfunktionen der Stellmotoren
  • Gebläseregelwiderstand defekt
  • defekte Fäden der beheizten Windschutzscheibe
  • Ausfälle elektrische Fensterheber

 

Karosserie & Korrosion:

  • Türfalzen
  • Heckklappe
  • Heckklappenscharniere
  • Motorhaube
  • Achsträger
  • Innenseite der hinteren Seitenschweller
  • Radläufe vorne und hinten
  • Spiegelhalterungen
  • Auspuffendtöpfe
  • ST170: Korrosion der Schweißnähte des Katalysators

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

21.12.2016 21:32    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


16.10.2019 16:26    |    Trackback

Kommentiert auf: Allgemeine Kaufberatung:

 

Günstiges Studentenauto übergangsweise für 500 - 1000€

 

[...] nach kurzer Zeit verschwindet - defekter Krümmer, achte auf Rost an den Übergängen von Kotflügel zum Schweller und vorne/hinten an den Enden der Schweller und an den Wagenheberaufnahmen, der 1.4 16v kann bei Frost einfrieren - mal nachfragen ob er nachgerüstet wurde. https://www.motor-talk.de/.../...tung-volkswagen-polo-6n-t5923429.html [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Kaufberatung Ford Focus (I)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)