ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Audi oder Opel?!?

Audi oder Opel?!?

Audi A6 C5/4B

Hallo zusammen,

ich hab da grad ein Entscheidungsproblem, stehe unmittelbar vor der Bestellung eines neuen Dienstwagens (Leasing) und weiß absolut nicht, wo ich unterschreiben soll.

Audi A6 Avant 2.5 TDI (132kW)

Opel Vectra Caravan 3.0 DTI (130kW)

Beide vernünftig ausgestattet, ist der Opel zwar 3.000€ günstiger (Listenpreis), in der Netto-Leasingrate aber 3,05€ teurer - Gleichstand also. Bei den Gesamtkosten über drei Jahre liegen die beiden gerade mal 34€ auseinander - kaum zu glauben aber wahr.

Auch als eingefleischter (und durchaus zufriedener) Audifahrer kann ich objektiv nicht über das größere Platzangebot und die vielen pfiffigen Detaillösungen beim neuen Vectra nicht hinwegsehen. Allerdings hab ich Bedenken, ob die neue Technik auch ausgereift ist ...

Vielen Dank im voraus für jegliche kommentare, Tipps und Anregungen :-))

Der wodaso sich nicht entscheiden kann

Beste Antwort im Thema

3.0 gegen 2.5. Das gleicht wahrscheinleich den Preis aus.

Na ja. Ich weiß jetzt nicht wie's beim aktuellen Vectra aussieht, aber beim Audi TDI sind immer noch nach Jahren Probleme mit LMM und auch anderes. VAG ist ja auch nicht so toll, was Service angeht. Da hast Du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht, wenn Du immer noch Audi-zufrieden bist.

Also ich würde es wahrscheinlich mit Opel versuchen. Obwohl mir der A6 sehr gefällt, kaufe ich mir trotzdem kein Audi mehr.

Darf ich fragen, warum Du zwischen A6 und Vectra entscheidest? Wenn ich mich an die Klassen orientiere, würd ich sagen - A4/Vectra oder A6/Omega. Ist der Vectra echt so groß?

Letztendlich ist's ja eine Image Frage und Geschmackssache. Wenn man Opel mag, bzw. nicht davon abgeneigt ist, warum dann nicht?

Gruss

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Wie wäre es mit einem Volvo V70 Diesel? 163 PS.

Ab 33.000 Euro.

@sir_d:

VAG müsste eigentlich Volkswagen Aktien Gesellschaft heissen!

Schöne Grüße

Thorsten

Zitat:

Original geschrieben von Podlech

@sir_d:

VAG müsste eigentlich Volkswagen Aktien Gesellschaft heissen!

Danke. :)

Wenn hier jetzt also einer von VAG spricht, dann weiß ich wenigstens, dass irgendwas mit VW oder Audi gemeint ist. ;)

Hi

@George

Zitat:

Das war eine Katastrophe, ein Geklapper und Geschepper aus allen Ecken und Enden, unkomfortabel, laut, geringe Sicherheit...

Was meinst du denn mit "geringer Sicherheit"??

Die passive Sicherheit kannst du jedenfalls nicht meinen, denn dort liegt Opel auf einem sehr hohem Niveau, welches vergleichbar mit den "Premium-Marken" ist. Auch ohne Kopf-Airbags. (bezieht auf deinen Vergleich mit den 2000er Astra und Vectra) Die Crashtests beweisen es.

Und als komfortabel kann man Opel auch bezeichnen. Zumindestens was Sitze und Fahrwerk angeht. Opel Fahrwerke und Gestühle gehören in jeder Fahrzeugklasse seit je her zu den besten was es zu kaufen gibt.

Die Motoren von Opel laufen vielleicht nicht so "seidenweich" wie die Motoren aus München, Ingolstadt und Untertürkeim, aber lauter sind sie deshalb sicherlich nicht. Mein V6 ist subjektiv keinesfalls lauter als der C280 meines Nachbarn.

Mit dem geklapper und geschepper muss ich dir allerdings in gewissem Maße recht geben. Wobei man sagen muss das jedes Auto (Marke) irgendwo klappert. Selbst der 65000,-Euro teure 530d Touring aus 2001 eines Arbeitskollegen klappert. Und diese Zeiten scheinen bei Opel seit gut 1-1,5 jahren auch vorbei zu sein. Die neuen Modelle wie Vectra Meriva, oder Corsa, machen einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck.

@all

Um zum Thema zurückzukehren.

Der Opel ist sicherlich das modernere Auto, da er halt konstruktiv 6 Jahre jünger ist. Was aber den Vorteil mit sich bringt, das der Audi wohl ausgereifter ist.

Auch das recht clevere Innenraumkonzept im Vectra deutet auf die gute Konzeption des Vectra hin.

Vom Platz für die Passagiere sowohl auch beim Ladevolumen ist der Opel sicherlich die erste Wahl. Dieses liegt nämlich noch über dem des schon sehr grossen Omega B Caravan.

Zusammengefasst könnte man sagen das alles, bis auf das Image, für den Opel spricht.

Der Audi ist sicherlich, auch im 7. Produktionsjahr noch, ein äusserst gutes Auto, gar keine Frage. Nur denke ich das in diesem Fall der Opel die bessere, weil moderner und geräumiger, Wahl ist. Und der angestrebte Motor tut ein übriges.

Fazit: Nimm den Opel.

Gruß Hoffi

Mahlzeit!

Niemals Opel. Lächerlich einen Vectra mitnem A6 zu vergleichen. Den kann man sogar nicht mal mit nem A4 sondern nur mit nem Passat vergleichen.

Und selbst da würd ich den Passat nehmen.

So und jetzt darf die Opel-Fangemeinde gerne auf mich einschlagen.

Gruß,

der Bier-Ernst.

Danke :-))

 

Hi @all,

besten Dank für Eure vielseitigen und detaillierten Antworten. Das bestätigt weitgehend meine Überlegungen.

Den Audi fahre ich bereits seit drei Jahren und freue mich jeden Tag über seine Qualitäten, keine Frage. Aber es gibt auch Ärgernisse, wie etwa den kleinen Kofferraum (versucht mal drei große Hartschalenkoffer reinzukriegen *g*) oder anfängliche Probleme mit Turboladern, Einspritzleitungen und Öldruckschalter - Vier Totalausfälle sind für einen Audi nicht akzeptabel.

Der aktuelle Vectra ist sehr wohl vergleichbar, allein schon in Größe und Kosten (E-Klasse zu teuer und 5er noch kleiner). Sicher ist der Opel die brandneu und kann (!) Kinderkrankheiten haben - aber die haben andere ja auch. Klar, in der Detailverarbeitung kommt er noch nicht ganz an den Audi heran (kein Wunder) aber Opel hat da in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Vor allem das Platzangebot ist überraschend groß und darauf kommt es beim Kombi letztlich an.

Der Bauch sagt Audi und der Kopf sagt Opel - Nüchtern betrachtet haben Emotionen im Geschäft nichts zu suchen, vielleicht sollte ich also mal was neues ausprobieren ;-))

Nochmals vielen Dank für Euer Feedback und ich werde so oder so von den Erfahrungen berichten ...

@wodaso

Hallo,

ich kann mir schon vorstellen dass das eine schwierige Entscheidung ist. Ich selber fahre zur Zeit einen Vectra GTS und beruflich viel Audi, MB und BMW. So viel besser wie einige behaupten ist der Audi auch wieder nicht. Der Vectra hat ein sehr gutes Fahrwerk, klappert nicht und ist sehr gut verarbeitet. Ich bin vorher Passat gefahren und der war um einges schlechter.

Ich würde einfach beide Autos mal fahren und mich dann entscheiden.

am 29. September 2003 um 11:56

Zitat:

Original geschrieben von Podlech

Wie wäre es mit einem Volvo V70 Diesel? 163 PS.

Ab 33.000 Euro.

@sir_d:

VAG müsste eigentlich Volkswagen Aktien Gesellschaft heissen!

Schöne Grüße

Thorsten

Hab ich dem Threadstarter im Opel-Forum auch schon gesagt Thorsten. ;) Aber es ist halt so, kaum einer kennt den Volvo, und er ist das meistunterschätzte Fahrzeug in .de.

Vor allem das Thema Platz ist dann kein Thema mehr und der Wagen ist ausgereift.

Zitat:

Original geschrieben von Bier-Ernst

Mahlzeit!

Niemals Opel. Lächerlich einen Vectra mitnem A6 zu vergleichen. Den kann man sogar nicht mal mit nem A4 sondern nur mit nem Passat vergleichen.

Und selbst da würd ich den Passat nehmen.

So und jetzt darf die Opel-Fangemeinde gerne auf mich einschlagen.

Gruß,

der Bier-Ernst.

Tun wir aber nicht, denn wir begeben uns nicht auf dieses Niveau. :mad:

Hi

@Bier-Ernst

Meinst du nicht das deine Meinung eine rein subjektive ist, die nicht durch objektive Fakten zu begründen ist?

Denn ein Opel hat mit absoluter Sicherheit nicht weniger Qualitäten als ein Audi. Wenn du jetzt gesagt hättest, das man einen Opel nicht mit einem Mercedes oder vielleicht noch mit einem BMW vergleichen kann, dann käme das irgendwo hin. Aber nicht beim Audi!

Denn ein Audi ist weder zuverlässiger als ein Opel, noch ist ein Audi den Quattroantrieb mal ausgenommen, technisch oder innovativ im Vorteil, noch ist ein Audi besser verarbeitet als ein aktueller Opel, noch bietet er eine höherwertige Materialanmutung, was aber speziell bei der Materialanmutung eine sehr subjektive Sache ist.

Das einzigste was einen Audi von einem Opel unterscheidet, ist das deutlich höhere Preisniveau. Und ob das gerechtfertigt ist, mag ich jetzt hier nicht kommentieren, da es ja bisher ein recht gesitteter Thread war, und auch bleiben soll.

Nur noch soviel.

Das einzigste was hier lächerlich ist, ist deine Sichtweise durch die Rosa-Rote Audi Rille.;)

 

Gruß Hoffi

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

noch ist ein Audi besser verarbeitet als ein aktueller Opel, noch bietet er eine höherwertige Materialanmutung

:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

Hi

@Bier-Ernst

Meinst du nicht das deine Meinung eine rein subjektive ist, die nicht durch objektive Fakten zu begründen ist?

........

Nur noch soviel.

Das einzigste was hier lächerlich ist, ist deine Sichtweise durch die Rosa-Rote Audi Rille.;)

 

Gruß Hoffi

1.subjektiv: ...du bist Moderator im Opelforum, was auf deine Vorliebe für Opel schließen lässt....soviel zu subjektiver Meinung!

2.objektive Fakten: Vorallem die Verarbeitung im Interieur ist nachweislich besser als die im Opel sogar besser als in den weiteren "premium-Marken" Mercedes und BMW, wie ich jetzt schon in vielen Test der neuen modelle lesen konnte....und sagt jetzt nicht wieder, dass test nicht aussagekräftig sind

Zur Qualität:

ich selber finde den Audi innen deutlich schöner und die Qualität ist auf den ersten Blick auch besser. Wenn man sich das alles mal näher betrachtet, dann wird man feststellen, daß der Opel Vectra C in puncto Qualität durchaus auf der Höhe der Zeit ist. Man sieht es (leider) nicht so deutlich wie beim Audi. Fazit: Qualität ist da, nur nicht auf den ersten Blick erkennbar. Diverse Testberichte sagen übrigens das Selbe.

P.S.: Hoffi ist zwar Moderator im Opel-Forum, doch ich hab selten jemand kennen gelernt der objektiver auf andere Marken zugegangen ist als Hoffi!

ciao

Hi

@Bier-Ernst

Siehst du, das meine ich mit lächerlich.

Wer auf solch einem hohen Ross sitzt, kann zu solch einem Thema kaum was konstruktives beitragen.

Ohne überhaupt mal in einem Vectra C Caravan gesessen zu haben, geschweige denn ihn mal gefahren zu haben.

Denn alles andere wie ein Audi ist ja eh Schrott. Sehr tolerant........

@colour.Storm

1. Richtig, ich bin Moderator im Opel Forum, und somit auch Opel Symphatisant. Aber warum soll denn das eine das andere ausschließen? Lies mal meine beiden Beiträge hier ganz genau durch, und auch das "Zwillingsthema" im Opel Forum. Dann wirst du sehen wie es um meine Objektivität bestellt ist.

Ich sage ja nicht das der Audi ein schlechtes Auto ist, oder Opel sei das Maß der Dinge. Ich finde nur, den Vergleich Opel vs. Audi als lächerlich abzutun, etwas hochnäsig und voreingenommen.

2. Was heisst nachweislich?? Etwa das Tester der einschlägigen Auto-Fachzeitschriften das Audi-Interieur als hochwertig und qualitativ hochwertig bezeichnen? Das geschieht doch wohl hauptsächlich durch Optik und Haptik, oder?

Und diese beiden Kriterien hängen wohl im höchsten Maße von subjektiven Eindrücken ab.

Jeder Tester empfindet es anders genau so wie jeder Kunde. Also wenn du das als nachweislich bezeichnest, dann glaubst du wohl auch noch an den Weihnachtsmann.;)

Mit Sicherheit ist sowas immer eine subjektive Sache, aber Opel baut auch nicht erst seit gestern Autos und sie haben aus ihren Fehlern gelernt, und bauen mittlerweile äusserst gute Fahrzeuge, die den Ansprüchen auch von Neu Opel Kunden die von Audi, BMW Mercedes kommen in jedem Falle genügen. Und von diesen Kunden gibt es mehr als man denkt.

Gruß Hoffi

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

P.S.: Hoffi ist zwar Moderator im Opel-Forum, doch ich hab selten jemand kennen gelernt der objektiver auf andere Marken zugegangen ist als Hoffi!

ciao

Das muß ich auch mal unterstreichen.... Hoffi ist wohl einer der letzten, der negativ über andere Marken herzieht und Opel in den Himmel lobt...

abgesehen davon deckt sich meine Meinung zu 100% mit der von Hoffi - und mir kann man ja wohl keine Markenblindheit nachsagen, denn schließlich bin ich selbst seit kurzem A4-Fahrer und müßte so gesehen ja eindeutig zum Audi raten - tue ich aber nicht.

@Bier-Ernst

Zitat:

Niemals Opel. Lächerlich einen Vectra mitnem A6 zu vergleichen. Den kann man sogar nicht mal mit nem A4 sondern nur mit nem Passat vergleichen.

Und selbst da würd ich den Passat nehmen.

So und jetzt darf die Opel-Fangemeinde gerne auf mich einschlagen.

Ich hätte ehrlich gesagt von dir etwas mehr objektivität erwartet.... Aber bei deinem Beitrag mußte sogar ich mir das Lachen verkneifen.

Du kannst dir ja mal den Testbericht der Autobild durchlesen, in dem der Signum mit Mercedes E-Klasse und Audi A6 verglichen wird... spätestens dann solltest du merken, daß sich auch Audi nicht auf seinen Loorbeeren ausruhen kann... Und der Signum ist ja im Prinzip nichts anderes als ein Vectra, m.E. mit dem neuen Vectra Car. durchaus vergleichbar.

Link:http://autobild.de/suche/artikel.php?artikel_id=4610&artikel_seite=0

PS: Laderaumvolumen A6: 1590l

Laderaumvolumen Vectra Car.:1850l

Der A4 ist dagegen mit 1250l schon fast ein Kleinwagen .. ;)

Gruß Jürgen

Hi,

ich als wirklich ehemaliger Opel Fan muss sagen

es war einmal

Golf war was für Popper oder GTI Prolls und die ollen Audis waren was für Opis Daddy) .......

aber die Zeiten haben sich Grundlegend geändert.

Während Opel mit von kräftigem Missmanagement aus den USA und in der Vergangenheit misserabler Qualität immer mehr Kunden verloren hat und im wesentlichen die Funktion von Audi und VW vor 20 Jahren übernommen hat.

Setzt VW/Audi heute die Masstäbe in der Mittelklasse und hat Ambitionen in die Oberklasse entwickelt - die sich zwar erst noch bewahrheiten müssen- die aber bei Opel mit dem Kapitän schon Oldtimerstatus erreicht haben. Und es zeigt sich, das von hier die Impulse kommen.

Zugegeben der Vectra C ist eine Steigerung zum Vorgänger und zeigt, dass Opel endlich festgestellt hat das sich mit guten Ideen alleine kein Auto verkäuft.

Die Zeit die Opel verschlafen hat, lässt sich aber nicht mit dem neuen Vectra oder Signum in der kurzen Zeit aufholen.

 

Ich habe mir den Vectra angesehen und mit persönlichem Geschmack ist dies nicht zu erklären. Der Vectra wirkt und ist im Innenraum immer noch Billig im Vergleich zum Audi (hier A4). Aber wirklich von den Sitzen über die Amaturen bis zum Lederlenkrad. Da mag das Fahrwerk und der Motor noch so gut,modern und zukunftsweisent. Das adaptive Kurvenlicht bessser als das der S Klasse sein und das Fahrzeug in der Pannenstatistik 5 Plätze besser sein - der Laderaum größer/flexibler und was weiss ich noch sein.

Ich gebe keine 35.000 Euro aus und rede mir jeden tag die Vorzüge und des günstigeren Preises (aber nur bis zum Wiederverkauf) des Vectras ein, damit ich mich nicht über die Billigen Materialien ägere.

Tut mir leid - aber Opel hat gerade die Phase des Gelsenkirchner Barocks hinter sich gelassen - und ich würde mir wünschen das sich der Trend fortsetzt und Opel sich wieder auf alte Werte besinnt - und endlich merkt, dass mit "Ami Ferz" (zu deutsch amerikanischen Pfürzen) und amerikanischer Qualität beim deutschen Kunden kein Staat zu machen ist.

 

cu

pp

 

PS Ich selbst habe noch keinen Audi-aber einen bestellt mein letztes Fahrzeug war ein Golf IV - d.H ich bin nicht ganz subjektiv :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen