ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum

328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum

BMW 3er F30
Themenstarteram 16. März 2017 um 22:17

Hallo Zusammen,

Seit einem Monat habe ich den ESD anbauen lassen, das hat dazu geführt dass ich untypischerweise ohne Musik fahr damit ich das Blubbern genießen kann. Mir ist aber aufgefallen, dass ein hochfrequenter Pfeifton aus dem Auto kommt. Der Ton ist drehzahlabhängig. Wenn man Gas gibt wird er lauter bis er einfach wegen Windgeräusche und Abrollgeräusche nicht mehr hörbar ist. Man kann den am besten hören, wenn man im Sportmodus oder wenn den Berg runterfährt, da ja die Drehzahl hochgeht. Wenn man das Getriebe auf N stellt beim Fahren, geht der Ton weg. Beim kalten Start kann man den reproduzieren, wenn man einfach etwas Gas gibt, das heißt, Differential und Getriebe sind meiner Meinung nach schon mal raus.

Im Forum habe ich nichts ähnliches gefunden, in Youtube gibts 2 Videos mit dem gleichen Problem und in den Kommentaren wurde eine Kette von der Ölpumpe erwähnt und viele Leute sagten, sie haben das Gleiche.

Meine Garantie ist letzten Monat abgelaufen. Ich poste schonmal das Video und mein Soundfile und bitte um eure Mitbeurteilung.

Was kann das wohl sein?

https://www.youtube.com/watch?v=LjDhZt4ZKZM

Video 2

https://www.youtube.com/watch?v=NVSBIXd4JCU

Vielen Dank im Voraus

Ähnliche Themen
275 Antworten

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 26. Mai 2020 um 11:19:45 Uhr:

Gib doch @Andreas.Buchner erst noch die Zeit zu antworten. Er hat aber in der Vergangenheit gesprochen „Probleme mit dem Ölpumpenmodul hatte“.

@F30328i hatte vor Jahren einen 328i und dieser hat dir die Frage, welcher Motor überhaupt noch empfehlenswert wäre doch beantwortet - 30d N57/B57.

Sorry, ich hab jetzt nicht so sehr auf die zeitform geachtet und natürlich hab ich seine Empfehlung mitbekommen, aber da ich in Wien wohne, ist das mit dem Diesel so ne Sache bezüglich kurzstreckenfahrten(15-20km weg zur Arbeit), deswegen wäre mir ein Benziner fast lieber, überhaupt weil da die neueren etwas empfindlicher sind als die alten.

 

Zitat:

@Mars_gib_Gas schrieb am 26. Mai 2020 um 11:22:54 Uhr:

Zitat:

@Andreas.Buchner schrieb am 25. Mai 2020 um 21:01:51 Uhr:

Ja die Akustik der N20 Motoren ist nicht gerade die beste..

 

Letzte Woche habe ich per Einzelabnahme mein Gewindefahrwerk und meinen Endschalldämpfer eintragen lassen und dort meinte ein Mechaniker: "Klingt nicht schlecht für einen Diesel"

 

Als ich ihm erklärte, dass es sich hier nicht um einen Diesel handelt war er durchaus überrascht..

 

Ich für meinen Teil finde das Tackern im Stand Furchtbar, allerdings unterm Fahren ist der Motor angenehm ruhig und klingt durchaus kernig unter Last .

 

Ich bin durchaus zufrieden mit meinem N20. Verbrauch ist sehr gut für die Leistung und außer dem Ölpumpenmodul hatte der Wagen noch keine Probleme.

 

 

Wenn ich da die Threads von Chris lese, bin ich sehr glücklich, dass ich mich damals für den N20 entschieden habe und nicht für den N55. Wobei man auch sagen muss, dass wohl die wenigsten N55 solche Probleme machen wie deiner :D

Woher genau kommt denn das tackern im Stand? Ist mir auch schon ziemlich schnell damals aufgefallen. Da bekommt man von vielen Seiten aber immer was anderes zu hören: Steuerkette, Spann- oder Umlenkrolle usw.

Ein einziger Mechaniker sagte mir "ist normal".

Selbst aus der Tuningszene die den N20 kennen hieß es bei meinem oft "da stimmt was nicht - im Auge behalten". :confused:

Das Tackern ist der Direkteinspritzung zu verdanken.

 

Die Steuerkette kann es nicht sein, weil die habe ich beim Wechsel des Ölpumpenmoduls gleich mittauschen lassen, damit ich meine Ruhe davon habe.

 

Ich bin der Überzeugung, dass man sich als N20 Fahrer über gewisse Geräusche keine Sorgen machen sollte. Denn der Motor ist für seine Geräuschkulisse bekannt. Wenn man das ertragen kann, dann ist es ein prima Motor.

 

Allerdings gebe ich @F30328i recht. Ich würde mir, hätte ich nochmal die Wahl, einen 330d(N57) kaufen. Wenn es aber ein Benziner sein muss dann den im Facelift verbauten B58 Motor aus dem 340i

 

Aber jetzt wieder zurück zum Thema

 

LG Andi

Alles gut @Django2k20

Andi hat ha auch sofort darauf geantwortet. Manchmal übergeht man ja auch unbewusst etwas, weil’s klar erscheint oder man es schlichtweg übersieht.

 

Ja, die modernen Motoren sind reine Diven!

 

Ich denke man muss heute bei jedem Auto dahinter sein und auf kleinste Unregelmäßigkeiten achten. Es wird aber eher die ständige Wartung sein, die die Lebensdauer vorgibt und eher weniger das Motorenmodell.

 

Bei BMW brauchst du kaum nach der Zuverlässigkeit fragen - sind ja alles zuverlässige Motoren.

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 26. Mai 2020 um 11:41:54 Uhr:

Alles gut @Django2k20

Andi hat ha auch sofort darauf geantwortet. Manchmal übergeht man ja auch unbewusst etwas, weil’s klar erscheint oder man es schlichtweg übersieht.

Ja, die modernen Motoren sind reine Diven!

Ich denke man muss heute bei jedem Auto dahinter sein und auf kleinste Unregelmäßigkeiten achten. Es wird aber eher die ständige Wartung sein, die die Lebensdauer vorgibt und eher weniger das Motorenmodell.

Bei BMW brauchst du kaum nach der Zuverlässigkeit fragen - sind ja alles zuverlässige Motoren.

Das kann ich bezeugen, ich fahre heute noch einen e46 320td, der hatte bei 80tsd einen turbo Schaden und das kurz nachdem ich eine garantieverlängerung beim bmwhändler machen ließ und kurz danach kam dann Inspektion und nach 100 tsd Kopfdichtung und kupplung wobei das Auto damals schon paar vorbesitzer hatte, würde mir jetzt wirklich nur noch mit maximal einem vorbesitzer nehmen, was ich damit sagen möchte ist, dass immer was sein kann, aber mittlerweile rennt er tadellos, aber sorry für die kleine abschweifung.

Abgesehen von der Geräuschkulisse ist der N20 der zuverlässigste Motor den ich bisher hatte. Im Auto hört man doch nichts davon. Und von außen ist mir das mittlerweile recht egal.

Bei mir rasselt sogar noch das Wastegate nach dem Kaltstart für ein paar Sekunden. Und das seit Anfang an .

Meiner ist 8 Jahre alt, davon 6 in meinem Besitz. Im täglichen Einsatz bei teils extremer Kurzstrecke <5km und and den Wochenenden auch mal mit Feuer und Bewegung. Der Motor macht eigentlich immer Freude beim Fahren.

Auch wenn bei mir so nicht so viele km zusammenkommen, er wird täglich rangenommen.

Probleme bisher, nicht ein Einziges, nichtmal Kleinigkeiten. Er läuft tadellos. Ich habe nur die Ölintervalle an die Kurzstrecken angepasst.

Und sollte es mal anfangen zu pfeifen wird es halt repariert. Es ist ja ein Defekt mit Vorankündigung.

Meine Empfehlung für diesen Antrieb.

Vielleicht sind die Nachfolger besser, sollten Diese jedoch bei höherer Laufleistung Kettenprobleme bekommen wird es mit den Ketten auf der Getriebeseite richtig unangenehm.

Und die Diesel haben auch ihren teuren Ärger Aufgrund der kokeligen Komponenten in der Abgasreinigung

Zitat:

@Pit 32 schrieb am 26. Mai 2020 um 20:13:01 Uhr:

Abgesehen von der Geräuschkulisse ist der N20 der zuverlässigste Motor den ich bisher hatte.

Erzähl das mal dem E39 520i (BJ1997) den ich mal hatte und den jetzt ein Kumpel fährt. Bis auf Verschleiss hatte der auch praktisch nichts. 350000 jetzt auf der Uhr, seit ca. 100000 mit Autogas, erster Motor, erst Kupplung, erster Auspuff. Bin schon am überlegen das Auto meinem Kumpel wieder abzukaufen :) Lief die ersten 20000km bei Sixt, dann mein Vater, dann ich, jetzt mein Kumpel :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum