• Online: 6.053

06.07.2010 01:39    |    Koljan777    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: BP, Golf von Mexiko

Davor
Davor

Hallo Motor-Talk,

 

 

Nun ist es schon fast 3 Monate seit dem tragischen Unfall am 20. April 2010 auf der Ölbohrinsel in Golf von Mexiko her. Am Anfang schienen alle ruhig zu sein, da man davon ausgegangen ist dass der Verantwortlicher das schon regeln wird. Nun sieht man, dass der Konzern BP nicht wirklich damit klar kommt den Leck zu "stopfen". Alle möglichen Versuche, die bis jetzt unternommen wurden, gingen in die Hose: Öl verbrennen, eine Glocke, die das Öl aufsammeln sollte; eine Schlammmasse, die unter hohem Druck reingepumpt werden sollte; Chemikalien, die das Öl binden oder auflösen sollten (nur damit man es nicht sieht?!) und schließlich der Auffang-Trick, der immer noch verwendet wird.

 

Nun taucht bei mir die Frage auf: ist es wirklich alles, was man machen kann, oder ist es nur eine schlaue Lösung seitens BP, die einfach die Quelle nicht verlieren wollen, wenn da schon so viel Öl freiwillig rauskommt? Alles wird ja trotzdem nicht aufgefangen...

 

Täglich kommen um die 80.000 bis 100.000 Barrel raus (~12,7 - 15,6 Millionen Liter).

________________________________________

Machen wir eine kleine Rechnung:

Laut Texas-Oil werden aus 1 Barrel (~160 Liter) Öl 19.5 Gallons (~73-76 Liter (was durchaus eine sehr optimistische Angabe ist!)) Benzin gewonnen. In Deutschland wird der Sprit sorgfältiger gefiltert, daher verliert man noch mehr am Volumen. Aber um Deutschland geht es ja nicht.

 

Das wären um die 37.000 bis 46.000 Liter Benzin pro Tag. Also damit, was da rausströmt, könnte man mit einem Verbrauch von 8 Liter mehr als eine halbe Million km fahren...

 

Auch wenn wir mehr realistische Werte für die Benzin-Umwandlung annehmen (50 Liter ~ Deutschland Niveau) sind es immerhin zwischen 25.000 und 31.000 Liter pro Tag - um die 350.000 km!

 

...es sind aber schon mindestens 70 Tage her seit dem Unfall...

 

90% aller Chemikalien werden aus Öl hergestellt: Schminke, Gummi, Plasik, Schmierstoffe und vieles mehr.

Eine vervierfachung der Ölsteuer hat man in USA auch schon angesprochen...

 

Das zum wirtschaftlichen Aspekt

________________________________________

 

Die andere Seite der Münze - in der Fahrschule hat man mir beigebracht, dass 1 Tropfen (0.1 bis 0.5 ml) Öl 1000 Liter Wasser verschmutzt. Mehr realistischer gesehen - um die 700 Liter. Die übrigen Rechnungen lasse ich offen. Für einige Lebewesen geht somit die Existenz zu Ende.

 

Wenn das Öl erstmal im Ozean drin ist, dauert es um die 18 Monate, bis die "Flecken" Europa erreicht haben. Das ganze Leben im Ozean wäre tot.

 

Mit dem Öl zusammen kommen Erdgase, Steine, Sand und sonstiger Gestein raus. Das ganze mit einem Druck von ca. 4 Tonnen pro cm². Somit lässt sich die "Rettungsaktion" schwieriger gestalten als es von Ferne eigentlich aussieht.

 

Das größte Problem ist: dieser Sand und Gestein, die da rauskommen, verursachen eine Art Sandstrahleffekt auf dem Meeresboden. Somit "erweitert" sich die Öffnung und immer mehr Öl kommt ins Meer. Zwar werden bei der Ölförderung Stahlrohre in das gebohrte Loch eingeführt - sie sind aber nicht für die heißen Temperaturen (bis zu 400°C) und so einen ernormen Druck ausgelegt. Im Normalbetrieb sind es an die 100°C Temperatur und 1/10 von dem Druck.

 

Wie weit soll es noch weiter gehen? wie groß ist die "Ölblase"?

Auf dieser Webseite kann man sehen, wie riesig das Ölfleck eigentlich ist.

 

Im Netz findet man oft Vermutungen, dass das Öl solange rauslaufen wird bis der Druck sich stabilisiert hat (könnte noch um die !!12 Monate!! dauern). Danach soll das Wasser sich in das Loch einpressen und die unterirdische entleerte Blase füllen. Wegen den hohen Temperaturen wird das Wasser jedoch verdampfen und somit eine Dampfbombe verursachen, die den Meeresgrund einstürzen lassen soll. Wenn das passieren sollte, dann würde ein Tsunami entstehen, der 80 bis 400km in Inland eindring, mit kleiner Verspätung auch in Europa. Wie glaubenswürdig die Vorstellungen sind - ob Dampfkraft wirklich bei einer Tiefe von 10km so stark ist die Erd und Wassermasse zu bewegen - lässt es sich streiten.

 

Soviel zum aktuellen Stand der Katastrophe.

____________________________________

 

Nur was macht BP für Politik da draußen? Die Helfer, die an den Stränden aufräumen, dürfen nichts sagen. Gefilmt werden dürfen diese aber beim fleißig sein. BP selbst lieferte viele erfreuliche Informationen, die einen ehrlichen Eindruck machten. Jedoch schwammen die Zahlen von täglichen Ausstoß von 1.000 Barrel auf 5.000 Barrel bis hin zu 10.000 Barrel. Mittlerweile sind es geschätzt oben genannte 80. - 100.000 Barrel Öl.

Private Presseagenturen dürfen keine Bilder schissen.

 

Der Konzern wandte sich sogar an die Menschheit und fragt nach Vorschlägen, weil sie Ratlos waren. Nur die Hotline funktioniert komischerweise nicht. Stundenlange Warteschleifen.

 

Es ist auch nicht neu, dass es nicht der erster Unfall von BP ist. Ein Unfall in Raffinerie in Texas; Ölpest wegen verrosteter Pipeline in Alaska; beinah abgesunkene Bohrinsel nach einem Hurrikan.

 

Hier gibt es eine Live-Kamera des Ölaustritts und einen Gallon-Ölverlust-Zähler. Ganz nett.

 

 

Wie weit wird es noch gehen? Wie viel Verseuchung muss die Natur noch durch die Menschen tragen?

Andere Frage: wie könnte man das Problem lösen? Was könnte funktionieren? Tut BP wirklich was es kann oder versucht es nur den Ruf zu schützen?

 

Ich hoffe ich habe euch ein bisschen Stoff zum diskutieren gegeben.

 

Angaben ohne Gewähr, Rechnungen nur ca. usw. ihr wisst schon

 

Quellen: Google.de, Youtube.de, ARD.de

 


06.07.2010 12:35    |    MsSuperman

Das frag ich mich auch, ob die wirklich alles tun. Da fliegt der Mensch schon sebstverständlich auf den Mond, aber so nen Loch unter Wasser bekommt keiner zu. Das ist auch bestimmt nicht einfach. Aber ich hoffe, das es bei so einem Problem nicht eine Geldfrage sein wird.


06.07.2010 13:17    |    tino27

Bin mal gespannt, wann die es mit der Bombe versuchen.

 

Wüßte jetzt aber keinen Grund, warum die nicht alles tun sollten, um das Ding zu stopfen.


06.07.2010 14:20    |    Koljan777

@tino27

 

im Netz kursieren verschiedene Gründe:

 

Fischervertreibung - irgendein hoher Tier hat vor kurzem angefangen in Migrationamt zu arbeiten.

 

bis an Bevölkerungsschrumpfung (Verschwörungstheorien, die öfters mit satanischen/nazistischen Hintergründen gedeutet werden (20. April = Geburtstag von Adolf Hitler) usw.)

 

Die Verschwörungstheorien wurden auch bei der Schweinegrippeimpfung kund, sagen auch schlechtes für die Chip-Implantate voraus usw. Wenn man es alles ernst nimmt und sich damit befasst, kriegt man Alpträume.

 

Wenn man Gründe sucht, findet man mindestens einen passenden. Darüber wie wahrheitsnah diese sind lässt es sich streiten.


06.07.2010 18:01    |    TonyMontana82

Die Ölkatasrophe ist das Tschernobyl der Ölindustrie... die behaupten auch immer, ihre Technik ist beherrschbar etc... jetzt haben alle Sicherheitssysteme versagt... Die Aufsicht und BP schmissen "Kokspartys" (das haben die im Fernsehen gesagt, ZDF, keine Verschwörungstheorie) Obama ist 100% Wallstreet, desshalb lässt der sich an der Küste auch kaum blicken... man (ich) hat fast den Eintrug, er spielt es durch seine passivität herrunter, nach dem Motto, es gibt wichtigeres als dieses kleine Leck...

 

Die USA sind pleite und haben 11,5 Billionen Dollar (knapp 8,3 Billionen Euro) Schulden, die sind ein Pockerspieler der "blöfft", die haben nix, alles fassade... Die Banken haben mit dem größten Betrug aller Zeiten alle Westlichen Staaten ausgeraubt... Jetzt haben sie nochmehr Geld reingepumpt und beten das der Luftballon diesmal nicht platzt, aber er wird es, Blast and Boom nennt man das....

 

In den Hollywood-Filmen sind sie immer die Helden und retten die Welt vor Aliens (Indipendence Day), vor Kometen (Deep Impact), vorm Untergang (2012), jedoch so ein "kleines Loch" bekommen die nicht gestopft? Ich denke BP ist es teilweise auch egal, bei den Pausen die die unternommen haben... Wenn die Schlau sind haben die längst in Firmen investiert, die die Ölpest beseitigen dürfen... Weil dann holen sie das Geld einfach wieder rein.... Ausserdem profitieren die auch von der Ölpest, die Preise sind wieder schön oben...

 

Schau euch mal den Film an:

 

http://...als-die-wahrh.blogspot.com/.../ol-und-doch-kein-ende.html

 

Ich habe irgendwo gelesen, das Leck ist im Meeresboden, und kann gar nicht gestopft werden, leider habe ich nix weiter dazu gefunden... obs stimmt, keine Ahnung...

 

Von der Schweinegrippeimpfung wurden wir nur durch die freien Medien verschoont, wie zb http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

hätte das geklappt, hätte uns die Pharma-industrie redes Jahr irgendein Giftcoktail reingejagt... Das könnt ihr mir glauben...

 

70 Mio Impfdosen müssen Vernichtet werden... aber wurden bezahlt. Die Hotels bekamen 1 Milliarde Steuern geschenkt... und die Rechnung zahlt der Arbeitslose und der Alleinerziehende bzw Eltern/ Kinder... Irgendwann werden wieder Politiker im Kofferraum liegen oder an Bäumen hängen... aber man kann die Wut auch verstehen... (Wir haben keine Krise, den Reichen gehts doch immer besser, die haben gerade einen richtigen Boom... wird sind halt nur ihre Opfer (von denen sie es nehmen)

 

Die Krise heisst Kapitalismuss und ist an der Gier der Reichen und dem Zinssystem und dem Casino (Börse) gescheitert....



06.07.2010 18:02    |    Andi207

sowas gibt es nur in amerika...."ooooooooh da unten ist öl,lass mal danach bohren...." BUMM " oh jetzt haben wie ein problem,lasst unsere leute zusammentrommeln und mal nachdenken,wie wir es gelöst bekommen"

ich denke mal,das hier in deutschland gebohrt wird,es einen notfallplan gibt,falls etwas schief läuft.

ich frage mich nur,wer bezahlt später den ganzen sch**ß?nein ich möchte es gar nicht wissen.

 

mfg

 

André


06.07.2010 18:07    |    martinkarch

Zitat:

Von der Schweinegrippeimpfung wurden wir nur durch die freien Medien verschoont, wie zb http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

 

hätte das geklappt, hätte uns die Pharma-industrie redes Jahr irgendein Giftcoktail reingejagt... Das könnt ihr mir glauben...

 

 

 

70 Mio Impfdosen müssen Vernichtet werden... aber wurden bezahlt. Die Hotels bekamen 1 Milliarde Steuern geschenkt... und die Rechnung zahlt der Arbeitslose und der Alleinerziehende bzw Eltern/ Kinder... Irgendwann werden wieder Politiker im Kofferraum liegen oder an Bäumen hängen... aber man kann die Wut auch verstehen...

TonyMontana, King of Offtopic :D:D:D

 

Komm, fang doch noch mit deinen Türken an, deren Invasion und extreme Vermehrung Deutschland ach so sehr im Würgegriff hat :cool::cool:


06.07.2010 18:07    |    Bumer645

Andi ich wäre mir da nicht so sicher, das es hier groß anders laufen würde.

 

Aber hier wäre das Geschrei der Ökos gleich riesig, solange es aber nur die Usa trifft ist ja alles halb so schlimm für diese Grasfresser :rolleyes:


06.07.2010 18:12    |    martinkarch

Zitat:

Aber hier wäre das Geschrei der Ökos gleich riesig, solange es aber nur die Usa trifft ist ja alles halb so schlimm für diese Grasfresser

Vielleicht liegts nur daran, daß unsere Glotze und unsere Zeitungen solche Themen einfach nicht hergeben ;)

 

Oder meinst du, in Amerika gab es nicht eine einzige Protestaktion ?! :confused::confused: Dein Ernst ?? :rolleyes::rolleyes:

 

Hauptsache mal wieder was gegen "die ÖKOS", ein diffuses Feindbild vieler (einfältiger) Motor-Talker ! :o:o:o


06.07.2010 18:14    |    Georg266

Hohe Gewinnspannen ziehen niemals Leute mit Verstand und Verantwortungsbewustsein an, sondern immer nur Leute mit Rücksichtslosigkeit und krimineller Energie. Damit die Gewinnspannen kleiner werden, muß die Energieversorgung dezentral werden, wie auch immer der jeweilige Energieträger aussieht.


06.07.2010 18:27    |    Phaetischist

Wenn es doch blos nicht so traurig wäre..... wir machen den Planeten noch kaputt.... :(


06.07.2010 18:42    |    TonyMontana82

Georg266

Zitat:

Hohe Gewinnspannen ziehen niemals Leute mit Verstand und Verantwortungsbewustsein an, sondern immer nur Leute mit Rücksichtslosigkeit und krimineller Energie. Damit die Gewinnspannen kleiner werden, muß die Energieversorgung dezentral werden, wie auch immer der jeweilige Energieträger aussieht.

Wirtschaft und Mafia ist eins... Du sagst es... Es ist billiger man lässt 2 Container voll in China produzieren und 1ner ist Ausschuss (Müll) als das man nur einen in Deutschland produzieren lässt... so läuft das doch

 

 

Schweinegrippe war ewig Thema, obwohl nix los war, jetzt läuft seit Monaten Öl, aber kein Schwanz redet mehr groß davon... Bei der Schweinegrippe gabs schöne (Angstmachende" Grafiken, wo die alles ist etc... Von der Ölpest machen die keine Simulation, das das alles nach Europa kommen kann/wird... Die Staubwolke und Klima rechnen die im Pc aus, aber die Öl-Pest, da lassen die den PC lieber aus, weil das möchte man doch nicht wissen...

 

Achja ein Grund, für die Annahme, das das Leck im Meeresboden ist zb. das man nicht die genaue Ölmenge weiss die austritt... Wenn man ein Rohr hat, dann kann man ausrechnen, Durchmesser mal was durchpasst, mal Zeit etc... aber wenn das Leck der Meeresboden selbst ist...kann man keine Zahlen ansetzen, desshalb weiss man auch keine genauen Zahlen... Versteht ihr meine Logik? Heute zu tage rechnen die doch die Temperaturen in 50 Jahren aus... aber wissen nicht das Wetter von morgen, aber wenn das Leck ein Rohr, wäre, dann hätten die doch exakte Zahlen... Aber da die Amis die größten "Öljunkies" sind, finde ich es ok das es die trifft, genauso wie Hurricanes etc... weil die verschmutzen die Erde am meisten und scheren sich nen dreck um Kyoto etc... hauptsache Geld + Geld + Geld....

 

martinkarch, ich glaube du kannst nur alles schlecht machen... ausserdem scheinst du von den Fakten keine Ahnung zu haben und machst dich desshalb lustig.... schreib doch mal was sinnvolles,

 

Zitat:

TonyMontana, King of Offtopic :D:D:D

 

Komm, fang doch noch mit deinen Türken an, deren Invasion und extreme Vermehrung Deutschland ach so sehr im Würgegriff hat :cool::cool:


06.07.2010 19:35    |    Andi207

kommt denn noch woanders öl raus ausser dem bohrloch?

sonst könnte man doch so ne art niete in das loch stecken.klar wenn der druck und temp. ziemlich hoch sind ists nicht einfach,und wenn es auch schon aus dem meeresboden austritt,kann man das auch vergessen.

 

mfg

 

André


06.07.2010 20:07    |    Edroxx

Zitat:

Aber da die Amis die größten "Öljunkies" sind, finde ich es ok das es die trifft, genauso wie Hurricanes etc... weil die verschmutzen die Erde am meisten und scheren sich nen dreck um Kyoto etc... hauptsache Geld + Geld + Geld....

:rolleyes: wie immer nur Schwachsinn aus dieser Ecke.

 

Zitat:

sowas gibt es nur in amerika...."ooooooooh da unten ist öl,lass mal danach bohren...." BUMM "

BP nicht AP (Brithish/beyond Petrol)


06.07.2010 23:23    |    Koljan777

Irgendein Mann, der mit BP früher gearbeitet hat oder immer noch Arbeitet, hat eine der größten Firmen übernommen, die sowas beseitigen. In einem Video, welches ich geguck habe, war sogar der Name bekannt gegeben.

 

An dieser Bohrinsel unten war nur ein provisorisches Ventil angebracht, der wohl dann nicht geschlossen werden konnte oder so ähnlich.

 

Mir scheit es wirklich so, als ob die es nicht zu machen wollen, warum auch immer.

 

Erstmal schreien die Öl geht zuende - dann kommen solche Mengen raus...

Sie schreien es ist globale Erderwärmung - wir kriegen den kältesten Winter seit Jahren

Sie schreien vorsicht Grippen - sind nichts weiter als normale Grippen. Durch die Impfstoffe aber wird das Immunsystem aus der Kraft gesetzt, somit ist der Mensch anfälliger den anderen Krankheiten gegenüber.

 

In 80er Jahren hat irgendeine Universität in USA eine Theorie von Goldenen Milliarde rausgestellt - damit die Menschen im Wohlstand leben, muss Weltbevölkerung auf 1 Milliarde schrumpfen. Langsam kommt es mir so vor, als ob die es wirklich durchziehen können. Ungetestete Impfstoffe, RFID Chips unter der Haut mit elektronischen Geld drauf - falls du mal der Regierung quer kommst (z.B. durch Abweisen der Impfung, die gesetzlich vorgeschrieben werden bei der sagen wir mal Meerschweinchengrippe), wird dein Kontostand auf 0 gesetzt und fertig ist.

 

Naja, aber das ist komplett anderes Thema.

Es ist ein Rohr, das in einem Winkel von ca. 30-35° aus der Erde kommt.

Hier gibt es Animation um die 1:40

 

Und das Video ist an sich ziemlich interessant, empfehle ich zu gucken.

 

Das auch: http://www.youtube.com/watch?v=02c7hsDe2QE


06.07.2010 23:31    |    Ralfo1704

Ist schon Ironie des Schicksals dass sich die Amis jetzt mit dem eigenen Dreck auseinander setzen müssen...

 

BP hat lange versucht alles zu vertuschen und zu verharmlosen, das könnte die falsche Taktik gewesen sein...

 

Immerhin sind viele Amerikaner nicht untätig - so gibt es bei Facebook eine Gruppe mit über 750 000 Fans von der Seite boykott bp.

 

Ein Drittel aller Österreicher boykotiert BP, in D hat der Konzern Glück weil die Tankstellen Aral unter der Marke Aral betrieben werden und viele den Zusammenhang nicht kennen...

 

Achso bei der großen Ölkatastrophe in den 70ern in Mexiko hat auch ca 1 Jahr gedauert bis das Loch gestopft wurde, man sieht dass aus Fehlern nicht gelernt wurde- der Profit war wichtiger.


07.07.2010 11:44    |    TonyMontana82

Schaut den Film:

 

http://www.youtube.com/watch?v=5hlYi1tzSJQ&feature=related

 

Da ist was größeres im Gange als ein "kleines Leck", wie ich bereits sagte ist der Meeresboden instabil etc... Es könnte alles absacken und ein Tsunami würde dann entstehen...Die Tsunami-Welle würde bis zu 100 Meilen landeinwärts alles vernichten und würde mit verspätung am Europäischen Atlantikufer ankommen... Dadurch würde das Missisippi Tal deutlich abgesenkt und entlang eines geologischen Grabens einbrechen, der von den großen Seen im Norden entlang dieses Grabens bis zum Golf von Mexico verläuft. Die riesigen Seen wie Mischigan und Eriesee liegen etwa 183 Metter über dem Meeresspiegel, diese Seen würden sich dann in den Missisipe entleeren und hinunterstüzen bis in den Golf von Mexico und alles auf dem Weg dahin zerstören (zb. St. Louis) ... Die einzige "Lösung" ist eine Entlasstungsbohrung, aber das kann dauern... und alles andere kann man eh nicht verhindern... Die Natur ist einfach gewaltiger (als der Mensch)... Wie könnte man zb den Meeresboden innerlich abstützen oder so? Unmöglich!!! Jetzt ist eine Kettenreaktion ausgelöst, und die Zeit wird zeigen, was alles passieren wird... Tsunami ist unwahrscheinlich? Ich spinne? Das Öl wird sich aber so oder so über den Amerikanischen Kontinent verteilen, bald wird ein Hurrikane, oder mehrere kommen (dies geschieht jedes Jahr), ausserdem Regnet es schon Öl vom Himmel: (wie ihr sicher wisst, ist regen destiliertes Wasser aus Seen, Flüssen und Ozeanen... welches über km in Form von Wolken "fliegt".... die Katasrophe ist ein Tschernobly in Ölform, nur benutzt keiner diesen Ausdruck(ausser ich) (auch wegen Zensur in den Medien seitens BP etc) Aber der Vergleich Tschernobyl ist gut... wie wir wissen ist die Stahlung bis zb. nach Bayern gekommen in Form von Regen etc...

 

http://www.youtube.com/watch?v=un8co1d4zb4

 

Die Firmen Goverment Sachs, ach ne Goldmen Sachs heissen die doch und Haliburton und BP etc, profitieren schon länger von Katastrophen... Goldmen Sachs soll auch vor 9/11 mit Flugfirmen Aktien gehandelt haben... bzw vom Verlust profitiert haben... Diesmal hat Goldmen Sachs große teile ihrer BP Aktien im Vorfeld verkauft... (ok könnte zufall sein) Das sie an den Reinigungfirmen beteiligt sind, ist vllt auch nur Zufall... Das erinnert mich fast an eine wahre begebenheit, wo ein Deutscher Feuerwehrman feuer gelegt hat um sie anschlissend zu löschen (für ca. 10€/Std) und er hat immer gepralt als erster am Einsatzort gewesen zu sein... (war bestimmt nur Zufall ;) ) Goldmen Sachs könnte jetzt große Gebiete an den Küsten kaufen... bzw vllt nach dem Tsunami, für nen Appel und nen Ei, aber das wäre dann bestimmt auch nur Zufall, den Goldmen Sachs profitiert ja nicht von ihren (selbstkreierten?) Unfällen.... Wer profitierte eigentlich von der FInazkrise? Goldmen Sachs? Bestimmt auch reiner Zufall... Ich weiss nicht, die Fakten sind so offensichtlich, wenn einer sagt ich wäre ein "Verschwörungstheoretiker" dann ist das doch lachhaft...

 

Edit: Tsunami-Theorie, die UN bereitet sich anscheindend auch auf etwas größeres vor, geht mal auf google Maps und gebt 29.97213,-81.660047 ein. (Bitte sagt nicht, ich hätte Google Maps gehackt und 4.000 Fahrzeuge eingefügt... sowas wäre lächerlich)

 

dann findet ihr das (Satelieten) Bild im Anhang.... (auf dem Bild kann man ca. 4000 weisse UN-Fahrzeuge sehen...)

 

Die maschieren dann unter dem Deckmantel der Hilfe einfach ein... genau wie in Haiti... Wie kann man Menschen helfen, indem man Turppen schickt? Wieder so ein Schwachsinn, die brauchen Ärzte etc, und keine bis auf die Zähne bewaffneten Soldaten...

 

Dann reden die wieder von Überraschung etc, der Tsunami, wäre ganz überraschend gekommen etc... Vllt wollen sie wirklich die Bevölkerung reduzieren... der Rest stirbt an Krebs, Vergiftung etc... Warum versprühen die Tonnenweise Chemikalien? Das gehört verboten, Feuer löscht doch auch kein Mensch mit Benzin... warum darf BP tonnen von chemikalien ungehindert ins Meer sprühen? Oder verfolgt man ganz andere Ziele? Die haben ja auch keine skrupel fluorid ins Trinkwasser zu mischen, welches 2mal giftiger als Arsen ist.... "aber es ist ja gut für die Zähne" und "rauchen gut fürn Hals, wie es zur gleichen Zeit hiess"

 

Genauso wie der Afghanistankrieg/ Irakkrieg, beide waren von langer Hand geplant und die Truppen schon vor Ort, sonst hätte es sehr lange gedauert mit allen Planungen und Truppenverschiebungen. Die haben nur nen Grund gesucht/selbst geschaffen und zack, zugeschlagen... Und glaubt nicht die Amis schicken soviele Truppen los, ohne was im Schilde zu führen... das war alles geplant... 9/11 ein Überraschungsangriff? Und nach 3 Stunden hatte man die Täter? 19 Männer und die Drahtzieher Osama und Saddam? Die Frau Maria Bögerl hat man 3 wochen lang gesucht und dann erst gefunden und den Täter hat man bis heute nicht, und am 11.9. wusste man nach 3 Stunden wer die Täter waren? Obwohl alles in Trümmern lag? Flugzeuge und alles verbrannten, Gebäude wurden pulverisiert, aber der Pass eines Täters wurde unversehrt in den Strassen New Yorks gefunden, vorm WTC, zufälle gibts, unglaublich...

 

Ich finde die offizelle Version ist eine "Verschwörungstheorie", das ein kranker Mann in einer Höhle 19 Männer beauftragt, die mit Teppichmessern flugzeuge entführen, diese Fliegen, obwohl sie nicht mal ne Chesna fliegen konnten und dann das WTC durch Feuer zu Staub zerfällt inkl. WTC7, welches gar nicht getroffen wurde und angeblich auch durch feuer zu staub zerfällt inkl. der Enron Skandal Beweise, sehr praktisch nebenbei... Die Al-Kaida half also "ganz zufällig" Bush und Co die Schlinge vom Hals zu nehmen im Enron-Skandal, wie praktisch...

 

Wenn es um Demokratisierung geht, warum greifen die nicht Saudi-Arabien an, da kamen einige Attentäter her, aus Afghanistan/Irak nicht einer... In Saudi-Arabien gilt die Sharia, also mit Hände abhacken, Steinigen etc, wie bei den Taliban, da stört das keine Sau... und die haben einen König und keine freien Wahlen... stört auch keinen... Kriege sind halt moderne Raubzüge und man raubt ja nicht seine freunde aus... Den Saudis gibt man einfach bisschen Papier und die pumpen fröhlich Öl... Die Taliban wollte mit China etc die Ölpipeline bauen, das war der wahre Grund für den Krieg, den alten kranken Osama, der im Dezember 2001 verstarb, hätte auch eine Speacial-Force Truppe in paar Stunden da rausholen können etc... Aber sowas macht man ja auch nicht, weil die Bin-Laden Familie ist ja befreundet mit Papa Bush etc... Da kann man nicht einfach einen töten... aber als böser Geist ist ja noch gut genug...

 

Nach dem kalten Krieg brauchte der Industrielle-Militärische Komplex einen neuen Feind... kein Krieg = keine Waffenaufträge... da nahm man den internationalen terrorismus, der ist ein undefinierter Feind, und jeder der einem nicht in den Kram passt ist einer und wird ausgeschaltet, gefoltert, verhaftet etc...



07.07.2010 13:57    |    TonyMontana82

kleines Spezial für "Hardcore-Verschwörungstheoretiker"

 

http://www.youtube.com/watch?v=YABH4G05rpo&feature=related

 

Das Video ist von 2008!!!! Jetzt ist der fehlende Punkt links unten da, es ist die Deepwater Horizon bzw die Katasrophe, bestimmt nur Zufall...


07.07.2010 18:47    |    Koljan777

08.07.2010 19:17    |    Bumer645

Ach du verschwörungstheoretiker :D


09.07.2010 00:16    |    Koljan777

Naja, komisch ist die Weltregierung schon, ne^^

 

oder meinst du ist alles Zufall?


09.07.2010 10:13    |    Bumer645

In solchen sachen gibts keine Zufälle :cool:


12.07.2010 20:27    |    Koljan777

15.07.2010 18:57    |    Fighter530D

16.07.2010 16:52    |    Andi207

so loch ist "erstmal" zu mal schauen was passiert.nicht das die welt 2012 untergeht:rolleyes:

 

mfg

 

André


17.07.2010 14:24    |    Koljan777


17.07.2010 21:12    |    patti106

So...

 

Im Golf von Mexiko ist das Loch - vorerst - dicht.

 

Soweit ist Shell im Niger-Delta noch lange nicht:

http://www.n-tv.de/.../Jeden-Tag-eine-Oelpest-article1054201.html

http://www.youtube.com/watch?v=ejym4mKelhM&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=-VvMfaqWeAE


17.07.2010 22:43    |    Koljan777

50 Jahre?!


Deine Antwort auf "Ölpest in Golf von Mexiko - Umweltkatastrophe, die nicht zu stoppen ist?"

OT-Blog??

Das ist der Blog für alle - auch für OT von allen Opel- Fahrern. Da OT-Fred im Vectra B Forum nicht erwünscht war/ist, habe ich mich - mit eurer Unterstützung entschlossen, mein Blog zum (in)offiziellen OT-Blog des Vectra B Forums und seit neustem vom Astra-H-Forum zu erwähnen. Danke für die Unterstützung und frohes offtopen!

Brennmeister

  • Bumer645
  • steel234

Auf ein Gläschen vorbeigeschaut

  • anonym
  • Fordfan140
  • shadowline06
  • CyberZ1
  • MacKai1
  • TiziMontana
  • steel234
  • A48k14lim
  • Mercedes-Fahrer
  • Domte

die Serienkarren :)

Ethanolflatrate-Bezieher, trag dich ein ;) (83)

Cocker´s Serverliste für UrT

NINJA FFA Shooting Gallery (FFA)

Zoltar's Haven ...... (FFA)

|VOXEL.NET| NYC FFA (FFA)

evolution's eagle 24/7 (TDM)

{Wurst test serwer (TDM)

Toxic Bunny - Riyadh only (TDM)

ClubBFG

|ALPHA| Clan

Urban Terror for Terrorists (TDM)

[Snipers Only] @ [NIW]

Gewinner von OT Post Awards

1000 - Bumer645

 

2000 - Andi207

 

3000 - hades86

 

4000 - Koljan777

 

5000 - blue vectra th

 

6000 - steel234

 

7000 - Andi207

 

8000- blue vectra th

 

9000 - Pete90

 

10000 - blue vectra th

 

11000 - Andi207

 

12000 - blue vectra th

 

13000 - weini69

 

14000 - weini69

 

15000 - CoCkEr

Blog Artikel Teaser