• Online: 3.590

23.12.2009 22:01    |    steel234    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Chinesen, Ford, Geely, Volvo

volvo104-v-banner3x1
Volvo104 v banner3x1

Hi @ all,

 

Habe gerade etwas Nachrichten gelesen und dabei auf folgende Schlagzeile gestossen :

 

Ford verkauft Volvo an die Chinesen - Geely übernimmt Volvo. :eek:

 

Quelle : http://www.tagesschau.de/wirtschaft/volvo102.html

 

Das hätte ich ja nicht für möglich gehalten. Als es beim Opel um tauziehen ging, haben ja alle gehofft, dass der bitte blos nicht an die Chinesen geht, dann wäre ja die Zukunft in Europa endgültig ruhiniert. Jetzt kaufen die Chinesen eine mehr oder weniger Premiummarke - und wie sehen das die Autofahrer, insbesondere Volvofahrer? Was ändert sich dadurch ? Wird alles schlechter? Was ist mit dem Ruf der Marke?

 

Ich, als nicht-Volvo-Fahrer, fand die Marke immer sympatisch und würde mir evtl. sogar ein Volvo bei Gelegenheit zulegen. Aber nach der Übernahme von Chinesen, sofern die stattfindet, würde ich mir keinen mehr kaufen..

 

Und was sagt ihr dazu?


23.12.2009 22:08    |    Spiralschlauch11740

Was aus Volvo wird? Ein Global Player wie man es so schön nennt!

 

Volvo wird neue Märkte erschliessen. Ein besserer Zugang auf den immer noch wachsenden Markt in China. Dazu noch Gelder um die Marke weiter zu sanieren und um Entwicklungen wieder voran zu treiben. Ford wird da noch länger mitreden, denn man wird nicht einfach eine Marke mit Technologie "verschachern", welches dann die eigenen Produkte zum Konkurrenz hat.

 

Die Marke sollte nun das bekommen, was man bei Ford begann und nicht abschliessen konnte, aufgrund der Wirtschaftskriese etc.

 

Ein gutes Beispiel dafür, wie es Volvo ergehen kann/wird, sieht man an Jaguar und Land Rover/Range Rover bei Tata! Geld wird reingepumpt. Neue Modelle kommen (es soll sogar bald einen Jaguar geben, welches den A5 als Konkurrent hat!). Und genau das ist was mit Volvo passieren könnte.

 

Weiter ist es so, dass wohl über die Volvo Autohäuser auch Geely Fahrzuege den Weg nach Amerika finden werden (Hauptgrund weshalb Geely Volvo kaufen wollte, da in den USA viele Volvo Händler sind und ein bereits ausgebautes Händlernetz besteht).

 

Man kann es so sagen: passieren kann noch eine Menge! Ich denke aber, dass es für Volvo gar besser wird :)

 

Und das sage ich, als treuer Anhänger der Marke, der jede Volvo "Heirat" bzw. "Partnerschaft" zwar am Anfang nicht gut hieß, mich jedoch in die Materie etwas "einlebte" um dann festzustellen, dass alles besser wurde :)


23.12.2009 22:16    |    Spiralschlauch11740

Achso, und dein Kommentar "wenn die Chinesen übernehmen" - bisher stammte ca. 20% der Teile aus China. Nach der Geely Übernahme wird die Qualität gleich bleiben. Laut bisherigen Auskünften bei Volvo hieße es, dass die Zentrale in Schweden bleibt. Ebenso die Produktion.

 

Der Handel würde sich auf folgende Tatsache beruhen:

 

Geely liefert Volvo Geld zur Entwicklung und zum Ausbauen der Marke.

 

Im Gegenzug erhält Geely Technik und Sicherheitstechniken von Volvo.

 

Also, kein Badgeengineering wie bei VW und Audi ;) Sondern tatsächlich eine richtige Finanzierung. Volvo soll mehr Eigenständigkeit bekommen und eigene Motoren usw. entwickeln.

 

Laut meinem Händler kämen dann neue Diesel (derzeit gibt es Motoren mit 1.6l, 2.0l und 2.4l als Diesel. 2.4l mit 163, 180, 205 ps - als D5 bekannt). Es sollen dann weitere Diesel folgen. Die bisherigen Diesel (die 4 Zylinder von PSA) würden gegen hauseigene Maschinen ausgetauscht werden - darunter ein 2.0l D5. Die Benziner werden wohl noch länger von Ford bezogen werden, da Volvo auf dem Bereich nichts eigenes hat, welches die Leistungsklassen ersetzen könnte. Bis die Entwicklung dort abgeschlossen wurde, bleiben die Ford Benziner (4 Zylinder) im Programm. Es werden dann mehr Modelle folgen und Audi würde dazu als Konkurrent "auserkoren" werden. Es soll wohl noch ein Kleinwagen (wie Polo/Fiesta/etc.) auch noch folgen... Verschiedene Modelle werden ersetzt und es gibt sogar wohl noch ein XC90 II.

 

Ich sehe eine rosige Zukunft für Volvo. Ford hat es begonnen, Geely wird es zuende bringen :) also, die Sanierung jetzt...


23.12.2009 22:30    |    steel234

Ich hoffe dass es alles so kommt, wie du es beschreibst :)


23.12.2009 22:36    |    Spiralschlauch11740

Ich denke es wird so sein, denn wie gesagt, Ford hat da noch länger ein Wörtchen mit zu reden...

 

Im Volvo Bereich gehen schon die ganzen Threads los "Lohnt es sich noch ein Volvo zu kaufen wenn man schon weiß dass es eine China Marke sein wird" bla bla... Geht mir am Popo vorbei :D Wer sich so sehr auf die Herkunft einer Marke fixiert, der ist es nicht würdig ein Volvo zu fahren :D


23.12.2009 22:52    |    VolV40

Na ja, dass alles besser wurde als der Konzern VOLVO zu Ford mußte, kann ich beim Vergleich der Themenbereiche nicht feststellen.

Gut, es gab vorher sicher eine gewisse Qualitätsstreuung, die gibts ab der Ford-Zeit in den ersten Jahren nicht, da war die Fehlerquote anscheinend "durchgängig" schlechter.

Also kanns mit den Chinesen wohl doch wieder aufwärts gehen, hoffen wir das beste, will eigentlich auch VOLVO-Kunde bleiben, habe bisher ja eine sehr gute Erfahrung gemacht. Aber nichts um jeden Preis, das war schon immer meine Devise. Hauptsache eine europ. Marke, mehr ist mir nicht wichtig.

 

Gruß


23.12.2009 22:59    |    Spiralschlauch11740

Naja, so schlecht war Ford nicht. Ich erinnere da gerne an die alten Fahrzeuge. Also, die ganz alten... Aber auch an die Fahrzeuge, die Volvo noch vor Ford entwickelte (S80 I, V70 II, S60 I, usw.). Die hatten reihenweise Probleme - und zwar mit VOLVO TEILEN.

 

Die Ford Modelle (C30, S40, V50, C70 II, S80 II, V70 III, usw.) sind technisch ausgereifter, da Ford an sich zu 99% bewährte aktuelle Technik verbaut und Volvo nicht das finanzieren kann. Zudem, Volvo hatte bis ca. 1998 nur wenige Motoren, die Euro 2 erreichten. Euro 3 konnten fast nur die zugekauften. Seit Ford da mitmischt, sind die Euro Normen auf Euro 5 angestiegen ;) Und das nicht innerhalb von 20 Jahren wie sonst üblich...


24.12.2009 02:41    |    schipplock

...und GM hat Saab auch an ein chinesisches Unternehmen verkauft. Adieu!


24.12.2009 03:04    |    tom-ohv

Es könnte aber auch dazu kommen das die Technik/Technologie nach China geht und Volvo in den Konkurs.

Von über 6 Mrd. Kaufpreis vor wenigen Jahren zu jetzt rund 2 Mrd. im VK ist schon ein echtes Sahnegeschäft.

Ich gehe davon aus, dass etliche Bonizahlungen jetzt fällig sind . . . .:D:cool:

 

 

 

@der_deppen_daemel

Seit wann wird Volvo den nicht mehr in Born (NL) (zusammen)gebaut?:rolleyes:


24.12.2009 09:59    |    mpet

Ich habe Volvo bis 1999 geliebt. Mein 850 Kombi war ne Wucht. Eins der schönsten Autos die Volvo je gebaut hat.

Ecken und Kanten wie es sich gehört.

Mit dem V70 II ist Volvo allerdings für mich gestorben. Mit Ford kam die Uniformität zu Volvo. Volvo war urplötzlich nichts besonderes mehr.

Auch wenn die Chinesen jetzt Geld in den Konzern pumpen und evtl. die Entwicklung unterstützen so wird einen immer das ungute Gefühl begleiten in einem Chinesen zu sitzen. Und ich kann mir keinen Käufer vorstellen der Premiumgeld für nicht mehr Premiumautos bezahlt.

Denn eins ist sicher wie das Amen in der Kirche. Kosten werden gesenkt, die Zulieferer werden gewechselt und die Chinesen werden die Werkstrasse mit Sicherheit optimieren wollen.

 

Ich kann mich den Vorrednern leider nicht anschließen.

Ich wünsche Volvo alles Gute aber so rosig seh ich die Zukunft nicht.

 

Gruß


24.12.2009 10:03    |    Bumer645

Nur weil es ein halb chinese wird kann Volvo dennoch premium sein.

Es ist fatal davon auszugehen das in China nur schrott produziert werden kann. Die können sicherlich auch Premiumprodukte herstellen. Es ist bei den meisten eine Barriere im Kopf China = schlechte Qualität.

 

Mal schauen was meine Mutter dazu sagen wird :D Die wollte eigentlich einen Volvo haben, hat aber auch teilweise dieses schubladen denken :)

 

wie schon gesagt wurde, schaut euch mal Jaguar an wie die aufblühen unter Tata ;)


24.12.2009 12:06    |    Spannungsprüfer35827

egal wohin volvo geht, werde weiter meinem alten schweden treu bleiben...


24.12.2009 14:10    |    Federspanner47860

Ich hoffe dass durch diese Uebernahme für VOLVO, seine vielen Mitarbeiter und Zulieferfirmen es keine Konsequenzen gibt. Es wäre schade , wenn eine Traditionsfirma wie VOLVO den Bach runtergehen würde.

In diesem Sinne VOLVO for ever.

Gruss Horolimon


24.12.2009 16:52    |    Spiralschlauch11740

@ tom-ohv

 

Seit der V40/S40 eingestellt wurde. Born -> Nedcar. Nicht Volvo. Da wurden nur die DAFs hergestellt bis dann Volvo das übernahm. Dann wurde die Fabrik "ausgebeutet" und dann als Nedcar stehen gelassen. Ob da noch Mitsubishi hergestellt werden?

 

Volvo baut aber JETZT SCHON LÄNGER in China... Somit ist der Kauf sowas von egal ;)


26.12.2009 16:09    |    Achsmanschette16926

Warten wir doch einmal ab. Zur Zeit sind so viele Meinungen und Gerüchte geschrieben worden, dass der normal Bürger gar nicht mehr weiss wem er glauben soll. Machen wir es einfach so: Wir treffen uns in einem Jahr wieder und diskutieren darüber wer recht hatte und wer nicht. Auf jedenfall werde ich meinen Volvo XC60 im Januar 2010 in Empfang nehmen und ihn genüsslich geniessen und natrürlich auch fahren. Also bis später.

 

PS: Vielleicht wird ja aus dem Logo "Volvo" neu das Logo "TTBB" (Tschitti Tschitti Bäng Bäng) :-))


02.01.2010 12:36    |    Rostlöser2160

Na ja, ich würde nun Indien nicht mit China vergleichen. Die Inder sind eine Demokratie seit ungefähr 60 Jahren, mit einem starken britischen Einfluss in die Kultur. Das ist was ganz anderes als China. Das Problem ist: ich habe kein Vertrauen in die Chinesen. Wer die Chinesen und ihr Geschäftsgebaren ein bisschen besser kennt, weiss dass etliche Gefahren auf Volvo zukommen werden. Da geht es mehr um Schein als Sein...

 

Für mich ist das ganze primär ein philosophisches Problem: Ich denke nicht, dass die "neue" Volvo-Makre die Werte der alten Marke langfristig halten kann. Sicherheit? In China? Hat einen sehr untergeordneten Stellenwert.. Und sorry: Ein Auto ist nicht eine Stereoanlage oder ein DVD-Player. Da brauch ich kein allzugrosses vertrauen in die Produktsicherheit. Aber ein Auto? Da ist nicht nur die Sicherheit von elementarer Bedeutung sondern eben auch der emotionale Aspekt. Für was steht ein Auto? Was sind seine Werte, notabene seine Seele.

 

Ich sehe schwarz. Volvo ist tot für mich!

 

Eurer trauender Armand


02.01.2010 14:06    |    Spiralschlauch11740

China baut schon länger Teile für ICE und TGV... Die fahren gute 300 km/h schnell... Bisher ist da kein Unfall bei den Geschwindigkeiten passiert... Die Stahlachsen samt Bereifung stammt dagegen aus deutscher Produktion... Da sind bisher Unfälle mit Toten zu beklagen...

 

Jetzt sag nicht, das kann man auch nicht vergleichen. Ein Zug fährt schneller, transportiert mehr Menschen und soll möglichst billig sein...


03.01.2010 00:28    |    tom-ohv

Die Chinesen können schon Qualität produzieren und wenige vorhandene Fehler quasi über Nacht beheben. Siehe z.B. Huawei. Allerdings was bis jetzt unter dem Sammelbegriff PKW aus dem Reich der Mitte den Weg nach Europa gefunden hat war nicht gerade prädestiniert, um Vertrauen in diese Produkte nach westlichem Sicherheitsdenken zu erwerben. Mal schauen, vllt. überraschen uns die Chinesen mit diesem Kauf ja positiv. Wobei bei Volvo ist es ja auch nicht schwer. Die ja vorhandene Qualität muss ja bloß weiter gebaut werden.


24.01.2010 10:37    |    Multimeter11584

Jetzt ist ja bekannt geworden, dass der angeblich so "potente" Käufer GEELY nicht über genügend Knete verfügt, um VOLVO zu übernehmen. Da muß die chinesische Volksrepublik aushelfen. Ob sie das tut, steht noch nicht fest. Auch FORD sucht mittlerweile noch andere Käufer. Woher soll dann bei GEELY noch Geld für Neu- und Weiterentwicklungen bei VOLVO kommen. Für die lächerliche Übernahmesumme wollen die Chinesen nur den Namen und das Know How. Die Umsätze, Mitarbeiter und Firmenstandorte in Europa interessieren dort nicht. Wenn die Chinesen unter dem Namen VOLVO in Osteuropa Millionen Billigautos verkaufen können, hat sich der Einsatz schon gelohnt. Dann geht VOLVO in Europa dort hin, wo SAAB schon ist. Schade.


Deine Antwort auf "Ford verkauft Volvo an die Chinesen - was wird aus Volvo?"

OT-Blog??

Das ist der Blog für alle - auch für OT von allen Opel- Fahrern. Da OT-Fred im Vectra B Forum nicht erwünscht war/ist, habe ich mich - mit eurer Unterstützung entschlossen, mein Blog zum (in)offiziellen OT-Blog des Vectra B Forums und seit neustem vom Astra-H-Forum zu erwähnen. Danke für die Unterstützung und frohes offtopen!

Brennmeister

  • Bumer645
  • steel234

Auf ein Gläschen vorbeigeschaut

  • anonym
  • Bumer645
  • A6 Andreas
  • ManolloMacaroni
  • Omegadreher
  • schangyon
  • DJS4000
  • robymax2
  • f-air-d
  • copyWM

die Serienkarren :)

Ethanolflatrate-Bezieher, trag dich ein ;) (50)

Cocker´s Serverliste für UrT

NINJA FFA Shooting Gallery (FFA)

Zoltar's Haven ...... (FFA)

|VOXEL.NET| NYC FFA (FFA)

evolution's eagle 24/7 (TDM)

{Wurst test serwer (TDM)

Toxic Bunny - Riyadh only (TDM)

ClubBFG

|ALPHA| Clan

Urban Terror for Terrorists (TDM)

[Snipers Only] @ [NIW]

Gewinner von OT Post Awards

1000 - Bumer645

 

2000 - Andi207

 

3000 - hades86

 

4000 - Koljan777

 

5000 - blue vectra th

 

6000 - steel234

 

7000 - Andi207

 

8000- blue vectra th

 

9000 - Pete90

 

10000 - blue vectra th

 

11000 - Andi207

 

12000 - blue vectra th

 

13000 - weini69

 

14000 - weini69

 

15000 - CoCkEr

Blog Artikel Teaser