• Online: 1.477

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

15.11.2009 16:23    |    Multimeter28119    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Mercedes, Opel

Der Klassiker hier im Forum: Wer baut das "bessere" Auto ;)

 

Kurz ein paar Hintergrundinfos: Es geht um die steuerliche Behandlung der privaten Nutzung von Firmenfahrzeugen, Stichwort: geldwerter Vorteil. Grundsätzlich gilt bei einem Firmenwagen von Selbstständigen der "Anscheinsbeweis für private Mitnutzung". Das FA unterstellt pauschal die private Nutzung, der Fahrer muss dies widerlegen.

 

Ein Anwalt, der für seine Kanzlei einen Mercedes S 320 gekauft hat, versuchte dies. Er fahre privat einen Opel Omega und damit ein gleichwertiges Fahrzeug. Daher sei die Nutzung des Mercedes zu privaten Zwecken nicht erforderlich.

 

Das Niedersächsische Finanzgericht wies diese Argumentation zurück. Der Omega sei dem Mercedes "in Status und Gebrauchswert nicht gleichwertig". Punkt - richterlich festgestellt. Klappe zu, Affe tot und gute Nacht Deutschland.

 

BTW: Der BFH hat das Urteil inzwischen wieder aufgehoben.

 

MfG

roughneck


15.11.2009 16:29    |    emil2267

naja,den omega gabs zwar auch mit reichlichen austattungsdetails & sogar mit fetten chevy small block :cool:

 

 

allerdings sind die jüngsten schon minimum 5oder 6 jahre alt,wie soll sowas gleichwertig zu nem aktuellen auto sein,da is ja selbst wirtschaftlich gesehen nen C200 "besser" als der tollste omega :confused:


15.11.2009 17:08    |    Der A3 2 TDi

Das Problem bekommt man spätetestens dann, wenn man sich mal nach einem anderen Job umschaut.

Da wird dann gern der Basis Dreier BMW als Dienstwagen zur privaten Nutzung angeboten und man stößt auf Unverständnis bei der Ablehnung.

Selbst wenn man den Wagen wirklich ausschließlich für Firmenzwecke nutzt und privat den A5 weiterfährt, bekommt man ein echtes "Beweisproblem".

Der Fiskus ist eigentlich immer der Meinung, die 1,5 Prozent Regel anwenden zu können.

Wie macht man also einem Steuerbeamten klar, das man keinen Basis-Dreier mit einem voll ausgestatteten A5 tauscht??

 

Gruß vom Jens


15.11.2009 17:09    |    Patriots

Die beiden sind wirklich nicht gleichwertig.

Wenn das eine nagelneue S-Klasse war, kann man das nie und nimmer gleich stellen.


15.11.2009 17:52    |    UHU1979

Die Frage sollte ja auch nicht sein, ob die Fzg. gleichwertig sind, wenn es um die private Nutzung geht. Ich würde z.B. die S-Klasse nicht in jedem Fall des Alltags bevorzugen. Und was, wenn der Mann Klempner wäre? Sollte er dann nach Finanzamt 'nen Caddy auch privat nutzen?


16.11.2009 11:02    |    XC70D5

Bei dem Caddy kommt es darauf an, ob es sich um einen Kastenwagen oder Kombi handelt und ob es sich um ein für den Beruf ausgestattetes Fahrzeug handelt, das möglichst auch noch reichlich mit Werbung beklebt ist. Ist das nicht der Fall, dann wird auch die Privatnutzung angenommen.

 

 

Gruß

 

Martin


16.11.2009 18:07    |    UHU1979

Zitat:

Ist das nicht der Fall, dann wird auch die Privatnutzung angenommen.

Totaler Unfug und Diskriminierung von Anwälten: Wie sollen die sich die S-Klasse mit Werbung zupflastern und für den Beruf spezifisch ausstatten?


16.11.2009 19:50    |    Multimeter28119

Tja, dass FA darf das. Grundsätzlich wird ja jedem Selbstständigen erst mal unterstellt, dass er den Firmenwagen auch privat nutzt. Der kann dann zusehen, wie er diese Vermutung widerlegt.

 

Das aber ein Richter unterstellt, das jemand einen Mercedes-Firmenwagen auch privat nutzt, nur weil dieser ein angeblich höheres Image und einen höheren Status genießt als ein Omega, ist meiner Meinung nach schon ein dickes Ding. Soll ja auch Menschen geben, für die das Auto einfach nur ein Fortbewegungsmittel ist und die privat ein angeblich besseres Image pfeifen. Und der teure Firmenwagen wird nur zu Repräsentationszwecken für Kunden/Mandanten angeschafft.

 

Im Übrigen hat der BFH bei der Aufhebung des Urteils zu Recht kritisiert das für die Beurteilung nicht nur (subjektive Kriterien) wie Status und Image eine Rolle spielen dürfen. Es müssen vielmehr Alter, Laufleistung und Ausstattung herangezogen werden um zu entscheiden ob privat ein gleichwertiges Fahrzeug vorhanden ist.

 

MfG

roughneck


Deine Antwort auf "Benz und Opel"

Blogautor(en)

  • Der A3 2 TDi
  • JanA6Avant
  • Meteor542
  • Patriots
  • princepolo
  • s4cabrioman

Informationen

ZUM NFL-BLOG : Hier lang bitte !!

Besucher

  • anonym
  • WeltenbummlerDJ
  • Christian_13
  • JohnDoe61
  • Patriots
  • henkomat
  • bit27
  • keingerede
  • R997
  • LX21

Die Elite (52)

Bilder

Es ist soweit...

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 31.03.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare

Informationen

Weitere Blogfavoriten:

 

Bitte Klicken

Blog Ticker