• Online: 4.079

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

15.10.2012 18:54    |    roughneck78    |    Kommentare (44)

FBaumgartner-1
FBaumgartner 1

... hoch und wieder zurück ... (+/- 3m) :D

 

Mit seinem Stratosphären-Sprung vom Rand des Weltalls ist der Österreicher Felix Baumgartner gestern in die Geschichtsbücher gesprungen, hat Millionen von Menschen begeistert und gleichzeitig eine Reihe von atemberaubenden Rekorden aufgestellt: Höchste bemannte Ballonfahrt (39.045m), höchster Fallschirmsprung (39.045m), längster freier Fall (36.529m) und größte erreichte Geschwindigkeit im freien Fall (1.342,8 km/h). Außerdem hat er als erster Mensch, ohne externe Antriebsquellen, die Schallmauer durchbrochen.

 

Ich persönlich finde es fantastisch, dass es heute noch Menschen wie Baumgartner gibt, die mit Können, Selbstvertrauen und Beharrlichkeit die bisherigen physischen, psychischen und technischen Grenzen immer wieder ausloten und hinausschieben. Und das es auch heute noch Menschen gibt, die mit dem gleichen Antrieb diese Projekte unterstützen und helfen, sie zu verwirklichen.

 

Natürlich ist es inzwischen leider normal, dass ein solches Projekt die Zahlenverdreher, Moralapostel und ewigen Besserwisser auf den Plan ruft. Die jeden investierten Euro sofort in Reissäcke für die 3. Welt oder Kindergärten umrechnen; oder gleich den ganzen Sinn in Frage stellen, ohne jemals selbst über die Sinnhaftigkeit ihres Tuns nachgedacht zu haben.

 

Und selbst wenn aus dem fantastischen Sprung in Zukunft keinerlei technischer, medizinischer oder sonstiger Nutzen resultieren sollte, so hat er doch eins geschafft: Millionen von Menschen haben am Sonntag vor dem Fernseher gesessen - in Europa, Amerika, Asien - haben mitgefiebert und -gezittert, gehofft das alles klappt – und waren beeindruckt und begeistert als Felix Baumgartner wieder sicheren Boden unter den Füßen hatte. Und er hat gezeigt, zu welchen herausragenden Leistungen Menschen fähig sind. Wer kann so was schon von sich behaupten.

 

Auch mich begeistern solche Projekte. Und ich finde es toll, dass es in einer von Erbsenzählern bestimmten Welt Menschen gibt, die so etwas umsetzen. Ansonsten hätten wir heute vermutlich immer noch Angst vom Rand der Scheibe zu fallen.

 

MfG

roughneck


15.10.2012 19:04    |    lukasn

Ein fantastisches Projekt! Herzlichen Glückwunsch an Felix Baumgartner und sein Team. Der Eintrag in die Geschichtsbücher ist geschrieben.


15.10.2012 19:06    |    Chrysler88

Also ich muss mich wieder auf die Nörgler Seite stellen, aber dieser Sprung geht mir langsam auf die nerven. Rund um die Uhr, auf jeder Seite, in jeder Zeitung, auf jedem Sender wird darüber berichtet und geredet und mir ist das ehrlich gesagt wurscht, was haben wir davon? Hab mir das auch gar nicht angeschaut.


15.10.2012 19:14    |    lukasn

Ich selbst bin verwundert, dass erst jetzt jemand einen Blog darüber schreibt! Danke an roughneck an dieser Stelle!

 

Wissenschaftlich hatte dieser Sprung ganz sicher einen großen Nutzen. Jede große Tat in Wissenschaft und Technik ist ein Erfolg und mit Geld nicht aufzuwiegen.


15.10.2012 19:24    |    CaptainSlow

Zitat:

Also ich muss mich wieder auf die Nörgler Seite stellen, aber dieser Sprung geht mir langsam auf die nerven. Rund um die Uhr, auf jeder Seite, in jeder Zeitung, auf jedem Sender wird darüber berichtet und geredet und mir ist das ehrlich gesagt wurscht, was haben wir davon? Hab mir das auch gar nicht angeschaut.

Sehe ich ähnlich. Erst hat es mich nicht interessiert, nun nervt es, weil man an jeder Ecke damit zugebombt wird.


15.10.2012 19:24    |    Goify

Mich wundert schwer, dass er die Schallmauer ohne Schaden durchbrechen konnte. Früher war das noch der Tod eines jeden Flugzeugs. Heute kann man in nem Raumanzug aus Gore-Tex mal eben 1.300 km in der Stunde zurücklegen. Erstaunliche Entwicklung.

 

Ansonsten geht mir die Berichterstattung in allen Medien auch gehörig auf den Wacker. Soo toll ist seine Leistung nun auch wieder nicht. Er ist ja nicht der erste Mensch, der mal eben die Abkürzung nimmt.


15.10.2012 19:37    |    GyversDicker

Ich find´s geil! Und aus den Medien wird es schnell wieder verschwunden sein.

 

Aber bei all dem Sch..ß, der sonst passiert, ist das doch mal eine extrem sinnbefreite Aktion.

 

Ich suche nicht in allem einen Sinn, ich bewundere oder vergöttere den "verrücktn´Hund" auch nicht. Ich freue mich aber für ihn, dass er sich gut dabei fühlt.

 

Deshalb: "Mutig sann mir net – aber fesch" - hier wohl das Gegenteil bewiesen:D


15.10.2012 19:41    |    PokerJonny

Schöne Werbung für RedBull, so billig bekommt man solch viele Zuschauer nicht für gute 50 mille.

Hätte RedBull die 50mille gespendet wäre das viel langweiliger und hätte sich kaum gerechnet.


15.10.2012 19:46    |    GyversDicker

Ja und? Mal überlegt, womit Coca-Cola alles so wirbt?

Keine WM, EM, Olympiade ohne die.

RedBull sponsert so ziemlich alles, was schnell, freaky, oder schnell und freaky ist.

 

Ich habe das Zeug nie getrunken und werde es auch nach dem Sprung nicht tun.

 

Aber dass Procter mit Pampers das Ding nicht sponsert, war wohl klar, wobei F.B. bestimmt die Hose voll hatte:cool:


15.10.2012 19:49    |    louk

Also ich kann beide Seiten, die Begeisterten und die Nörgler verstehen. Fand es spannend am Sonntag den Sprung mitzuverfolgen. Ansonsten habe ich mich soweit sich das überhaupt vermeiden ließ, aus der penetranten, nervigen Berichterstattung raus gehalten.

 

Der Sprung hat aus technischer oder medizinischer Sicht keinen sonderlichen Wert, kann aber vielleicht Menschen zu Höchstleistungen anspornen, die auch mal etwas besonderes leisten wollen.

 

Immerhin mal was anderes als die Formel 1 Knallköppe im Kreis fahren zu sehen.


15.10.2012 19:59    |    PokerJonny

Zitat:

Immerhin mal was anderes als die Formel 1 Knallköppe im Kreis fahren zu sehen.

 

Da muss ich dir aber zustimmen :)


15.10.2012 19:59    |    Edroxx

Also ich glaube mit 50mille wirst net hinkommen. Von 50 Millionen war wohl die Rede ;).

 

Ich gebe zu ich habe das ganze irgendwie total verschlafen. Aber inzwischen nimmt die Berichterstattung echt überhand wobei ich auch glaube das sich das relativ schnell wieder überleben wird.


15.10.2012 20:00    |    PKWler

Hallo an alle hier !

 

Die Antworten einiger Blogger hier sind wieder mal sowas von typisch !!!!

Baumgartners Aktion ist unnnötig, kostet sinnlos Geld, ist langweilig, bi ba bo, ...............

 

Aber wenn z.B. zwei FUSSBALLMANSCHAFTEN 90 min. wie die Esel hinter einem Ball herlaufen dann ist die Welt in Ordnung ! :confused:

 

Ja, ja ! Hat sich halt leider noch nicht überall rumgesprochen das nicht alle das Gleiche sehen und hören wollen !!

Man kann es halt nicht allen recht machen .

 

Schöne Grüße an alle ! :D


15.10.2012 20:08    |    Goify

Redbull, da wird mir einiges klar. Heute früh im politisch korrekten Radio redeten sie von einem österreichischen Brause-Hersteller. Da dachte ich erst an Ahoi-Brause, aber die kommt von den Fischköppen und so ließ man mich ratlos zurück. :(


15.10.2012 20:10    |    Edroxx

RedBull und Brause ?! Hab ich was verpasst .. weil die jetzt Cola verkaufen oder was ? :D


15.10.2012 20:25    |    Ingo.M

Nutzen hatte der Sprung wohl keinen, außer Werbung und den Eintrag ins Guinness Buch (Ich werde deswegen aber auch keine flüssige übersüßte Gummibärenbrause trinken), fand es aber trotzdem interissant, im Fernsehen läuft sonst deutlich Schlimmeres (Talk Sendungen usw.). Und ist halt eben aktuell, in ein Paar Tagen spricht da keiner mehr drüber.


15.10.2012 20:47    |    Jens Zerl

Das Geld-Argument ist übrigens ein sehr schlechtes. Wenn jemand 50 Mio ausgibt, dann bedeutet das ja, dass andere diese 50 Mio bekommen. In dem Fall waren das Leute und Firmen, die dafür gearbeitet haben, damit ihre Familien ernähren und wiederum Steurn von dem Geld bezahlen. Das ist für die Allgemeinheit um ein vielfaches besser als wenn der Sponsor sein Geld behält und es als Gewinn des Eigentümers nicht ausgegeben wird.


15.10.2012 20:51    |    Goify

Edroxx, RedBull wird als Brause-Vermarkter bezeichnet. Denn weder stellt er was her, noch macht er was anderes als Marketing.


15.10.2012 20:54    |    Edroxx

Ich muss, wenn es um Brause geht, immer an Ahoi (wurde ja schon genannt) oder eben an Limonade denken. Mit beidem hat RedBull relativ wenig zu tun, wahrscheinlich bin ich auch einfach nur zu alt :D ... deswegen meine Verwirrung ;).


15.10.2012 21:01    |    Goify

Brause

 

BTT: Kann man seinen Fallschirmspringeranzug ausleihen, zum Beispiel zum Baden? Wäre bestimmt lustig in so nem Monsteranzug, in dem man nichts spürt, ins Wasser zu springen.


15.10.2012 21:03    |    Edroxx

Da haben wir ja die Erklärung

 

Zitat:

Der Begriff Brause wird in manchen Regionen, vor allem in Ostdeutschland, als Synonym für den Begriff Limonade verwendet.

Zitat:

Eine Limonade, umgangssprachlich auch kurz Limo, ist ein alkoholfreies, mehr oder weniger stark gesüßtes und meist mit Kohlensäure versetztes Erfrischungsgetränk mit Fruchtauszügen auf Basis von Wasser. Im ursprünglichen Wortsinn ist Limonade ein Getränk aus mit Wasser verdünntem Zitronensaft.

Wobei die Fassbrause hier auch sehr verbreitet ist und damit hat RedBull def. gar nichts zu tun.


15.10.2012 21:05    |    sukkubus

Zitat:

Mich wundert schwer, dass er die Schallmauer ohne Schaden durchbrechen konnte. Früher war das noch der Tod eines jeden Flugzeugs. Heute kann man in nem Raumanzug aus Gore-Tex mal eben 1.300 km in der Stunde zurücklegen. Erstaunliche Entwicklung.

überleg mal die luftdichte in 39km höhe. übertrieben gesagt, alle paar cm ein atom....:D

also quasi durchs nichts geflogen;)


15.10.2012 21:07    |    Goify

Das kann natürlich sein. Ich dachte, ihn würde es ordentlich durchprügeln, wenn schon Fallschirmspringer bei Gewittern blaue Flecken bekommen und das nur durch Wind.


15.10.2012 21:40    |    där kapitän

Ich finds gut.

Gehen und etwas tun, was niemand zuvor gemacht hat. Mit Mut, Vertrauen und Ehrgeiz.

Ich ziehe meinen Hut vor dieser Leistung.

 

Wahnsinn :)

 

cheerio


15.10.2012 22:14    |    DerZombie

Wie schön immer wieder auf den 50 Millionen rumgeritten wird (ned nur hier)...........einfach lächerlich und kleinkariert

Das ist das Geld von Red Bull und die können wohl damit machen was sie wollen oder spendet ihr im Jahr 1000,- für irgendwas bzw. lasst euch vorschreiben für was ihr euer Geld aus gebt??

 

Aber um den Nörglern mal den Wind aus den Segeln zu nehmen

 

Zitat:

Quelle: Wiki

 

Anfang Februar 2012 wurde bekannt, dass Mateschitz 70 Millionen Euro spendete. Es war die bis dato drittgrößte Privatspende in der Geschichte Europas. Das Geld soll verwendet werden, um ein Forschungsprojekt der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität zum Thema Querschnittlähmung inklusive eines neuen Gebäudes am Bildungscampus „Competence Park“ in Salzburg mitzufinanzieren.[6]

Ach ja, der Sprung an sich war interessant mit zu verfolgen aber die große Leistung sehe ich nicht darin. Trotzdem Respekt vor dem Mut. Da fand ich die Leistung des ehemaligen Rekordhalter Kittingers um einiges höher. Das war damals noch absolutes Neuland, keine Sicherung vorhanden, keine Erfahrungen und der Kamikaze hat´s trotzdem gemacht ;)


15.10.2012 22:26    |    Drahkke

Ich bin auch der Meinung, daß die 50 Mio. € in diesem Projekt sehr gut investiert waren.

 

Grenzen sind dazu da, um überschritten zu werden.


15.10.2012 22:29    |    Goify

Zitat:

Grenzen sind dazu da, um überschritten zu werden.

Für so einen Spruch fällt mir nur Folgendes ein: Klick :rolleyes:


15.10.2012 22:32    |    Hoppels18t

Echter Wahnsinn was er sich getraut hat.


15.10.2012 23:16    |    vwe

was mich am meisten enttäuscht hat ist, dass der Typ das wirklich besondere wohl gar nicht bemerkt hat.

Wie viele Menschen haben die Chance aus knapp 40 km Höhe auf die Erde hinabzusehen und unsere Blaue Kugel mit ihrer Atmosphäre zu betrachten.

Dafür würde ich danach glatt springen ;)


15.10.2012 23:26    |    LingLing88

Sinnlos, mir fehlen da die Worte.


15.10.2012 23:26    |    Erwachsener

"Alle Medien voll davon"? Habe ich nix von gemerkt.

 

Und was die Fa. Red Bull mit ihrem überzähligen Geld macht, ist mir Banane. Andere hängen dafür 100.000 häßliche Werbeplakate in die Landschaft, insofern ist so ein Stunt schon fast eine Kulturtat.


15.10.2012 23:27    |    Drahkke

Allein schon bei der Betrachtung des Return on Invest kann die Aktion nicht sinnlos gewesen sein.


16.10.2012 01:22    |    VentusGL

Fand die Idee etwas sinnfrei, aber ich muss sagen der Sprung hat mich sehr beeindruckt.

Das kleine Männchen hüpft da runter und landet lebensfroh auf der Erde. War echt klasse anzuschauen, ein Glück, dass alles glatt gelaufen ist.

Er gehört zu den Leuten, die ihre träume leben, was sicher nicht jeder von uns behaupten kann.


16.10.2012 08:24    |    EaZy1

Das Geld hätte man besser investieren können.


16.10.2012 08:53    |    XC70D5

Guter Blogartikel!

 

Der Werbewert dieser Aktion wird auf 120 Mio. Euro geschätzt, also für Red Bull ein echter Gewinn, egal ob es einige gibt, die das Zeug nicht trinken*

 

Darin ist wahrscheinlich nicht mal der "Anschub" eingerechnet, den der Red-Bull-eigene Fernsehsender servus.tv durch diese Aktion erfahren hat.

 

Respekt, Herr Mateschitz, mal wieder alles richtig gemacht!

 

 

 

 

 

*2011 wurden weltweit 4,631 Milliarden Dosen Red Bull verkauft.

Der Unternehmensumsatz: 4,253 Mrd. Euro. (Da sind die 50 Mio. echt mal Peanuts ;-)


16.10.2012 09:06    |    Klez

Zitat:

Also ich muss mich wieder auf die Nörgler Seite stellen, aber dieser Sprung geht mir langsam auf die nerven. Rund um die Uhr, auf jeder Seite, in jeder Zeitung, auf jedem Sender wird darüber berichtet und geredet und mir ist das ehrlich gesagt wurscht, was haben wir davon? Hab mir das auch gar nicht angeschaut.

Wenns Dich nervt, dann ließ es nicht!!

 

Baumgartner hat nun 3 Weltrekorde und ist in die Geschichte eingegangen...

Bevor wir weiterreden: Wieviel Weltrekorde hältst Du?

 

Mir persönlich gehen auch die ganzen "Geld Nörgler" bei Facebook auf die Nüsse. Deutschland verbrät mehrere Milliarden an Griechenland, die deutsche Bank hat während der Wirtschaftskrise an einem Tag 2,5 Milliarden € verbraten,... Der Werbeetat für iPad und iPhone betrug in der Vergangenheit 1,1 Milliarden $!!... aber darüber beschwert sich niemand. Soviel Dummheit ist erbärmlich.


16.10.2012 10:19    |    Fimpen

Wie hieß es schon bei „Cheech and Chong“: Viel Rauch um nichts!

 

Der Sprung bringt die Menschheit nicht einen Millimeter weiter.

 

Mutiger Sprung, keine Frage. Herr Baumgartner hätte auch einen 5-Minuten-Furz lassen können. Das wäre dann wahrscheinlich auch Weltrekord, oder?

 

Das Ergebnis ist das Gleiche.


16.10.2012 10:24    |    GoLf 3 Bastler

@Klez,

daran merkst du das du in Deutschland lebst... die Berufsnörgler und Bedenkenträger krichen in letzter Zeit aus jeder Ecke...

 

Lass sie labern...


16.10.2012 10:49    |    Bihumi

Darf man sich über Weltrekordler nur unterhalten, wenn man selbst ebenso viele Titel trägt :rolleyes:

 

Und sich dann über die Dummheit beschweren? Wenn der Schuss nichtmal nach hinten losgeht...:rolleyes:

 

Über Geld will ich garnicht gross reden. Das müssen die Manager und Werbestrategen der Flügelbrause wissen. Was mir nur auf den Senkel geht, ist dieser Heldenpathos. Was hat der denn geleistet? Für was genau muss man den Felix bewundern? Mut? Muss ich es bewundern, wenn jemand aus dem 100sten Stockwerk eines brennenden Twintowers springt, ohne jegliche Absicherung? Muss ich jemanden bewundern, der sich freiwillig in den Tod stürzt und evtl. durch Zufall noch überlebt? Ist das ein Held? Nein, sowas finden wir blöd oder im besten Fall hat er in unseren Augebn Glück gehabt.

 

Ich habe den Eindruck, dass hier nur ein Held herbeigeredet wird- ein mediales Ereignis, ohne einen Titelhelden wird nicht wahrgenommen. Die Werbestrategie von RB geht sicherlich auf, wie man sehr gut hier (und in anderen Medien) beobachten kann.

Ich gönne dem Felix wirklich jeden einzelnen WR, den er aufgestellt hat. Inhaltlich ist es mir völlig Wumpe, ober er den Rekord im Kirschkern- Weitspucken gewinn, oder bei dem gezeigten Versuch. Es ist uninteressant und unnütz. JM2C


16.10.2012 10:57    |    r-o-b-e-r-t

Der Sprung war auf der einen Seite spannend, auf der anderen Seite langweilig. Denn sonderlich viel hat man ja nicht gesehen.

 

Ich meine, ich hätte das auch gekonnt. Unten angekommen wäre ich definitiv auch!!! :D:D:D


Deine Antwort auf "39.045m ..."

Blogautor(en)

  • Der A3 2 TDi
  • JanA6Avant
  • Meteor542
  • Patriots
  • princepolo
  • roughneck78
  • s4cabrioman

Informationen

ZUM NFL-BLOG : Hier lang bitte !!

Besucher

  • anonym
  • LX21
  • LilPu77
  • komabase
  • robbi635
  • mikki-
  • Krukiman88
  • louis9562
  • $il3nceR
  • luiggi

Die Elite (90)

Bilder

Es ist soweit...

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 31.03.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare

Informationen

Weitere Blogfavoriten:

 

Bitte Klicken

Blog Ticker