• Online: 3.561

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

07.11.2014 20:00    |    MrMinuteMan    |    Kommentare (241.967)

bild1bild1

Der Anfang eines Autolebens ist groß, bunt und knallig. Werbeanzeigen, schöne Frauen mit wenig Stoff oder einfach die klassische Familie mit Mutter, Vater, Kind, die ihr neues Auto in Empfang nehmen. Das sowohl die Familie als auch der familiäre Autokauf immer seltener werden. Okay, ein anderes Thema für einen anderen Tag.

 

Dort wo man einen 45PS Corsa B mit abgeplatztem Lack und verblichenem Verkaufsschild findet. Eingequetscht zwischen ein paar Abfalltonnen und leeren Ölfässern, als wäre er nie ein Neuwagen gewesen auf den sich jemand freute. Dort wo die Sprinter mit den weggefressenen Radläufen hausen. Da wo Papas gewienerter Stolz landet, sobald er die 150 oder 200.000 KM gefressen hat.

 

Und natürlich zum Ende aller Dinge. Dem Schrottplatz. Ob groß oder klein, wie der Mensch auf dem Friedhof, so landet auch dort irgendwann ein mal jedes Auto. Diese Plätze gilt es zu erkunden und ausdrücklich sind dabei Fahrzeuge von besonderem Interesse, die man sonst nie anschaut und bedenkt.

 

Mazda 626, Opel Tigra, Ford Sierra und Focus mit ausgeblichenem Scheinwerfer. Toyota Tercel so man ihn den noch findet und Toyota Corolla. Alte Helden aus längst vergangenen Zeiten. Mercedes, BMW, wenn es unbedingt muss, aber die findet ihr auch wo anders. Seit ihr auf der Suche nach solchen Autos, nach schönem Blech und Neuwagenzustand. Bitte zieht weiter, für euch gibt es hier nichts zu sehen.

 

Wer sich aber traut in die hintersten Ecken der zugewuchertsten Gebrauchtwagenhöfe zu steigen, nur um einen der letzten Kadett E Caravan zu finden. Wer einem KA Lufthansa-Edition beherzt in den Schweller greift um den Rost zu spüren, wer einem ölsiffenden R19 die letzte Ölung gibt oder wer den Unterschied zwischen einem 92er und einem 95er Fiesta kennt. Der ist hier richtig.

 

Also. Wer bereit ist in die Welt der automobilen Schatten zu erkunden. Wer auf Autofriedhöfen bis ins letzte Schlachtobjekt kriecht, wer keine Scheu vor Ölschlamm, brackigem Kühlwasser, hängendem Himmel und blinden Scheinwerfern hat. Der soll hier ein Forum und Gleichgesinnte finden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 50 von 61 fanden den Artikel lesenswert.

  • 1
  • nächste
  • von 6.050
  • 6050

30.11.2020 18:03    |    ToledoDriver82

Der Lada wird nicht auffallen nach dem Motto "schau mal,ein Lada" sondern eher "was war das denn" :D


30.11.2020 18:06    |    VolkerIZ

Glaube ich gar nicht mal. Daran geht man vorbei, ohne überhaupt drüber nachzudenken, was das sein könnte. Irgendein Auto mit unauffälliger Form und unauffälliger Farbe. Wie gesagt, die Russen merken es vielleicht. Denen müsste ja aufgefallen sein, dass Lada hier selten ist, aber wie selten der hier wirklich ist, wissen die doch auch nicht.

 

Man könnte ja mal einen Versuch machen. Bring mal Deine GDs mit und ein paar nette Sangesbrüder mit Moskwitsch Aleko und Yugo Florida, die alle und den Lada stellen wir dann auf irgendeinen Parkplatz und dazwischen irgendwas, was in Massen erhalten ist, aber von der Form her anders aussieht als das, was sonst heutzutage rumfährt, könnte ein T1 sein oder ein 911er oder sowas. Und dann verstecken wir uns und beobachten die Leute. Welches Auto wird wohl als einziges überhaupt zur Kenntnis genommen, vielleicht sogar fotografiert? :D


30.11.2020 18:24    |    PIPD black

Kommt drauf an, welchen Parkplatz du auswählst.

Auf dem einen oder anderen ist eins der Autos, dass ne 1 in der Bezeichnung trägt, schneller weg als du 1 sagen kannst.:D

Da kannst du nur sagen: Ätschibätschi.....unsere Karren sind noch da. Kommt gut heim.:)


30.11.2020 18:26    |    VolkerIZ

"Das waren die Russen, die Russen waren das, kuck mal da, alles Russen! Die fressen auch so komische Kekse und der eine hat schwarze Scheiben und einen albernen Spoiler hintendrauf!"

 

"Halt die Klappe und lass uns unauffällig verschwinden und kuck Dir nächstes Mal vorher an, wo Du parkst"


30.11.2020 18:41    |    Badland

Vattern hat letzte Woche sein Käfer Cabrio verkauft, ist +- Null rausgegangen. Beim finalen Check hat Kollege nen Frontunfallschaden festgestellt, immerhin hatter keinen Verlust gemacht.


30.11.2020 18:41    |    ToledoDriver82

Ich bringe alle 4 GD mit,dann weiß ich schon mal wer viele und wer wenige Fotos bekommt :D


30.11.2020 18:58    |    bronx.1965

Wird nicht langweilig hier. Bei Junior in der Berufsschule haben sie einen positiven C-Fall. Nun war er erstmal im Testzentrum, das Ergebnis soll morgen per mail kommen. Bis dahin - Iso, Gott sei Dank hat er seine separate Bude im OG.

Nun warten wirs mal ab!


30.11.2020 19:00    |    VolkerIZ

Hoffen wir das beste. Wir hatten auch schon eine ganze Menge Verdachtsfälle, die allermeisten davon sind aber negativ getestet und waren ganz schnell wieder da. Ohne es zu verharmlosen, aber wir dürfen eins nicht vergessen: Der größte Teil der Bevölkerung hat kein Corona und so wahrscheinlich ist es gar nicht, dass man einem Infizierten über den Weg läuft und wenn man die Regeln einhält, muss man sich auch noch lange nicht anstecken.


30.11.2020 19:13    |    MrMinuteMan

Laut derzeitigem Stand der Wissenschaft braucht es für eine Ansteckung mindestens um die 15 Minuten engeren Kontakt respektive kurzen, sehr nahen körperlichen Kontakt (Umarmung, eventueller Austausch von Flüssigkeiten/Tröpfchen und was so über Umarmung hinausgeht :p) und selbst dann ist es nicht garantiert, dass man es bekommt. Einfach an einem Infizierten vorbei laufen reicht da einfach nicht.

 

Und so einen Infizierten zu finden, dürfte auch schwer werden. Momentan sind laut der Karte der Berliner Morgenpost ungefähr 311.200 Personen akut infiziert. Das macht bei 83 Millionen Einwohnern 0,37 % der Gesamtbevölkerung. 50 % der Toten gab es bisher in Heimen und Pflegeeinrichtungen, weitere 25 % sind in der häuslichen Pflege angefallen.

 

Passt natürlich jetzt nicht in das "wir werden alle sterben!!11"11!" Bild, aber egal. Sind halt so mal ein paar Zahlen :p


30.11.2020 19:14    |    Badland

Mit meinem kaputten Immunsystem brauche ich mich trotzdem nicht mit Corona anstecken.


30.11.2020 19:17    |    VolkerIZ

Ich möchte mich auch nicht anstecken, weil ich zu viele Leute kenne, an die ich es auf keinen Fall weitergeben darf und man merkt es ja (wenn überhaupt) selber erst, wenn man es schon verteilt hat. Aber das eigene Immunsystem durch unnötige Panik zusätzlich noch schwächen muss auch nicht sein.


30.11.2020 19:18    |    MrMinuteMan

Wer mal sehen will bzw eine Idee davon haben will, wie ein echter "Killervirus" auf unsre Zivilisation wirken würde, dem kann ich Contagion von 2011 empfehlen. Keine Effekthascherei oder Ballereien, sondern sehr nüchtern in jede Richtung. Gefällt mir aus fachlicher Sicht sehr gut.

 

@ Badland: Dich kann genau so gut jede Grippesaison oder jedes andere neue Virus packen. Das Risiko bestand und besteht immer, egal wie das Ding nun heißt oder welche Zahl dran klemmt. Das ist ungefähr so als wenn 12 Mann mit Waffen hinter mir her sind und ich dreh am Rad weil Nr. 10 irgendwie 14 CM größer ist als der Rest.

 

Das grundlegende Problem ist eigentlich, dass die allgemeine Bildung bezüglich Alter, Alterungsprozess, Tod und Sterben irgendwie verloren gegangen ist. Überall nur noch lachende Rentner die angeblich mit 87 noch morgens lächelnd 12 KM E-Bike fahren. Die nüchterne medizinische Realität in den letzten Lebensmonaten haben wir doch hier im Land gut verdrängt und zur Seite geschoben. Nur keine unschönen Bilder!

 

Ich meine. Jetzt ist Winter. Besagter Risikogruppe (heute Nacht gibt es Eisregen!) kann schon jedes Stückchen Blitzeis zum Verhängnis werden (Oberschenkelhalsfraktur mit nachfolgenden Komplikationen). Einige kippen auch einfach Tot beim Schnee schaufeln um, weil das Herz die wechselnden Belastungen (warme Stube, kalter Hof, körperliche Arbeit) nicht mehr aushält. Wär vielleicht ein Anfang, mal wieder ehrlich drüber zu reden, dass der Körper um die 80 und darüber relativ am Ende ist und anfällig für alles wird. Der eine früher, der andere später.


30.11.2020 19:24    |    ToledoDriver82

Mein Kollege hatte bis vor kurzem auch noch eine recht lockere Einstellung dazu...seit seine Cousine ins Krankenhaus eingeliefert wurde und ein Lungenflügel hinüber ist, sieht er es auch mit etwas anderen Augen...junge Frau zählte nicht zur Risikogruppe, ist Anfang 30 und war zu dem Zeitpunkt unauffällig.


30.11.2020 19:25    |    bronx.1965

Zitat:

Ich möchte mich auch nicht anstecken, weil ich zu viele Leute kenne, an die ich es auf keinen Fall weitergeben darf und man merkt es ja (wenn überhaupt) selber erst, wenn man es schon verteilt hat. Aber das eigene Immunsystem durch unnötige Panik zusätzlich noch schwächen muss auch nicht sein.

Ich mache mich da auch nicht verrückt. Sehe das ebenso. Vorsichtig bin ich natürlich trotzdem, schon Muttern wegen.

Was mir dagegen gewaltig stinkt: warum macht man keinen Fernuntericht und läßt die Schulen offen? Wochen vorher wird postuliert, die partyfeiernde Jugend ist der Überträger schlechthin, nun heißt es: von den Schulen geht wenig bis keine Gefahr aus. Unlogisch für mich. Aber, nun gut. . . :rolleyes::o


30.11.2020 19:27    |    bronx.1965

Zitat:

Mein Kollege hatte bis vor kurzem auch noch eine recht lockere Einstellung dazu...seit seine Cousine ins Krankenhaus eingeliefert wurde und ein Lungenflügel hinüber ist, sieht er es auch mit etwas anderen Augen...

@Toledo

Ja, dann wird es sehr real, gelle? Geht den Leuten (dann) immer so. :(


30.11.2020 19:28    |    ToledoDriver82

Er gibt es selber zu...ob es immer erst so einen Grund braucht, ich weiß nicht.

 

Zitat:

Ich mache mich da auch nicht verrückt. Sehe das ebenso. Vorsichtig bin ich natürlich trotzdem....

So ist es, ich versuche auch nicht hinter jeder Maßnahme/Entscheidung das negative oder die böse Absicht zu suchen, dafür hab ich weder die Kompetenz noch die Zeit. Die Situation ist halt wie sie ist und damit arrangiere ich mich so gut es geht, auch wenn mich das ausfallen vom Urlaub natürlich ankotzt.


30.11.2020 19:29    |    MrMinuteMan

"Unlogisch für mich. Aber, nun gut"

 

Das ist mein Hauptproblem bei der ganzen Sache. Ich hab immer einen geistigen Kuhstall mit 40 Türen vor Augen. 20 schlagen wir zu, egal ob da noch jemand in der Tür steht oder die Tür dabei zerbricht und 20 lassen wir offen. Und wenn dann einer anfragt ob das sinnvoll ist, bekommt er irgend eine Klischeekeule oder irgendwelche Horrorstorys über den Schädel.

 

"ist Anfang 30 und war zu dem Zeitpunkt unauffällig."

 

Ohne Krankenakte und medizinische Vorgeschichte sind so was die üblichen Angstgeschichten um die Leute hektisch zu machen. Man muss das Gesamtbild sehen. Vorerkrankungen, Lebensstil, Raucher, Zeitpunkt des Arztbesuchs, Art der Behandlung. Gerade durch falsche und verfrühte Beatmung wurde z.B. im Falle C oft mehr Schaden als Nutzen angerichtet. Einfach zu sagen "A gleich B und das ist jetzt Alternativlos" geht an der medizinischen Realität vorbei.

 

Rekord den ich im Hinterkopf hab war eine 106 Jährige aus Brandenburg, die geheilt ohne jegwede Schäden entlassen wurde. Vorher hielt den Rekord eine 95 Jährige. Das Thema ist unglaublich komplex und täglich wird es auf Spruchzettel aus dem Glückskeks runter gebrochen.


30.11.2020 19:35    |    bronx.1965

Wie dem auch sei, ich ziehe meinen Stiefel durch.

Letztens bei Edeka wollte mir auch so ein Heini erklären, das gebe es alles nicht und es wäre gesteuert, die Juden und Jeff Bezos seien Schuld. :o Selten so einen Stuß gehört! Hab dem nur gesagt, er solle seinen ALU-Hut gut festziehen. . .


30.11.2020 19:38    |    MrMinuteMan

"Selten so einen Stuß gehört!"

 

Jenes! Und das schlimmste ist, dass Kritik an den Maßnahmen immer gleich mit so was in eine Schublade gestopft wird. Das es zwischen fliegenden Untertassen und medizinischen Sachfragen noch eine ganze Menge Land gibt, wird irgendwie komplett negiert. 1 oder 0, Diskussionen gibt es eigentlich nicht mehr. Und das ist mit das Schlimmste, was man in so einer Lage haben kann.


30.11.2020 19:38    |    VolkerIZ

Wenn sich solche Leute jetzt schon in die Öffentlichkeit trauen und fremde LEute volllabern, dann muss man sich fragen, wo wir gelandet sind. Normal wird sowas doch nur von irgendwelchen Trollen anonym ins Netz gestellt, die sich dann hinterher mit einer Tüte Popcorn über die Reaktionen erheitern.


30.11.2020 19:40    |    ToledoDriver82

Die gute Frau ist 31, hat 3 Kinder, ist verheiratet und ihr ging es gut. Sie musste in Quarantäne weil eins der Kinder positiv war und sie danach auch, es gab aber keine Probleme /Auffälligkeiten/Symptome. Am letztens Tag der Quarantäne hatte sie Atemnot und ist zusammen gebrochen, es musste der Notarzt gerufen werden.

Natürlich kann man nun sagen, da war schon was und das hat ihr nun den Rest gegeben, dem ist auch mit Sicherheit so. Nur bringt ihr das nichts und ohne wäre es eventuell nicht passiert oder vielleicht viele Jahre später...wer weiß das schon.

Trotzdem hat es die ganze Familie zum umdenken bewegt, es kann halt Jeden jeden Tag treffen und genau darum ging es. Was nun richtig ist und was nicht, was zu wenig ist und was übertrieben, das weiß man meist erst hinterher und dann können viele schlau reden.


30.11.2020 19:45    |    MrMinuteMan

"es kann halt Jeden jeden Tag treffen"

 

Das ist aber eben der Punkt. Das ist eigentlich der Zentrale Punkt. Wie eben geschrieben, heut Nacht gibt es Eisregen. Die Umgebungstemperatur hier ist schon seit ungefähr 4 bis 5 Tagen bei maximal 5 Grad und morgen früh kann man mit Straßenglätte rechnen.

 

Ich muss aber trotzdem wieder die 38 KM zur Butze und Abends zurück. Und ich hab die vergangenen Jahre schon Autos gesehen, die sich genau auf der Strecke gedreht hatten und in die Leitplanke einschlugen. Was soll ich jetzt machen? Anrufen und Zuhause bleiben? Bis März, wenn es nicht mehr glatt ist?

 

Das Leben ist nun mal risikobehaftet und man muss sich bewusst sein, dass es einen so oder so jeder Zeit treffen kann. Und ob es nun Corona, Eisregen oder einfach nur einmal auf einem nassen Dach abgerutscht ist, dass Ergebnis bleibt gleich.


30.11.2020 19:46    |    bronx.1965

Zitat:

1 oder 0, Diskussionen gibt es eigentlich nicht mehr. Und das ist mit das Schlimmste, was man in so einer Lage haben kann.

Genau so sehe ich das auch. Und auf diesen Punkt bewegt sich diese Debatte zunehmend.

Sich darüber aufzuregen hat eh keinen Sinn. :o


30.11.2020 19:48    |    VolkerIZ

Man kann auch vom Blitz erschlagen werden, die Wahrscheinlichkeit ist sogar höher als ein Hauptgewinn im Lotto. Die wenigsten machen sich deshalb aber ernsthafte Sorgen, weil es dann doch eher selten vorkommt. Aber man muss sich auch nicht bei Gewitter auf einen Hügel stellen und dem Wetter den Mittelfinger zeigen.


30.11.2020 19:48    |    MrMinuteMan

"Und auf diesen Punkt bewegt sich diese Debatte zunehmend."

 

Man sieht doch, wie sich viele schon vorauseilend selbst zensieren. Selbst z.B. Gastronomie und Veranstaltungsbranche die wirklich mit dem Rücken zur Wand stehen (was mich persönlich extremst schmerzt), trauen sich nicht offen gegen die Maßnahmen zu protestieren. Man schleicht irgendwie um den heißen Brei herum, den die Angst in die Kiste mit "Bill Gates dreht uns mutierten Genmais ins Genom" gesteckt zu werden oder gar irgend einen Titel mit "Rechts" zu erwerben, ist viel zu groß.

 

"Aber man muss sich auch nicht bei Gewitter auf einen Hügel stellen und dem Wetter den Mittelfinger zeigen."

 

Es geht halt um den gesunden Mittelweg. Und ob es jetzt gesund (welch Ironie) ist, die Wirtschaft eines kompletten Landes zu gefährden und alles dem EINEN Risiko von tausenden zu opfern. Auf Arte gab es neulich eine Doku, die simultan über Entscheidungen in Brüssel und die reale Lage in Südeuropa berichtet hat. In Italien hatte man z.B. die Glasbläser von Murano, die wegen fehlender Touristen bereits völlig am Ende waren. Ein Familienvater hatte sich sogar aus Verzweiflung schon umgebracht. Was exakt haben wir hier nun gewonnen oder gerettet?


30.11.2020 19:50    |    ToledoDriver82

Du sorgt doch aber auch vor bei so einer Wetterlage oder ;) du wirst doch dann nicht auf abgefahrenen Sommerreifen unterwegs sein, wirst deine Fahrweise und Geschwindigkeit anpassen, oder? Und genauso verhält es sich mit einigen Maßnahmen, Vorschriften etc, damit man eben nicht völlig "nackt" dem entgegen tritt.

Ob deine Reifenwahl gut war, ob deine Fahrweise ok war, das merkst auch du erst, wenn es soweit ist ;)


30.11.2020 19:52    |    PIPD black

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 30. November 2020 um 19:40:40 Uhr:

Was nun richtig ist und was nicht, was zu wenig ist und was übertrieben, das weiß man meist erst hinterher und dann können viele schlau reden.

Genau das.

Schlimm ist nur, wenn aus Erfahrungen nicht gelernt und Versprechungen nicht gehalten werden. Ein gewisser Lernprozess hat stattgefunden, egal was man der Politik vorwerfen will. Die Versprechungen insbesondere die Digitalisierungen der Schulen, die nicht oder nur schleppend verläuft, ist eine Riesensauerei. Bei allen Fördermitteln etc. Aber da spielen auch die ewig gestrigen Lehrer eine große Rolle und natürlich querdenkende Lehrer.:mad:


30.11.2020 19:53    |    MrMinuteMan

Ich hab nichts gegen Maßnahmen, aber als jemand mit 6 Jahren medizinischer Ausbildung insgesamt kann ich nur sagen das das keine Schutzmaßnahmen sind, sondern ein mottenzerfressener Baumwollvorhang der vor Spannern schützen soll.

 

Was bringen den bitte weniger Leute im Supermarkt, wenn man dann die ganze Bagage dicht gedrängt bei 2 Grad und Schneeregen vor dem Laden stapelt? Da komm ich dann nicht mehr der Oma für 20 Sekunden kurz auf 30 CM näher, sondern steh 12 Minuten hinter ihr.


30.11.2020 19:57    |    PIPD black

Warum stellst du dich da an, möchte man fragen. Ist der Parkplatz voll, fahre ich weiter und komme später wieder. Oder steuere einen anderen an. Wir werden schon nicht verhungern. Zur Not gibts halt Brötchen von der Tanke. Ist zwar teurer aber entspannter.


30.11.2020 19:59    |    MrMinuteMan

Weil ich 8 Stunden im Büro sitz und irgendwann mal einkaufen muss? Und außer mir das niemand macht? Was ist das den bitte für eine Frage, soll ich mich hier jetzt mit Dosen für 4 Monate eindecken oder was?


30.11.2020 20:00    |    bronx.1965

Da hilft nur eins, entspannt bleiben und sein Ding machen. ;) Hab am Sonntag selbst gestaunt und meine Frau konnte es nicht fassen: auf dem Parkplatz des Hornbach-Baumarktes, den wir passieren wenn wir zu meiner Mom fahren (nat. Berlin, what else) war Flohmarkt! Wie in tiefsten "Friedenszeiten". Kein Witz!

Wenn ich Kneipier wäre, ich würde um mich schlagen. Mußt' den Laden schließen, hast keine Einnahmen aber so eine Scheixxe bleibt gestattet.

Gott sei Dank habe ich keine Kneipe! :D


30.11.2020 20:02    |    MrMinuteMan

"Gott sei Dank habe ich keine Kneipe!"

 

Bei dem was momentan im Keller steht könnt ich fast eine aufmachen :p


30.11.2020 20:02    |    VolkerIZ

Bei Hornbach in Kiel war es heute auch auffallend ruhig. Keiner vor mir an der Kasse und es waren nicht viele davon auf. Das passte so schön, ich wäre sowieso daran vorbeigefahren und habe dann gleich den kompletten Zeltaufbausatz mitgenommen (Ketten und Unkrautfließ).

Spanngurte habe ich vergessen, aber da kann ich auch meine alten nehmen und besorge mir hinterher wieder welche.


30.11.2020 20:03    |    MrMinuteMan

Ich meid momentan eigentlich eh alles. Der ganze Terz und HeckMeck geht mir auf den Geist. Es wird das gemacht, was unabwendbar notwendig ist, den Rest kann man verschieben und das meiste bekomm ich eh beim großen A. Oder sogar nur dort. Bevor ich jetzt wieder erst ein Telefonbuch studieren muss, welche Kapitalverbrechen ich begehe, weil ich mal schnell zum Baumarkt in X will oder beim Dönerladen reinhusche, lass ich es lieber und umgehe alles.

 

Mittlerweile hab ich sogar eine vollautomatische Tankstelle gefunden, an der ich auf exakt 0 Personen treffe. Die werd ich auch über C hinaus nutzen, so schnell kommste nirgendwo anders durch den ganzen Prozess.


30.11.2020 20:04    |    bronx.1965

Hab heute bei unserem OBI-Markt im Nachbardorf auch noch schnell eine Lichterkette geholt. Die alte hatte es hinter sich, Chineserer-Zeuch, hält 2 Jahre und mehr nicht.

War aber schön leer. Die Mittagszeit ist die beste Zeit. :)

 

Zitat:

Bei dem was momentan im Keller steht könnt ich fast eine aufmachen :p

Dann sei froh das du gut bevorratet bist! ;)


30.11.2020 20:05    |    ToledoDriver82

Das nicht alles richtig läuft, klar, oder warum dürfen die Großen Sport machen und die Kleinen nicht, wo doch die Kleinen aus allem raus sind ;) warum darf ich mit den Leuten auf der Baustelle den ganzen Tag zusammen hängen, privat dürfen wir aber kein Bier zusammen trinken ;)

Was wäre denn aber der "richtige" Weg? Einfach alles auf Null und laufen lassen, "ein paar" sind dann halt Kollateralschäden? Oder alles dicht ohne Ausnahme für einen bestimmten Zeitraum, nur das wirklich wichtige wird aufrecht erhalten?

Wer kann denn mit 100 prozentiger Sicherheit sagen, was das richtige ist und was nicht...und wer steht dafür gerade, wenn es doch der völlig falsche Weg war? Ich denke, das ist nicht so einfach und sehr komplex und das dabei auch falsche Entscheidungen getroffen werden, sicherlich nicht vermeidbar.

Ich gehe aber auch mit, die Reaktion auf eventuell falsche Entscheidungen, sofern sie als solche eingestuft werden können, ist mitunter mangelhaft und man wünscht sich dahingehend etwas mehr...siehe zum Beispiel das Thema Schulen.


30.11.2020 20:07    |    ToledoDriver82

Zitat:

@MrMinuteMan schrieb am 30. November 2020 um 20:03:58 Uhr:

Ich meid momentan eigentlich eh alles. Der ganze Terz und HeckMeck geht mir auf den Geist. Es wird das gemacht, was unabwendbar notwendig ist, den Rest kann man verschieben und das meiste bekomm ich eh beim großen A. Oder sogar nur dort. Bevor ich jetzt wieder erst ein Telefonbuch studieren muss, welche Kapitalverbrechen ich begehe, weil ich mal schnell zum Baumarkt in X will oder beim Dönerladen reinhusche, lass ich es lieber und umgehe alles.

 

Mittlerweile hab ich sogar eine vollautomatische Tankstelle gefunden, an der ich auf exakt 0 Personen treffe. Die werd ich auch über C hinaus nutzen, so schnell kommste nirgendwo anders durch den ganzen Prozess.

Richtig, nur das wirklich nötige, so machen wir das auch, alles andere bleibt.


30.11.2020 20:08    |    MrMinuteMan

"Was wäre denn aber der "richtige" Weg? Einfach alles auf Null und laufen lassen, "ein paar" sind dann halt Kollateralschäden? Oder alles dicht ohne Ausnahme für einen bestimmten Zeitraum, nur das wirklich wichtige wird aufrecht erhalten?"

 

Der Witz an der Sache, dass Virus ist halt längst in der Fläche. Eine Quarantäne bringt nur ganz am Anfang etwas, ist das Virus erst mal in der Fläche, hat man den unmöglich zu hütenden Flohzirkus den man nur noch mit härtesten Methoden gezähmt bekommt. Allein die Tatsache das im Frühjahr noch ewig Flieger aus Risikogebieten landen durften und die Leute ohne jegliche Kontrolle aus dem Gate marschieren konnten, lassen das ganze etwas absurd erscheinen.

 

Mit dreihundertsechzig Ausnahmen, teilweise von Stadt zu Stadt komplett unterschiedlichen Maßnahmen und Beschränkungen auf einzelne Straßen, Uhrzeiten und Orte ist das der Versuch ein Pferd mit einem Bindfaden anzuleinen.


30.11.2020 20:13    |    MrMinuteMan

"Dann sei froh das du gut bevorratet bist!"

 

Immerhin etwas :p Sollten alle Stricke reißen, kann man sich die Lage immerhin noch schön saufen :p


30.11.2020 20:19    |    ToledoDriver82

Da ich aber kein Fachmann bin und mir auch nicht vom Bäcker meinen Job erklären lasse nur weil er meint, er wüsste da mehr, werde ich mir auch nicht anmaßen, das bei anderen zutun ;) für mich gilt XYZ erstmal als gesetzt, sollte ich mal an dem Punkt sein, Fachmann im jeweiligen Bereich zusein, kann ich mich dazu dann auch fachlich äußern und gegebenenfalls Sachen als falsch oder richtig einzustufen bzw deren Wirksamkeit oder eben auch nicht, anzuzweifeln. Selbst wenn du mir jetzt mit mehr Hintergrundwissen etwas erzählst, kann ich das nicht werten/einschätzen und müsste das erstmal so im Raum stehen lassen....so wie wenn ich dir was von der richtigen Reihenfolge einer Dacheindeckung erzähle ;)


  • 1
  • nächste
  • von 6.050
  • 6050

Deine Antwort auf "Der Schrottplatz - Spiegelsymmetrisch des Showrooms"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • British_Engineering
  • bronx.1965
  • motorina
  • MrMinuteMan
  • PIPD black
  • ToledoDriver82

Banner Widget

Blogleser (140)

Broschis Reisehelfer

Die 1000er, wo Broschi schon war

 

1/2/5. ToledoDriver (Chemnitz)

3. Bronx

4. Dortmunder65 (Dortmund)

6. V8-Junkie (Wien)

7. MrMinuteMan (Lübeck)

8. Dortmunder65 (bei Frankfurt wie ich jetzt weiß)

9. ToledoDriver (Chemnitz)

10. V8Junkie (Wien)

11. el lucero orgulloso (Frankreich bei Saarbrücken)

12. Dortmunder65 (Frankfurt Main)

13. Armlehnenhoheit (Zwickau)

14. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

15. V8Junkie (Wien)

16. Dortmunder65 (Dortmund)

17. Dortmunder65 (Dortmund)

18. ToledoDriver (Chemnitz)

19. Christian8P (Greifswald)

20. ToledoDriver (Chemnitz)

21. ToledoDriver (Chemnitz)

22. Christian8P (Greifswald)

23. Bronx

24. ToledoDriver (Chemnitz)

25. Toledo etc.

26. MrMinuteMan (Lübeck)

27. MrMinuteMan (Lübeck)

28. Dynamix (Köln)

29. Christian8P (Greifswald)

30. Christian8P (Greifswald)

31. British Engineering (Hannover)

32. ToledoDriver (Chemnitz)

33. ToledoDriver (Chemnitz)

34. Christian8P (Rostock)

35. Christian8P (Rostock)

36. Christian8P (Rostock)

37. MrMinuteMan (Lübeck)

38. MrMinuteMan (Lübeck)

39. Christian8P (Rostock)

40. Dortmunder65 (Dortmund)

41. ToledoDriver (Chemnitz)

42. Christian8P (Rostock)

43. Christian8P (Rostock)

44. Bronx

45. Dortmunder65 (Dortmund)

46. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

47. MrMinuteMan (Lübeck)

48. ToledoDriver (Chemnitz)

49. Christian8P (Rostock)

50. ToledoDriver (Chemnitz)

51. V8Junkie (Wien)

52. ToledoDriver (Chemnitz)

53. Bronx

54. ToledoDriver (Chemnitz)

55. ToledoDriver (Chemnitz)

56. Christian8P (Rostock)

57. ToledoDriver (Chemnitz)

58. Bronx

59. Dynamix (Köln)

60. GD_Fahrer (HOL, Niedersachsen)

61. Christian8P (Rostock)

62. Bronx

63. Christian8P (Rostock)

64. GD_Fahrer (HOL)

65. Dynamix (Köln)

66. Bronx

67. PIPD black

68. MrMinuteMan (Lübeck)

69. MrMinuteMan (Lübeck)

70. ToledoDriver (Chemnitz)

71. Bronx

72. Volker (IZ)

73. Bronx

74. Dynamix (Köln)

75. Christian8P (Rostock)

76. ToledoDriver (Chemnitz)

77. Bronx

78. PIPD black

79. Dynamix (Köln)

80. MrMinuteMan (Lübeck)

81. Christian8P

82. Dynamix (Köln)

83. Christian 8P

84. PIPD black

85. Dynamix (Köln)

86. ToledoDriver (Chemnitz)

87. ToledoDriver (Chemnitz)

88. GD_Fahrer (HOL)

89. Bronx

90. MrMinuteMan (Lübeck)

91. Dortmunder65

92. MrMinuteMan (Lübeck)

93. ToledoDriver (Chemnitz)

94. ToledoDriver (Chemnitz)

95. ToledoDriver (Chemnitz)

96. Bronx

97. ToledoDriver (Chemnitz)

98. Christian 8P

99. ToledoDriver (Chemnitz)

100. Dynamix (Köln)

101. V8Junkie (Wien)

102. Dynamix (Köln)

103. V8-Junkie (Wien)

104. ToledoDriver (Chemnitz)

105. Bronx

106. Volker (IZ)

107. Volker (IZ)

108. Christian 8P

109. PIPD black

110. MrMinuteMan (Lübeck)

111. PIPD black

112. ToledoDriver (Chemnitz)

113. Christian 8P

114. el lucero orgulloso

115. Christian 8P

116. Christian 8P

117. ToledoDriver (Chemnitz)

118. Dortmunder 65

119. Christian 8P

120. PIPD black

121. Christian 8P

122. ToledoDriver (Chemnitz)

123. MrMinuteMan (Lübeck)

124. Dynamix (Köln)

125. Christian 8P

126. Christian 8P

127. ToledoDriver (Chemnitz)

128. Bronx

129. Christian8P (Rostock)

130. ToledoDriver (Chemnitz)

131. Christian8P (Warnemünde)

132. PIPD black

133. Christian8P (Warnemünde)

134. V8-Junkie (Wien)

135. Bronx

136. Christian8P (Warnemünde)

137. MrMinuteMan (Lübeck)

138. ToledoDriver (Chemnitz)

139. MrMinuteMan (Lübeck)

140. Christian8P (Warnemünde)

141. V8-Junkie (Wien)

142. PIPD black

143. Christian8P (Warnemünde)

144. Christian8P (Warnemünde)

145. PIPD black

146. PIPD black

147. Christian8P (Warnemünde)

148. MrMinuteMan (Lübeck)

149. Christian8P (Warnemünde)

150. Christian8P (Warnemünde)

151. PIPD black

152. Christian8P (Warnemünde)

153. Christian8P (Warnemünde)

154. PIPD black

155. PIPD black

156. Christian8P (Warnemünde)

157. Christian8P (Warnemünde)

158. Christian8P (Warnemünde)

159. Christian8P (Warnemünde)

160. Christian8P (Warnemünde)

161. Christian8P (Warnemünde)

162. PIPD black

163. PIPD black

164. Null

165. V8-Junkie (Wien)

166. Bronx

167. ToledoDriver (Chemnitz)

168. Bronx

169. Christian (Warnemünde)

170. Bronx

171. PIPD black

172. ToledoDriver (Chemnitz)

173. Bronx

174. Christian8P (Warnemünde)

175. Christian8P (Warnemünde)

176. MrMinuteMan (Lübeck)

177. Christian8P (Warnemünde)

178. V8-Junkie (Wien)

179. Volker (IZ)

180. PIPD black

181. Christian8P (Warnemünde)

182. PIPD black

183. Christian8P (Warnemünde)

184. Christian8P (Warnemünde)

185. MrMinuteMan (Lübeck)

186. MrMinuteMan (Lübeck)

187. Volker (IZ)

188. Christian8P (Warnemünde)

189. PIPD black

190. Christian8P (Warnemünde)

191. PIPD black

192. PIPD black

193. PIPD black

194. ToledoDriver (Chemnitz)

195. Volker (IZ)

196. Bronx (Usedom)

197. motorina (aus dem Fränkischen)

198. Christian8P (Warnemünde)

199. Christian8P (Warnemünde)

200. ToledoDriver (Chemnitz)

201. Christian8P (Warnemünde)

202. Christian8P (Warnemünde)

203. ToledoDriver (Chemnitz)

204. Christian8P (Warnemünde)

205. Bronx

206. PIPD black

207. Bronx

208. motorina (Franken)

209. ToledoDriver (Chemnitz)

210. motorina (Franken)

211. motorina (Franken)

212. motorina (Franken)

213. MrMinuteMan (Lübeck)

214. Toledo Driver (Chemnitz)

215. Volker (IZ)

216. MrMinuteMan (Lübeck)

217. Toledo (Chemnitz)

218. motorina (Franken)

219. PIPD black

220. PIPD black

221. Badland

222. PIPD black

223. ToledoDriver82

224. motorina (Franken)

225. PIPD black

226. Bronx

227. Bronx

228. Bronx

229. Bronx

230. ToledoDriver82

231. Bronx (DW. + U.)

232. Volker (W. + M.)

233. Bronx

234. ToledoDriver82

235. Bronx

236. motorina (Franken)

237. Bronx

238. ToledoDriver82

239. PIPD black

240. MrMinuteMan (Lübeck)

241. PIPD black

Besucher

  • anonym
  • SunIE
  • Christian8P
  • Badland
  • ToledoDriver82
  • MrMinuteMan
  • bronx.1965
  • PIPD black
  • VolkerIZ
  • carchecker75