• Online: 3.774

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

10.12.2013 14:13    |    XC70D5    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Auto, Bergabfahrhilfe, Eindrücke, Entscheidungshilfe, Erfahrungen, Fahrzeug, Fahrzeug-Neukauf, Fiat, Geschlechtssymbol, Grand Cherokee, Grand Cherokee/Commander, größten, JEEP, Powerboat, Quarterpounder, tenjewberrymuds, TrailRated, Tscherokese, WL

Analog zu meinem Autofindungsbeitrag habe ich heute eine Probefahrt mit dem JEEP Grand Cherokee 3.0 V6 MultiJet gemacht.

 

"Gegner" dieses Vergleichs ist jetzt nicht mehr der X1, sondern der vorher gefahrene Volvo XC60D5 AWD GT .

 

Nach 45-sekündiger Unterweisung geht es los mit dem Dickschiff.

 

 

Ich fahre den Wagen erst einmal ausgiebig warm. Was sofort auffällt, der letzte von mir gefahrene GC war ein ZJ, ist die extrem bessere Fahrwerksabstimmung und die bessere Lenkung. Reagiert sofort auf Lenkbefehle, im Vergleich zum Volvo aber extrem weicher und gefühlloser.

 

Ein echter Komfortvorteil gegen den Volvo ist der Lauf des 6-Enders mit der perfekt arbeitenden 8-Stufenautomatik von ZF. Beim Schalten in den S-Modus senkt sich die Karrosserie ein wenig ab und das Fahrwerk wird ein klitzekleines bisschen härter. Dass ich kein Freund von Luftfahrwerken bin, sollte kein Geheimnis sein, aber das im GC ist m.E. besser als bei z.B. Mercedes im ML. Man verliert nicht komplett das gefühl zur Fahrbahn und es wippt auch nicht so nach. Der ML ist gegen den GC eine Schiffsschaukel. Achso, wollte ja gegen den XC60 vergleichen. Der GC ist gegen den XC60 eine Schiffsschaukel.

 

Es geht auf die Autobahn, Baustelle, Tempolimit 80. Ich aktiviere den Tempomaten und muss mit Freude feststellen, dass dieser die Geschwindigkeit bei Bergabfahrt hält und nicht schneller wird. So muss das!

 

Ich biege ab auf eine andere Autobahn, die Kurve ist eng und die Straße nicht feucht. Ich versuche es mit knapp 80km/h und merke...nicht viel...Luftfederung halt. Zumindest geht das ESP nicht an, also alles im grünen Bereich.

 

Nachdem ich eine weitere Baustelle und einen Tunnel hinter mir gelassen habe, endlich freie Fahrt. Automatik auf S und gib' ihm. Der Wagen zieht ordentlich hoch und ohne merkbare Verluste bis zur Höchstgeschwindigkeit, Tacho 210km/h.

Es geht relativ steil bergauf, aber der Wagen hält die Geschwindigkeit, genau wie der XC60. Respekt! Das hätte ich bei der dicken Fuhre, wir reden hier über eine halbe Tonne Mehrgewicht, nicht erwartet :)

 

Nun geht es runter von der Bahn, eine Serpentinenstrecke bergab. Ich setze den Tempomaten auf 55 und muss nach ein paar hundert Metern - bevor die Kurven anfangen - feststellen, dass der Tacho immer noch 55 anzeigt, wo der Volvo bei 70 war... fuck ...

 

In den Kurven merke ich, dass über 2.400kg doch ein klein wenig weniger agil sind als die 1.900kg im Volvo. Im Vergleich zu einem X5 würde ich ich knapp auf Gleichstand tippen.

Egal, ich wusste auf was ich mich einließ und im Tal angekommen fuhr ich erst einmal Richtung Stadt, um dann wieder eine meiner "Haus- und Teststrecken" zu befahren. Diesmal Serpentinen bergauf.

6 Grad Außentemperatur, Straßen trocken, Getriebe auf Sport. Mehr als 80km/h möchte ich dem Wagen mir nicht zumuten, er schiebt zwar nicht über die Vorderräder wie der Volvo, aber das höhere Fahrzeuggewicht drängt schon ein wenig nach außen.

 

Kurzer Zwischenstopp zuhause, meine Frau guckt sich den GC kurz an, findet ihn schön groß und schöner als den Volvo......wirft aber sofort hinterher, dass sie mit dem wohl niemals fahren wird. Vorteil? Nachteil?

 

Ich mache mich auf den zweiten Teil meiner Testfahrt und entscheide mich für eine Mischung aus täglichem Arbeitsweg (wieder mit schönen Serpentinen) und ehemaliger Motorradstrecken (wen wundert's, mit schönen Kurven und Serpentinen).

Wenn ich den X1 performancemäßig mit 100% ansetze, verdient der Volvo hier wohlwollende 80 und der GC 75. Das ist aber hauptsächlich der gefühlloseren Lenkung zuzuschreiben.

 

Zwischendurch habe ich auch ein-/zweimal eine Vollbremsung gemacht, mit ähnlichem Ergebnis wie beim Volvo. Das Bremspedal ist zwar nicht so schwammig, der Druckpunkt gut definiert, aber dafür sinkt der GC tiefer ein, hebt das Heck und neigt gegen Ende auch ein wenig zum Rutschen, allerdings weniger als der Volvo.

Die Bremswerte liegen mit dem XC60 gleichauf.

 

Da ich noch etwas Zeit habe, fahre ich nochmal auf die Bahn und teste auch das ACC. Klappt hervorragend und könnte ich mich dran gewöhnen. Im Gegensatz dazu das "BLIS", das weniger tolerant ist als ich...aber es stört auch nicht wirklich.

 

Um zu einem Schluss zu kommen:

Der Wagen gefällt mir, besonders nach dem Facelift, sehr gut. Ein fettes Schiff........... Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich mal wieder einen echten Offroader fahre. Und con cojones grandes, lässt er sich sogar recht flott durch Kurven bewegen.

Auf der Kostenseite bleibt ein - im Vergleich zum Volvo - fettes Minus.

 

Fazit:

Der JEEP wäre eine echte Bauchentscheidung.


Ergänzung von XC70D5 am 10.12.2013 17:53

Bei dem getesteten und abgebildeten Modell handelt es sich um einen Summit. Ich würde mich wenn, für einen Overland entscheiden. Macht im Leasing nicht viel aus, aber der Overland gefällt mir von außen besser, ist etwas "offroadiger".

10.12.2013 15:04    |    nick_rs

Ich finde auch: Der Jeep sieht einfach unverschämt gut aus, und das obwohl Volvo auch wunderschöne Autos baut.

 

Weil ich auf große Autos stehe würde ich an deiner Stelle den Jeep nehmen.

Aber was du machst ist ja auch Äpfel mit Birnen Vergleichen :)


10.12.2013 15:20    |    nick_rs

Habe gerade den Bericht vom XC60 gelesen.

 

Du hättest dir schon ein wenig mehr Mühe geben können, statt einfach lieblos den Text zu kopieren. Schade.


10.12.2013 15:22    |    XC70D5

Ich mag' eigentlich lieber Birnen als Äpfel ;)

 

Natürlich kann man die beiden nicht direkt miteinander vergleichen. Eigentlich wäre mir der kommende Cherokee auch lieber, aber da die Getriebeprobleme in den USA immer noch nicht gelöst sind, der Erscheinungstermin für Deutschland immer wieder verschoben wird, ich keine Lust habe den Betatester zu machen, ist es jetzt der GC...


10.12.2013 15:24    |    XC70D5

Du hast recht, der Text ist kopiert, die Fahrstrecke war es, bis auf die zusätzliche Autobahnfahrt, auch.

Habe das einfach für den besseren Vergleich so gemacht. Mag man kritisieren, für mich ist es so einfacher.


12.12.2013 11:15    |    BILDCHEF

Was ja nicht jedem Marken-Neuling bekannt ist, aber im Laufe der Zeit klar wird: der JEEP hat Seele! Dem verzeiht man auch mal die ein oder andere kleine Macke. Alle anderen in Frage kommenden Modelle sind imho eben nur Autos..seelenlos und kalt!!

 

Nimm ihn und Du wirst das auch feststellen!!

 

Wie auch immer: Viel Glück bei der Entscheidung!!

 

Gruss Michael


12.12.2013 12:05    |    d5er

jetzt überlege ich ob meine Frau ne dicke Macke hat(nicht ich!) oder einfach nur ein Seelchen....


12.12.2013 12:45    |    XC70D5

:D

 

 

Meine Frau hat 'ne Macke, ich sowieso.....da sollte doch wenigstens der Wagen ohne auskommen ;)


12.12.2013 14:55    |    BILDCHEF

Also dann doch der SKODA Snowman ;) :D


12.12.2013 15:29    |    Eric E.

wow, den BILDCHEF gibts auch noch. BMW fährst Du jetzt, aha.

 

Ich kenn dich blos noch mit deinem Jaguar Xj6 4.2 aus ´69.

 

ewig isses her - kann mal mal sehen, wie lange ich nicht mehr online war :D

 

Grüße,

Eric


12.12.2013 15:45    |    XC70D5

Skoda? Das ist doch Vauweh-Resteverwertung...

 

Eric, wenn Du Dich mal in vernünftigen Foren rumtreiben würdest, hättest Du ihn auch nicht aus den Augen verloren :p


12.12.2013 19:44    |    Eric E.

was kann ich dafür, wenn er sich im SKODA-Forum rumtreibt ?! :rolleyes:

 

 

:D


15.12.2013 23:02    |    investi

Schau dir mal den Cayenne Diesel an, der ist auch nicht so schwerfällig wie der GC


15.12.2013 23:24    |    XC70D5

Mit Sicherheit nicht...aber meine Kunden könnten dann schwerfällig werden ;)


15.12.2013 23:36    |    investi

Das Problem mit den Kunden kommt jetzt wieder solange du keinen Cayenne Turbo hast ist das völlig in Ordnung, wie wärs mit einem ML. Der XC 90 kommt erst im Oktober.


15.12.2013 23:38    |    investi

Ich bin so begeistert vom Cayenne Diesel kann mir nicht besseres mehr vorstellen und bei 200 kommt auch noch was verbrauch liegt bei 9,5l ich bin so happy !!!


16.12.2013 12:30    |    XC70D5

ML geht m.E. gar nicht! Schlechtes Fahrwerk, schlechtes Getriebe, schlechtes Feeling...


05.01.2014 19:13    |    [Emkay]

Hallo Tupper !

 

Witzig - ein volvoaffiner BMW-Fahrer testet den GC ... ;) Da muß ich was zu schreiben ... :D

Den GC fahre ich als 2012er Limited ja selber - nach 5 Jahren Dodge Durango ....

 

Ein paar Anmerkungen :

 

Der GC ist nicht groß - groß fängt imho bei 5,20 m + an - der Dodge Durango mit 5,10 m war mittelgroß (Mid-Size-SUV in USA - :p) - ein Ram z.B. ist GROSS ... :) Der GC ist da eher kompakt ?!?

 

Die Lenkung (beim GC Diesel elektro-hydraulisch) finde ich persönlic super - genau der richtige Mix aus Komfort und Kontakt.

 

Die Federung ist europäisch straff - im Vergleich zur Sänftenfederung des Durangos ist das schon fast sportlich (im Limited ist eine Stahlfederung). Im GC bemerke ich wieder Schlaglöcher, die der Dodge einfach souverän auf "nicht wahrnehmbar" plattgebügelt hatte ...

 

Und ganz ehrlich - ein fettes Schiff ist der GC nicht - finde ich ... ;)

Die ganzen Filigran-leichtbau-multioptimierte-Sandwich-Konstruktionen sollte man doch vielleicht (imho völlig überteuerten) bekannten "Premium"-Herstellern überlassen.

 

In meinem GC habe ich jetzt 30 tkm in 9 Monaten runtergerissen. Ein sehr gutes Langsterckenauto, komfortabel mit sehr guten Sitzen. Und man sieht ihn nicht so oft und ermacht aus meiner Sicht auch noch im Stand eine sehr gute Figur.

Von der Seele, die der Bildchef erwähnte, ganz zu schweigen. Die hat er wirklich. Ein Nachbar hat einen neuen Tourag V6 TDi - der hat keine - ich konnte da zumindest nichts emotional mitnehmendes feststellen.

Was mir fehlt ? Eigentlich nur die fast unendlichen inneren Weiten des Durangos und rein emotional der Hemi-V8. Rational reicht der V6-Heizölbremnner in jeder Hinsicht aus.

 

Gibts eine Alternative ? Vielleicht JA - wenn bigger = better eine Alternative ist!

Der neue Durango ist ein gestretchter GC mit 7 Sitzen, fast identischer Innenaustattung und es gibt ihn mit den selben Benzin-Motoren (3.6 V6 und 5.7 V8). Technik ist identisch - und viel preiswerter ist er auch noch.

 

Ob das was für BMW-Fahrer mit Volvo-Affinität ist weiß ich natürlich nicht ... ;). habe selber immer weider mit einem Xc90 geliebäugelt, aber letztendlich war mir der immer zu filigran.

 

In diesem besten Sinne - alles Gute bei der Qual der Wahl wünscht der eMkay,

 

der findet, daß bei solchen Entscheidzungen am besten Kopf und Bauch synchron heftig nicken


05.01.2014 19:21    |    XC70D5

Leider hat der Kopf nicht heftig genug mitgenickt...


16.10.2014 10:46    |    Eifel-Elch

Trackback... wo bleibt der Hinweis???


Deine Antwort auf "Probefahrt: XC70D5 fährt den Grand Cherokee 3.0 V6 MultiJet - oder: Entscheidung am little Big Horn"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • Lucca1409
  • CivicEJ2
  • .n3
  • Rollyebs53
  • philipp.sascha.schne
  • Ahka11
  • PwnY_AT
  • junglist219
  • Goran_1990

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (308)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Blog Ticker