• Online: 1.370

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

16.12.2007 17:20    |    XC70D5    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Neukauf

Ich habe den Artikel hier nochmal erstellt, weil ich finde, dass er hier hin gehört, weil er bei der Entscheidungsfindung doch eine wichtige Rolle spielen wird.

 

Am Abend des 21.08.2007 hatte ich endlich die Gelegenheit den neuen X5 zu testen.

 

Testbedingungen: Dämmerung bis dunkel, 15°, Regen ohne Ende.

 

Fahrer: mein Bekannter (sonst M5 E60) und ich

 

Auto: X5 3.0d, Spacegrau, Shadow Line, Dachreling schwarz matt, Trittbretter, Sportpaket mit Sternspeiche 213 19“ mit 255 vorne und 285 hinten, AD, AL, Leder Nevada schwarz, 7-Sitzer, Bambus Maser dunkel (?), 4-Zonen-Klimaautomatik, Panoramadach, Standheizung m. FB, PDC, Rückfahrkamera, Kurvenlicht, Fernlichtassistent, Außenspiegel aut. abbl., DVD-System Fond. Das müsste das Wichtigste gewesen sein!?

 

 

Der Wagen stand quer zu meinem XC90, der dagegen recht zierlich aussieht. Dennoch muss der XC90 teilweise zum Vergleich herhalten, da ich mit ihm den direkten Vergleich habe.

 

Kurze Begutachtung von außen (es regnet). Spacegrau ist nicht mein Ding. Bei der Vorstellung des X5 auf den ersten Pressebildern und Prospekten gefiel es mir sehr gut. Live fand ich es etwas langweilig, aber das ist - wie so vieles – Geschmackssache, weshalb ich darauf auch nicht weiter hinweisen werde.

 

Einsteigen

...und sich wohl fühlen. Typisch BMW halt. Die Trittbretter schaffe ich in Jeans so gerade zu Umsteigen. Mit einer Anzughose würde ich aber unweigerlich daran vorbeistreifen. Optik gut, Nutzen zweifelhaft.

 

Die richtige Sitzposition ist schnell gefunden.

 

Der Wagen hat Sportsitze, die sich bereits nach kurzer Fahrzeit als „für Bandscheibengeschädigte nicht geeignet“ herausstellen. Mit Lordosenstütze wäre es wahrscheinlich besser, mit Komfortsitzen auf jeden Fall?!

 

Motor und Getriebe

Wie erwartet ein perfektes Zusammenspiel. Der Motor zieht aus allen Lebenslagen - ohne Turboloch - gut an, das Getriebe ist perfekt abgestimmt, der Einsatz des Wandlers für meinen Geschmack genau richtig. Der Durchschnittsverbrauch lt. BC beträgt 11,9L.

 

Fahrwerk und Lenkung

Der Wagen bewegt sich fast schwebend wie ein Geist über die Straßen. Das Adaptive Drive und die Aktivlenkung entkoppeln die Passagiere vom Geschehen.

 

Die AL ist für meinen/unseren Geschmack zu weich abgestimmt. Gerade im Bereich ab 50km/h dürfte sie direkter und schwergängiger sein. Stattdessen ist sie teigig und gefühllos und gibt fast keine Rückmeldung von der Straße. Wir sind uns einig, dass dieses Extra nicht sein muss, egal wie schwergängig die normale Lenkung (die wir beide noch nicht gefahren sind) auch sein mag. Beim 3er Coupé waren wir absolut überzeugt davon.

 

Ganz anders das AD. Der Wagen fährt trotz Sportpakets und Runflats super komfortabel. Fast alle Bodenwellen werden ausgebügelt. Seitenneigung in Kurven ist nicht spürbar. Selbst beim Parken über eine Bordsteinkante merkt man kaum Wankbewegungen der Karosserie. Einzig das Überfahren von Querfugen spürt man und führt zu einem leichten Rumpeln.

 

Wir fahren eine Straße mit Erhöhungen zur Geschwindigkeitsreduzierung und reduzieren die Geschwindigkeit nicht. Der Wagen nimmt diese recht hohen „Drömpel“ ziemlich gelassen. Nur beim Herunterfahren wundern wir uns: der Wagen sackt kurz ab, federt aber überhaupt nicht nach. Zack, unten, fertig Ein noch nie erlebtes Fahrgefühl.

 

Auf einer kurvigen Strecke, die ich täglich fahre, bewegt sich der Wagen bei Regen noch neutral, bei Geschwindigkeiten, wo der XC90 schon anfängt über die Vorderräder zu schieben. Einzig das ESP vermag auf den nahenden Grenzbereich hinzuweisen.

 

Alles in allem ein nettes Feature, dass mein Bekannter auf jeden Fall mitbestellen wird. Ich müsste erst mal das normale Fahrwerk fahren. Erfahrungsgemäß wird mir das wohl eher liegen, da ich doch gerne etwas „von der Straße spüre“.

 

Bremsen

Die Bremsen packen sehr gut zu. Einzig die Dosierbarkeit leidet ein wenig durch das etwas teigige Pedalgefühl. Bei relativ leichtem Betätigen, mit wenig Pedalgegendruck, packt die Bremse mehr zu, als man es erwartet. Nach kurzer Fahrzeit hat man sich aber daran gewöhnt.

 

Übersichtlichkeit

...was ist das? Der Wagen ist nach vorne schlecht abzuschätzen, aber mit etwas Gewöhnung wird es wohl gehen. Nach hinten ist die Sicht einfach nur schlecht. Da ist der XC90 doch viel einfacher zu manövrieren.

 

Die Rückfahrkamera muss man auch nicht haben. Bei Dunkelheit und/oder Regen sieht man gar nichts. Bei Tageslicht eine nette Spielerei. Dann lieber die normale PDC-Anzeige, auf der man den Wagen und den Abstand zu Hindernissen dargestellt bekommt.

 

Das Panoramadach ist – zumindest bei Dachhimmel anthrazit – Pflicht. Es lässt sich sehr weit öffnen, so dass fast Cabriofeeling aufkommt. Einzig die Steuerung erscheint ein wenig unlogisch.

 

Licht

Das Kurvenlicht merkt man bewusst nur beim Rangieren, ansonsten würden wir beide darauf verzichten, da der Vorteil in Kurven kaum spürbar ist.

 

Der Fernlichtassistent ist einfach nur nervig. Ich möchte bestimmen, wann ich mit Fernlicht fahren will, nicht der Wagen. Bei Gegenverkehr schaltet es recht spät herunter. Bei größeren Schildern (gelbe Wegweiser) geht das FL aus, dafür in der Stadt – bei schlecht beleuchteten Straßen – schon mal an. Tinnef!

 

Innenraum

Die Verarbeitung macht einen absolut perfekten Eindruck. An unserem Testwagen (>3.500km) knarzt und klappert nichts.

 

Die Sitzposition auf dem Fahrersitz ist BMW-typisch. Im Vergleich zum XC90, recht eng um den Fahrer, aber dennoch zum Wohlfühlen. Die Rückbank bietet ausreichend Platz für 3 Personen und verschwenderischen Knieraum. Längsverstellbar kann man so noch etwas Kofferraum herausholen oder den armen Gestalten in der 3. Sitzreihe ein wenig mehr Platz bieten ;-) Die 3. Reihe reicht für den absoluten Notfall auch noch für Personen bis 1,80m. Weitere Strecken würde ich aber niemandem zumuten wollen. Für Kinder ist sie o.k., auch wenn die Sicht nach draußen etwas eingeschränkt ist. Das kann der Q7 ein wenig besser, der XC90 noch besser.

 

Der Kofferraum ist im Vergleich zum Vorgänger erheblich größer, bzw. besser nutzbar. Bei höheren Gegenständen aber durch die schräge Heckpartie doch sehr eingeschränkt. Da ist wohl der Kofferraum im X3 für meine Zwecke besser geeignet (der direkte Vergleich steht aber noch aus). Bei Variabilität und Nutzwert ist der XC90 nach wie vor ungeschlagen. Der X5 bietet etwas mehr Passagierraum auf den ersten beiden Reihen, muss dafür aber Abstriche bei der Beladung machen. Da muss wohl jeder für sich entscheiden, was ihm wichtiger ist.

 

Bedienung

Wenn man einmal BMW gefahren ist, gibt auch der X5 keine Rätsel auf. Das iDrive ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber auch kein Buch mit 7 Siegeln. Ich mag es trotzdem nicht

 

Fazit:

Der X5 ist ein absolut gelungenes Auto mit dem Quäntchen mehr an Fahrspaß, als ihn andere Hersteller in dieser Klasse bieten (außer evtl. Cayenne). BILDCHEFS Aussage, dass der X5 eigentlich das SAV des 7ers ist, kann ich nur bestätigen. Er ist ihm m.E. näher als dem 5er.

 

Der Nutzwert ist gegenüber dem Vorgänger gestiegen, reicht aber nicht ganz an die Mitbewerber.

 

Mein Fazit:

Ein tolles Auto mit leider sehr hohem Neid-/Protzfaktor (der XC90 sieht, bei ähnlichen Abmessungen, zierlich dagegen aus und hat bisher zu keinen negativen Reaktionen geführt). Ich werde den X3 auch noch einmal genauer unter die Lupe nehmen müssen. Ohne Rücksicht auf die – nennen wir es mal - „soziale Komponente“, würde ich den X5 nehmen. Im Vergleich zum XC90 spielt der neue X5 in einer anderen Liga. Mit dem Alten konnte der Volvo gerade noch mithalten.

 

 

Gruß

 

Martin


17.12.2007 16:19    |    Rostlöser27853

Moin,

 

kann dir da im Großen und Ganzen zustimmen.

 

Nur nicht im Punkt AD, welches mich persönlich nicht so wirklich überzeugt hat. Müsste ich mich entscheiden, würde ich definitiv noch das Standardfahrwerk testen.

 

Und bei der Übersichtlichkeit kann ich dir leider auch nicht zustimmen. Nach vorne hatte ich nahezu keine Probleme. Ob mit oder ohne PDC. Nach hinten war es durchaus in Ordnung und um weiten besser als im Vergleich zum 5er E61, den ich als Vergleich ziehen kann. Dieser ist, auch auf Grund von fehlendem PDC nach hinten extrem unübersichtlich. Den Q7-Vegleich lass ich mal raus, da dieser mit Rückfahrkamera ausgestattet war.

 

Gruß

 

Mirco, der von der Farbe auch nicht überzeugt war, allerdings war es Monacoblau


17.12.2007 17:05    |    XC70D5

Zitat:

 

Nur nicht im Punkt AD, welches mich persönlich nicht so wirklich überzeugt hat. Müsste ich mich entscheiden, würde ich definitiv noch das Standardfahrwerk testen.

 

Und bei der Übersichtlichkeit kann ich dir leider auch nicht zustimmen. Nach vorne hatte ich nahezu keine Probleme. Ob mit oder ohne PDC. Nach hinten war es durchaus in Ordnung und um weiten besser als im Vergleich zum 5er E61

 

AD: Habe ich doch auch geschrieben :confused:

 

Probleme hatte ich auch keine, aber der XC90 ist übersichtlicher!

 

 

Gruß

 

Martin


17.12.2007 18:03    |    Rostlöser27853

Hatte es jetzt darauf bezogen.

Zitat:

Ganz anders das AD. Der Wagen fährt trotz Sportpakets und Runflats super komfortabel. Fast alle Bodenwellen werden ausgebügelt. Seitenneigung in Kurven ist nicht spürbar. Selbst beim Parken über eine Bordsteinkante merkt man kaum Wankbewegungen der Karosserie. Einzig das Überfahren von Querfugen spürt man und führt zu einem leichten Rumpeln.

Hab da jetzt nicht so viel Kritik drin gelesen. Mir wären es aber keine 3200€ wert.

 

Zitat:

Der Wagen ist nach vorne schlecht abzuschätzen, aber mit etwas Gewöhnung wird es wohl gehen. Nach hinten ist die Sicht einfach nur schlecht.

Klang nach ein paar Problemchen beim Einparken. ;)


17.12.2007 19:01    |    XC70D5

Ich müsste erst mal das normale Fahrwerk fahren. Erfahrungsgemäß wird mir das wohl eher liegen, da ich doch gerne etwas „von der Straße spüre“.

 

Liest Du nur den halben Text?

 

Probleme beim Einparken? Die Parkassistenten-Industrie wäre pleite, wenn alle... nee, hören wir besser auf ;)

 

 

Gruß

 

Martin


17.12.2007 19:22    |    Rostlöser27853

Sorry, hatte den Part wirklich überlesen. :(


31.01.2008 12:45    |    XC70D5

Ich lese ja eifrig im X5-Forum mit. Ob das nun gut oder schlecht ist, weiss ich noch nicht, aber wenn man so liest, welche Bugs dieser, ja noch relativ neue, Wagen mitbringt, kommen mir schon Zweifel.

 

Knisternde und knarzende Innenräume muss ich mal gar nicht haben. Da ist mir mein XC70 noch sehr schlecht in Erinnerung.

 

Der Spritverbrauch wird mit 8,1L/100km angegeben. Ich habe noch keinen gelesen, der unter 10L kommt :eek: Mein Volvo ist mit mehr angegeben und braucht weniger (o.k., der neue D5 braucht auch etwas mehr)!

 

etc.

 

 

Gruß

 

Martin

 

immer noch nicht (viel) weiter


Deine Antwort auf "Fahrbericht X5 3.0d mit AD + AL"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • Tirol-er
  • Lucca1409
  • CivicEJ2
  • .n3
  • Rollyebs53
  • philipp.sascha.schne
  • Ahka11
  • PwnY_AT
  • junglist219

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (308)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Blog Ticker