• Online: 3.577

03.04.2014 13:00    |    HyundaiGetz    |    Kommentare (38)    |   Stichworte: 8X, A1, Abschied, Audi, Audi A1, Hyundai, Hyundai i20, Neukauf, Neuwagen

Wie das Leben so spielt: Dinge kommen, Dinge gehen...

 

Am 01.04. - nein es ist kein Aprilscherz - haben sich die Wege meines Hyundai i20 und mir getrennt. Seit August 2010 haben wir mehr oder weniger knapp über 73.000 km mit einander verbracht...

 

Warum kam es zur Trennung?

 

Bereits im vergangenen Jahr stand mein Hyundai 2x wegen komischer Motorgeräusche in der Werkstatt. Diagnose: Steuerkette. Ist 2x erneuert worden, aber es stellte sich keine Besserung ein. Ich bin geraume Zeit weiter gefahren, habe das ganze bei der Inspektion im Dezember erneut angesprochen - dort hieß es: Keine Änderung möglich. Ich habe mir das ganze bis Ende Januar gefallen lassen und bin dann noch einmal zur Werkstatt. Der Werkstattmeister stellte wirklich komische Geräusche fest und bat um einen Termin mit dem Hyundai Außendienstmitarbeiter am nächsten Tag.

 

Dann ging es ganz schnell. 2 Tage später stand mein Auto schon in der Werkstatt und ich bin mit einem Hyundai i10 vom Hof gefahren. Diagnose: Die Ventile könnten es sein, um das zu prüfen müsste der Motor allerdings ganz kalt sein. Man würde sich bei mir melden.

 

Nach 3 Tagen musste ich den i10 wieder abgeben und bin mit einem Hyundai Atos vom Hof gefahren. Okay, wenigstens mobil. Mein i20 stand mittlerweile mit ausgebautem Motor in der Werkstatt. Diagnose: kippender Kolben.

 

Glücklicherweise hatte ich eine Anschlussgarantie in Form einer Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen (mein Hyundai hatte "lediglich" 3 Jahre Garantie serienmäßig), die den Schaden übernommen hat. Meinen Anteil übernahm Hyundai auf Kulanz. Ausgetauscht wurde der "Rumpfmotor".

 

Wirklich glücklich wurde ich nach der Reparatur mit meinem Auto nicht mehr - vielleicht saß die Erinnerung an den Corsa meines Bruders zu tief, bei dem kurz nach dem Motor- noch ein Getriebeschaden kam. Die komischen Geräuschen (die sich teilweise wie eine Nähmaschinen, aber manchmal auch wie ein Diesel anhörten) waren ebenfalls noch vorhanden.

 

Da ich bereits geraume Zeit davor mit dem Gedanken gespielt habe ein neues Auto anzuschaffen, ging ich nun intensiver auf die Suche:

 

Interessant fand ich den Hyundai i10, den ich ja 3 Tage testen konnte. Allerdings fehlte mir auf dem Fahrersitz etwas Platz bzw. ich fühlte mich durch die B-Säule etwas eingeengt.

 

Peugeot 208 habe ich getestet - gefällt mir im Innenraum nicht.

 

Renault Clio - gefällt mir ebenfalls im Innenraum nicht.

 

Ford Fiesta - ebenfalls am Innenraum gescheitert, auch wenn ich ihn sonst optisch mag.

 

Opel Corsa - wegen Vorgeschichte mit dem Corsa meines Bruders und dem schlechten Service der Opel Werkstätten im Umkreis raus.

 

VW Polo - konnte ich kurzfristig als Leihwagen in der Firma testen, war okay.

 

Getestet habe ich noch einen Skoda Fabia. Sicherlich eine praktische Alternative, der sich auch gut fahren lässt. Als "Best Of" Sondermodell sehr gut ausgestattet - allerdings wollte der Verkäufer wohl nicht verkaufen und hat sich nie wieder gemeldet. "Ich melde mich nächste Woche noch einmal" - das war Mitte Februar.

 

Nachdem ich hin und her überlegt habe, bin ich wieder auf mein Traum-, nein sagen wir besser, Wunschwagen gekommen. Einen Audi A1.

 

Also ging es eines abends zum Audi Händler um ein erstes Angebot zu holen. Dies sagte mir zu, sodass ein Termin zur Bewertung meines Hyundai vereinbart wurde. Das Inzahlungsnahmeangebot war nach meinem Geschmack und auf Nachfrage konnte ich einen vergleichbaren A1 2 Tage lang kostenlos testen.

 

Nachdem die letzten Unklarheiten geklärt waren und ich meine Ausstattung festgelegt hatte, habe ich mich im Rahmen der "My First Audi"-Aktion für folgenden A1 entschieden:

 

Audi A1 Ambition 1.2 TFSI

3-Türer

86 PS, 5-Gang Manuell

Florettsilber Metallic

Innenraum Schwarz

Multilenkrad

Entfall Modellbezeichnung und Schriftzug

Sitzheizung

Außenspiegel in Wagenfarbe

Audi sound system

Alu-Gussräder in 16 Zoll

Anschlussgarantie

Xenon plus

Radioanlage concert

Dynamikfahrwerk

 

Der A1 ist für mich ein gelungenes Fahrzeug. Ich weiß, er trifft nicht jedermanns Geschmack und preislich liegt er in Bereichen in denen es auch größere Fahrzeuge gibt. Ich persönlich brauche für meinen Alltag kein größes Fahrzeug, das Auto wird max. für zwei genutzt und den Einkauf für zwei Leute bekommt man gut im Kofferraum unter.

 

Gestern konnte ich den A1 beim Händler abholen und bin wirklich begeistern. Die ersten Kilometer waren sehr angenehm.

 

Ich hoffe nun längere Zeit Spaß am Auto zu haben. Ich weiß, im VAG Konzern gibt es auch Probleme mit Steuerketten, die sollte aber eigentlich mittlerweile behoben werden. Ansonsten hab' ich ja die Garantie... :D

 

Ein Dank noch an meinen Hyundai Händler für den guten Service in den letzten Jahren! Leider hatte Hyundai aktuell kein passendes Fahrzeug für mich im Angebot, sonst wäre ich der Marke treu geblieben.

 

Falls ihr Fragen habt, einfach fragen! :)


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 29.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Verursacher.

HyundaiGetz HyundaiGetz

Seat

 

Treue Anhänger. (149)

Beobachter.

  • anonym
  • Franko1
  • sauredrops
  • bubu61
  • Nero-
  • HyundaiGetz