• Online: 4.392

Black Biturbo

Hier geht es um alles was mir gerade einfällt

25.09.2009 13:31    |    Black Biturbo    |    Kommentare (0)

Hallo MT´ler!

 

Da ihr alle vorm Rechner sitzt wenn ihr das lest gehe ich von aus, dass es von Interesse sein könnte. Ich habe mir vor etwa 2 Monaten einen neuen Rechner gegönnt und nicht geglaubt wie lange es barcuht bis man ihn soweit fertig hat bis man zufrieden ist. Erstmal die "Grund"hardware:

 

Phenom II X4 955BE (Kühler Scythe Mugen II)

Asus Crosshair III Formula

OCZ Platinum DDR 3 1600

PowerColor HD4890 im Crossfire

Maxtor 1GB HDD

LiteOn DVDBrenner

CardReader

LianLi Silentforce 850W NT

Cooler Master Sileo Gehäuse ( Modifiziert)

Microsoft/Razer Habu Maus

Microsoft X6 Sidewinder Keyboard.

Scythe KazeMaster Server Lüfter Steuerung

SupremeFX X-Fi Soundkarte

 

So nun eine kleine Beschreibung der einbau/umbaumaßnahmen:

 

Ich habe den Rechner zuerst natürlich so zusammengebaut wie es quasi typisch ist und gemerkt, dass hier weder was sileo noch ansatzweise ausreichend gekühlt ist. Die Temperaturen im Gehäuse waren Backofen gleich, was natürlich durch dauerhaft aufschreiende GraKas, Cpu Lüfter und Netzteil untermalt wurde. Alles in allem eine relativ unerträgliche Geräuschkulisse und etwas panik umd die Hardware hatte ich auch.

Also habe ich erstmal den hinteren Abluftlüfter durch einen durchsatzstärkeren ersetzt und vorne in die unteren 3 5 1/4" Schächte einen 12 cm Lüfter mit guten Durchsatz verbaut (sharkoon silent Eagle - der flog bei mir noch rum). Hat zwar schon was gebracht, aber eigentlich nur für die CPU - und die war eigentlich das einzige Bauteil welches nicht extrem heiß wurde. Gerade die Grakas waren immernoch viel zu warm.

In frage kam also entweder eine Wasserkühlung - aber die bleibt dann doch dem Auto vorbehalten - oder es musste irgedwie luft rein. Und nach was ausschauen sollte es ja auch noch, also habe ich nicht selber gebohrt und geschnitten sondern ein seitenteil mit genauen vorgaben einem Metallverarbeiteten Betrieb gegeben. Die haben relativ sauber zwei knapp 12cm große Löcher genau vor die Grakas geschnitten, so dass man hier 2x12cm Lüfter verbauen kann.

Hier kamen dann wieder Lüfter von Scythe ( Kama Flex 1900umin) zum einsatz ( und genau so einer hat auch den schreinenden Geier in der Front ersetzt). Das resultat war kühltechnisch sehr gut - aber Ohrenbeteubend. Gut, die GraKas haben nicht mehr aufgeschrien ( oder man hat sie einfach nicht mehr gehört), aber das ganze Gebilde war im etwa so laut wie ein startender Jumbo.

Und da er im Windowsbetrieb sowieso absolut überkühlt war lag es nahe eine Lüftersteuerung zu verbauen ( die Boardsteuerung taugt nix - bzw. gefällt mir nicht so gut). Diese sollte wenn möglich selbständig arbeiten und die Lüfter auch abschalten können. Mit der Zielvoraussetzung kam eigentlich nur eine steuerung in Frage.

Diese vewrrichtet ihren dienst sehr gut und der Lüfterlärm war gebändigt. durch den besseren Luftumsatz schreinen auch die GraKas nicht mehr auf und der Cpulüfter bleibt auch schön leise.

Aber laut war es noch - also wurde erstmal das standartprogramm angefangen: Bitumen, Bitumen, Bitumen - jeder freie cm im Gehäuse wurde mit Bitumen verklebt, allerdings blieben die serienmäßigen schalldämmatten drin ( mal schauen wie lange noch). Wieder ein zwischenerfolg, aber es zeichntet sich immer mehr ab was denn hier so einen lärm mach: Das am ender seiner spezifikation laufende NT.

Ich habe alles Versucht, aber es gab keinen anderen Weg: Mein frisch erworbenes OCZ 600W NT darf in den gepflegten vorruhestand ( mal schauen ob es in der Bucht wer haben möchte) und ich habe mich für ein deutlich stärkeres ( und etwas überdeminsioniertes) 850W NT von LianLi entschieden - macht sich gar nicht mal so übel. Es ist um ein vielfaches leiser als und auch nicht so schnell aus der Ruhe zu bekommen.

Alles in allem ist der Rechner jetzt tasächlich fast ein silent PC (stören tut er gar nicht mehr).

 

Gut, dann hab ich noch ein wenig speilzeug verbaut ( Kaltlichkathoden), welche sogar ohne Windowkit für schöne effekte sorgen.

 

Übertacktet ist das System immer anders, so wies mich gelüstet. Der höchste 100% stabile Tackt sind für die CPU 4GHz, was allerdings sehr viel wärme produziert - kaommt also selten zum einsatz. Häufig lasse ich ihn etwas undervoltet auf 3600MHz laufen oder ganz im standarttackt, da dann auch C´n´C funktioniert. Die Grakas habe ich mit ATT im Windows extrem runtergetacktet ( serie im 2D 500MHz GPU, 975 MHz DDR5 - jetzt GPU 350MHz, 500MHz DDR5), dafür im 3D betrieb etwas übertacktet ( je nach laune GPU +50MHz, Ram +75MHz). Nötig ist das aber nicht.

 

Die Leistung vom Rechner ist gut und auch zum spielen moderner Spiele mit FullHD ausreichend.

 

Gruß

BB


Blogautor(en)

Black Biturbo Black Biturbo

Subaru

 

Besucher

  • anonym
  • Black Biturbo
  • Sp3kul4tiuS
  • der_Derk
  • Woffi2
  • suppenkasper123
  • rallediebuerste
  • Bernd_57
  • legooldie
  • NDLimit

Blogleser (77)

Meine Bilder