ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Winterreifen/Kompletträder - Felgen/Reifen Empfehlungen?

Winterreifen/Kompletträder - Felgen/Reifen Empfehlungen?

BMW X3 F25
Themenstarteram 15. Oktober 2012 um 22:06

Hallo,

Bei reifenshop.at (reifen.com in Deutschland, glaube ich) bekomme ich einen Komplettrad mit CMS C10 8 X 17 Felge und Pirelli 205/65 R17 96H W 210 Sottozero 2 * KA M+S um rund 1200 samt Versand.

Was glaubt ihr? Annehmen? 18er nehmen? Andere Marke von Felgen? Soll man lieber mit Originalfelgen von BMW fahren? Sicherheit ist mir sehr wichtig, keine Ahnung ob es überhaupt eine Frage ist bei Felgen die im reifenshop angeboten werden.

Hier im Forum habe ich ausserdem wenig gutes über die Pirelli Reifen gelesen.

Danke allen im voraus!

LG,Roman

Ähnliche Themen
49 Antworten
Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 10:24

Hallo,

Ich danke Euch allen herzlich für Euere Antworten! Jetzt bin ich total verunsichert ob ich nicht meine Familie wegen paar hundert Euro gefährden werde, falls der R….shop schon versandt hat. Es scheint mir, daß das Angebot vom BMW:

Dunlop Winter Sport 3D 225 60 R17 H für 1908.- (477.- pro Stück)

nicht schlecht war und es läßt sich eh höchstens 100-200 sparen wenn bei Original bleibt.

LG,

Roman

Warum soll Deine Familie gefährdet sein?

Bernd.

du bist leider ein bisschen spät dran, jetzt gibt es bei EBAY leider nur noch die etwas exotischen Varianten

siehe

http://www.ebay.de/.../140835711776?...

aber für einen oder zwei Winter sicher zu verwenden und dann neue gescheite drauf?

Bei dem Preis zahlt man ja eh fast nur die Felgen...

oder diese Variante

http://www.ebay.de/.../370632547941?...

und die Reifen wegschmeißen, äh weiterverkaufen... ;)

Hallo,

man kann sich mit diesem Thema echt verrückt machen : Original oder andere für den F25 zugelqassene Felgen.

Ich habe mich nun für Borbet 17" Felgen und Conti Winter Contact 790 entschieden. Felge als auch Reifen sind für den F25

zugelassen und hat mir mein BMW Händler auch als Alternative angeboten. Bei meinem Vorgängermodell habe ich mich auch für eine Alternativfelge entschieden und bin sehr gut gefahren. Ich denke schon man sollte nicht "irgendeine Felge" sowie "irgendein Reifen" kaufen sondern zugelassene Produkte für das Fahrzeug. Aber die "Verunsicherungstaktik von BMW dass nur ORIGINAL möglich ist, halte ich für nicht angebracht. Wenn BMW die Freigabe erteilt dann kann auch damit gefahren werden und auf dieses lege ich Wert und halte dieses auch ein. Oft ist es auch so dass 5 Händler andere Meinungen haben, hier muss dann letzt endlich auch der Kunde selber entscheiden.

Klar ist es eine Preisfrage: Zahle nun komplett incl. Montage 1.200,00 EUR - bei Original wäre ich bei 1.800,00 EUR.

Was mich noch interessiert: Welche Auswirkung besteht hier auf Fahrzeuge mit Anhängerkupplung wie hier immer geschrieben wird ?

Habe auch eine Anhängerkupplung, verwende diese jedoch im Winter nicht (nur im Sommer - dann mit Original BMW Bereifung :))

Danke.

Gruß

Albe

Zitat:

Original geschrieben von vwe

du bist leider ein bisschen spät dran, jetzt gibt es bei EBAY leider nur noch die etwas exotischen Varianten

siehe

http://www.ebay.de/.../140835711776?...

aber für einen oder zwei Winter sicher zu verwenden und dann neue gescheite drauf?

Bei dem Preis zahlt man ja eh fast nur die Felgen...

oder diese Variante

http://www.ebay.de/.../370632547941?...

und die Reifen wegschmeißen, äh weiterverkaufen... ;)

ich würde mir keine gebrauchten Felgen kaufen.Keiner weiß,was die schon erlebt haben und warum die plötzlich gebraucht zu kaufen sind und dann mit Noname Reifen.

Für die Anhängekupplung muss die Felge eine gewisse Traglast haben. Im Felgengutachten steht dann beschrieben, wenn Anhänger nicht zugelassen sind. Trotz Sommer-Winter würde ich, da ich eine Kupplung ab werk habe, auch ncht darauf verzichten wollen diese im Winter nutzen zu können. Meist hänge ich nur das Boot dran, und das eben im Sommer. Kann ja aber sein, dass man im Winter was z.B. aus dem Baumarkt mit einem dort geliehenen Hänger transportieren möchte...

Bernd.

Original geschrieben von br60

... ob 17, 18 oder 20" - die Räder sind gleichgroß im Durchmesser! Alles nur Optik von wegen zu klein in den Radhäusern.

Ja ne, is klar:cool:

Aber die Felgen wirken optisch doch erheblich Grösser:D

 

Original geschrieben von br60

Der Komfort wird durch den Niederquerschnitt zustört. Bleibt mal dabei, wenn so ein 19-Zöller auf die Felge muss. Der ist so flach, da ächzt das Teil ganz schön, wenn er auf die Felge muss....

Wie gesagt die Geschmäcker sind verschieden.

Mir wäre der 60er Querschnitt zu "schwammig".

...übrigens ist es bei richtiger Montage kein Problem,

für den Niederquerschnittreifen;)

Gruss Swissboxster

 

nee,

die Felgen sind größer!

die Räder wirken vielleicht größer ;)

Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von br60

Warum soll Deine Familie gefährdet sein?

Ich habe immer diese Vorstellung die Felge bricht plötzlich weil da irgendwo gespart wurde. Es resultiert daraus dass ich da keine Erfahrungen und Kenntnisse habe welche Marke, etc. Danke für alle Beiträge: ist Interessant die Diskussion.

R.

Bei gebrauchten und noname Felgen ist das sicher nicht ganz unbegründet !

Zitat:

Original geschrieben von roman_

Hallo,

Ich danke Euch allen herzlich für Euere Antworten! Jetzt bin ich total verunsichert ob ich nicht meine Familie wegen paar hundert Euro gefährden werde, falls der R….shop schon versandt hat. Es scheint mir, daß das Angebot vom BMW:

Dunlop Winter Sport 3D 225 60 R17 H für 1908.- (477.- pro Stück)

nicht schlecht war und es läßt sich eh höchstens 100-200 sparen wenn bei Original bleibt.

LG,

Roman

Das Angebot ist gut, die Reifen habe ich auch und bin zumindest

bis jetzt (ohne Schnee) sehr zufrieden

... heute morgen wieder erste Fahrt mit den Nokian-Winterreifen non-RFT, gleiche Strecke wie sonst. Sommerreifen (Pirelli,RFT) 6,2 l/100 km, Winterreifen 5,5 l/100 km. Wie letzten Winter auch. Der Fahrkomfort ist mit WR erheblich besser, der klebt richtig an der Straße.

Bernd.

Zitat:

Original geschrieben von br60

... heute morgen wieder erste Fahrt mit den Nokian-Winterreifen non-RFT, gleiche Strecke wie sonst. Sommerreifen (Pirelli,RFT) 6,2 l/100 km, Winterreifen 5,5 l/100 km. Wie letzten Winter auch. Der Fahrkomfort ist mit WR erheblich besser, der klebt richtig an der Straße.

 

Bernd.

Ich kann auch einen deutlichen Minderverbrauch verzeichnen.

Bin von den Standard-18-Zoll-Dunlop RFT auf 17-Zoll Dunlop 3D non-RFT umgestiegen und der Verbrauch ist bei gleicher Fahrweise von sowieso schon guten 7,4l/100 km auf 6,8l/100 km gesunken.

Das ist deutlich mehr als ich erwartet hatte. Der Fahrkomfort ist deutlich besser, wäre für mich aber nicht ausschlaggebend.

 

Ciao

Andreas

Auch ich habe mich einige Zeit mit der Suche nach Komplettradangeboten befasst und bin nun fündig geworden, sehr zufrieden und will's euch nicht vorenthalten. Der Nokian WR A3 in 18 Zoll, 245er Non RFT ist wirklich wunderbar, soweit ich das bisher sagen kann. Erfahrung auf Schnee und Glätte fehlt natürlich, aber auf Nässe und normal trockener Fahrbahn ist er wunderbar. Vom Komfort her ist er um Welten angenehmer als der serienmäßige 18 Zoll-Sommer-Dunlop-RFT, aber das haben einige andere ja auch schon berichtet.

Für den Nokian habe ich aktuell in Berlin 165 EUR/St. bezahlt.

Anbei ein Bild auch von der "neuen" Winter-Felge ;-)

ro.j

Foto

Bei mr ist der Verbrauch mit WR Dunlop 3d RFT 17 Zoll (Sommer

17 Zoll Pirelli nonRFT) leider leicht angestiegen (von 7,2 auf 7,4)

Verbraucht man mit RFT Reifen mehr als mit Non RFT ?

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Winterreifen/Kompletträder - Felgen/Reifen Empfehlungen?