ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Welche Querlenker am besten einbauen Meyle oder Lemförder?

Welche Querlenker am besten einbauen Meyle oder Lemförder?

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 14. September 2011 um 19:55

Wechsel gerade meine kompletten Querlenker vorne durch. Habe bis jetzt welche von Meyle (verstärkte HD) oben eingebaut. Habe gehört das welche von Lemförder auch Qualitativ gut sein sollen. Sind aber sehr teuer selbst bei eBay.

Hat jemand Erfahrung gesammelt welche Querlenker von der Qualität am besten sind für A8??

Beste Antwort im Thema

Ich habe als Verkäufer schon das eine oder andere Mal Sorgen mit Meyle HD gehabt. Ungenügende Laufleistung, teilweise Geräusche...manche empfinden die etwas härteren Elastomerlager als störend.

Im Gegensatz dazu habe ich bisher keinerlei Sorgen mit den Lemförderteilen gehabt, die sind über jeden Zweifel erhaben, auch wenn Sie etwas mehr kosten. Faire Peise kann man dafür auch bekommen, wenn man bei mir nachfragt...:-)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Direktschleichwerbung :-)

200 EUR EK wären super...aber generell halte ich die Erlöse recht gering...ist mehr eine Aufwandsentschädigung, da ich nicht davon leben muß...

Meyle hatte zeitweise (anfangs) Qualitätsprobleme bei den HD Teilen für Audis. Aber Meyle hat das offen zugegeben - zumindest mir gegenüber - und wohl in entsprechenden Fällen die Teile ausgetauscht. Die Teile wurden konstruktiv geändert.

Einige erinnern sich vielleicht dran - am umfangreichsten hatte anfangs Audi Probleme mit den Lenkern an Radaufhängungen dieser Art.

Meyle HD halte ich für brauchbar, Lemförder halte ich für "besser" als Meyle, ZF Lemförder kommen qualitativ gleich nach den Originalteilen welche z. T. auch von Lemförder gefertigt werden, aber nicht 100% identisch mit den ZF Lemförder AfterMarket Teilen sind.

FP

Zitat:

Original geschrieben von Fuhr-Parker

...Meyle HD halte ich für brauchbar, Lemförder halte ich für "besser" als Meyle, ZF Lemförder kommen qualitativ gleich nach den Originalteilen welche z. T. auch von Lemförder gefertigt werden, aber nicht 100% identisch mit den ZF Lemförder AfterMarket Teilen sind.

FP

Wie ist das denn zum Vergleich mit den originalen Ersatzteilen von der Audi-Theke?

Sind das dann die baugleichen wie ab Werk, oder die Aftermarketteile, die man auch im freien Handel bekommt?

Und wo genau sind denn die Unterschiede - bzw. sind diesen denn relevant?

Danke und Gruß

kappa9

Habe mir einen kompletten ZF Lemförder Satz für die Vorderachse geholt und vier SKF Radlager.

Für die Hinterachse sind nur Koppelstange und Spurstange von Lemförder erhältlich.

Scheinen Originalteile zu sein weil die Audi Ringe aus den Lenkern herausgefräst sind.

Kennt jemand die Bezeichnungen für die hinteren Gummimetallager vom Trapezlenker, Querlenker und Radlagergehäuse?

Das dürften wohl sechs verschiedene sein.

Nach 200tKm mache ich jetzt einen Rundumschlag da es an allen Ecken im Fahrwerk knarzt.

Alle Stoßdämpfer und vordere Federn sind bereits erledigt und nach den restlichen Teilen lasse ich das Fahrwerk vermessen damit die nächsten Jahre mal wieder Ruhe ist :-)

Gibts Erfahrungen hier mit dem Wechsel der vier großen Gummimetallager vom hinteren Aggregateträger?

am 30. Juni 2012 um 1:01

Hat sich jemand schonmal die billigangebote von ebay eingeschraubt und erfahrungen, wann die im Vergleich zu den "teuren" zerstört sind?

Würde mich mal interessieren, da der wechsel dieser Teile auch bei mir demnächst ansteht...

Danke.

Taxidriver77

Hallo,

bei mir waren die Meyle-HD Teile nach 35tkm wieder kaputt.

Wurden fachgerecht eingebaut und ich fahre hauptsächlich Langstrecke auf der Autobahn, also keine Kopfsteinpflaster oder ähnliches...

Unverständlich war das bei mir der untere Querlenker hinten komplett fertig ist, (wackelt wie ein Kuhschwanz) Das Kugelgelenk des oberen vorderen Querlenkers ist völlig "ausgelutscht".

Ich bereue das ich die Teile gewechselt habe! Denn nach 160tkm sahen die ausgebauten Gelenke und Gummi-Metallager besser aus als die seit 35tkm verbauten Meyle "HD" Teile.

Diese Qualität bekommt man auch für einen viertel des Preises den Meyle abruft, nur ist man im nachhinein nicht so entäuscht und weis das man minderwertige Teile gekauft hat.

Also bei mir kommen keine Meyle Teile mehr ins Auto!

Gruß mojoe

MEYLE: 1x nie wieder ! Schrott !

Momentan auf Febi unterwegs, scheint besser zu laufen ;)

MEYLE HD scheint so ne Marketing schiene zu sein, Qualität iss eher schlecht

Bei mir kommt z.B. nie wieder Febi rein. Die Gummi-Teile von denen sind absoluter Müll. Zweimal probiert, zweimal auf die Schnauze gefallen. Am besten war es in meinem 87er Jetta. Da wollte ich dem wagen mal was gutes tun, und die 24 Jahre alten Gummiteile aus dem Fahrwerk rauswerfen. Febi rein, nach einem halben! Jahr die hälfte schrott (Rissig, Gummi-Metall-Lager abgelöst etc.). Seitdem nie wieder!

am 29. Oktober 2012 um 23:40

Ich bin mit meinen Febi im Vento auch nicht 100% glücklich geworden.

Traggelenk rechts ca. 50 tkm nach Einbau (etwas mehr als ein Jahr) schon wieder angenagt.

Außerdem Passform so huhu-lala obwohl sie angeblich passen sollen, kollidierten sie mit dem Stabi (der allerdings nen Schlag weg hatte, bisschen mehr Spiel wär trotzdem sinnvoll gewesen).

Vielleicht machen sie für den A8 Besseres, aber man weiß es nicht.

Für meinen W12 die unteren Querlenker (Trag-/Führungslenker) gab es Original Audi Teile.

Naja , bei FEBI bekommst du sehr oft Teile die vom gleichen Fließband kommen wie die Teile von VW.

Erkennt man schön an der ausgefräßten Nummer und dem ausgefräßtem VW Zeichen ;)

Dann möchte ich wohl auch keine VW Teile mehr haben. :D

Ich hab da keine Probleme.

An meinem Passat VR6 alles von FEBI, bisher auch alles i.O.

Hält schon ewig trotz 85mm Tieferlegung.

Wenn man es gescheit einbaut hält das zeug eigentlich.

Zitat:

Original geschrieben von stummel78

So ein Komplettsatz von ZF Lemförder kosten bei weitem nicht mal das Doppelte von 450 EUR...es kommt auf die genauen Ausführungen an, aber oft ist auch einzeln gekauft unter 600 EUR machbar...

Es gab vor einer Weile diverse Angebote von Lemförder für unter 500€ bei eBay. Ich habe mir einen für einen A6 bestellt. Einfach nur Top. In meinen alten C4 kamen auch nur Lemförder teile .

Hat zwischenzeitlich mal jemand Erfahrung mit den MAPCO-Sätzen gemacht? Würde mich interessieren.

Moin,

habe bei mir an der VA die Gummimetalllager gewechselt.

Die Kugelgelenke waren noch i. O.

Das große Lager der unteren Fuehrungslenker war auch noch gut. Zumal sich dieses schwer Wechseln lässt.

Hat mit Schrauben keine 200 Euro gekostet und es herrscht wieder himmelige Ruhe :)

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Welche Querlenker am besten einbauen Meyle oder Lemförder?